Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Arsenal: Nächster Tiefschlag! Mesut Özil bis mindestens Februar ohne Pflichtspiel für die Gunners

Von SPOX
Steht beim FC Arsenal schon lange auf dem Abstellgleis: Mesut Özil.

Mesut Özil wird nach Informationen von SPOX und Goal nicht im 25-Mann-Kader für die Premier League auftauchen, den der FC Arsenal bis Dienstagnachmittag melden muss. Der Topverdiener der Londoner wurde auch für die Europa League bereits nicht nominiert.

In diesen beiden Wettbewerben könnte Özil, der in dieser Saison noch kein Pflichtspiel absolviert hat und nicht einmal im Carabao Cup im Aufgebot stand, damit frühestens Anfang Februar wieder auflaufen.

Sollte Arsenal den früheren deutschen Nationalspieler auch für die zweite Saisonhälfte in Premier League und Europa League nicht berücksichtigen, würde der 1:0-Sieg gegen West Ham Anfang März dieses Jahres Özils letzter Einsatz für Arsenal bleiben.

Gunners-Trainer Mikel Arteta darf für die Premier League maximal 17 Nicht-Engländer beziehungsweise nicht in England ausgebildete Spieler über 21 Jahre nominieren. 19 Profis im aktuellen Kader fallen in diese Kategorie, neben Özil wird Arteta auch Ex-BVB-Verteidiger Sokratis außen vor lassen. Der Verein hat die beiden Profis bereits darüber in Kenntnis gesetzt.

FC Arsenal hatte vergeblich versucht, Mesut Özil zu verkaufen

In der vergangenen Transferperiode hatte Arsenal vergeblich versucht, den noch bis Sommer 2021 unter Vertrag stehenden Özil zu verkaufen. Da dies nicht gelang wird der 32-Jährige, der 2013 von Real Madrid in Englands Hauptstadt kam, seinen Kontrakt voraussichtlich aussitzen.

Zur Nicht-Berücksichtigung von Özil und auch Sokratis für die Europa League hatte Arteta zuletzt gesagt: "Ich habe ihnen die Gründe erklärt und das war wirklich schwierig für mich. Aber wir unterliegen eben diesen Restriktionen, sie müssen die Entscheidung respektieren und versuchen, so gut wie möglich zu trainieren."

In seinen bisher sieben Jahren bei Arsenal hat Özil 254 Pflichtspiele für den englischen Traditionsklub absolviert. Dabei gelangen ihm 44 Tore und 77 Assists. Seinen Abstieg bei den Gunners nannte sein Ex-Trainer Arsene Wenger jüngst "eine Schande".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung