Cookie-Einstellungen
Fussball

Soll Löw Hummels, Müller und Boateng zum DFB-Team zurückholen? Das Pro und Contra

Von Dennis Melzer und Filippo Cataldo
Die Ausbootung von Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng bringt Joachim Löw noch immer in Erklärungsnot.

 

 

CONTRA: Rückkehr des Trios würde Probleme eher noch verstärken

Von Filippo Cataldo

Die Art und Weise der Ausbootung von Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng aus der Nationalmannschaft war stillos und erfolgte im März 2019 zudem zum völlig falschen Zeitpunkt. Joachim Löw wurde damals völlig zu Recht hart dafür kritisiert. Dass der Bundestrainer jetzt aber grundsätzlich an seiner Entscheidung festhalten und das Trio nicht zurückholen möchte, ist nicht stur. Sondern konsequent und richtig.

Löw hat sich nach dem russischen WM-Desaster 2018 mit fast einem Jahr Verspätung bewusst für eine Verjüngung der Mannschaft entschieden. Die DFB-Führung geht diesen Weg mit und hat dabei "schmerzhafte Niederlagen" einkalkuliert, wie DFB-Präsident Fritz Keller am Tag nach dem 0:6 gegen Spanien auf der Verbands-Website bekräftigte.

Dass Keller in seinem Statement den Bundestrainer nicht erwähnte, verstärkt übrigens nur den Eindruck, dass es der sonst so irrlichternden DFB-Führung wirklich ernst ist mit ihrem Bekenntnis zum Umbruch und es ihr hier nicht um Personen, sondern wirklich um das Thema geht.

Wer ernsthaft glaubt, dass die spielerischen und spieltaktischen Unzulänglichkeiten der DFB-Elf allein durch die Rückkehr des Weltmeister-Trios gelöst werden können, der muss in seiner Betrachtung des Fußballs irgendwo in den späten 1990ern hängengeblieben sein. Das Gleiche gilt mit Blick auf die offensichtlichen Führungs-Defizite in der Mannschaft.

Der Ruf nach den drei vermeintlichen Heilsbringern ist zu einfach. Die Probleme des DFB-Teams liegen viel tiefer und sind komplexer, als dass sie durch vermeintliche Leitwölfe und Mentalitätstiere, durch Dazwischenhauen und Bock-umstoßen gelöst werden können.

Womöglich könnte eine Rückkehr des Trios diese Probleme für eine kurze Periode kaschieren, vielleicht sogar für die Dauer eines Turniers. Aber dann müsste schon alles optimal laufen. Zukunftsgewandt wäre das natürlich auf keinen Fall.

Ohnehin ist die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass eine Rückholaktion des Trios jegliche Struktur und Hierarchie dieser ohnehin schon ziemlich dysfunktionalen und fragilen Mannschaft zerstören würde.

Die Rückkehr des Trios wäre also nicht nur inkonsequent, sondern auch viel zu riskant. In einem Punkt haben die Befürworter einer Rückholaktion aber absolut recht: Die Abwehr genügt nicht allerhöchsten internationalen Ansprüchen, hinten fehlt es dem aktuellen DFB-Team an Personal, das für hohe Weihen reicht.

Hinten würde der Mannschaft ein Spieler mit internationaler Klasse und Erfahrung tatsächlich guttun. Betonung auf: ein Spieler. Ein Mats Hummels oder Jerome Boateng in Top-Form würden von der restlichen Mannschaft wahrscheinlich als Verstärkung wahrgenommen werden und nicht als Bedrohung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung