Cookie-Einstellungen
Fussball

Perfekte Woche beim FC Liverpool: Thiago auf dem Weg zur alten Bayern-Stärke?

Jürgen Klopp und Thiago: Passt das etwa doch?

Thiago Alcantaras erstes Jahr beim FC Liverpool verlief wenig zufriedenstellend. Mittlerweile scheint der Ex-Profi des FC Bayern aber auf der Insel angekommen zu sein.

30 Spiele, nur 13 davon über 90 Minuten, eine Torbeteiligung: Seine Debüt-Saison beim FC Liverpool hatte sich Thiago Alcantara anders vorgestellt. Als frischgebackener Triple-Sieger für 22 Millionen Euro vom FC Bayern gekommen, tat sich der Spanier anfangs auf der Insel sehr schwer, an seine Leistungen im Mittelfeld des deutschen Rekordmeisters anzuknüpfen.

Seine Formschwankungen, gepaart mit einigen körperlichen Problemen, kostete ihn auch seinen Stammplatz in der spanischen Nationalelf bei der Europameisterschaft.

Kein Wunder, dass sich im Laufe der vergangenen Monate immer wieder die Frage stellte, ob Thiago überhaupt zum Fußball von Jürgen Klopp passe oder nicht doch besser bei einem ballbesitzorientierten Team aufgehoben sei. In diesem Zuge machten zuletzt auch Gerüchte um eine Rückkehr zum FC Barcelona die Runde, dessen neuer Trainer Xavi einst noch mit Thiago zusammenspielte.

Barca-Rückkehr? Thiago reagiert mit Traumtor

Doch Thiago selbst wischte die Gerüchte vor dem Champions-League-Spiel vergangene Woche gegen den FC Porto weg. Er fühle sich wohl in Liverpool und sei mit dem Ziel dorthin gewechselt, sich einer neuen Herausforderung zu stellen. Dass es nach all den Erfolgen mit einer eingespielten Mannschaft wie der des FC Bayern schwierig werden würde, sei ihm von Anfang an bewusst gewesen.

Früher oder später, so Thiago, werde er seine Leistungen bringen. Eine Prophezeiung, die bereits kurz darauf wahr wurde. Gegen Porto glänzte der 30-Jährige mit einer kontrollierten Leistung im Mittelfeld - und einem Traumtor aus 25 Metern. Als er den Ball aus vollem Lauf per Dropkick perfekt in die untere rechte Ecke knallte, war an der Anfield Road kein Halten mehr.

"Wer auch immer Thiago im Training sieht, weiß, dass er die Technik hat, um das zu tun", schwärmte Klopp hinterher. "Aber selbst mit dieser Technik passiert es nicht häufig, dass er so einen Schuss abfeuern kann."

FC Liverpool: Viel Lob für Thiago nach perfekter Woche

Thiago selbst legte am Samstag mit einem weiteren Treffer beim 4:0-Heimsieg in der Premier League gegen den FC Southampton nach. Einem nicht ganz so schönen Treffer wie gegen Porto, aber einem Treffer, bei dem sein Selbstvertrauen deutlich wurde: Er verarbeitete einen hohen Ball in Sechzehnernähe, ließ seine Gegenspieler mit einer gekonnten Körpertäuschung stehen und knallte den Ball, letztlich unhaltbar abgefälscht von Southamptons Verteidiger Lyanco, ins Netz.

Bei seiner Auswechslung in der 59. Minute gab es Standing Ovations für den Ex-Münchner. Und Liverpool Echo hielt daraufhin fest: "Thiago drückt dem Liverpooler Spiel seinen Stempel auf."

Tatsächlich könnte diese Woche ein Turning Point für den Edeltechniker in Liverpool gewesen sein. Nachdem ihn zu Beginn der Saison noch eine Wadenverletzung ausgebremst hatte, kann er sich nunmehr voll auf seine Leistungen auf dem Platz konzentrieren. "Das", urteilte Sun, "ist der Thiago, den alle sehen wollen".

Premier League: Die Tabelle nach dem 13. Spieltag

PlatzTeamSpieleTordifferenzPunkte
1Chelsea FC132630
2Manchester City132029
3Liverpool FC132828
4West Ham United13823
5Arsenal FC13-223
6Wolverhampton Wanderers13020
7Tottenham Hotspur12-619
8Manchester United13-118
9Brighton & Hove Albion13-218
10Leicester City13-318
11Crystal Palace13016
12Brentford FC13016
13Aston Villa13-316
14Everton FC13-415
15Southampton FC13-714
16Watford FC13-613
17Leeds United13-812
18Burnley FC12-69
19Norwich City13-209
20Newcastle United13-146
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung