Cookie-Einstellungen
Fussball

Jonas Hector vom 1. FC Köln aus der Nationalmannschaft zurückgetreten

SID

Jonas Hector vom 1. FC Köln ist bereits vor Wochen aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgetreten. Entsprechende Gespräche des 30-Jährigen mit Bundestrainer Joachim Löw und seinem Klub schon von Anfang September bestätigten der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und der FC am Donnerstag. Zuerst hatte das Fachmagazin kicker über Hectors Entscheidung berichtet.

DFB-Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff zollte dem Linksverteidiger "großen Respekt" für den Entschluss: "Neben all seinen sportlichen Qualitäten haben wir an ihm stets auch seinen tollen Charakter, seine Unaufgeregtheit und sein Vertrauen geschätzt. Mit Jonas konnte man auch reflektiert über Themen abseits des Fußballs sprechen. Er hat nie vergessen, wo er herkommt und die Werte unserer Mannschaft gelebt."

Hector hatte nach seinem Debüt am 14. November 2014 (4:0 in der EM-Qualifikation gegen Gibraltar) 42 weitere Male für Deutschland gespielt, stets in der Startelf. Sein letzter Einsatz war am 19. November 2019 gegen Nordirland (6:1), insgesamt erzielte der Kölner Kapitän drei Tore und gab zwölf Torvorlagen.

Auf der Position hinten links nominierte Löw zuletzt Marcel Halstenberg (RB Leipzig) und Robin Gosens von Atalanta Bergamo.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung