Fussball

AC Florenz: Franck Ribery wird am Sprunggelenk operiert

Von SID
Franck Ribery fehlt dem AC Florenz rund zwei Monate.

Ex-Bayern-Star Franck Ribery muss unters Messer. Der italienische Erstligist AC Florenz teilte mit, dass sich der Franzose nach einer Bänderverletzung am rechten Sprunggelenk noch am Donnerstag einer Operation unterziehen wird, um den Knöchel zu stabilisieren.

Die Blessur hatte Ribery bereits Ende November im Spiel gegen Aufsteiger US Lecce (0:1) erlitten.

Italienische Medien berichten, dass der 36-Jährige zwei Monate ausfallen wird. Der Klub will sich nach dem Eingriff zur voraussichtlichen Dauer der Zwangspause äußern. Die Fiorentina liegt in der Serie A nach zuletzt vier Niederlagen in Serie nur auf dem 13. Tabellenrang.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung