Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Team - Länderspiel gegen Spanien: Übertragung im TV und Livestream

Von SPOX
Der ESportler Mohammed "MoAuba" Harkous wird für die deutsche Nationalmannschaft an der Konsole sein.

Die deutsche Nationalmannschaft hätte eigentlich am vergangenen Donnerstag nach Madrid zum Länderspiel gegen Spanien reisen sollen, aufgrund der Corona-Pandemie fand das Spiel dort jedoch nicht statt. Stattdessen wird es an der Playstation ausgetragen! Wo, wie und wann Ihr das Event im TV und Livestream verfolgen könnt, erfahrt Ihr hier.

Für das ausgefallene Länderspiel Deutschland gegen Spanien haben sich die beiden Nationen eine interessante Alternative überlegt und werden den Sieger im Spiel FIFA 20 ausmachen.

Länderspiel, Deutschland gegen Spanien: Datum und Uhrzeit

Die Übertragung des virtuellen Wertbewerbs soll am Montag, den 30. März, um 18.00 Uhr beginnen und etwa um 21:00 Uhr abgeschlossen sein.

DFB-Team gegen Spanien: Der Modus und die Teilnehmer

Der DFB-Kader für das anstehende eFriendly besteht aus je einem Vertreter der eNationalmannschaft, der U-19 Nationalmannschaft der Frauen sowie der U-21 und A-Nationalmannschaft der Herren. Mohammed "MoAuba" Harkous, Vanessa Fudalla, Nico Schlotterbeck und Bernd Leno werden in Eins-gegen-Eins Duellen gegen ihre Kontrahenten aus Spanien antreten.

Für Spanien treten "JRA", Marco Asensio, Sheila Garcia und Abel Ruiz an.

Ein Sieg bringt wie aus dem gewöhnlichen Fußball bekannt drei Punkte, ein Unentschieden einen Punkt. Sollte es nach den vier Partien zu einem Punktegleichstand kommen, entscheidet das Torverhältnis.

Gespielt werden pro Partien zwei Halbzeiten über jeweils sechs Minuten im 85er-Modus von FIFA 20.

Deutschland gegen Spanien: Live im TV und Livestream

Im Free-TV wird das virtuelle Aufeinandertreffen nicht zu sehen sein.

Die Partien werden auf der neuen eFootball-Plattform des DFB, sowie bei esports.com und ran.de live und in voller Länge übertragen werden.

Deutschland gegen Spanien auf der Playstation: Weltmeister Mohammed Harkous

"MoAuba" ist der amtierende Fifa-Weltmeister. Der 22-Jährige hat im vergangenen August im Finale gegen den damaligen Titelverteidiger Mosaad "Msdossary" aus Saudi-Arabien mit 3:2 triumphiert.

Das Hinspiel der Finalrunde wurde auf der Xbox gespielt, wodurch der 19-Jährige Aldossary als Favorit in diese Partie ging, Harkous konnte jedoch ein 1:1 erreichen und dann den Gesamtsieg auf seiner gewohnten Konsole, der Playstation 4, mit einem 2:1 Erfolg sichern.

Der eSportler von Werder Bremen erhielt für seinen Triumph vor 1700 Zuschauern in London ein Preisgeld von 250.000 Dollar, knapp 225.000 Euro.

Danach verriet Harkous, dass sein Werder-Mannschaftskollege Michael "MegaBit" Bittner einen großen Anteil an seinem Erfolg hatte. Der 21-Jährige war sowohl 2018 als auch 2019 an Aldossary gescheitert, zuerst im Viertelfinale dann schon im Achtelfinale. Mit dieser Erfahrung und den Tipps zur Taktik auf der Xbox konnte er Harkous den vielleicht entscheidenden Vorteil geben.

FIFA eWorld Cup: Die Siegerliste

Der Fifa eWorld Cup wurde 2004 zum ersten Mal ausgetragen. Der Austragungsort war damals Zürich, Sieger war Thiago Carrico de Azevedo aus Brasilien.

 

 

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung