Cookie-Einstellungen
Fussball

Serie A: Vertragsgespräche zwischen AC Milan und Zlatan Ibrahimovic stocken

SID
Zlatan Ibrahimovic soll zu hoch gepokert haben.

Die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung von Zlatan Ibrahimovic beim AC Mailand sind wegen der hohen Forderungen des schwedischen Altstars ins Stocken geraten.

Der 38-Jährige will einen Kontrakt über zwei weitere Jahre und ein Gehalt von 7,5 Millionen Euro pro Saison. Damit würde er zum bestbezahlten Milan-Spieler

Ibrahimovics Manager Mino Raiola habe seine Forderungen, die anfangs bei fünf Millionen Euro plus Boni lagen, erhöht, berichtete die Gazzetta dello Sport. Der Klub hat sich dagegen finanzielle Stabilität auf die Fahne geschrieben.

Der Schwede war im Winter zum Ex-Meister zurückgekehrt und hatte in den vergangenen Wochen maßgeblichen Anteil am Höhenflug des Klubs. Für die Saisonhälfte kassierte er drei Millionen Euro.

Sollte Milan seine Forderungen erfüllen, würde Ibrahimovic zum drittteuersten Fußballer in der Serie A nach Superstar Cristiano Ronaldo, der bei Juventus Turin 31 Millionen Euro netto pro Saison bezieht, und Juve-Innenverteidiger Matthijs de Ligt (acht Millionen Euro).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung