Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB reduziert DFB-Pokal-Prämien auf 137.000 Euro

SID
Der DFB hat die Prämien für die erste Pokal-Runde reduziert.

Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Prämien für die erste Runde im DFB-Vereinspokal aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie von 175.500 auf 137.000 Euro reduziert.

Die Höhe der Prämien für die nächsten Pokalrunden sind noch nicht festgelegt. Der DFB bestätigte auf SID-Anfrage einen entsprechenden Bericht des kicker.

Allerdings: Zusätzlich zu den 137.000 Euro erhalten die Teilnehmer aus der 3. Liga und den Ligen darunter 30.000 Euro für die Umsetzung der Hygiene-Konzepte. Dazu zählen auch die kostenintensiven Testungen von Spieler, Trainer und Staff.

Laut kicker wurden 2019/20 die Prämien-Zahlungen von Runde zu Runde bis zum Halbfinale nahezu verdoppelt, sodass die Klubs in der Runde der letzten vier jeweils 2.808.000 Euro erhielten. Aufgrund der Corona-Pandemie lässt das DFB-Präsidium wirtschaftlich Vorsicht walten und hat noch keine weitere Prämien-Regelung für den DFB-Pokal 2020/21 festgelegt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung