Cookie-Einstellungen
Fussball

Jose Mourinho erteilt FC Everton Abfuhr: "Roma ist mein Projekt"

Von Philipp Schmidt
© getty

Jose Mourinho, Trainer der AS Rom, hat öffentlich erklärt, derzeit nicht für Anfragen anderer Vereine zur Verfügung zu stehen. Beim FC Everton war The Special One nach der Entlassung von Rafael Benitez als Nachfolger gehandelt worden.

"Im Moment würde ich meinen Job hier bei der Roma nicht gegen einen anderen tauschen. Ich habe der Roma für drei Jahre zugesagt und ich denke, das ist mein Projekt", erklärte Mourinho im Rahmen einer Medienrunde, angesprochen auf eine Meldung von Sky, wonach Everton eine Anstellung des Portugiesen in Betracht zieht. Später ruderte auch der Sportsender zurück und erklärte, dass Mourinho nicht interessiert sei.

Für den 58-Jährigen wäre es nach dem FC Chelsea, Manchester United und Tottenham Hotspur bereits die vierte Station auf der Insel, erst im April vergangenen Jahres war er bei den Spurs entlassen worden. Auch gehandelt werden Vitor Pereira, ehemals Coach von 1860 München und Fenerbahce Istanbul, Fabio Cannavaro, Frank Lampard sowie Vereinslegende Wayne Rooney.

Seit Saisonbeginn sitzt Mourinho (Vertrag bis 2024) auf der Bank der Römer, in 22 Ligaspielen holte er jedoch nur 35 Punkte (Platz sieben). Der Rückstand auf Platz vier beträgt bereits sieben Zähler, Atalanta Bergamo hat sogar erst ein Spiel weniger absolviert. Am Donnerstag setzte sich die Roma im Achtelfinale der Coppa Italia mit 3:1 gegen Lecce durch.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung