Cookie-Einstellungen
Fussball

Kylian Mbappe: Neben PSG und Real Madrid gab es lose Gespräche mit Liverpool

Von Daniel Nutz
Kylian Mbappe führte lose Gespräche mit dem FC Liverpool.

Im Transferpoker um Kylian Mbappe schien es ein Rennen zwischen PSG und Real Madrid zu sein. Superstar Kylian Mbappe hat nun aber verraten, dass er vor seiner Verlängerung bei Paris Saint-Germain auch in losen Gesprächen mit dem FC Liverpool war.

"Wir haben ein bisschen miteinander gesprochen, aber auch nicht so viel", sagte er dem Telegraph. Letztendlich unterschrieb er aber bei PSG ein neues Arbeitspapier bis 2025.

Reds-Trainer Jürgen Klopp gab zuletzt an, "natürlich an Mbappe interessiert" zu sein. "Wir sind ja nicht blind. Er gefällt uns sehr - und wem er nicht gefällt, der sollte sich selbst hinterfragen", ergänzte er. Chancen rechnete er sich im Poker um den Franzosen jedoch nicht aus, man könne "sich nicht an diesen Kämpfen beteiligen".

Liverpool zeigte schon in der Vergangenheit Interesse an Mbappe. Bereits vor dessen Wechsel zu PSG gab es einen Austausch zwischen beiden Parteien. "Ich habe mit Liverpool gesprochen, weil es der Lieblingsklub meiner Mutter ist", so Mbappe. "Sie liebt Liverpool! Es ist ein großer Klub und wir haben uns vor fünf Jahren mit ihnen getroffen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung