Cookie-Einstellungen

Transfers: De-Jong-Alternative? United vor Verpflichtung von Mittelfeld-Star

 
Das Sommer-Transferfenster in den europäischen Ligen ist geöffnet. Die Gerüchteküche kocht. Wer geht wohin? Welche Transfers stehen fest? Welche Gerüchte gibt es? Die News und Gerüchte vom 8. August.
© getty
Das Sommer-Transferfenster in den europäischen Ligen ist geöffnet. Die Gerüchteküche kocht. Wer geht wohin? Welche Transfers stehen fest? Welche Gerüchte gibt es? Die News und Gerüchte vom 8. August.
ADRIEN RABIOT: Juventus hat offenbar einen Abnehmer für den Franzosen gefunden. Nach Informationen von SPOX und GOAL sind sich Turin und Manchester United über die Ablösesumme einig. Englische Medien berichten auch von einer Einigung mit dem Spieler.
© getty
ADRIEN RABIOT: Juventus hat offenbar einen Abnehmer für den Franzosen gefunden. Nach Informationen von SPOX und GOAL sind sich Turin und Manchester United über die Ablösesumme einig. Englische Medien berichten auch von einer Einigung mit dem Spieler.
Ein Transfer von Wunschkandidat Frenkie de Jong konnten die Red Devils noch nicht realisieren. Deshalb werden Alternativen geprüft. Rund 18 Millionen Euro stehen als Ablöse für Rabiot im Raum. Die Verhandlungen befinden sich wohl in den letzten Zügen.
© getty
Ein Transfer von Wunschkandidat Frenkie de Jong konnten die Red Devils noch nicht realisieren. Deshalb werden Alternativen geprüft. Rund 18 Millionen Euro stehen als Ablöse für Rabiot im Raum. Die Verhandlungen befinden sich wohl in den letzten Zügen.
FRENKIE DE JONG: Der FC Barcelona haben Frenkie de Jong mitgeteilt, dass man zu seinem ursprünglichen Vertrag zurückkehren wolle, andernfalls man rechtliche Schritte prüft. Das berichtet The Athletic.
© getty
FRENKIE DE JONG: Der FC Barcelona haben Frenkie de Jong mitgeteilt, dass man zu seinem ursprünglichen Vertrag zurückkehren wolle, andernfalls man rechtliche Schritte prüft. Das berichtet The Athletic.
Hintergrund: Der FC Barcelona vermutet "kriminelle Handlungen" bei der Vertragsverlängerung, die im Oktober 2020 verkündet wurde. So wurde de Jongs Gehalt bis 2026 verlängert, aber das Gehalt für zwei Spielzeiten gekürzt.
© getty
Hintergrund: Der FC Barcelona vermutet "kriminelle Handlungen" bei der Vertragsverlängerung, die im Oktober 2020 verkündet wurde. So wurde de Jongs Gehalt bis 2026 verlängert, aber das Gehalt für zwei Spielzeiten gekürzt.
Die 18 Millionen Euro, die offen bleiben, sollen laut Vereinbarungen über die letzten vier Vertragsjahre verteilt werden. Für den neuen Vorstand Barcas ein Unding. De Jong soll auf Gehalt verzichten oder gehen, um neue Spieler registrieren zu können.
© getty
Die 18 Millionen Euro, die offen bleiben, sollen laut Vereinbarungen über die letzten vier Vertragsjahre verteilt werden. Für den neuen Vorstand Barcas ein Unding. De Jong soll auf Gehalt verzichten oder gehen, um neue Spieler registrieren zu können.
TIMO WERNER: Die Rückkehr des Nationalspielers zu RB Leipzig ist so gut wie perfekt. Fast stündlich sickern weitere Informationen dazu durch, was der Deal die Sachsen kostet. 2020 war Werner für 53 Millionen Euro zum Chelsea gewechselt. Nun ...
© getty
TIMO WERNER: Die Rückkehr des Nationalspielers zu RB Leipzig ist so gut wie perfekt. Fast stündlich sickern weitere Informationen dazu durch, was der Deal die Sachsen kostet. 2020 war Werner für 53 Millionen Euro zum Chelsea gewechselt. Nun ...
... kostet Werner laut Sky und Sport1 zwischen 19,5 und 20 Mio. Euro - samt Boni könnten bzw. sollten es 30 Mio. werden. Ein wirklich guter Deal also für RB Leipzig. Heute soll Werner nach Leipzig fliegen, der Medizincheck soll am Dienstag folgen.
© getty
... kostet Werner laut Sky und Sport1 zwischen 19,5 und 20 Mio. Euro - samt Boni könnten bzw. sollten es 30 Mio. werden. Ein wirklich guter Deal also für RB Leipzig. Heute soll Werner nach Leipzig fliegen, der Medizincheck soll am Dienstag folgen.
ANGELINO: Der Brasilianer wechselt auf Leihbasis (bis Saisonende) nach Hoffenheim und soll da den Job des nach Leipzig gewechselten David Raum übernehmen. "Nun bin ich hier und ich freue mich sehr darauf", sagte der 25-Jährige.
© getty
ANGELINO: Der Brasilianer wechselt auf Leihbasis (bis Saisonende) nach Hoffenheim und soll da den Job des nach Leipzig gewechselten David Raum übernehmen. "Nun bin ich hier und ich freue mich sehr darauf", sagte der 25-Jährige.
JEAN-PAUL BOËTIUS: Hertha BSC hat den offensiven Mittelfeldspieler verpflichtet. Das teilten die Berliner am Montag mit. Der 28-Jährige kommt ablösefrei vom FSV Mainz 05 und unterschrieb einen Vertrag bis 2025.
© getty
JEAN-PAUL BOËTIUS: Hertha BSC hat den offensiven Mittelfeldspieler verpflichtet. Das teilten die Berliner am Montag mit. Der 28-Jährige kommt ablösefrei vom FSV Mainz 05 und unterschrieb einen Vertrag bis 2025.
"Er ist ein gestandener Profi, kennt unseren Trainer (Sandro Schwarz; Anm. d. Red.) aus dieser Zeit. (...) Für uns ist es ein Glücksgriff, einen Akteur mit solchen Fähigkeiten und dieser Ligaerfahrung ablösefrei zu bekommen", sagte Fredi Bobic.
© getty
"Er ist ein gestandener Profi, kennt unseren Trainer (Sandro Schwarz; Anm. d. Red.) aus dieser Zeit. (...) Für uns ist es ein Glücksgriff, einen Akteur mit solchen Fähigkeiten und dieser Ligaerfahrung ablösefrei zu bekommen", sagte Fredi Bobic.
JONAS HOFMANN: Der Nationalspieler hat seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach verlängert, bis 2025 inklusive Option auf ein weiteres Jahr. Der Vertrag des 30-Jährigen wäre kommenden Sommer ausgelaufen.
© getty
JONAS HOFMANN: Der Nationalspieler hat seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach verlängert, bis 2025 inklusive Option auf ein weiteres Jahr. Der Vertrag des 30-Jährigen wäre kommenden Sommer ausgelaufen.
CALLUM HUDSON-ODOI: Laut Sky UK gibt es zwischen Borussia Dortmund und den Beratern des Engländers schon erste Gespräche über einen Leihwechsel. Der FC Chelsea soll grünes Licht für diese Gespräche gegeben haben.
© getty
CALLUM HUDSON-ODOI: Laut Sky UK gibt es zwischen Borussia Dortmund und den Beratern des Engländers schon erste Gespräche über einen Leihwechsel. Der FC Chelsea soll grünes Licht für diese Gespräche gegeben haben.
Hodson-Odoi sieht bei den Blues keine Perspektive mehr und will sofort weg, um regelmäßig spielen zu können. Gegen den FC Everton am Wochenende stand er nicht mal im 20er-Kader. Neben dem BVB soll auch Juventus interessiert sein.
© getty
Hodson-Odoi sieht bei den Blues keine Perspektive mehr und will sofort weg, um regelmäßig spielen zu können. Gegen den FC Everton am Wochenende stand er nicht mal im 20er-Kader. Neben dem BVB soll auch Juventus interessiert sein.
ANTHONY MODESTE: Der Wechsel des Angreifers vom 1. FC Köln zum BVB ist fix. Das bestätigte der Verein am Abend. Der Franzose weilte bereits am Montag in Dortmund zum Medizincheck.
© getty
ANTHONY MODESTE: Der Wechsel des Angreifers vom 1. FC Köln zum BVB ist fix. Das bestätigte der Verein am Abend. Der Franzose weilte bereits am Montag in Dortmund zum Medizincheck.
Modeste hat einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben. Die Ablöse für den 34-Jährigen soll dem Vernehmen nach zwischen fünf und sechs Millionen Euro liegen. Der Franzose soll den an Hodenkrebs erkrankten Sebastien Haller ersetzen.
© getty
Modeste hat einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben. Die Ablöse für den 34-Jährigen soll dem Vernehmen nach zwischen fünf und sechs Millionen Euro liegen. Der Franzose soll den an Hodenkrebs erkrankten Sebastien Haller ersetzen.
BRANIMIR HRGOTA: Der BVB holt sich auch Anthony Modeste, sodass der 1. FC Köln einen Nachfolger sucht. Laut Sky beschäftigt der Effzeh nun mit Branimir Hrgota von Greuther Fürth.
© getty
BRANIMIR HRGOTA: Der BVB holt sich auch Anthony Modeste, sodass der 1. FC Köln einen Nachfolger sucht. Laut Sky beschäftigt der Effzeh nun mit Branimir Hrgota von Greuther Fürth.
Der Kapitän der Kleeblätter soll in Steffen Baumgart einen großen Fan in Köln haben. Laut Sky könnte die Ablöse bei 1,5 bis zwei Millionen Euro liegen. Er wäre ein anderer Stürmertyp, aber auf jeden Fall ein fähiger Spieler.
© getty
Der Kapitän der Kleeblätter soll in Steffen Baumgart einen großen Fan in Köln haben. Laut Sky könnte die Ablöse bei 1,5 bis zwei Millionen Euro liegen. Er wäre ein anderer Stürmertyp, aber auf jeden Fall ein fähiger Spieler.
MANUEL AKANJI: Bahnt sich bei dem BVB-Streichkandidat eine Lösung an? Laut Gazzetta dello Sport könnte Akanji bei Inter Mailand ein Thema werden, wenn der von PSG umworbene Milan Skriniar geht.
© getty
MANUEL AKANJI: Bahnt sich bei dem BVB-Streichkandidat eine Lösung an? Laut Gazzetta dello Sport könnte Akanji bei Inter Mailand ein Thema werden, wenn der von PSG umworbene Milan Skriniar geht.
JULIAN WEIGL: Gelobt, aber geschasst? Benfica-Trainer Roger Schmidt bemängelt einen Kader mit "zu vielen Spielern". Zu diesen gehört auch Weigl, auch wenn sein Trainer sagt: "Weigl ist ein Spitzenspieler, das hat er gezeigt. Man wird sehen."
© getty
JULIAN WEIGL: Gelobt, aber geschasst? Benfica-Trainer Roger Schmidt bemängelt einen Kader mit "zu vielen Spielern". Zu diesen gehört auch Weigl, auch wenn sein Trainer sagt: "Weigl ist ein Spitzenspieler, das hat er gezeigt. Man wird sehen."
Dennoch scheint es möglich zu sein, dass Weigl den Klub verlässt und möglicherweise sogar auf Leihbasis. Das berichtet der kicker. Das würde die Chancen von interessierten Klubs wie Borussia Mönchengladbach erhöhen, Weigl zu bekommen.
© getty
Dennoch scheint es möglich zu sein, dass Weigl den Klub verlässt und möglicherweise sogar auf Leihbasis. Das berichtet der kicker. Das würde die Chancen von interessierten Klubs wie Borussia Mönchengladbach erhöhen, Weigl zu bekommen.
MARKO ARNAUTOVIC: Der FC Bologna hat offenbar ein erstes Angebot von Manchester United für den Österreicher abgelehnt. Dies meldet Sky Sport News in England. Das Angebot soll bei neun Millionen Euro liegen.
© getty
MARKO ARNAUTOVIC: Der FC Bologna hat offenbar ein erstes Angebot von Manchester United für den Österreicher abgelehnt. Dies meldet Sky Sport News in England. Das Angebot soll bei neun Millionen Euro liegen.
Berater Danijel Arnautovic sagt im Kurier: "Es stimmt, dass es ein Angebot von einem namhaften Verein gibt. Ich bin im Austausch mit Bologna, ob sich das realisieren lässt." Möglich, dass die Red Devils aber nochmal nachlegen.
© getty
Berater Danijel Arnautovic sagt im Kurier: "Es stimmt, dass es ein Angebot von einem namhaften Verein gibt. Ich bin im Austausch mit Bologna, ob sich das realisieren lässt." Möglich, dass die Red Devils aber nochmal nachlegen.
MARCUS THURAM: Der Angreifer von Borussia Mönchengladbach wechselt nicht zum französischen Erstligisten OGC Nizza. Wie die L'Equipe berichtet, hat Thuram beim Klub von Lucien Favre abgesagt.
© getty
MARCUS THURAM: Der Angreifer von Borussia Mönchengladbach wechselt nicht zum französischen Erstligisten OGC Nizza. Wie die L'Equipe berichtet, hat Thuram beim Klub von Lucien Favre abgesagt.
Thuram ist offenbar von der sportlichen Perspektive in Nizza nicht überzeugt. Gladbach würde mit einem Verkauf noch Ablöse generieren. Ein "freier" Wechsel droht am Ende dieser Saison, weil Thurams Vertrag dann ausläuft.
© getty
Thuram ist offenbar von der sportlichen Perspektive in Nizza nicht überzeugt. Gladbach würde mit einem Verkauf noch Ablöse generieren. Ein "freier" Wechsel droht am Ende dieser Saison, weil Thurams Vertrag dann ausläuft.
BENJAMIN SESKO: Das große Stürmertalent von RB Salzburg gilt als Wunschspieler von Manchester United, FC Chelsea und Co., doch die Rechnung machen die Engländer offenbar ohne RB Leipzig. Denn laut Bild bemüht sich auch der Bundesligist um ihn.
© getty
BENJAMIN SESKO: Das große Stürmertalent von RB Salzburg gilt als Wunschspieler von Manchester United, FC Chelsea und Co., doch die Rechnung machen die Engländer offenbar ohne RB Leipzig. Denn laut Bild bemüht sich auch der Bundesligist um ihn.
Verhindern will man auf jeden Fall einen zweiten Fall Erling Haaland. Der Norweger spielte damals bei RB Salzburg, als ihn halb Europa wollte. Statt nach Leipzig ging es für den Angreifer zum BVB und nun spielt er bei ManCity.
© getty
Verhindern will man auf jeden Fall einen zweiten Fall Erling Haaland. Der Norweger spielte damals bei RB Salzburg, als ihn halb Europa wollte. Statt nach Leipzig ging es für den Angreifer zum BVB und nun spielt er bei ManCity.
EDINSON CAVANI: Der Uruguayer hat die Boca Juniors mit der Nachricht, dass er doch nicht zum argentinischen Spitzenklub wechseln will, offenbar geschockt. Es schien zunächst klar, dass Cavani nach seinem United-Aus bei Boca anheuert.
© getty
EDINSON CAVANI: Der Uruguayer hat die Boca Juniors mit der Nachricht, dass er doch nicht zum argentinischen Spitzenklub wechseln will, offenbar geschockt. Es schien zunächst klar, dass Cavani nach seinem United-Aus bei Boca anheuert.
Sogar die Verträge lagen schon vor. Nun hat Cavani, der auch beim BVB im Gespräch war, Boca mitgeteilt, dass er doch lieber in Europa bleiben will. Das soll auch familiäre Gründe haben, wie Fabrizio Romano berichtet. Villarreal gilt als Interessent.
© getty
Sogar die Verträge lagen schon vor. Nun hat Cavani, der auch beim BVB im Gespräch war, Boca mitgeteilt, dass er doch lieber in Europa bleiben will. Das soll auch familiäre Gründe haben, wie Fabrizio Romano berichtet. Villarreal gilt als Interessent.
ALEXIS SANCHEZ: Der Chilene steht offenbar vor einem Wechsel zu Olympique Marseille. Präsident Pablo Longoria sagt: "Er ist ein Spieler, mit dem wir gesprochen haben, er ist ein Spieler, der genau zu dem passt, was wir vorhaben. Es hängt von Inter ab."
© getty
ALEXIS SANCHEZ: Der Chilene steht offenbar vor einem Wechsel zu Olympique Marseille. Präsident Pablo Longoria sagt: "Er ist ein Spieler, mit dem wir gesprochen haben, er ist ein Spieler, der genau zu dem passt, was wir vorhaben. Es hängt von Inter ab."
Offenbar steht Sanchez bei Inter Mailand vor einer Vertragsauflösung, aber die Gespräche ziehen sich noch nicht. Aus der Türkei ist zu hören, dass auch Galatasaray nach den Verpflichtungen von Dries Mertens und Lucas Torreira nun Sanchez holen will.
© getty
Offenbar steht Sanchez bei Inter Mailand vor einer Vertragsauflösung, aber die Gespräche ziehen sich noch nicht. Aus der Türkei ist zu hören, dass auch Galatasaray nach den Verpflichtungen von Dries Mertens und Lucas Torreira nun Sanchez holen will.
MARIO BALOTELLI: Lange wurde über einen Wechsel des Italieners zum FC Sion spekuliert, aber: "Der Transfer wird nicht zustande kommen. Er wird auch in der nächsten Saison ein Spieler von Adana Demirspor bleiben", sagte Adana-Boss Murat Sancak im Blick.
© getty
MARIO BALOTELLI: Lange wurde über einen Wechsel des Italieners zum FC Sion spekuliert, aber: "Der Transfer wird nicht zustande kommen. Er wird auch in der nächsten Saison ein Spieler von Adana Demirspor bleiben", sagte Adana-Boss Murat Sancak im Blick.
In Sion hat man allerdings immer noch Hoffnung, da man offenbar andere Signale des türkischen Klubs bekommen hat und weiter um den in der Türkei wiedererstarkten Angreifer kämpfen will.
© getty
In Sion hat man allerdings immer noch Hoffnung, da man offenbar andere Signale des türkischen Klubs bekommen hat und weiter um den in der Türkei wiedererstarkten Angreifer kämpfen will.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung