Cookie-Einstellungen
Fussball

Unerklärlicher Rundumschlag: PSG-Star Kylian Mbappe legt sich mit Gegenspieler, Liga und Schiedsrichter an

Von Daniel Buse
Kylian Mbappe sorgte beim PSG-Sieg gegen Brest für Aufregung.
© getty

Während des 2:0-Erfolgs von Paris Saint-Germain gegen Stade Brest in der Ligue 1 hat PSG-Superstar Kylian Mbappe am Sonnabend in Richtung eines Gegenspielers körperlich und in Richtung des vierten Offiziellen und der Liga verbal ausgeteilt.

Ein offensichtlicher Grund für die schlechte Laune des 23-Jährigen war dabei nicht auszumachen. Denn Mbappe selbst hatte PSG in der 32. Minute in Führung gebracht, als es zwei Minuten später zur großen Aufregung kam: Mbappe foulte an der Seitenlinie zunächst Brest-Spieler Hugo Magnetti durch eine leichte Berührung am Fuß und einen Stoß in den Rücken. Anschließend startete Mbappe eine Rudelbildung, da er Magnetti im Anschluss am Weglaufen hinderte, indem er ihn am Arm festhielt.

Der Schiedsrichter bestrafte beide Spieler mit einer Verwarnung - sehr zum Unverständnis des Duos, das von Mitspielern getrennt werden musste. Mbappe ließ sich überhaupt nicht mehr beruhigen und startete eine Tirade in Richtung des vierten Offiziellen, die von den Außenmikrofonen aufgeschnappt wurde.

"Wieso bekomme ich Gelb? Wieso bekomme ich Gelb? Los, erklärt das mal! Ihr wisst gar nicht, wie man hier pfeift, ihr wisst das nicht. Immer dasselbe in dieser Liga, ja, ist immer dasselbe. Du, du stehst nur an der Seite, du siehst das nicht", wetterte Mbappe.

Der Stürmer hat in dieser Saison in seinen 19 Ligue-1-Spielen zehn Tore und acht Assists geliefert, aber auch schon fünf Gelbe Karten gesammelt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung