Cookie-Einstellungen
Fussball

Deutschland (DFB-Team) vs. Türkei: Länderspiel im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Luca Waldschmidt geht gegen die Türkei ins Dribbling.

Zum Auftakt der Länderspielpause trennen sich Deutschland und die Türkei im Testspiel mit 3:3 (1:0). Die Partie der DFB-Elf könnt Ihr hier im Liveticker noch einmal nachverfolgen.

Deutschland (DFB-Team) vs. Türkei: Länderspiel im Liveticker zum Nachlesen - 3:3 (1:0)

Tore: 1:0 Draxler (45.+1.), 1:1 Tufan (49.), 2:1 Neuhaus (58.), 2:2 Karaca (67.), 3:2 Waldschmidt (81.), 3:3 Karaman (90.+4.)

Nach dem Spiel: Wir danken Ihnen an dieser Stelle fürs Mitlesen bei uns. Haben Sie noch einen schönen Restabend. Unsere Nations-League-Berichterstattung beginnt morgen Abend um 18:00 Uhr. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch dann wieder mit dabei sind.

Nach dem Spiel: Die nächsten Chancen, es besser zu machen, gibt es aber schnell: Am Samstag spielt Deutschland in der Nations League auswärts in Kiew gegen die Ukraine, am kommenden Dienstag heißt der Gegner dann - erneut in Köln - Schweiz. Beide Partien beginnen um 20:45 Uhr.

Nach dem Spiel: Somit wartet die DFB-Auswahl nach drei Länderspielen im Jahr 2020 weiter auf den ersten Sieg. Alle drei Partien bisher endeten unentschieden, obwohl man jeweils in Führung gegangen war.

Nach dem Spiel: Ja, es war nur ein Testspiel - und trotzdem gibt es jetzt jede Menge lange Gesichter im deutschen Team. Die Treffer von Draxler, Neuhaus und Waldschmidt brachten die DFB-Elf dreimal nach vorne, dazu kamen weitere Chancen. Doch statt mehr eigene Treffer zu erzielen, brachten Unachtsamkeiten in der Abwehr die Türken immer wieder zurück ins Spiel. Unglücklich war, dass das 2:2 trotz eines Fouls von Karaca zählte - aber dass die Spieler von Bundestrainer Löw diese Partie nicht für sich entschieden haben, müssen sie sich selbst ankreiden.

90.+6. Dann ist die Partie zu Ende. Deutschland und die Türkei trennen sich 3:3 (1:0).

90.+4. Toooor! Deutschland - TÜRKEI 3:3. In der Nachspielzeit schaffen die Gäste tatsächlich noch den dritten Ausgleich in diesem Spiel. Tufan bringt den Ball aus dem Mittelfeld nach rechts an die Strafraumgrenze. Dort verteidigen die Deutschen nur halbherzig, sodass die Flanke in den Strafraumfolgt. Ömür bedient dann Kenan Karaman, der vom Elfmeterpunkt mit rechts an Leno vorbei trifft.

90.+3. Leno fängt einen hohen Ball an der Strafraumgrenze ab. Um ein Haar fliegt der DFB-Schlussmann mit dem Ball in den Händen über die Sechzehnergrenze hinweg. Gerade noch mal gut gegangen - kein Freistoß für die Türkei!

90.+1. Fünf Minuten werden nachgespielt.

90. Der letzte Wechsel im DFB-Team: Nadiem Amiri kommt für den zweifachen Tor-Vorbereiter Kai Havertz in die Partie.

89. Die Gastgeber versuchen den Ball mit sicherem Passspiel in den eigenen Reihen zu halten. Kommen die Türken noch mal im oder am Strafraum zum Abschluss?

87. Karaman macht fast alles richtig: Nach einem Ballverlust der Deutschen in der Nähe des eigenen Strafraums lässt der Einwechselspieler erst zwei Gegner aussteigen - und trifft dann mit einem Schlanzer an Koch und Leno vorbei die Latte des deutschen Gehäuses. Glück für die Löw-Elf. Großes Glück.

85. Die Hausherren spielen die Partie mit Niklas Stark anstelle von Julian Brandt zu Ende.

85. Noch ein Wechsel bei den Gästen: Für Enes Ünal ist nun Abdülkadir Ömür neu im Spiel.

83. Jetzt wird die deutsche Mannschaft wohl wach genug sein, um aufmerksam am und im eigenen Strafraum zu verteidigen, um einen dritten Gegentreffer zu verhindern ...

81. Toooor! DEUTSCHLAND - Türkei 3:2. Sind aller guten Dinge aus Sicht des DFB-Teams am heutigen Abend nun drei? Gian-Luca Waldschmidt erzielt sein erstes Länderspiel-Tor. Zentral im Strafraum stehend drischt der Stürmer von Benfica Lissabon den Ball am chancenlosen Keeper Günol vorbei ins Netz.

79. Der eine Debütant geht, der nächste kommt: Für Florian Neuhaus ist jetzt Mahmoud Dahoud auf dem Rasen - in seinem ersten Länderspiel.

78. Eine knappe Viertelstunde bleibt den Spielern von Bundestrainer Jogi Löw noch, aus dem 2:2-Zwischenstand den ersten Sieg im Länderspiel-Jahr 2020 zu machen. Aktuell sorgen die vielen Wechsel aber dafür, dass die Partie doch ein wenig zerfahren ist.

76. Cengiz Ünder sieht nach einem robusten Griff ins Trikot von Brandt die Gelbe Karte.

75. Ozan Kabak von Schalke 04 ersetzt bei den Gästen nun den ehemaligen Schalker Kaan Ayhan.

74. 5:3 lautet die Torschussbilanz nach der Pause. Deutschland hat fast 80 Prozent Ballbesitz in der zweiten Halbzeit und eine starke Passquote von etwas über 90 Prozent.

72. Das "foule" Tor zum 2:2 ärgert die deutschen Spieler offensichtlich sehr. Die Stimmung auf dem Platz passt jedenfalls mehr zu einem WM-Halbfinale als zu einem Freundschaftsspiel. Das DFB-Team greift nun aggressiv und bissig an gegen die ballführenden Türken.

70. Auch im DFB-Team gibt es den nächsten Wechsel: Für Nico Schulz ist nun Robin Gosens dabei.

69. Mahmut Tekdemir ersetzt bei den Türken Efecan Karaca.

68. Für das Reklamieren beim Schiri sieht Emre Can die Gelbe Karte.

67. Toooor! Deutschland - TÜRKEI 2:2. Schiedsrichter Benoit Bastien gibt den erneuten Ausgleichstreffer für die Gäste, obwohl die deutschen Spieler vehement - und auch zu Recht - protestieren: Nach einem Rückpass ist Neuhaus im Ballbesitz, als ihn Karaca hart attackiert und dabei umschubst. So hat der Flügelspieler der Türken plötzlich freie Bahn Richtung Sechzehner. Leno hat beim Schuss aus 15 Metern keine Abwehrchance.

65. 25 Minuten vor dem Spielende scheint sich das deutsche Team vom zwischenzeitlichen Ausgleich der Türken gut erholt zu haben. Das Tor von Neuhaus hat neuen Schwung in die Aktionen des DFB-Teams gebracht. Und auch die beiden Wechsel sorgen offenbar eher für Impulse als für einen Bruch im Spiel.

63. Halbzeit beim Wechseln bei den Gästen: Für Okay Yokuslu kommt als dritter Einwechselspieler Kenan Karaman zum Zug.

62. Die große Chance zum 3:1: Hofmann und Waldschmidt bereiten vor, sodass Brandt im Strafraumzentrum plötzlich frei steht. Seinen halbhohen Schuss wehrt aber Günol im Kasten der Türkei mit einer Hand stark ab.

59. ... und für den bisherigen Kapitän Julian Draxler darf nun Jonas Hofmann mitspielen. Auch er feiert damit sein Länderspiel-Debüt.

59. Zwei Wechsel nach dem zweiten Treffer: In der Abwehr macht Antonio Rüdiger den Platz frei für Jonathan Tah ...

58. Toooor! DEUTSCHLAND - Türkei 2:1. Immer wenn es schnell geht, ist das DFB-Team auch gefährlich. Bei einem Angriff durchs Zentrum passt Waldschmidt den Ball an die Strafraumgrenze zu Länderspiel-Debütant Florian Neuhaus. Der spielt dann einen Doppelpass mit Kai Havertz und vollendet überlegt flach mit links ins linke Eck. Erster Länderspiel-Tor für den Gladbacher - und zweiter Assist heute Abend für Havertz.

58. Wann findet Deutschland Lücken im türkischen Abwehrnetz?

56. Demiral klärt mit einem riskanten, aber fairen Tackling den Ball im Zweikampf mit Waldschmidt im Sechzehner.

53. Leno hält einen Schuss des eingewechselten Cengiz Ünder, der von Enes Ünal freigespielt wurde.

51. Den Start in den zweite Hälfte haben sich die Deutschen natürlich ganz anders vorgestellt. Vor allem dürfte Trainer Löw angefressen sein. Er hatte noch vor dem Anpfiff bemängelt, dass seine Mannschaft in letzter Zeit zu oft Führungen verspielen würde.

49. Toooor! Deutschland - TÜRKEI 1:1. Ein Ballverlust in der eigenen Hälfte wird von den Türken umgehend bestraft. Kapiän Ozan Tufan setzt sich zentral stark gegen Brandt durch und schlenzt den Ball dann aus 16 Metern in den rechten Winkel.

49. Nach einem Pass in den Strafraum von Draxler leiten Waldschmidt und Havertz den Ball weiter zu Brandt. Der Dortmunder lässt neun Meter vor dem Tor noch einen Gegenspieler aussteigen, kann dann aber nicht frei abziehen.

47. Nach einem hohen Ball in den Strafraum kann Waldschmidt das Spielgerät beim Abschluss nicht kontrollieren. Der Abschluss mit rechts aus der Drehung geht vorbei.

46. Die zweite Halbzeit läuft.

46. ... und Yusuf Yazici wird durch Dorukhan Toköz ersetzt. Das deutsche Team spielt erst einmal unverändert weiter.

46. Zwei Wechsel bei den Gästen: Für Emre Kilinc ist nun Cengiz Ünder im Spiel ...

Halbzeit: Mit seinem ersten Länderspiel-Tor nach mehr als drei Jahren sorgt Draxler für eine nicht unverdiente Pausenführung für das DFB-Team, das aber keine dominante Vorstellung abliefert. Die neuformierte Elf mit Florian Neuhaus als 108. Debütanten im deutschen Team unter Bundestrainer Jogi Löw begann engagiert. Gegen die bissig verteidigenden und vor allem auch stark pressenden Türken blieb aber offensiv oft vieles Stückwerk. Gute Ansätze wurden durch Ungenauigkeiten im letzten Drittel zunichte gemacht. Defensiv ließen die DFB-Spieler zudem in einigen Situationen zu viel Platz für die Türken, den die aber nicht nutzen konnten.

45.+2. Nach dem Treffer ist die erste Halbzeit zu Ende.

45.+1. Toooooor! DEUTSCHLAND - Türkei 1:0. Henrichs erobert einen Ball im Mittelfeld, dann kommt die Kugel über Brandt und Havertz links in den Strafraum zum freistehenden Julian Draxler. Der Kapitän behält vor Keeper Günol die Nerven und schiebt das Spielgerät aus etwa sieben Metern über die Linie.

45. Eine Minute wird noch nachgespielt.

44. Von Zweikampfquote bis Passgenauigkeit: Alle statistischen Parameter sprechen für das DFB-Team. Unter dem Strich aber fehlen: Tore!

42. Knapp fünf Minuten sind es noch bis zur Pause. Zwischenfazit: Trotz des 0:0 ist dieses Spiel sehr unterhaltsam.

41. Diese Chance ist viel größer: Brandt spielt einen Steilpass aus dem Mittelfeld auf Waldschmidt. 20 Meter vor dem Tor hat er dieses Mal eine gute Schussposition - und zwingt mit einem flachen Rechtsschuss Keeper Günol zu einer starken Parade im linken Eck.

40. Foul an Brandt im Mittelfeld. Die Spieler von Trainer Jogi Löw können den nächsten Vorstoß planen.

39. Von den bislang fünf Abschlüssen des DFB-Teams kamen immerhin drei aufs Tor - zwei von vier sind es bei den Gästen gewesen.

37. Henrichs hat nach einer Balleroberung im Mittelfeld mal viel Platz auf der rechten Seite bei einem Vorstoß, doch dann gerät sein Abspiel ungenau - und schon ist auch diese Angriffschance dahin.

36. Can blockt am rechten Strafraumrand einen Flanken-Versuch von Karaca.

35. Zehn Minuten vor der Pause suchen die Deutschen weiter wenig erfolgreich nach Lücken im dichten Defensivnetz der Türken.

33. Eine Ecke für das DFB-Team bringt diesem nichts ein.

33. Von den Offensivspielern Havertz und Brandt ist noch (zu) wenig zu sehen. Der Neu-Londoner Havertz kommt bislang nur auf 14 Aktionen am Ball.

31. Nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld für die Mannschaft von Trainwr Senol Günes will das DFB-Team auf Abseits spielen im Strafraum. Das ist riskant - und es geht nur gut, da die Türken beim Abschluss nicht genu genug agieren.

30. Die Gäste lassen beim Pressing nicht locker, sodass es im deutschen Aufbauspiel weiterhin viel zu lange dauert, bis saubere Abspiel-Lösungen gefunden werden. Das dürfte Bundestrainer Löw nicht gefallen.

28. Karaca war vor dieser Szene im Mittelfeld mit Draxler im Zweikampf zusammengestoßen. Nach kurzer Behandlung geht es für den Flügelspieler aber weiter.

26. Jetzt fast das 1:0 für Deutschland: Julian Brandt kommt in der Strafraummitte nach einem Draxler-Pass zum Abschluss, aber Keeper Günol ist schnell unten im linken Eck und wehrt mit einer Hand ab.

24. Beim Freistoß lupfen die Gäste den Ball in den Strafraum, dort kommt dann Enes Ünal aber nicht perfekt zum Abschluss. Leno wehrt das Schüsschen locker ab.

23. Wieder ein Freistoß für die Türkei. Julian Draxlers Foul wenige Meter vor dem Strafraum an Okay Yokuslu wird zudem mit der Gelben Karte geahndet.

23. Ein Viertel des Spiels ist bereits rum. Das Tempo ist recht hoch. Dazu tragen auch die Türken bei, die sich nicht in der Defensive verstecken, sondern ihre Chancen vorne suchen.

21. Nach einer Flanke von Can von der rechten Seite zieht Schulz im Strafraum aus etwa zwölf Metern von links ab. Der Ball klatscht aber nur ans Außennetz.

20. Direktes Spiel ist es, worauf die DFB-Elf jetzt setzt. Bislang dauert es oft zu lange, bis der Ball von hinten ins letzte Drittel gepasst wird.

19. Leno wehrt auf der Liie einen Distanzschuss von Yazici ab.

18. Nach einem Foul von Antonio Rüdiger an Karaca sieht der Abwehrspieler die Gelbe Karte. Seine Grätsche im Mittelfeld kam viel zu spät, den Ball traf er in dieser Szene nicht, sondern nur seinen Gegenspieler.

17. Neuhaus spielt als Debütant ganz ordentlich bisher. Er schaltet sich oft mit nach vorne ein, reißt so Lücken in die Abwehr der Türken.

15. Jetzt sind die ersten 15 Minuten vorbei. Deutschland hat ein klares Plus beim Ballbesitz (70 Prozent) und bei den gewonnenen Zweikämpfen (60 Prozent), aber im letzten Drittel strahlen die Löw-Schützlinge noch wenig Gefahr aus. Erst ein Abschluss gelang bislang.

13. Yazici steht rechts im Strafraum völlig frei, nachdem Ünol einen von links reingespielten Ball durchrollen lässt. Glück für die Deutschen, dass dem Offensivspieler der Abschluss misslingt.

12. Havertz will Schulz links anspielen, der Ball rollt aber ins Seitenaus. Alles klappt noch nicht in dieser Anfangsviertelstunde bei den Hausherren.

12. Zweimal blocken die Gastgeber bei dem Freistoß Schüsse des Gegners im Sechzehner. Leno im Tor muss nicht eingreifen.

11. Rüdiger foult Karaca an der Strafraumgrenze. Freistoß für die Günes-Elf.

8. Das DFB-Team setzt jetzt nach, die Löw-Schützlinge drücken das Team aus der Türkei im Moment in deren Hälfte.

6. Abseitstreffer von Julian Draxler: Der Offensivspieler von Paris St.-Germain leitet die Szene selbst ein, als er Henrichs vor dem Strafraum rechts freispielt. Dessen Flanke kommt am Fünfer bei Waldschmidt an, der direkt abzieht. Günol im Tor der Gäste reagiert gut auf der Linie, den Abpraller drückt dann der im Abseits stehende Draxler über die Linie.

6. Draxler schickt mit einem Steilpass aus dem Mittelfeld auf der linken Seite Waldschmidt auf die Reise. Dessen Pass kommt dann noch bei Neuhaus an, aber der vertändelt vor der Box den Ball.

5. Die deutschen Spieler versuchen den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Mit Sicherheit im Passspiel soll der Grundstein für das Angriffsspiel gelegt werden.

4. Julian Brandt übernimmt im Mittelfeld die Spielmacherrolle, abgesichert wird er nach hinten von Debütant Florian Neuhaus.

2. So defensiv wie gedacht starten die Gäste gar nicht. Die Elf von Trainer Senol Günes presst in der gegnerischen Hälfte und versucht Ballverluste im Aufbau des DFB-Teams zu erzwingen.

1. Los geht's!

Vor Beginn:

Beide Mannschaften werden heute in diesem Testspiel sicher viel ausprobieren - und wohl auch das Wechselkontingent ausgiebig nutzen. Insgesamt darf jedes Team sechs Ein- bzw. Auswechslungen vornehmen.

Vor Beginn:

Beide Mannschaften kommen auf den Platz. Kapitän bei den Gästen ist Mittelfeldspieler Ozan Tufan. Für Deutschland trägt wie bereits erwähnt Julian Draxler die Spielführer-Binde am Oberarm.

Vor Beginn:

Schiedsrichter der Partie ist gleich Benoit Bastien aus Frankreich. Ihn und die Spieler erwarten kühle 13 Grad Celsius beim Anpfiff, auch beim Abpfiff um kurz nach halb elf dürfte der Thermometer noch eine zweistellige Temperatur anzeigen. Es soll am Abend trocken bleiben.

Vor Beginn:

Im Stadion in Köln dürfen heute nur 300 Zuschauer dabei sein. Die vom DFB so sehr erhoffte Unterstützung von lautstarken ca. 10.000 Besuchern gibt es also nicht - das lässt das aktuelle Infektionsgeschehen in Köln nicht zu.

Vor Beginn:

Wurde das Spiel bis gestern "nur" von den Begleiterscheinungen der Corona-Pandemie überschattet, kamen heute früh dann noch Durchsuchungen der Staatsanwaltschaft in der DFB-Zentrale in Frankfurt/Main dazu: Verdacht auf Steuerhinterziehung. Die Aufregung ist groß, die genauen Hintergründe noch nicht ganz klar. Konzentrieren wollen wir uns in diesem Ticker deshalb nur auf das sportliche Geschehen.

Vor Beginn:

20 Mal haben Deutschland und die Türkei bislang gegeneinander gespielt - 14 DFB-Siegen stehen drei Niederlagen und drei Unentschieden gegenüber.

Vor Beginn:

Beide Teams sind in diesem so besonderen Jahr 2020 noch ohne Sieg: Das DFB-Team spielte in der Nations League zweimal unentschieden - jeweils 1:1 gegen Spanien und die Schweiz. Für die Türkei gab es eine Niederlage gegen Ungarn (0:1) und ein torloses Remis gegen Serbien.

Vor Beginn:

Mit Kabak, Karaman und Kutucu sitzen bei den Gästen drei aus der Bundesliga bekannte Spieler erst einmal nur auf der Bank. Hakan Calhanoglu vom AC Mailand fehlt im Aufgebot der Türkei, die in einem 4-2-3-1 ins Spiel gehen und wohl erst einmal den Fokus auf die Defensive setzen dürfte.

Vor Beginn:

So beginnen die Türken die Partie: Günck - Sangare, Demiral, Ayhan, Ali Kaldirim - Yokuslu, Tufan - Karaka, Yazici, Kilinc - Ünal. Trainer: Günes.

Vor Beginn:

Und so wird die deutsche Nationalmannschaft gegen die Türkei auflaufen: Leno - Rüdiger, Can, Koch - Henrichs, Neuhaus, Brandt, Schulz - Draxler, Havertz - Waldschmidt.

Vor Beginn:

Joachim Löw hat bei der Nominierung angekündigt, dass er beim Freundschaftsspiel gegen die Türkei auf die Nationalspieler des FC Bayern und RB Leipzig verzichten wird. Auch Toni Kroos soll nach seiner Muskelverletzung geschont werden.

Vor Beginn:

Spielbeginn ist heute um 20.45 Uhr. Dann rollt der Ball im RheinEnergie-Stadion in Köln.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Partie zwischen Deutschland und der Türkei.

Deutschland vs. Türkei heute im TV und Livestream

Das Testspiel wird live im Free-TV zu sehen sein. RTL zeigt das Spiel ab 20.15 Uhr.

Mit folgenden Personal wird Euch der Privatsender durch den Abend begleiten:

  • Moderator: Florian König
  • Experte: Lukas Podolski
  • Kommentator: Marco Hagemann
  • Experte: Steffen Freund

Außerdem hat RTL einen Livestream im Angebot. Für diesen braucht Ihr aber das kostenpflichtige Premium-Paket von TV Now.

DFB-Team: Partien in der Länderspielpause

WettbewerbDatumUhrzeit
LänderspielMittwoch, 07.10.202020:45 Uhr
UEFA Nations League Div. ASamstag, 10.10.202020:45 Uhr
UEFA Nations League Div. ADienstag, 13.10.202020:45 Uhr
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung