Cookie-Einstellungen
Fussball

Arsene Wenger verrät: Hatte Angebote von Bayern, Barca und Co.

Von SPOX
Arsene Wenger hätte in seiner Karriere auch den FC Bayern München trainieren können.

Der langjährige Arsenal-Trainer Arsene Wenger hat verraten, dass er während seiner 22 Jahre als Coach der Gunners Angebote von mehreren europäischen Top-Vereinen erhalten hatte.

In einem Interview mit der Times nannte der 70-Jährige dabei den FC Bayern München, den FC Barcelona, Real Madrid, Paris Saint-Germain, Juventus Turin und Manchester United. Wann er die jeweiligen Offerten erhielt, verriet er nicht.

Besonders die Information über ein Angebot von Manchester United ist pikant, schließlich pflegte Wenger eine jahrelange Rivalität mit den Red Devils um deren Trainerlegende Sir Alex Ferguson. "Es gab eine Zeit, in der es schwierig war zwischen uns, sehr angespannt. Aber sobald man nicht mehr im Wettbewerb gegeneinander steht, wird jeder ein bisschen objektiver", erklärte Wenger.

Zu Ferguson habe er immer noch Kontakt, telefoniert ab und zu mit Uniteds einstigem Erfolgscoach: "Heute haben wir sehr großen Respekt voreinander", so Wenger.

Von Oktober 1996 bis Juni 2018 hatte der Franzose Arsenal trainiert und mit den Londonern drei englische Meistertitel gefeiert (1998, 2002 und 2004). Offiziell hat er seine Trainerkarriere zwar noch nicht beendet, an eine Rückkehr an die Seitenline denkt er aktuell aber nicht. Stattdessen ist Wenger seit November 2019 als Direktor Entwicklung für die FIFA tätig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung