Fussball

Olympiakos Piräus bemühte sich um Ex-Bayern-Star Franck Ribery

Von SPOX
Franck Ribery spielt seit Sommer 2019 für die Fiorentina.

Bayern Münchens Champions-League-Gegner Olympiakos Piräus bemühte sich im Sommer um den langjährigen FCB-Star Franck Ribery. Das verriet der ehemalige französische Nationalspieler Christian Karembeu in einem Interview mit dem Tagesspiegel und der Augsburger Allgemeinen. Er arbeitet seit 2013 als strategischer Berater für Piräus und bestätigte das Werben um seinen Landsmann.

"In der Tat haben wir uns sehr bemüht, Franck nach Piräus zu lotsen", sagte Karembeu. "Letztendlich hat er sich aber für Florenz entschieden. Die Toskana hat ja bekanntlich auch ihre Reize."

Riberys Vertrag in München lief nach zwölf Jahren aus und eine Menge Vereine warfen im Werben um den Linksaußen ihren Hut in den Ring. Die Fiorentina machte das Rennen und der 36-Jährige schlug voll ein: Ribery wurde nach einer Reihe starker Leistungen zuletzt in der Serie A zum Spieler des Monats gekürt.

Hätte sich der Offensivspieler im Sommer für einem Wechsel nach Piräus entschieden, wäre es zu einem schnellen Wiedersehen mit dem FCB gekommen: Olympiakos und die Bayern sind Gegner in der Champions-League-Vorrunde und treffen am Dienstag (21 Uhr im LIVETICKER) aufeinander.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung