Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Erling Haaland statt Jadon Sancho? Manchester United denkt angeblich um

Von SPOX
Manchester United denkt angeblich um und fasst statt Jadon Sancho eine Verpflichtung von dessen Dortmunder Teamkollegen Erling Haaland ins Auge. Das berichtet der Mirror.

Manchester United denkt angeblich um und fasst statt Jadon Sancho eine Verpflichtung von dessen Dortmunder Teamkollegen Erling Haaland ins Auge. Das berichtet der Mirror.

Demnach sei das Interesse an Sancho deutlich abgekühlt und unter den Vereinsbossen mehren sich die Fragezeichen, ob man den englischen Flügelspieler tatsächlich braucht. Vielmehr, so der Bericht, wolle man sich voraussichtlich intensiv um Haaland bemühen.

Sanchos Form in der bisherigen Saison, in der dem 20-Jährigen noch kein Bundesliga-Tor gelang, sei der Hauptgrund für das angebliche Umdenken. Schließlich müsste man auch in diesem Sommer für Sancho, der beim BVB noch bis 2023 unter Vertrag steht, tief in die Tasche greifen.

Um Haaland bemühte sich United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer indes schon Anfang 2020, kurz bevor sich sein norwegischer Landsmann für den Wechsel aus Salzburg nach Dortmund entschied. Der 20-jährige Angreifer konnte seine Verfassung im Gegensatz zu Sancho uneingeschränkt aufrechterhalten, steht in dieser Spielzeit bei 17 Toren in 14 Pflichtspieleinsätzen.

Der Vertrag Haalands, der zuletzt einen Monat lang verletzt fehlte und am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg (15.30 Uhr) sein Comeback feiern dürfte, beim BVB ist noch bis Sommer 2024 datiert.

Werbung
Werbung