Fussball

DFB, U21: Deutschland gegen Bosnien-Herzegowina - Das 2:0 zum Nachlesen im LIVE-TICKER

Von SPOX
Kilian, Deutschland, U21

Im zweiten Spiel der EM-Qualifikation war die deutsche U21 von Trainer Stefan Kuntz in Bosnien-Herzegowina gefordert. Hier könnt Ihr die Partie von Deutschlands Nachwuchshoffnungen im Liveticker nachlesen.

Die neuformierte deutsche U21-Nationalmannschaft hält souverän Kurs Richtung EM-Endrunde 2021 in Ungarn und Slowenien. Die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz gewann ihr zweites Gruppenspiel in Zenica gegen Bosnien-Herzegowina verdient mit 2:0 (1:0) und übernahm mit sechs Punkten die Tabellenführung in der Gruppe 9 von den Gastgebern. Nur der Gruppensieger und der beste Gruppenzweite qualifizieren sich direkt für die Junioren-EURO im übernächsten Sommer.

Der Paderborner Luca Kilian (29.) und Joker Lukas Nmecha (79.) vom VfL Wolfsburg erzielten die entscheidenden Treffer für die deutsche Mannschaft, die ihr erstes Gruppenspiel 5:1 in Wales gewonnen hatte und damit auch im vierten Saisonspiel ungeschlagen blieb. Mit Ausnahme des EM-Finales gegen Spanien im Sommer (1:2) haben die DFB-Junioren übergreifend seit 21 Länderspielen nicht mehr verloren und sind nun nach vorheriger Skepsis Favorit in ihrer Staffel.

U21, Bosnien gegen Deutschland im LIVE-TICKER - 0:2

  • Tore: 0:1 Kilian (29.), 0:2 Nmecha (79.)

90+4.: DAS SPIEL IST AUS!

90+3.: Der Frust über seinen Abschluss wirkt noch nach. Danilovic holt sich für ein Foul die Gelbe Karte ab!

90.: Drei Minuten gibt's obendrauf!

90.: Danilovic kommt nach einem abgewehrten Ball nochmal aus 25 Metern zum Abschluss. Den jagt er aber in den Nachthimmel.

86.: Jetzt wird das Ergebnis gesichert. Chabot ersetzt Adrian Fein.

85.: Mustedanagic hat Feierabend, Mulahusejnovic ist für ihn mit dabei.

83.: Es bleibt dabei, die Gastgeber spielen es nicht konsequent zu Ende, die Möglichkeiten wären aber da. Deutschland muss das jetzt in Ruhe fertig spielen.

81.: Dann aber wieder die Gastgeber. Demirovic wird gut in die Spitze geschickt, Janelt kann ihn zum Glück noch erreichen. So kann der Abschluss noch geblockt werden, die anschließende Ecke bleibt ungefährlich.

79.: TOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Nmecha erhöht auf 2:0! Berisha mit einer klasse Flanke auf Nmecha, der nur noch einnicken muss.

78.: Die nächste gute Möglichkeit für die Gastgeber! Mustedanagic zieht ab, allerdings geht der Ball knapp am Tor vorbei.

77.: Berisha kommt für Jojo Eggestein ins Spiel.

76.: Nmecha gerät mit Milicevic aneinander, da muss er einfach ruhig bleiben. Mit etwas Pech sieht der Deutsche hier die Gelbe Karte, wenn ihm der Ellbogen noch ausrutscht sogar Rot. So passiert aber nichts.

75.: Die Zuschauer in Zenica sind nun wach geworden, obwohl nicht viele hier sind, herrscht eine gute Stimmung. Das liegt auch am Ergebnis und der Spielweise Bosnien-Herzegowinas, der Ausgleich ist durchaus drin.

73.: RIESENCHANCE FÜR DIE BOSNIER! Bei einer Ecke von links bleibt Schubert wieder auf der Linie, am zweiten Pfosten kommt Serbecic zum Kopfball. Sein Aufsetzer aufs rechte Eck kann der Schalker Keeper mit einer Parade abwehren.

71.: Doppelwechsel bei den Gastgebern: Hadzic und Dojo gehen raus, Coko und Dokanovic kommen dafür aufs Feld.

68.: Die Lücken in der Defensive hat die deutsche Elf mitgenommen aus Abschnitt eins. Immer wieder kommen die Bosnier über die Außenbahnen durch, weiterhin fehlt aber ein wirklicher Abschluss.

66.: Nächster Wechsel auf Seiten der Deutschen: Burnic ersetzt den heute glücklos agierenden Serra.

64.: Wieder ist Kilian zur Stelle! Demirovic startet einen Konter, doch der Paderborner kann seinen Schuss abblocken.

63.: Nach anfänglichen Problemen und besser aufkommenden Gastgebern sind es nun wieder die Deutschen, die die Spielkontrolle inne haben. Noch fehlt die große Möglichkeit auf die Vorentscheidung.

59.: Die deutschen Mittelfeldspieler holen sich die Bälle immer wieder tief ab, dadurch fehlen vorne aber die Anspielstationen. Eventuell sollten hier die Verteidiger mehr Verantwortung übernehmen.

59.: Gelb gibt's für Milicevic, der Eggestein fällt.

57.: Guter Ballgewinn von Baku im Mittelfeld, Nmecha holt anschließend den Freistoß im rechten Halbfeld heraus. Der anschließende Freistoß bringt aber keine Gefahr.

56.: Große Chance für Eggestein! Der Angreifer von Werder bekommt den Ball am Elfmeterpunkt, braucht dann aber zu lange, sodass mehrere bosnische Beine den zweiten Treffer verhindern.

53.: Das deutsche System hat sich übrigens durch die Wechsel auf ein 4-4-2 geändert. Janelt rückte in die Innenverteidigung, Schlotterbeck verteidigt links. Nmecha geht zu Serra vorne dazu.

51.: Fein versucht es einfach mal aus 25 Metern. Sein Schlenzer auf das linke Eck ist aber sichere Beute von Kovacevic.

50.: Noch fehlt weiter die wirkliche Konsequenz im deutschen Defensivspiel. Wieder fehlt es den Gastgebern aber an Präzision, so landet die Flanke von rechts letztlich bei Kilian.

49.: Die Bosnier kommen gleich verändert aus der Pause, greifen früher an und wollen auch mit Ball am Spiel teilnehmen. So ergeben sich, vor allem für den schnellen und frischen Nmecha, sicherlich Räume.

46.: Und weiter geht es hier. Kann die deutsche Mannschaft schnell einen zweiten Treffer nachlegen?

46.: Doppelwechsel bei den Deutschen: Dorsch und Nmecha kommen für Handwerker und Öczan ins Spiel.

U21, Bosnien gegen Deutschland im LIVE-TICKER - 0:1 zur Halbzeit

Halbzeit: Das deutsche Team ist hier in allen Statistiken überlegen und führt deshalb auch verdient. Hack hatte gleich in der 2. Minute mit seinem Pfostenschuss die große Chance zur Führung. Danach kam Deutschland durch den tiefstehenden Abwehrriegel der Gastgeber nicht gut durch. Schließlich fiel das Tor der ersten Halbzeit nach einem Torwartfehler und dem daraus resultierenden Abpraller, Kilian war der Torschütze. Insgesamt müssen die Gäste aber aufpassen, Bosnien-Herzegowina wird über Konter immer wieder gefährlich, wenngleich die Qualität noch nicht zu guten Chancen reicht. Die deutsche U21 steht hinten oft offen und leistet sich leichte Fehler im Aufbauspiel. Das wird Stefan Kuntz defenitiv ansprechen, wir sind gespannt auf Abschnitt zwei.

45+1.: Es ist Halbzeit!

45.: Und dann noch eine gute Chance! Eggestein kommt nach einer Handwerker-Hereingabe von links am Elfmeterpunkt an die Kugel und zieht sofort ab. Der Versuch ist aber zu zentral, so kann Kovacevic im Nachsetzen klären.

44.: Baku mit einem schlimmen Querschläger, so kommt Bojo rechts an die Kugel. Seine Hereingabe verfehlt aber einen Mitspieler. Dennoch: Bei einem stärkeren Gegner würde Deutschland hier, bei diesen Unachtsamkeiten, größere Probleme bekommen.

42.: Erneut muss Kilian in höchster Not klären. Mustedanagic kann er im letzten Moment ablaufen.

41.: Ein weiteres Tor vor der Halbzeit wäre noch gut für die deutschen Nerven. So bleibt Bosnien-Herzegowina weiter in der Partie. Überhaupt nicht im Spiel ist weiterhin Torjäger Serra, der sich an der Abwehrreihe der Gastgeber aufreibt.

38.: Das dauert zu lange! Stark gespielt von den Gästen, die links durchdringen. Die Rückgabe findet am Elfmeterpunkt Hack, der aber unverständlicherweise nicht sofort abzieht. Stattdessen versucht der Nürnberger abzulegen, das ist aber zu umständlich, so geht ein Verteidiger dazwischen.

37.: Schlecht gespielt von den Bosniern. Bojo wird erst mit einem guten Pass links gefunden, es ist eigentlich eine Zwei-gegen-zwei-Situation, doch der Linksaußen lässt sich zu viel Zeit. So rückt das deutsche Team nach und letztlich kann Baku blocken.

36.: Ecke von links, Handwerker bringt diese herein. Es ensteht etwas Chaos im Strafraum, Janelt kommt aus 14 Metern zum Schuss. Der Versuch wird zu Ecke abgeblockt. Diese bringt dann keine Gefahr.

34.: Endlich mal eine schöne Aktion von Özcan, der bislang noch unsichtbar gewesen ist. Im Mittelfeld setzt er sich gut durch, sein Schuss aus 25 Metern geht dann aber weit vorbei.

32.: Jetzt müssen die Gastgeber natürlich ihr Spiel früher oder später ändern. Erstmal werden sie aber wohl weiter so tief stehen, um kein weiteres Tor zu bekommen.

Kilian schießt Deutschland in Führung

29.: TOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Da ist das so dringend benötigte Tor und es erzielt ein Abwehrspieler. Handwerker zieht vom rechten Strafraumeck nach einer Ecke ab, der Aufsetzer ist eigentlich was für Kovacevic. Der Keeper lässt aber nach vorne klatschen, wo Kilian goldrichtig steht und aus sieben Metern nur noch einschieben muss.

26.: Die deutsche Mannschaft hat große Probleme mit den extrem tiefstehenden Bosniern. Die Gastgeber lösen viele Situationen mit dem guten alten Befreiungsschlag. Ein Passquote von 65 Prozent bei den Gastgebern sagt alles dazu aus.

23.: Wieder sind die Bosnier gefährlich: Einen Freistoß unterschätzt Schubert und kommt nicht aus dem Tor heraus. Die bosnischen Angreifer sind dadurch etwas verwirrt, kommen nur mit dem Knie an den Ball, sodass es dann doch ungefährlich wird.

19.: Die Bosnier sind weiterhin giftig in den Zweikämpfen, da haben wir aber Nichts anderes erwartet. Die deutsche Mannschaft tut sich schwer, sich durch diesen Riegel durchzukombinieren. Entweder fehlt noch die Präzision oder es wird einfach der falsche Passweg gewählt.

16.: Kilian muss in höchster Not gegen Cavar klären. Sonst wäre die Nummer 10 alleine auf Schubert zugelaufen. Ballverluste im Mittelfeld, vor allem die einfachen, sollte die deutsche Elf minimieren.

14.: Handwerker chippt diesen in den Strafraum, dort taucht ein deutscher drunter durch und ein Verteidiger kann klären. Da war deutlich mehr drin aus dieser guten Position.

13.: Mustedanagic geht mit gestrecktem Bein in den Presschlag mit Handwerker, das gibt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld für Deutschland. Geht nach einer Standardsituation was?

11.: Die erste Ecke der deutschen Mannschaft, diese kommt von rechts. Am vorderen Fünfmeterraumeck kommt Kilian an die Kugel, kann diese im Sprung mit dem Fuß aber nicht kontrollieren, so kommt Kovacevic an das Spielgerät.

9.: Bosnien nähert sich an: Hadzic lässt links im Strafraum Baku aussteigen und schließt dann ab, die Kugel wird aber noch abgefälscht und geht so weit links vorbei. So kann es aber gehen für den Underdog.

8.: Die Gastgeber lassen sich hier gleich weit zurückfallen, stören das Aufbauspiel von Schlotterbeck und Kilian erst ab der Mittellinie. So ist die Hälfte Bosnien-Herzegowinas natürlich sehr eng.

6.: Erster Vorstoß der Bosnier. Hack verliert in der Vorwärtsbewegung den Ball. Aber der Konter wird schlampig ausgespielt, sodass die Chance verpufft.

4.: Die deutsche Mannschaft ist hier gleich gut drin, dieses Mal wird Eggestein am Elfmeterpunkt von Handwerker und Hack freigespielt. Sein Versuch wird aber noch geblockt, so kann Kovacevic diesen leicht aufnehmen.

3.: Hack stößt im Nachgang an die Chance mit dem gegnerischen Torwart zusammen und bleibt erstmal liegen. Kurzer Schreckmoment, dann kann es für den Nürnberger aber weiter gehen.

2.: Riesenchance für das deutsche Team! Hack schießt an den Pfosten! Hack wird links per Lupfer in den Strafraum geschickt und legt den dann aus acht Metern an Kovacevic vorbei ans rechte Aluminium. Das wäre es natürlich gleich gewesen...

1.: Der Ball rollt!

U21, EM-Qualifikation: Bosnien-Herzegowina gegen Deutschland heute im LIVE-TICKER - Vor Beginn

Die Aufstellungen:

  • Deutschland: Schubert - Riedle Baku, Handwerker, Kilian, Schlotterbeck - Öczan, Fein - Hack, Janelt, J. Eggestein - Serra
  • Bosnien-Herzegowina: Kovacevic - Sabanovic, Serbecic, Mujakic, Milicevic - Cavar, Danilovic - Bojo, Mustedanagic, Hadzic - Demirovic

Vor Beginn: Die Mannschaften betreten den Platz. Nach den Nationalhymnen geht es los!

Vor Beginn: Wie steht es denn um bisherige Duelle zwischen Bosnien-Herzegowina und Deutschland? Insgesamt gibt es deren drei, in der EM Qualifikation traf man bereits 2011 und 2012 aufeinander. Das Hinspiel gewann die deutsche U21 mit 3:0, im Rückspiel gab es dann ein spektakuläres 4:4. Die andere Partie war ein Freundschaftsspiel im Jahr 2002, damals siegte der heutige Gastgeber mit 5:1, ist also nicht weiter erwähnenswert.

Vor Beginn: Wo er schon Spanien anspricht: Im Testspiel gegen die Iberer zeigte die deutsche Elf eine sehr gute Leistung, belohnte sich mit einem 1:1 beim aktuellen Titelträger des EM-Titels im Nachwuchsbereich. Wir dürfen heute durchaus eine ähnliche Leistung erwarten, sollte dem so sein, dürfte einem Sieg gegen Bosnien-Herzegowina nicht viel im Wege stehen.

Vor Beginn: Kuntz weiß, wie man gegen Bosnien bestehen kann: "In der Defensive müssen wir so arbeiten wie gegen Spanien, mit viel Einsatz und Bereitschaft. In der Offensive sollten die Abläufe jetzt besser funktionieren, da wir nun schon einige gemeinsame Trainingseinheiten hatten und vieles einstudiert wurde. Die Automatismen dauern hier gewöhnlich länger, aber wir haben eine hohe Qualität."

Vor Beginn: Im Vergleich zum Testspiel gegen Spanien werden einige Veränderungen vorgenommen. Vagnoman, Chabot und Dorsch sind nicht von Anfang an mit dabei. Sie werden durch Handwerker, Özcan und Hack ersetzt. Mit der Entscheidung für Schubert im Tor dürfte hier eine erste Entscheidung gefallen sein, da Kuntz zuvor einen offenen Konkurrenzkampf mit Grill ausgerufen hatte. Nicht mehr im Kader stehen Agu, Kiomourtzoglou und Köhlert, die der Kaderreduzierung zum Opfer gefallen sind.

Vor Beginn: Die Gastgeber haben, im Gegensatz zu Deutschland, kein Testspiel in den Knochen, sondern wollten sich voll auf diese Partie konzentrieren. So ziehen wir bei den Veränderungen in der Startelf von Trainer Vinko Marinovic den Auftritt in der letzten Länderspielwoche zu Rate. Catic und Zlomislic werden von Kovacevic und Hadzic ersetzt. Insgesamt ist es ein Team, in dem wenige Spieler wirklich bekannt sind. Benjamin Hadzic könnte dem ein oder anderen ein Begriff sein, er spielt für die zweite Mannschaft von Hannover 96.

Vor Beginn: U21-Coach Stefan Kuntz stellt sich auf einen ausgeruhten Gegner ein: "Sie haben den Vorteil, dass sie kein weiteres Spiel hatten und so die ganze Woche nutzen konnten, um sich auf das Duell mit uns vorzubereiten. Wir erwarten eine sehr motivierte und taktisch gut eingestellte Mannschaft."

Vor Beginn: Das Spiel kann durchaus als Topspiel der Qualifikationsgruppe 9 bezeichnet werden. Deutschland setzte sich im ersten Spiel klar mit 5:1 gegen Wales durch, die Bosnier haben nach zwei Partien vier Punkte auf dem Konto.

Vor Beginn: Ein dänisches Schiedsrichtergespann kümmert sich um die Spielleitung: Jens Maae wird von Jesper Dahl, Victor Skytte und Sandi Putros unterstützt.

Vor Beginn: Die Partie wird am heutigen Dienstag um 18 Uhr im Stadion Bilino polje in Zenica angepfiffen.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Liveticker des EM-Qualifikationsspiels der deutschen U21 gegen Bosnien-Herzegowina.

U21, EM-Qualifikation: DFB-Team heute live im TV und Livestream

Das Qualifikationsspiel des deutschen Teams wird im Free-TV übertragen. ProSieben Maxx kümmert sich um die Berichterstattung der Partie Bosnien-Herzegowina gegen Deutschland in der EM-Quali.

Kurz vor Spielbeginn geht der Sender mit Kommentator Matthias Stack auf Sendung. Ex-Torhüter Rene Adler ist als Experte im Einsatz. Neben der TV-Übertragung stellt ProSieben Maxx auch einen Livestream zur Verfügung. Diesen findet Ihr hier.

DFB: Die Gruppe 9 in der U21-EM-Qualifikation

Da sich nur der Gruppensieger für die Europameisterschaft qualifiziert, wäre ein deutscher Sieg in Bosnien-Herzegowina ein großer Schritt zur EM. Im Anschluss trifft das DFB-Team auf Belgien (17. November) und Österreich (26. März 2020).

PlatzNationSpieleSiegeRemisNiederlagenToreTordifferenzPunkte
1Bosnien21104:044
2Deutschland11005:143
3Moldau21012:5-33
4Wales31023:7-43
5Belgien20110:1-11

U21: Der deutsche Kader im Überblick

Vor der Reise nach Bosnien-Herzegowina hat Stefan Kuntz Felix Agu, Orestis Kiomourtzoglou und Mats Köhlert aus dem Kader gestrichen. "Statt Felix Agu haben wir uns für Josha Vagnoman entschieden, da er auf beiden Außenverteidigerpositionen einsetzbar ist. Außerdem ist Ridle Baku wieder fit, der ebenfalls rechts hinten spielen kann."

Zudem sei "Robin Hack mittlerweile wieder komplett einsatzfähig, weshalb Mats Köhlert wenig Einsatzchancen gehabt hätte", erklärte Kuntz. Auch Kiomourtzoglou habe sich sehr gut präsentiert, aber: "Es gibt auf seiner Position Spieler, die noch mehr Erfahrung haben."

NummerSpielerPositionVerein
1Markus SchubertTorwartSchalke 04
2Maxime AwoudjaAbwehrVfB Stuttgart
3Josha VagnomanAbwehrHamburger SV
4Nico SchlotterbeckAbwehrSC Freiburg
5Julian ChabotAbwehrSampdoria Genua
6Tim HandwerkerAbwehr1. FC Nürnberg
7Dzenis BurnicMittelfeldDynamo Dresden
9Janni SerraAngriffHolstein Kiel
10Mergim BerishaAngriffSCR Altach
12Finn DahmenTorwart1. FSV Mainz 05
13Salih ÖzcanMittelfeldHolstein Kiel
14Makana BakuAngriffHolstein Kiel
15Luca KilianAbwehrSC Paderborn
17Robin HackAngriff1. FC Nürnberg
18Niklas DorschMittelfeld1. FC Heidenheim
19Adrian FeinMittelfeldHamburger SV
20Vitaly JaneltMittelfeldVfL Bochum
21Ridle BakuMittelfeld1. FSV Mainz 05
22Johannes EggesteinAngriffSV Werder Bremen
23Lennart GrillTorwart1. FC Kaiserslautern
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung