-->
Cookie-Einstellungen

Real Madrid gegen Manchester City: Die Noten und Einzelkritiken zum Spiel

 
Bei Real Madrids königlichem Fünf-Minuten-Kollaps versagen Kapitän Ramos und Carvajal die Nerven. Manchester City kann sich auf die Maschine Kevin De Bruyne verlassen. Die Noten und Einzelkritiken zum Spiel.
© getty
Bei Real Madrids königlichem Fünf-Minuten-Kollaps versagen Kapitän Ramos und Carvajal die Nerven. Manchester City kann sich auf die Maschine Kevin De Bruyne verlassen. Die Noten und Einzelkritiken zum Spiel.
THIBAUT COURTOIS: Verhinderte gegen Gabriel Jesus (21.) und Mahrez (55.) den Rückstand mit starken Paraden. Im Glück, als er einen Eckball vor Jesus‘ Füße klärte, der aber an Casemiro auf der Linie scheiterte (45.). Bei den Gegentoren schuldlos. Note: 3.
© getty
THIBAUT COURTOIS: Verhinderte gegen Gabriel Jesus (21.) und Mahrez (55.) den Rückstand mit starken Paraden. Im Glück, als er einen Eckball vor Jesus‘ Füße klärte, der aber an Casemiro auf der Linie scheiterte (45.). Bei den Gegentoren schuldlos. Note: 3.
DANIEL CARVAJAL: Sorgte mit einem seiner 16 Ballverluste gegen Gabriel Jesus für Herzrasen. Danach bei De Bruynes Steckpass zu zentral. Musste viel defensiv ackern und sah dabei selten gut aus. Verursachte stümperhaft den Elfer zum 1:2. Note: 5,5.
© getty
DANIEL CARVAJAL: Sorgte mit einem seiner 16 Ballverluste gegen Gabriel Jesus für Herzrasen. Danach bei De Bruynes Steckpass zu zentral. Musste viel defensiv ackern und sah dabei selten gut aus. Verursachte stümperhaft den Elfer zum 1:2. Note: 5,5.
RAPHAEL VARANE: Ließ sich zunächst von Jesus vernaschen, aber Courtois war zur Stelle. Steigerte sich und gewann viele Zweikämpfe. Vor dem 1:1 einer der drei Madrilenen, die De Bruyne flanken ließen, vor Ramos‘ Notbremse schwach gegen Jesus. Note: 4,5.
© getty
RAPHAEL VARANE: Ließ sich zunächst von Jesus vernaschen, aber Courtois war zur Stelle. Steigerte sich und gewann viele Zweikämpfe. Vor dem 1:1 einer der drei Madrilenen, die De Bruyne flanken ließen, vor Ramos‘ Notbremse schwach gegen Jesus. Note: 4,5.
SERGIO RAMOS: Gewann in der ersten Halbzeit jeden Zweikampf in der Luft und am Boden. Lenkte einen Ball fast ins eigene Tor (45.), erzielte fast noch das 2:0, ehe er sich böse beim Ausgleich verschätzte und nach Notbremse vom Platz flog. Note: 5.
© getty
SERGIO RAMOS: Gewann in der ersten Halbzeit jeden Zweikampf in der Luft und am Boden. Lenkte einen Ball fast ins eigene Tor (45.), erzielte fast noch das 2:0, ehe er sich böse beim Ausgleich verschätzte und nach Notbremse vom Platz flog. Note: 5.
FERLAND MENDY: Hatte mit Mahrez auf seiner Seite viel zu tun, löste das aber überwiegend gut. In der Offensive aktiv: Vier seiner fünf Flanken kamen an, eine davon sogar sehr gefährlich auf Benzema. Ein ordentliches Spiel. Note: 3.
© imago images
FERLAND MENDY: Hatte mit Mahrez auf seiner Seite viel zu tun, löste das aber überwiegend gut. In der Offensive aktiv: Vier seiner fünf Flanken kamen an, eine davon sogar sehr gefährlich auf Benzema. Ein ordentliches Spiel. Note: 3.
CASEMIRO: Zweikampfstark und spielerisch mit zwei guten Momenten. Rettete kurz vor der Pause auf der Linie. Sein Leichtsinnsfehler kurz nach der Pause hätte jedoch fast das 0:1 bedeutet. Abgesehen davon aber ein gutes Spiel. Note: 2,5.
© imago images
CASEMIRO: Zweikampfstark und spielerisch mit zwei guten Momenten. Rettete kurz vor der Pause auf der Linie. Sein Leichtsinnsfehler kurz nach der Pause hätte jedoch fast das 0:1 bedeutet. Abgesehen davon aber ein gutes Spiel. Note: 2,5.
LUKA MODRIC: Ließ sein Können immer wieder aufblitzen. Spielte einen starken Ball auf Vinicius und eroberte den Ball vor dem 1:0. Scheute auch die Defensivarbeit nicht, gewann jedoch nur jeden vierten Zweikampf. Note: 3.
© getty
LUKA MODRIC: Ließ sein Können immer wieder aufblitzen. Spielte einen starken Ball auf Vinicius und eroberte den Ball vor dem 1:0. Scheute auch die Defensivarbeit nicht, gewann jedoch nur jeden vierten Zweikampf. Note: 3.
FEDERICO VALVERDE: Spielte für den degradierten Kroos und etwas vor Modric und Casemiro, setzte jedoch längst nicht so viele Akzente wie die beiden. Eine solide Leistung ohne große Fehler, zweikampfstark und ab und an mit Zug nach vorne. Note: 3,5.
© getty
FEDERICO VALVERDE: Spielte für den degradierten Kroos und etwas vor Modric und Casemiro, setzte jedoch längst nicht so viele Akzente wie die beiden. Eine solide Leistung ohne große Fehler, zweikampfstark und ab und an mit Zug nach vorne. Note: 3,5.
ISCO: Begann sehr agil mit vielen Rochaden, guten Bewegungen und Ideen. Dazu ohne verlorenen Zweikampf in Halbzeit eins. Tauchte offensiv etwas ab, nur um dann das 1:0 zu markieren. Dann wie aufgedreht. Hätte der Mann des Spiels werden können. Note: 2.
© getty
ISCO: Begann sehr agil mit vielen Rochaden, guten Bewegungen und Ideen. Dazu ohne verlorenen Zweikampf in Halbzeit eins. Tauchte offensiv etwas ab, nur um dann das 1:0 zu markieren. Dann wie aufgedreht. Hätte der Mann des Spiels werden können. Note: 2.
KARIM BENZEMA: Hatte zwar die wenigsten Ballaktionen bei Real, war aber als Bandenspieler elementar für die Königlichen. Starker Kopfball gegen die Laufrichtung von Ederson, der jedoch glänzend parierte (30.), danach ohne Chance. Note: 3,5.
© getty
KARIM BENZEMA: Hatte zwar die wenigsten Ballaktionen bei Real, war aber als Bandenspieler elementar für die Königlichen. Starker Kopfball gegen die Laufrichtung von Ederson, der jedoch glänzend parierte (30.), danach ohne Chance. Note: 3,5.
VINICIUS JUNIOR: Wollte viel und verlor zehnmal den Ball in Halbzeit eins. Im Pech, als der Ederson-Abpraller nicht ganz vor seine Füße sprang. Legte sich einmal den Ball zu weit vor, setzte dann aber gut nach und legte stark für Isco auf. Note: 3.
© getty
VINICIUS JUNIOR: Wollte viel und verlor zehnmal den Ball in Halbzeit eins. Im Pech, als der Ederson-Abpraller nicht ganz vor seine Füße sprang. Legte sich einmal den Ball zu weit vor, setzte dann aber gut nach und legte stark für Isco auf. Note: 3.
GARETH BALE: Kam eine Viertelstunde vor Schluss und damit pünktlich zum königlichen Kollaps in die Partie. Hatte offensiv keine Szenen mehr. Keine Bewertung.
© getty
GARETH BALE: Kam eine Viertelstunde vor Schluss und damit pünktlich zum königlichen Kollaps in die Partie. Hatte offensiv keine Szenen mehr. Keine Bewertung.
LUCAS VAZQUEZ: Wie Jovic die letzte Patrone von Zidane nach dem Rückstand und für Modric im Spiel, jedoch wie die anderen Einwechselspieler ohne Einfluss auf den Spielausgang. Keine Bewertung.
© getty
LUCAS VAZQUEZ: Wie Jovic die letzte Patrone von Zidane nach dem Rückstand und für Modric im Spiel, jedoch wie die anderen Einwechselspieler ohne Einfluss auf den Spielausgang. Keine Bewertung.
LUKA JOVIC: Sollte das Ruder nach dem 1:2 noch einmal rumreißen, doch dann flog Ramos vom Platz und von Real kam nichts mehr. Keine Bewertung.
© getty
LUKA JOVIC: Sollte das Ruder nach dem 1:2 noch einmal rumreißen, doch dann flog Ramos vom Platz und von Real kam nichts mehr. Keine Bewertung.
EDERSON: Rettete die Citizens in der 30. Minute mit einer Glanztat gegen Benzema, strahlte auch ansonsten Ruhe aus. Nach einer Ecke mit einem Wackler, beim Gegentor aus kurzer Distanz chancenlos. Note: 3.
© getty
EDERSON: Rettete die Citizens in der 30. Minute mit einer Glanztat gegen Benzema, strahlte auch ansonsten Ruhe aus. Nach einer Ecke mit einem Wackler, beim Gegentor aus kurzer Distanz chancenlos. Note: 3.
KYLE WALKER: Defensiv größtenteils stabil, dafür offensiv zurückhaltender als sein Pendant Mendy. Verlor zudem vor dem 0:1 den entscheidenden Zweikampf. Note: 4.
© getty
KYLE WALKER: Defensiv größtenteils stabil, dafür offensiv zurückhaltender als sein Pendant Mendy. Verlor zudem vor dem 0:1 den entscheidenden Zweikampf. Note: 4.
NICOLAS OTAMENDI: Ordentliche Leistung des Argentiniers, der zwar für einen Innenverteidiger schwache 50 Prozent seiner Duelle gewann, aber die meisten klärenden Aktionen auf Seiten von Manchester verbuchte. Note: 3,5.
© getty
NICOLAS OTAMENDI: Ordentliche Leistung des Argentiniers, der zwar für einen Innenverteidiger schwache 50 Prozent seiner Duelle gewann, aber die meisten klärenden Aktionen auf Seiten von Manchester verbuchte. Note: 3,5.
AYMERIC LAPORTE: Leistete sich keinen groben Patzer, hatte aber Probleme, wenn er selbst ins Aufbauspiel eingebunden wurde (vier Ballverluste). Nach gut einer halben Stunde musste er verletzungsbedingt weichen. Note: 3,5.
© getty
AYMERIC LAPORTE: Leistete sich keinen groben Patzer, hatte aber Probleme, wenn er selbst ins Aufbauspiel eingebunden wurde (vier Ballverluste). Nach gut einer halben Stunde musste er verletzungsbedingt weichen. Note: 3,5.
BENJAMIN MENDY: Schaltete sich auffällig häufig in die Offensive ein, fiel jedoch mehr mit Fehlpässen als mit gewinnbringenden Aktionen auf. Zu viele Fouls und defensiv anfällig. Nach seiner dritten Gelben im Rückspiel gesperrt. Note: 4,5.
© getty
BENJAMIN MENDY: Schaltete sich auffällig häufig in die Offensive ein, fiel jedoch mehr mit Fehlpässen als mit gewinnbringenden Aktionen auf. Zu viele Fouls und defensiv anfällig. Nach seiner dritten Gelben im Rückspiel gesperrt. Note: 4,5.
RIYAHD MAHREZ: Am eigenen 16er mit einigen unnötig gefährlichen Dribblings - ein Grund für seine 13 Ballverluste. Nach der Pause mit drei guten Abschlüssen innerhalb kürzester Zeit und allgemein besser ins Spiel eingebunden. Note: 3.
© getty
RIYAHD MAHREZ: Am eigenen 16er mit einigen unnötig gefährlichen Dribblings - ein Grund für seine 13 Ballverluste. Nach der Pause mit drei guten Abschlüssen innerhalb kürzester Zeit und allgemein besser ins Spiel eingebunden. Note: 3.
RODRIGO: Hatte die meisten Ballaktionen und Pässe bei den Engländern, was aber auch an der mangelhaften Durchschlagskraft lag. Katastrophale Zweikampfquote, leitete den Gegentreffer mit einem schlampigen Pass ein. Note: 4,5.
© imago images
RODRIGO: Hatte die meisten Ballaktionen und Pässe bei den Engländern, was aber auch an der mangelhaften Durchschlagskraft lag. Katastrophale Zweikampfquote, leitete den Gegentreffer mit einem schlampigen Pass ein. Note: 4,5.
ILKAY GÜNDOGAN: Wies eine gewohnt starke Passquote auf (95,8 Prozent) und gewann den Großteil seiner Zweikämpfe. War offensiv nur selten ein Faktor, stopfte jedoch die Lücken als Absicherung für De Bruyne. Note: 3.
© getty
ILKAY GÜNDOGAN: Wies eine gewohnt starke Passquote auf (95,8 Prozent) und gewann den Großteil seiner Zweikämpfe. War offensiv nur selten ein Faktor, stopfte jedoch die Lücken als Absicherung für De Bruyne. Note: 3.
GABRIEL JESUS: Auf der linken Seite sehr auffällig und mit klaren Vorteilen gegen Carvajal. Vergab die erste Großchance, war aber weiter klarer Aktivposten der Gäste. Köpfte gegen Ramos zum Ausgleich ein und provozierte dessen Notbremse. Note: 2.
© getty
GABRIEL JESUS: Auf der linken Seite sehr auffällig und mit klaren Vorteilen gegen Carvajal. Vergab die erste Großchance, war aber weiter klarer Aktivposten der Gäste. Köpfte gegen Ramos zum Ausgleich ein und provozierte dessen Notbremse. Note: 2.
KEVIN DE BRUYNE: Drückte dem City-Spiel mit starken Flanken und Pässen im Angriffsdritte seinen Stempel aufzudrücken. Legte den Ausgleich auf und erzielte das Siegtor per Elfmeter. Die KDB-Maschine lief im Bernabeu heiß. Note: 2.
© getty
KEVIN DE BRUYNE: Drückte dem City-Spiel mit starken Flanken und Pässen im Angriffsdritte seinen Stempel aufzudrücken. Legte den Ausgleich auf und erzielte das Siegtor per Elfmeter. Die KDB-Maschine lief im Bernabeu heiß. Note: 2.
BERNARDO SILVA: Sein erster Abschluss wurde abgeblockt, neben Jesus der auffälligste Offensivakteur Citys in Halbzeit eins (zwei Schüsse). Im zweiten Durchgang zunehmend blasser und folglich frühzeitig ausgewechselt. Note: 3,5.
© getty
BERNARDO SILVA: Sein erster Abschluss wurde abgeblockt, neben Jesus der auffälligste Offensivakteur Citys in Halbzeit eins (zwei Schüsse). Im zweiten Durchgang zunehmend blasser und folglich frühzeitig ausgewechselt. Note: 3,5.
FERNANDINHO: Ersetzte Laporte und machte auf seiner Aushilfsposition einen unaufgeregten, soliden Job. Blockte einen Schuss ab und brachte 94 Prozent seiner Pässe an den Mann. Note: 3.
© getty
FERNANDINHO: Ersetzte Laporte und machte auf seiner Aushilfsposition einen unaufgeregten, soliden Job. Blockte einen Schuss ab und brachte 94 Prozent seiner Pässe an den Mann. Note: 3.
RAHEEM STERLING: Kam für Silva und holte dank seiner Schnelligkeit gegen Carvajal den Strafstoß zum 2:1 heraus. Kurz vor Schluss mit einem zu zentralen Abschluss. Keine Bewertung.
© getty
RAHEEM STERLING: Kam für Silva und holte dank seiner Schnelligkeit gegen Carvajal den Strafstoß zum 2:1 heraus. Kurz vor Schluss mit einem zu zentralen Abschluss. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung