Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Pokal: SSV Ulm - Schalke 04 im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Ulm gegen Schalke: Jetzt im Liveticker!

Der FC Schalke 04 hat sich nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte in der zweiten Runde des DFB-Pokals mehr oder weniger souverän mit 3:1 gegen Regionalligist SSV Ulm durchgesetzt. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

DFB-Pokal: SSV Ulm - Schalke 04 im Liveticker zum Nachlesen - 1:3 (0:1)

Tor; 0:1 Serdar (27.), 0:2 Raman (51.), 0:3 Raman (63.), 1:3 Reichert (83., FE)

Nach dem Spiel:

Der SSV Ulm ist am 9. Januar wieder gefordert, in der Regionalliga Südwest daheim gegen die 2. Mannschaft des SC Freiburg. Der FC Schalke 04 muss eine Woche früher, einen Tag nach Neujahr, nach Berlin zum Bundesliga-Spiel bei der Hertha.

Nach dem Spiel:

Die erzielten die Knappen, zumeist aus Einzelaktionen resultierend und weniger Ergebnis einer hoffnungsvollen Mannschaftsleistung. Huub Stevens oder wer auch immer dem Trainer nachfolgenden wird, also am 27. Dezember auf dem Traingsplatz steht, hat da noch viel Arbeit zu leisten und doch wird dieser Erfolg die Spieler in der Ansicht bestärken, dass sie doch noch nicht alles verlernt haben. Wir sind gespannt.

Nach dem Spiel:

Der Bundesligist hat sich gegen den Regionalligisten durchgesetzt. Das war allerdings lange nicht zu erwarten, denn Ulm hat sich hier mutig, hat sich frech eingebracht, hatte zunächst mehr Ballbesitz, mehr Abschlüsse, viel mehr Ecken, aber eben keine Tore

90.+6.:

Der Schlusspfiff ertönt. Der FC Schalke 04 erreicht die 3. Pokalrunde.

90.+5.:

Man ringt im Mittelfeld noch um das Spielgerät, aber daraus entwickelt sich nichts.

90.+2.:

Es werden insgesamt vier Minuten oben draufgegeben.

89.:

Steven Skrzybski räumt das Feld für Ahmed Kutucu.

89.:

Kurz vor dem Ende holt sich Felix Higl nach Foul an Stambouli noch den gelben Karton ab.

86.:

Freistoß für Ulm durch Beck von der linken Seite - in die Mauer. Das Spielgerät kommt aber nochmal zu Johannes Reichert, der es mit einem satten Pfund versucht, aber Ralf Fährmann steht gut und begräbt das Leder unter sich.

82.:

Tooor! ULM - Schalke 1:3. Johannes Reichert tritt an, schießt den Ball links flach auf das Tor, Rald Fährmann kann abwehren, aber der Schütze ist gedankenschnell und verwandelt dann im Nachschuss, denn er mit viel Nachdruck in die Maschen hämmert. Der Ehrentreffer.

81.:

Elfmeter für den SSV Ulm! Malick Thiaw hatte Steffen Kienle rechts vor dem Tor unglücklich zu Fall gebracht..

79.:

Ulm schöpft das Wechselkontingent weiter aus, gibt Florian Krebs noch einige Minuten, Thomas Geyer stapft runter. Ebenfalls mitmischen tut jetzt Michael Heilig und für Albano Gashi ist das Match beendet.

79.:

Nach der Auswechslung gelingt es Harit nicht, dem Trainer in die Augen zu schauen, aber Stevens ist da nicht nachtragend, gibt dem Spieler einen aufmunternden Klaps an den Hinterkopf.

77.:

Amine Harit, der heute durchaus gute Szenen hatte, darf sich nun draußen auf die Bank setzen und Can Bozdogan bekommt noch etwas Einsatzzeit.

75.:

Durch die vielen Wechsel hakt es gerade ein bisschen im Zusammenspiel der Hausherren, also bei Ulm. Schalke nun mit lange nicht gesehenem Selbstvertrauen gegen den Viertligisten.

72.:

Tobias Rühle geht jetzt runter und der Angreifer Felix Higl darf sich fortan versuchen. Außerdem kommt jetzt Steffen Kienle für Nicolas Jann ins Spiel.

72.:

Und da kommt der gerade eingewechselte Adrian Beck von der linken Seite schnellen Schrittes auf das Tor zugeeilt, er guckt, er schießt und Fährmann hält.

67.:

Auswechslung bei den Knappen: Doppeltorschütze Benito Raman macht Platz für einen frischen Stürmer - Matthew Hoppe kommt. Und auch die Gäste tauschen: Defensivmann Vinko Sapina geht raus und der offensive Mittelfeldspieler Adrian Beck ersetzt ihn.

66.:

Noch eine knappe halbe Stunde ist nun noch auf der Uhr und die Schalker werden ihrerer Favoritenrolle zumindest auf der Anzeigetafel gerecht. Man hat in der letzten Viertelstunde nicht den Eindruck gewonnen, dass der SSV hier noch in der Lage ist, zurück zu schlagen.

Doppelpack! Raman macht gegen Ulm alles klar

63.:

Tooor! Ulm - SCHALKE 0:3. Es ist ein bisschen surreal, was hier passiert, aber Benito Raman markiert hier seinen zweiten Treffer. Steven Skrzybski erobert den Ball bärenstark von Stoll an der Mittellinie, schaltet blitzschnell um, geht links nach vorne, spielt das Leder in die Gasse für den Mitspieler und der haut dieses über den rechten Innenpfosten ins lange Eck.

62.:

Es passiert, man muss es so offen aussprechen, eigentlich nichts auf dem Platz.

59.:

Der SSV Ulm hat den zweiten Gegentreffer nicht gut verkraftet, man vermag es nicht, die Knappen so gut zu beschäftigen, wie noch in der ersten Hälfte und man kreiert selbst keine Chancen mehr.

53.:

Auch dieses Tor hatte sich so recht nicht abgeziechnet, aber das wird den Schakern so unglaublich egal sein. Sollten sie die nächste Pokalrunde erreichen, könnten man zumindest die Feiertage ein ganz klein wenig durchschnaufen.

51.:

Tooor! Ulm - SCHALKE 0:2. Da staunen die Beobachter, da lächelt der "Knurrer von Kerkrade"! Harit ballert den Ball aus zentraler Position direkt auf Tor und Keeper, der kann den Ball nicht festhalten und dann ist Benito Raman zur Stelle und setzt aus kurzer Distanz nach und trifft.

48.:

So kernig oder unfair war der Einsatz von Johannes Reichert nun eigentlich nicht, aber der Unparteiische beurteilt das anders und zückt die Gelbe Karte.

48.:

Schalkes Stambouli verliert den Ball vor dem eigenen Sechzehner und dann kommt die Kugel zu Robin Heusser, welcher aus rund 18 Metern einfach mal draufhält - der Ball kommt mittig auf das Tor, Fährmann springt klärend.

46.:

Bei Schalke bleibt Kilian Ludewig in der Kabine - Malick Thiaw spielt jetzt für ihn. Die Mannschaften stehen wieder auf dem Platz. Es geht weiter!

Zur Halbzeit:

Der FC Schalke 04 knüpft da an, wo er aufgehört hatte. Natürlich hat man im zweiten Stevens-Spiel nun keine Mannschaft erwartet, die hier mit breiter Brust einer Favoritenrolle gerecht wird, aber dass man überhaupt keinen Klassenunterschied sieht, das ist schon ernüchternd. Ulm zeigt sich bemüht, die Chance zu nutzen, aber die Möglichkeiten, die man sich hier bislang erspielt hat, waren nicht sonderlich hochkarätig.

Schalke führt zur Pause: Kein Klassenunterschied gegen Ulm

45.+4:

Der Pfiff zum Pausentee. In der Nachspielzeit hatte Serdar noch behandelt werden müssen, was diese etwas in die Länge zog. Wir sind gleich zurück!

45.+2:

Nochmal eine Ecke für Ulm von rechts. Coban bringt den Ball an den ersten Pfosten, Nicolas Jann legt just dort ab, doch dann kommt keiner mehr dran und die Chance ist vorbei.

44.:

Auch die Gelbe Karte für Burak Coban, der Stambouli gefoult und dann den Ball weggehauen hatte, vermag nicht zu begeistern.

42.:

Noch wenige Minuten bis zur Pause, es läuft nicht viel zusammen, es sei denn, man kann sich für kurzzeitiges Umschaltspiel begeistern.

39.:

Die Spatzen weiter mit einer sehr engagierten Leistung auf dem Grün, aber sie erarbeiten sich keine guten Möglichkeiten. Trotz Rückstands ist hier eigentlich einiges möglich.

37.:

Es ist übrigens nicht zu erkennen, dass eine Mannschaft in der 1. Liga und die andere in der 4. Liga spielt.

36.:

Gut 30 Meter vor dem Tor steht nun der Freistoß an, der Ball wird in die weiter mit dem Schiedsrichter diskutierende Mauer geschossen.

35.:

Für den ersten Farbtupfer sorgt die Gelbe Karte von Benito Raman, der zu spät gegen Burak Coban gekommen war.

33.:

Dieses Tor war übrigens der erste Pflichtspieltreffer von Suat Serdar seit Januar 2020.

30.:

Nach dem plötzlichen Tor läuft das Spiel hier zunächst einmal vor sich hin, Ulm reagiert nicht wild entschlossen, Schalke drängt nicht weiter nach vorne - sie hatten es ja auch vor dem ersten Treffer gar nicht getan.

27.:

Tooor! Ulm - SCHALKE 0:1. Das Tor aus dem vielzitierten Nichts durch Suat Serdar, der den Ball aus etwa 20 Metern oben rechts ins Tor schießt. Bastian Oczipka, der sich links zunächst festgerannt hatte, war dann in die Mitte gezogen und hatte auf den Kollegen quergelegt.

24.:

Und der nächste Standard - Ecke von links in den Strafraum, es gelingt aber keinem Ulmer, das Leder festzumachen oder abzulegen. Schalke auf der anderen Seite bringt die Kugel aber auch nicht hinten raus.

22.:

Freistoß für Ulm links im Mittelfeld. Burak Coban schlägt das Leder nach vorne und vor dem Fünfer klären die Königsblauen.

19.:

Wahr ist allerdings auch, dass die Knappen sich mittlerweile sichtlich bemühen, hier durch schnelles Umschaltspiel und das Breitmachen des Spiels schnell nach vorne zu kommen, wobei der Regionalligist noch etwas höher steht.

17.:

Der SSV Ulm hat auf Schalke (etwas) mehr Ballbesitz als der Bundesligist.

14.:

Jetzt mal wieder die Ulmer mit Nicolas Jann, der links vor dem Tor stehend aus recht spitzem Winkel einfach mal aus zehn Metern abzieht. Fährmann ist rechtzeitig auf dem Boden.

11.:

Konter über Suat Serdar, der blitzschnell umschaltet, links den Kollegen Raman sucht und findet - der Stürmer allerdings wieder mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, der deutlich über die Querlatte hinweg rauscht. Kollege Harit merkt an, dass es vielleit besser gewesen wäre, ihm den Ball zu überlassen. Das sieht Raman scheinbar anders.

9.:

Der vorhin zwischenzeitlich als nicht einsatzfähig beschriebene Ludewig rennt im Mittelfeld Nicolas Jann um, dieser schreit laut auf und geht zu Boden, rappelt sich dann allerdings auch zürgig wieder aus und spielt weiter.

Schalke 04: Raman mit einem ersten Warnschuss

7.:

Benito Raman bekommt links vor dem Sechzehner nun den Ball und versucht dann gleich aus gut 18 bis 20 Metern den Abschluss, aber der Ball hat zu wenig Überraschendes, um Maximilian Reule im Tor der Ulmer ernsthaft zu prüfen.

6.:

Die Schalker nun einmal auf dem Weg nach vorne, Steven Skrzybski auf der rechten Seite, bringt den Ball im Bogen vor das Tor, doch da ist niemand mitgelaufen, der sich als dankbarer Abnehmer hätte erweisen können.

3.:

Ulm bringt die Kugel von links rein an den Fünfer, Ralf Fährmann kommt raus und befördert das Leder zunächst einmal mit der Doppelfaust raus dem Gefahrenbereich.

2.:

Die Hausherren in Gelsenkirchen, der Regionalligist aus Ulm, in der Anfangsphase das aktivere, das mutigere, das zielstrebigere Team. Die Knappen laufen hinterher. Die erste Ecke.

1.:

Schiedsrichter Daniel Schlager aus Hügelsheim bei Baden-Baden pfeift das Spiel in diesem Augenblick an. Los geht es!

Vor Beginn:

Die Ulmer, schon 2018 als Pokalschreck gegen den damaligen Titelträger Eintracht Frankfurt in Erscheinung getreten, rechnen sich auf Schalke, wo man nach Tausch des Heimrechts spielt, durchaus ihre Chancen aus. "Wir haben auf jeden Fall eine Chance. Am Ende des Tages sind es auch nur Menschen, auch wenn sie Bundesliga spielen. Sie sind aktuell sehr verunsichert und wenn wir da vielleicht 1:0 in Führung gehen, dann ist vielleicht auch was möglich", wie Spatzen-Torjäger Tobias Rühle erklärt.

Vor Beginn:

Dennoch fordert Schalkes Übergangstrainer (Lizenz bis zum Jahreswechsel gültig) Zusammenhalt, um eine Runde weiter zu kommen und bittet um Rückendeckung. "Es bringt nichts, auf die Mannschaft draufzuhauen. Wenn man das macht, bleibt überhaupt kein Vertrauen mehr übrig", so der Niederländer vor dem heutigen Spiel.

Vor Beginn:

In seinem zweiten Spiel als Feuerwehrmann wechselt Huub Stevens das Team nach der 0:1-Pleite in Bielefeld auf fünf Positionen. Matija Nastasic und Timo Becker sind neu im Team und bilden mit Stamouli eine Dreierkette. Sane und Kabak sind nicht im Kader. Im Mittelfeld fehlt Kapitän Omar Mascarell angeschlagen, außerdem bleiben Bonjellas und Mendyl außen vor. Amine Harit, Steven Skrzybski und Kilian Ludewig beginnen heute.

Vor Beginn:

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage in der Regionalliga Südwest gegen Hessen Kassel hat Trainer Holger Bachthaler drei Wechsel vorgenommen. In der Abwehrreihe ist Marcel Schmidts für Kehl am Start, Im Mittelfeld ersetzt Albano Gashi den Sportsfreund Beck und Nicolas Jann ist für Rühle im Team.

Vor Beginn:

Nicht zur Verfügung stehen bei Schalke Sane (Kniebeschwerden), Boujellab (Entzündung im Mundraum), Mascarell (Wadenprobleme) und Kabak (muskuläre Probleme).

Vor Beginn:

Die Aufstellungen sind da. So gehen Ulm und S04 die Partie an:

  • SSV Ulm: Reule - Stoll , Reichert , Geyer , Schmidts - Sapina , Heußer , B. Coban , Jann - A. Gashi , Rühle
  • Schalke 04: Fährmann - Ludewig, Becker, Nastasic , Oczipka - Stambouli , S. Serdar , Schöpf , Harit , Skrzybski - Raman

Vor Beginn:

Huub Stevens wird heute wohl zum vorerst letzten Mal auf der Bank der Schalker Platz nehmen. Nach der Winterpause wird bei den Königsblauen wohl ein neuer Trainer an der Seitenlinie stehen. Hier haben wir die möglichen Nachfolger für Euch zusammengestellt.

Vor Beginn:

Der FC Schalke 04 "jagt" derzeit den für uneinholbar gehaltenen Negativ-Rekord von Tasmania Berlin in der Bundesliga. Die Knappen sind seit 29 Spielen ohne Sieg, die Hauptstädter brachten es 1965/66 auf 31 Spiele. In dem Jahr war Ludwig Erhard Bundeskanzler und der F.C. Hansa Rostock wurde gegründet. Es ist also schon etwas her.

Vor Beginn:

Mit 4:1 hat der FC Schalke 04 in der ersten Pokalrunde gegen den 1. FC Schweinfurt 05 gewonnen. Das war am 3. November dieses Jahres und der letzte Sieg der Knappen überhaupt, wobei das Ergebnis am Ende etwas zu hoch ausfiel, weil der Bayern-Ligist lange gut mitgehalten hatte. Die heutigen Gastgeber hatten sich unterdessen gegen den Zweitligisten Erzgebirge Aue (2:0) durchgesetzt.

Vor Beginn:

Die Begegnung ist bereits für 18.30 Uhr angesetzt. Dann rollt der Ball im Donaustadion.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Partie SSV Ulm gegen den FC Schalke.

SSV Ulm gegen den FC Schalke heute live im TV und Livestream

Das Spiel zwischen Ulm und Schalke ist heute nur im Pay-TV zu sehen. Sky überträgt das Spiel ab 18.30 Uhr live und in voller Länge.

Außerdem bietet Sky für alle Kunden einen Livestream. Dieser ist entweder über SkyGo oder Sky Ticket abrufbar.

DFB-Pokal: Alle Begegnungen vom Dienstag im Überblick

UhrzeitHeimAuswärtsÜbertragung
18.30SSV UlmSchalke 04Sky
18.301899 HoffenheimGreuther FürthSky
18.301. FC KölnVfL OsnabrückSky
18.30FC AugsburgRB LeipzigSky
20.00Eintracht BraunschweigBorussia DortmundSky/Sport 1
20.45SV ElversbergBorussia MönchengladbachSky
20.45Dynamo DresdenDarmstadt 98Sky
20.45Union BerlinSC Paderborn 07Sky
Werbung
Werbung