Cookie-Einstellungen
Fussball

Ligue 1: Neymar verhindert PSG-Pleite nach Volland-Tor

SID
Neymar traf per Elfmeter gegen Alexander Nübel zum Endstand.

Der französische Meister Paris Saint-Germain hat in der Ligue 1 am 4. Spieltag erstmals Federn gelassen. Am Sonntagabend kam das Starensemble von der Seine gegen die AS Monaco nur zu einem 1:1 (0:1), bleibt mit zehn Zählern dank einer Torbilanz von 18:4 aber punktgleich vor Olympique Marseille und dem RC Lens Tabellenführer.

Die so furios gestartete PSG-Offensive geriet bei der Startelfpremiere des Ex-Münchners Renato Sanches erstmals ins Stocken. Superstar Neymar (70.) glich per Foulelfmeter nach Videobeweis aus, nachdem Nationalspieler Kevin Volland (20.) die Gäste verdient in Führung gebracht hatte.

"Alles in allem denke ich, dass es ein gutes Spiel für uns war. Wir hätten dieses Spiel gewinnen können, aber am Ende geht das Unentschieden in Ordnung", sagte Monacos Keeper Alexander Nübel.

Bitter: Vollands Saisondebüt war wenige Minuten nach dem Tor beendet. Beim Flachschuss aus rund 15 Metern verletzte sich der 30-Jährige am Knöchel und musste ausgewechselt werden. Die Verletzung sei "schwerwiegend", sagte Monacos Trainer Philippe Clement. Man rechne damit, dass Volland "mindestens ein paar Wochen" ausfallen werde.

Die Monegassen (5) liegen auf dem zwölften Rang in der unteren Tabellenhälfte.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung