Cookie-Einstellungen
Fussball

Ausschluss vom Mannschaftstraining: Mario Balotelli fordert Entschädigung von Brescia Calcio

SID
Mario Balotelli steht mit seinem Klub Brescia Calcio im rechtlichen Konflikt.

Mario Balotelli steht vor dem Bruch mit seinem Klub Brescia Calcio, bei dem er seit dieser Saison unter Vertrag steht. Der 29-Jährige fordert vom Tabellenletzten der Serie A eine Entschädigung von 400.000 Euro, weil er seiner Meinung nach willkürlich vom Mannschaftstraining ausgeschlossen worden ist.

Die Auflösung seines Vertrages, die ihm Klubchef Massimo Cellino vorgeschlagen hatte, wolle Balotelli nicht annehmen, berichtete die Gazzetta dello Sport. Balotelli habe seine Anwälte beauftragt, sich um den Fall zu kümmern.

Cellino hatte sich zuletzt kritisch über Balotelli geäußert und ihn als "Enttäuschung" bezeichnet. "Ich dachte, dass Balotelli sich im Klub seiner Heimatstadt Brescia wohl fühlen würde, doch ich habe mich geirrt. Mario lebt nach seinen eigenen Regeln. Man sagt ihm etwas - und er tut das Gegenteil", sagte Cellino.

Balotelli kam im August 2019 von Olympique Marseille zu Brescia und hat seitdem fünf Tore in 19 Ligaspielen erzielt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung