Cookie-Einstellungen
Fussball

Wehen Wiesbaden - SC Verl heute live: 3. Liga im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Der SV Wehen Wiesbaden besiegte in der ersten Runde des DFB-Pokals den 1. FC Heidenheim.
© imago images / Nordphoto

Die 3. Liga geht wieder los. Am 1. Spieltag trifft Absteiger Wehen Wiesbaden auf Aufsteiger SC Verl. Wie Ihr das Spiel heute live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt, erfahrt Ihr hier.

Die schlechten Neuigkeiten vorweg: Eine Free-TV-Übertragung des Spiels wird es nicht geben.

Wehen Wiesbaden gegen SC Verl: Datum, Ort, Anpfiff

Anpfiff der Partie ist am heutigen Samstag, den 19. September, um 14 Uhr. Zeitgleich starten fünf weitere Drittligaspiele, unter anderem das Münchner Derby zwischen dem FC Bayern II und Türkgücü München.

Gespielt wird heute in der Brita-Arena zu Wiesbaden. Zutritt werden lediglich 630 Zuschauer haben, mehr Fans lassen die aktuell gültigen Corona-Regelungen nicht zu.

Wehen Wiesbaden gegen SC Verl heute live: 3. Liga im TV und Livestream

Die Übertragungsrechte der Partie liegen heute exklusiv bei MagentaSport. Der Bezahlsender derTelekom lässt Euch die Wahl zwischen dem Einzelspiel und der Konferenz.

Durch die vollen 90 Minuten werden Euch Kommentator Markus Höhner und Moderator Stefan Fuckert begleiten, Sendungsbeginn ist eine Viertelstunde vor Anpfiff, also um 13.45 Uhr.

Auch einen Livestream bietet Euch MagentaSport, diesen findet Ihr hier.

3. Liga im Liveticker: Wehen Wiesbaden gegen SC Verl

Unterwegs oder keinen Bock auf Pay-TV? Dann ab zu unseren Livetickern:

Wehen-Wiesbaden: Rüdiger Rehm will "besser aus den Startlöchern kommen"

Ein erstes Ausrufezeichen hat der SV Wehen Wiesbaden in der noch jungen Saison bereits gesetzt, in der ersten Runde des DFB-Pokals schmiss die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm den favorisierten FC Heidenheim raus.

"Wichtig ist, dass wir mit einem Erfolgserlebnis gestartet sind, das tut immer gut. Es war auch wichtig zu zeigen, bei welchem Standpunkt wir sind und was wir können", sagte Rehm über den Erfolg auf der vereinseigenen Homepage.

Heute allerdings zählt nur die Liga - und da will Rehm "besser aus den Startlöchern kommen". Gegen Aufsteiger SC Verl, dem Rehm "einen klaren Plan, eine klare Strategie" bescheinigt, zählt nur der Sieg.

Anfeuern werden die Hessen dabei 630 Zuschauer, Rehm allerdings hofft in naher Zukunft auf mehr Fans: "Wenn wir so weiter machen, haben wir die Arena irgendwann wieder voll."

3. Liga: Die Begegnungen des 1. Spieltags

Anpfiff

HeimGast
18.09., 17.45 Uhr1. FC KaiserslauternSG Dynamo Dresden
19.09., 14 UhrVfB Lübeck1. FC Saarbrücken
19.09., 14 UhrSV Wehen WiesbadenSC Verl
19.09., 14 UhrFSV ZwickauSpVgg Unterhaching
19.09., 14 UhrSV Meppen1860 München
19.09., 14 UhrFC Hansa RostockMSV Duisburg
19.09., 14 UhrBayern München IITürkgücü München
20.09., 13 UhrFC IngolstadtKFC Uerdingen 05
20.09., 14 UhrMagdeburgHallescher FC
21.09., 19 UhrWaldhof MannheimFC Viktoria Köln
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung