Cookie-Einstellungen
Fussball

Georgina Rodriguez über Beziehung mit Cristiano Ronaldo: "Zunächst habe ich mich geschämt"

Von SPOX
Georgina Rodriguez gibt private Einblicke in das Leben mit Cristiano Ronaldo und verrät, wie der Juve-Superstar zuhause so tickt.

Georgina Rodriguez hat in einem Interview mit der Sportweek der Gazzetta dello Sport über ihre Beziehung zu Cristiano Ronaldo gesprochen und verraten, was der Juventus-Star nach einer Niederlage macht.

"Ich habe viel von ihm gelernt. Er hilft mir, bringt mir viel bei und motiviert mich", schwärmte Rodriguez von CR7, wenngleich sie am Anfang der Beziehung im Jahr 2016 einige Probleme einräumte. "Zunächst habe ich mich geschämt, neben ihm zu trainieren - er ist immerhin Cristiano Ronaldo", erklärte sie. "Aber dann hat sich alles verändert."

Georgina Rodriguez: Cristiano Ronaldo "meine große Liebe"

Mittlerweile sei der 36-Jährige ihre "Inspiration und große Liebe. Die Familie ist meine Priorität und meine Kinder und mein Mann kommen an erster Stelle", sagte sie.

Im Jahr 2017 kam mit Alana Martina das erste gemeinsame Kind von Ronaldo und Rodriguez auf die Welt, ein Jahr später ging es für die Familie, in die CR7 bereits drei Kinder mitbrachte, nach Turin. "Wir haben ein Haus mit Garten, in dem die Kinder spielen können", verriet Rodriguez. "Wir vermissen nichts, die Leute in Turin mögen uns und ich bin glücklich hier."

Rodriguez: ... dann ist CR7 "nicht gerade ein Sonnenschein"

Cristiano sei ein "großartiger Vater, der beste Ehemann, von dem ich je geträumt habe", so die 27-Jährige weiter. Dennoch sei ihr Liebster auch mal schlecht gelaunt. "Wenn ein Spiel nicht gut lief, ist er nicht gerade ein Sonnenschein", meinte sie. "Aber er weiß, wie der Fußball läuft. Manchmal gewinnt man, manchmal verliert man."

Ronaldo habe sie "komplett überrascht und erobert. Er ist selbstkritisch, verantwortungsvoll und liebt das, war er tut." Deshalb sei er für Rodriguez "der perfekte Mix".

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung