Cookie-Einstellungen

Großangriff dank neuem Investor? Diese Spieler stehen auf der Milan-Liste

 
Nach dem Scudetto-Gewinn will die AC Milan den Kader für die kommende Saison aufrüsten, um auch im internationalen Geschäft zu bestehen. SPOX zeigt, welche Spieler die Rossoneri verlassen könnten und wer als Neuzugang im Gespräch ist.
© getty
Nach dem Scudetto-Gewinn will die AC Milan den Kader für die kommende Saison aufrüsten, um auch im internationalen Geschäft zu bestehen. SPOX zeigt, welche Spieler die Rossoneri verlassen könnten und wer als Neuzugang im Gespräch ist.
Bereits Anfang Juni machten die Mailänder den vielleicht wichtigsten "Neuzugang“ klar. Die US-amerikanischen Investorengruppe RedBird Capital Partners ist neuer Besitzer der Mailänder. Preis: Rund 1,2 Milliarden Euro.
© getty
Bereits Anfang Juni machten die Mailänder den vielleicht wichtigsten "Neuzugang“ klar. Die US-amerikanischen Investorengruppe RedBird Capital Partners ist neuer Besitzer der Mailänder. Preis: Rund 1,2 Milliarden Euro.
Abgänge – FRANCK KESSIE: Ein Abgang des Mittelfeldspielers ist bereits beschlossene Sache. Auf Social Media bestätigte er seinen Abschied. "Nach fünf Jahren hätte ich nicht hoffen können, diese großartige Erfahrung besser zu beenden", schrieb er.
© getty
Abgänge – FRANCK KESSIE: Ein Abgang des Mittelfeldspielers ist bereits beschlossene Sache. Auf Social Media bestätigte er seinen Abschied. "Nach fünf Jahren hätte ich nicht hoffen können, diese großartige Erfahrung besser zu beenden", schrieb er.
Nun steht mehreren Medienberichten zufolge ein ablösefreier Wechsel nach Spanien zum FC Barcelona auf dem Plan. Dort könnte Kessie künftig ein Jahresgehalt in Höhe von 6,5 Millionen Euro kassieren. Eine Einigung wurde wohl bereits erzielt.
© getty
Nun steht mehreren Medienberichten zufolge ein ablösefreier Wechsel nach Spanien zum FC Barcelona auf dem Plan. Dort könnte Kessie künftig ein Jahresgehalt in Höhe von 6,5 Millionen Euro kassieren. Eine Einigung wurde wohl bereits erzielt.
FIKAYO TOMORI: Der Vertrag des Abwehrspielers läuft ebenfalls in diesem Sommer aus, anders als bei Kessie steht man jedoch vor einer Verlängerung des Kontaktes. Laut Times soll das Arbeitspapier bis 2026 verlängert werden.
© getty
FIKAYO TOMORI: Der Vertrag des Abwehrspielers läuft ebenfalls in diesem Sommer aus, anders als bei Kessie steht man jedoch vor einer Verlängerung des Kontaktes. Laut Times soll das Arbeitspapier bis 2026 verlängert werden.
ZLATAN IBRAHIMOVIC: Ohne vorderes Kreuzband half der Schwede den Mailändern im Meisterschaftskampf, weshalb nun eine langwierige Verletzungspause ansteht. Bis zu acht Monaten könnte Ibra dem Serie-A-Klub fehlen.
© getty
ZLATAN IBRAHIMOVIC: Ohne vorderes Kreuzband half der Schwede den Mailändern im Meisterschaftskampf, weshalb nun eine langwierige Verletzungspause ansteht. Bis zu acht Monaten könnte Ibra dem Serie-A-Klub fehlen.
Seine Aufopferung soll jedoch mit einem neuen Vertrag belohnt werden. Laut Gazzetta dello Sport möchte der Stürmer gerne verlängern und auch von Mailänder Seite aus ist das vorstellbar. Der Punkt: Ibra muss auf Gehalt verzichten, wozu er bereit ist.
© getty
Seine Aufopferung soll jedoch mit einem neuen Vertrag belohnt werden. Laut Gazzetta dello Sport möchte der Stürmer gerne verlängern und auch von Mailänder Seite aus ist das vorstellbar. Der Punkt: Ibra muss auf Gehalt verzichten, wozu er bereit ist.
ALEXIS SAELEMAEKERS: War der Belgier anfangs der Saison noch häufiger in der Startelf zu finden, kam er vor allem gegen Ende nur noch als Joker zum Zug. Ein Abgang steht daher im Raum, auch weil sich Milan offensiv neu aufstellen will.
© getty
ALEXIS SAELEMAEKERS: War der Belgier anfangs der Saison noch häufiger in der Startelf zu finden, kam er vor allem gegen Ende nur noch als Joker zum Zug. Ein Abgang steht daher im Raum, auch weil sich Milan offensiv neu aufstellen will.
Saelemaekers könnte nach Informationen der Gazetta dello Sport als Tauschobjekt gegen Nicolo Zaniolo von der AS Roma fungieren. Zusätzlich zum Belgier soll Milan bereit sein, 25 Millionen Euro zu zahlen.
© getty
Saelemaekers könnte nach Informationen der Gazetta dello Sport als Tauschobjekt gegen Nicolo Zaniolo von der AS Roma fungieren. Zusätzlich zum Belgier soll Milan bereit sein, 25 Millionen Euro zu zahlen.
RAFAEL LEAO: Insgesamt 21 Torbeteiligungen hat der Portugiese in 34 Ligaspielen vorzuweisen. Das hat die internationale Konkurrenz aufmerksam gemacht. Speziell Manchester City, Real Madrid und Paris Saint-Germain sollen Interesse haben.
© getty
RAFAEL LEAO: Insgesamt 21 Torbeteiligungen hat der Portugiese in 34 Ligaspielen vorzuweisen. Das hat die internationale Konkurrenz aufmerksam gemacht. Speziell Manchester City, Real Madrid und Paris Saint-Germain sollen Interesse haben.
Die Rossoneri würden auf der Gegenseite gerne mit dem 22-Jährigen verlängern. Leaos Vertrag bei Milan ist noch bis 2024 datiert, seine Ausstiegsklausel liegt dem Vernehmen nach bei 150 Millionen Euro. Druck hat Milan daher eher nicht.
© getty
Die Rossoneri würden auf der Gegenseite gerne mit dem 22-Jährigen verlängern. Leaos Vertrag bei Milan ist noch bis 2024 datiert, seine Ausstiegsklausel liegt dem Vernehmen nach bei 150 Millionen Euro. Druck hat Milan daher eher nicht.
ANTE REBIC: In der vergangenen Saison kam der Ex-Frankfurter nicht über den Status als Ergänzungsspieler hinaus. Eine Besserung der Situation könnte der VfL Wolfsburg bieten, der laut Calciomercato Interesse zeigt.
© getty
ANTE REBIC: In der vergangenen Saison kam der Ex-Frankfurter nicht über den Status als Ergänzungsspieler hinaus. Eine Besserung der Situation könnte der VfL Wolfsburg bieten, der laut Calciomercato Interesse zeigt.
Dort würde er mit Niko Kovac auf einen alten Bekannten aus Frankfurter Zeiten treffen. Offenbar möchte Kovac den Kroaten zu einem zentralen Bestandteil seines Teams machen. Rebics Vertrag bei Milan ist noch bis 2025 datiert.
© getty
Dort würde er mit Niko Kovac auf einen alten Bekannten aus Frankfurter Zeiten treffen. Offenbar möchte Kovac den Kroaten zu einem zentralen Bestandteil seines Teams machen. Rebics Vertrag bei Milan ist noch bis 2025 datiert.
ISMAEL BENNACER: Der Mittelfeldspieler gehörte im vergangenen Jahr zu den absoluten Leistungsträgern des Teams, Milan will daher den bis 2024 laufenden Vertrag gerne vorzeitig verlängern.
© getty
ISMAEL BENNACER: Der Mittelfeldspieler gehörte im vergangenen Jahr zu den absoluten Leistungsträgern des Teams, Milan will daher den bis 2024 laufenden Vertrag gerne vorzeitig verlängern.
Nach Informationen der Gazzetta dello Sport hat es einen Austausch zwischen den beiden Parteien aber bislang noch nicht gegeben. Sollte Bennacer eine Verlängerung ablehnen, wäre der Sommer Milans letzte Chance auf eine Ablösesumme.
© getty
Nach Informationen der Gazzetta dello Sport hat es einen Austausch zwischen den beiden Parteien aber bislang noch nicht gegeben. Sollte Bennacer eine Verlängerung ablehnen, wäre der Sommer Milans letzte Chance auf eine Ablösesumme.
TIEMOUE BAKAYOKO: Eigentlich ist der Mittefeldspieler noch bis 2023 vom FC Chelsea an die AC Milan ausgeliehen, vieles deutet aber auf einen vorzeitigen Abbruch des Leihgeschäftes hin. Die Kaufoption wird nicht gezogen.
© getty
TIEMOUE BAKAYOKO: Eigentlich ist der Mittefeldspieler noch bis 2023 vom FC Chelsea an die AC Milan ausgeliehen, vieles deutet aber auf einen vorzeitigen Abbruch des Leihgeschäftes hin. Die Kaufoption wird nicht gezogen.
Bakayoko konnte sich in der abgelaufenen Saison kaum bei Milan durchsetzen.
© getty
Bakayoko konnte sich in der abgelaufenen Saison kaum bei Milan durchsetzen.
ALESSIO ROMAGNOLI: Der Vertrag des Innenverteidigers läuft Ende Juni aus, aktuell gibt es aber noch keine Klarheit über seine Zukunft. Italienische Medien berichten jedoch von einem Interesse von Lazio Rom.
© getty
ALESSIO ROMAGNOLI: Der Vertrag des Innenverteidigers läuft Ende Juni aus, aktuell gibt es aber noch keine Klarheit über seine Zukunft. Italienische Medien berichten jedoch von einem Interesse von Lazio Rom.
"Wir werden abwarten, bis der Klub auf uns zukommt, dann werden wir über meine Zukunft sprechen", sagte Romagnoli zuletzt. Neben Lazio soll sich auch der FC Barcelona nach dem ablösefreien Defensivmann erkundigt haben.
© getty
"Wir werden abwarten, bis der Klub auf uns zukommt, dann werden wir über meine Zukunft sprechen", sagte Romagnoli zuletzt. Neben Lazio soll sich auch der FC Barcelona nach dem ablösefreien Defensivmann erkundigt haben.
Zugänge – RENATO SANCHES: Ein Transfer des ehemaligen Bayern-Akteurs soll quasi schon in trockenen Tüchern sein. Laut Transfer-Experte Fabrizio Romano haben beide Parteien eine mündliche Einigung erzielt.
© getty
Zugänge – RENATO SANCHES: Ein Transfer des ehemaligen Bayern-Akteurs soll quasi schon in trockenen Tüchern sein. Laut Transfer-Experte Fabrizio Romano haben beide Parteien eine mündliche Einigung erzielt.
Lediglich zwischen den beiden Klubs soll es noch Differenzen geben. Im Zentrum stehen dabei die unterschiedlichen Ablöse-Vorstellungen. Bei OSC Lille hat Sanches noch einen Vertrag bis Juni 2023, die Franzosen stehen also unter Verkaufsdruck.
© getty
Lediglich zwischen den beiden Klubs soll es noch Differenzen geben. Im Zentrum stehen dabei die unterschiedlichen Ablöse-Vorstellungen. Bei OSC Lille hat Sanches noch einen Vertrag bis Juni 2023, die Franzosen stehen also unter Verkaufsdruck.
DIVOCK ORIGI: Beim FC Liverpool kam der Stürmer in der vorangegangenen Saison nur als Joker zum Zug, weshalb er seinen Vertrag bei den Reds nicht verlängerte. Milan soll angeklopft haben, um den 27-Jährigen unter Vertrag zu nehmen.
© getty
DIVOCK ORIGI: Beim FC Liverpool kam der Stürmer in der vorangegangenen Saison nur als Joker zum Zug, weshalb er seinen Vertrag bei den Reds nicht verlängerte. Milan soll angeklopft haben, um den 27-Jährigen unter Vertrag zu nehmen.
Auch hier sind die Verhandlungen dem Vernehmen nach schon weit fortgeschritten. Die Mailänder und der Belgier sind sich laut der Gazetta dello Sport über einen Vierjahresvertrag einig. Lediglich der Medizinchek muss noch absolviert werden.
© getty
Auch hier sind die Verhandlungen dem Vernehmen nach schon weit fortgeschritten. Die Mailänder und der Belgier sind sich laut der Gazetta dello Sport über einen Vierjahresvertrag einig. Lediglich der Medizinchek muss noch absolviert werden.
NOA LANG: Der Niederländer wäre eine weitere Verstärkung für die Offensive. Italienische Medien berichten bereits seit Monaten vom Interesse der Rossoneri am Stürmer des FC Brügge. Nach Gazetta-dello-Sport-Infos könnte der Deal nun zum Abschluss kommen.
© getty
NOA LANG: Der Niederländer wäre eine weitere Verstärkung für die Offensive. Italienische Medien berichten bereits seit Monaten vom Interesse der Rossoneri am Stürmer des FC Brügge. Nach Gazetta-dello-Sport-Infos könnte der Deal nun zum Abschluss kommen.
Spieler und Verein haben eine Übereinkunft über einen Fünfjahresvertrag gefällt, auch die Vereine haben sich offenbar auf eine Ablöse in Höhe von 22 Millionen Euro geeinigt. Einzig der Segen des künftigen Milan-Klubbesitzers steht noch aus.
© getty
Spieler und Verein haben eine Übereinkunft über einen Fünfjahresvertrag gefällt, auch die Vereine haben sich offenbar auf eine Ablöse in Höhe von 22 Millionen Euro geeinigt. Einzig der Segen des künftigen Milan-Klubbesitzers steht noch aus.
YANNICK CARRASCO: Der Belgier soll nach Informationen der AS nur eine Option sein, sollte Rafael Leao die Mailänder im Sommer verlassen. Der 28-Jährige steht bei Atletico Madrid noch bis 2024 unter Vertrag.
© getty
YANNICK CARRASCO: Der Belgier soll nach Informationen der AS nur eine Option sein, sollte Rafael Leao die Mailänder im Sommer verlassen. Der 28-Jährige steht bei Atletico Madrid noch bis 2024 unter Vertrag.
Jedoch besitzt Carrasco eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro, die die Rossoneri ziehen könnten. In der abgelaufenen Saison gelangen Carrasco in 34 Ligaspielen sechs Tore uns sechs Assists.
© getty
Jedoch besitzt Carrasco eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro, die die Rossoneri ziehen könnten. In der abgelaufenen Saison gelangen Carrasco in 34 Ligaspielen sechs Tore uns sechs Assists.
NICOLO ZANIOLO: Der Offensivspieler der AS Roma soll sich laut der Gazetta dello Sport ganz weit oben auf der Wunschliste der Mailänder befinden. Offenbar strebt Milan ein Tauschgeschäft mit Saelemakers an.
© getty
NICOLO ZANIOLO: Der Offensivspieler der AS Roma soll sich laut der Gazetta dello Sport ganz weit oben auf der Wunschliste der Mailänder befinden. Offenbar strebt Milan ein Tauschgeschäft mit Saelemakers an.
Roma-Coach Jose Mourinho soll hingegen fest entschlossen sein, seinen Offensivspieler zu halten. Zaniolos Vertrag in Italiens Hauptstadt ist noch bis 2024 datiert, Milan müsste also eine Ablösesumme an die Roma zahlen.
© getty
Roma-Coach Jose Mourinho soll hingegen fest entschlossen sein, seinen Offensivspieler zu halten. Zaniolos Vertrag in Italiens Hauptstadt ist noch bis 2024 datiert, Milan müsste also eine Ablösesumme an die Roma zahlen.
MARIO GÖTZE: Nach Informationen von Sport1 hat Milan grundsätzliches Interesse am Weltmeister von 2014 signalisiert. Obwohl auch Benfica und Ex-Trainer Roger Schmidt Götze gerne hätten, sollen die Rossoneri in der Spitzenposition sein.
© getty
MARIO GÖTZE: Nach Informationen von Sport1 hat Milan grundsätzliches Interesse am Weltmeister von 2014 signalisiert. Obwohl auch Benfica und Ex-Trainer Roger Schmidt Götze gerne hätten, sollen die Rossoneri in der Spitzenposition sein.
Demnach wäre der 29-Jährige auch für schmales Geld zu haben. Offenbar besitzt Götze bei PSV Eindhoven eine festgeschriebene Ausstiegsklausel in Höhe von vier bis fünf Millionen Euro. Diese müsste lediglich vor Juli gezogen werden.
© getty
Demnach wäre der 29-Jährige auch für schmales Geld zu haben. Offenbar besitzt Götze bei PSV Eindhoven eine festgeschriebene Ausstiegsklausel in Höhe von vier bis fünf Millionen Euro. Diese müsste lediglich vor Juli gezogen werden.
ENZO FERNANDEZ: Wie die Tuttosport berichtet, haben die Mailänder bereits ein verbindliches Angebot für den 21-Jährigen abgegeben. 13 Millionen Euro plus Bonuszahlungen sollen für ihn zu River Plate wandern.
© getty
ENZO FERNANDEZ: Wie die Tuttosport berichtet, haben die Mailänder bereits ein verbindliches Angebot für den 21-Jährigen abgegeben. 13 Millionen Euro plus Bonuszahlungen sollen für ihn zu River Plate wandern.
Zudem besitzt Fernandez eine festgeschriebene Ausstiegsklausel in Höhe von 18 Millionen Euro. Der 21-Jährige feierte in diesem Jahr seinen Durchbruch und gehörte bei River Plate zu den absoluten Stammspielern.
© getty
Zudem besitzt Fernandez eine festgeschriebene Ausstiegsklausel in Höhe von 18 Millionen Euro. Der 21-Jährige feierte in diesem Jahr seinen Durchbruch und gehörte bei River Plate zu den absoluten Stammspielern.
MANUEL AKANJI: Laut der italienischen Sportzeitung Tuttosport soll die AC Milan Interesse am BVB-Verteidiger zeigen. Der Schweizer möchte Borussia Dortmund offenbar gerne verlassen. Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2024.
© getty
MANUEL AKANJI: Laut der italienischen Sportzeitung Tuttosport soll die AC Milan Interesse am BVB-Verteidiger zeigen. Der Schweizer möchte Borussia Dortmund offenbar gerne verlassen. Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2024.
Wie die Bild-Zeitung berichtet, sind allerdings noch keinerlei Angebote für Akanji eingegangen. Demnach schreckt viele Klubs die Ablöseforderung der Dortmunder in Höhe von 30 Millionen Euro ab. Zudem ist seine Verletzungsanfälligkeit ein Thema.
© getty
Wie die Bild-Zeitung berichtet, sind allerdings noch keinerlei Angebote für Akanji eingegangen. Demnach schreckt viele Klubs die Ablöseforderung der Dortmunder in Höhe von 30 Millionen Euro ab. Zudem ist seine Verletzungsanfälligkeit ein Thema.
Darüber hinaus nennt das italienische Blatt auch EMRE CAN und THORGAN HAZARD als mögliche Kandidaten für einen Wechsel. Bei beiden Spielern würde sich der BVB zumindest potenzielle Angebote anhören.
© getty
Darüber hinaus nennt das italienische Blatt auch EMRE CAN und THORGAN HAZARD als mögliche Kandidaten für einen Wechsel. Bei beiden Spielern würde sich der BVB zumindest potenzielle Angebote anhören.
BREMER: Mehreren italienischen Medien zufolge sollen beide Mailänder Klubs um die Dienste des Innenverteidigers vom FC Turin werben. Bereits im Winter hat es offenbar Gespräche gegeben, im Sommer dürfte daher ein neuer Anlauf gewagt werden.
© getty
BREMER: Mehreren italienischen Medien zufolge sollen beide Mailänder Klubs um die Dienste des Innenverteidigers vom FC Turin werben. Bereits im Winter hat es offenbar Gespräche gegeben, im Sommer dürfte daher ein neuer Anlauf gewagt werden.
Die Turiner fordern dem Vernehmen nach mindestens 50 Millionen Euro für Bremer, dessen Vertrag noch bis 2024 läuft. Auch im Ausland gibt es Interesse. PSG, Tottenham und Atletico stehen offenbar ebenso Schlange. Auch Bayern soll dran gewesen sein.
© getty
Die Turiner fordern dem Vernehmen nach mindestens 50 Millionen Euro für Bremer, dessen Vertrag noch bis 2024 läuft. Auch im Ausland gibt es Interesse. PSG, Tottenham und Atletico stehen offenbar ebenso Schlange. Auch Bayern soll dran gewesen sein.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung