Inter Mailand - Borussia Dortmund 2:0: Noten und Einzelkritiken zum BVB

 
Borussia Dortmund hat am 3. Spieltag der Champions League gegen Inter Mailand verloren. Während ein Nationalspieler auf ganzer Linie enttäuschte, kam von der Offensive der Schwarz-Gelben viel zu wenig. Die Noten und Einzelkritiken von SPOX.
© getty
Borussia Dortmund hat am 3. Spieltag der Champions League gegen Inter Mailand verloren. Während ein Nationalspieler auf ganzer Linie enttäuschte, kam von der Offensive der Schwarz-Gelben viel zu wenig. Die Noten und Einzelkritiken von SPOX.
ROMAN BÜRKI: Vergrößerte beim 0:1 seine Körperfläche, ließ sich aber unglücklich tunneln. Partierte dafür den Elfmeter von Martinez in der 83. mit einem tollen Reflex. An ihm lag es gewiss nicht, dass der BVB ohne Punkte vom Platz ging. Note: 2,5.
© getty
ROMAN BÜRKI: Vergrößerte beim 0:1 seine Körperfläche, ließ sich aber unglücklich tunneln. Partierte dafür den Elfmeter von Martinez in der 83. mit einem tollen Reflex. An ihm lag es gewiss nicht, dass der BVB ohne Punkte vom Platz ging. Note: 2,5.
MANUEL AKANJI (bis 74.): Verließ sich beim 0:1 auf die Abseitsfalle und verlor dabei Inter-Stürmer Martinez aus den Augen. Machte seine Sache ansonsten trotz dürftiger Passquote (33 Prozent) aber ordentlich. Note: 4.
© getty
MANUEL AKANJI (bis 74.): Verließ sich beim 0:1 auf die Abseitsfalle und verlor dabei Inter-Stürmer Martinez aus den Augen. Machte seine Sache ansonsten trotz dürftiger Passquote (33 Prozent) aber ordentlich. Note: 4.
JULIAN WEIGL: Wies im Zentrum der Favre’schen Dreierkette einmal mehr eine tadellose Passquote (98 Prozent) auf, stellte sich beim ersten Gegentor aber auch nicht gerade klug an. Hob beim 0:2 auch noch das Abseits von Candreva auf. Note: 4.
© getty
JULIAN WEIGL: Wies im Zentrum der Favre’schen Dreierkette einmal mehr eine tadellose Passquote (98 Prozent) auf, stellte sich beim ersten Gegentor aber auch nicht gerade klug an. Hob beim 0:2 auch noch das Abseits von Candreva auf. Note: 4.
MATS HUMMELS: Bester Balleroberer aufseiten der Borussia (12), konnte das erste Gegentor aber auch nicht verhindern und verschuldete den Elfmeter in der 83. mit einem unnötigen Foul. Note: 4,5.
© imago images
MATS HUMMELS: Bester Balleroberer aufseiten der Borussia (12), konnte das erste Gegentor aber auch nicht verhindern und verschuldete den Elfmeter in der 83. mit einem unnötigen Foul. Note: 4,5.
ACHRAF HAKIMI: Der Aktivposten in der Dortmunder Offensive. Ging auf der rechten Seite weite Wege, blieb oft hängen (22 Ballverluste), aber war immerhin bemüht, etwas an dem Spielstand zu ändern. Note: 3.
© getty
ACHRAF HAKIMI: Der Aktivposten in der Dortmunder Offensive. Ging auf der rechten Seite weite Wege, blieb oft hängen (22 Ballverluste), aber war immerhin bemüht, etwas an dem Spielstand zu ändern. Note: 3.
AXEL WTISEL: Hatte die meisten Ballaktionen aller BVB-Akteure (100), gewann zudem 70 Prozent seiner Zweikämpfe. Versäumte es aber, das nötige Tempo mit dem Ball am Fuß zu entwickeln, um Inter unter Druck zu setzen. Note: 3,5.
© getty
AXEL WTISEL: Hatte die meisten Ballaktionen aller BVB-Akteure (100), gewann zudem 70 Prozent seiner Zweikämpfe. Versäumte es aber, das nötige Tempo mit dem Ball am Fuß zu entwickeln, um Inter unter Druck zu setzen. Note: 3,5.
THOMAS DELANEY (bis 65.): Zeigte einmal mehr, dass er ein reiner Defensivspieler ist. Spielte bis zum letzten Drittel souverän, war danach sichtlich überfordert. Wurde nach 65 Minuten ausgewechselt. Note: 4.
© imago images
THOMAS DELANEY (bis 65.): Zeigte einmal mehr, dass er ein reiner Defensivspieler ist. Spielte bis zum letzten Drittel souverän, war danach sichtlich überfordert. Wurde nach 65 Minuten ausgewechselt. Note: 4.
NICO SCHULZ: Wirkte über weite Strecken unsicher, leistete sich einige technische Fehler und bekam defensiv kaum Zugriff auf Candreva. Stand beim Gegentreffer etwa zwei Meter hinter seinen Nebenleuten und hob das Abseits von Martinez auf. Note: 5.
© getty
NICO SCHULZ: Wirkte über weite Strecken unsicher, leistete sich einige technische Fehler und bekam defensiv kaum Zugriff auf Candreva. Stand beim Gegentreffer etwa zwei Meter hinter seinen Nebenleuten und hob das Abseits von Martinez auf. Note: 5.
JADON SANCHO: Hatte die größte Chance vor der Pause, als er aus spitzem Winkel an Inter-Keeper Handanovic scheiterte. Bot gegen die aggressiven Italiener ansonsten sehr wenig. Note: 4.
© imago images
JADON SANCHO: Hatte die größte Chance vor der Pause, als er aus spitzem Winkel an Inter-Keeper Handanovic scheiterte. Bot gegen die aggressiven Italiener ansonsten sehr wenig. Note: 4.
JULIAN BRANDT: Bemüht, aber ohne Durchschlagskraft – bis zur 64. Minute, als er Handanovic mit seinem Schuss aus 16 Metern zu einer Glanztat zwang. War ohne echten Stürmer oft auf sich allein gestellt. Note: 4.
© getty
JULIAN BRANDT: Bemüht, aber ohne Durchschlagskraft – bis zur 64. Minute, als er Handanovic mit seinem Schuss aus 16 Metern zu einer Glanztat zwang. War ohne echten Stürmer oft auf sich allein gestellt. Note: 4.
THORGAN HAZARD (bis 84.): Bewegte sich viel, prallte wie seine Mitspieler aber mit wenigen Ausnahmen an der schwarz-blauen Wand ab. Nur Brandt (20) und Hakimi (22) verloren häufiger den Ball als Hazard (14). Note: 4.
© getty
THORGAN HAZARD (bis 84.): Bewegte sich viel, prallte wie seine Mitspieler aber mit wenigen Ausnahmen an der schwarz-blauen Wand ab. Nur Brandt (20) und Hakimi (22) verloren häufiger den Ball als Hazard (14). Note: 4.
MAHMOUD DAHOUD (ab 65.): Wurde für Delaney eingewechselt. Zeigte gute Ansätze, fand aber auch nicht die Lücke. Note: 3,5.
© getty
MAHMOUD DAHOUD (ab 65.): Wurde für Delaney eingewechselt. Zeigte gute Ansätze, fand aber auch nicht die Lücke. Note: 3,5.
JACOB BRUUN-LARSEN (ab 74.): Kam für Akanji, um die Dortmunder Offensive zu beleben. Trat nicht nennenswert in Erscheinung. Keine Bewertung.
© imago images
JACOB BRUUN-LARSEN (ab 74.): Kam für Akanji, um die Dortmunder Offensive zu beleben. Trat nicht nennenswert in Erscheinung. Keine Bewertung.
RAPHAEL GUERREIRO (ab 84.): Ersetzte den glücklosen Hazard. Präsentierte sich in seiner kurzen Einsatzzeit aber noch glückloser. Vertändelte den Ball, der zum 0:2 führte, leichtfertig. Keine Bewertung.
© getty
RAPHAEL GUERREIRO (ab 84.): Ersetzte den glücklosen Hazard. Präsentierte sich in seiner kurzen Einsatzzeit aber noch glückloser. Vertändelte den Ball, der zum 0:2 führte, leichtfertig. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung