Cookie-Einstellungen
Fussball

Serie A: Topspiel zwischen Juventus und Napoli fällt aus - bizarre Szenen im Stadion

Von SPOX/SID
Das Schiedsrichter-Trio testet das Geläuf im Stadion von Turin - dabei ist der Gegner gar nicht angereist.

Die Zahl der mit Corona infizierten Spieler beim Serie-A-Klub SSC Neapel wächst weiter. Das Topspiel am Sonntag gegen Juventus Turin um 20.45 Uhr blieb aber angesetzt - obwohl Napoli auf Wesiung der Behörden erst gar nicht angereist war. Das führte am Abend zu bizarren Szenen im Stadion von Juventus.

Dort wurde nämlich demonstrativ so getan, als ob das Spiel stattfinden würde: Vor den Augen nur weniger Zuschauer auf der Tribüne gab Juve die eigene Aufstellung durch, Musik hallte durch die Lautsprecher. "Auf die Gäste-Mannschaft wird gewartet", wurde an den TV-Bildschirmen eingeblendet.

Juve musste so handeln, um die drei Punkte nun am grünen Tisch einzuheimsen - und um nicht selbst bestraft zu werden. Nach 45 Minuiten brach der Schiedsrichter die Partie wegen Nichterscheinens der Gäste offiziell ab.

Warum war Neapel nicht erschienen? Neben dem polnischen Mittelfeldspieler Piotr Zielinski und einem Mitarbeiter war auch der Mazedonier Eljif Elmas zuvor positiv getestet worden. Die lokalen Gesundheitsbehörden in Kampanien untersagten dem Team daraufhin die Abreise zum Spiel.

Napoli setzte in der Folge alle Spieler unter Heim-Isolierung. Lediglich zum Training im Hauptquartier in Castel Volturno dürfen die Spieler ihre Wohnung verlassen. Sie müssen allerdings mit dem Privatauto das Trainingsfeld erreichen. Dies berichteten italienische Medien am Sonntag.

Juve-Präsident Andrea Agnelli bestätigte, dass sein Klub eine Verlegung des Spiels abgelehnt hatte: "[Napoli-Präsident Aurelio] De Laurentiis hat mir eine Nachricht geschickt und darum gebeten, dass das Spiel verlegt wird. Ich antwortete, dass Juventus wie immer den Regeln Folge leisten wird. Wenn wir das nicht tun, versagen wir als Bürger und nicht als Sprtler."

Er kritisierte seinerseits den Gegner: "Die Tatsache, dass eine Mannschaft nicht zum Stadion kommt, um ein Spiel zu spielen, vermittelt kein gutes Bild von uns. Wir sind selbstbezogen, sorgen uns um interne Probleme, ohne zu verstehen, welchen Schaden wir dem italienischen Fußball auf internationaler Ebene zufügen."

Serie A sagte das Spiel nicht ab - wegen UEFA-Richtlinien

Die Serie A sagte das Spiel nicht ab - und hält sich damit an die Richtlinien der UEFA, die besagen, dass ein Spiel stattfinden solle, sofern die betroffene Mannschaft noch 13 Spieler inklusive eines Torhüters zur Verfügung hat. Dem Klub aus Süditalien droht jetzt ein 0:3 wegen Nichtantretens.

Auch unter den Mitarbeitern Juves war ein Coronafall gemeldet worden. Dabei handle es sich jedoch weder um einen Spieler noch um einen Betreuer.

Am Montag sollen die Spieler erneut auf Covid-19 getestet werden. Neapel hatte am vergangenen Sonntag gegen den FC Genua gespielt und 6:0 gewonnen. Beim ligurischen Klub wurden 22 Coronafälle gemeldet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung