Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester City vs. BVB, Champions League - Das 2:1 zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX

Borussia Dortmund muss sich trotz Führung in der Champions League Manchester City mit 1:2 geschlagen geben. Hier könnt Ihr die Partie des 2. Spieltags der Gruppenphase im Liveticker nachlesen.

Manchester City vs. Borussia Dortmund - 2:1: Statistik zum Spiel

Manchester City vs. Borussia Dortmund - 2:1

Tore

0:1 Bellingham (56.), 1:1 Stones (80.), 2:1 Haaland (84.)

Aufstellung Manchester City

Ederson - Joao Cancelo, Akanji, Stones, Aké - Rodrigo, De Bruyne, Gündogan (58. Bernardo Silva) - Mahrez (58. Alvarez), Haaland (90.+2.), Grealish (58. Foden)

Aufstellung BVB

A. Meyer - Süle, Can, Hummels - Meunier, Bellingham, Özcan (88. Adeyemi), Guerreiro, Reus (88. Moukoko), Reyna (62. Malen) - Modeste (78. Schlotterbeck)

Gelbe Karten

Rodri (55.), Foden (90.+4.) / Özcan (88.), Meunier (90.+4.)

Manchester City vs. BVB, Champions League - Das 2:1 zum Nachlesen im Liveticker

Fazit: Am Ende setzt sich Manchester City gegen Borussia Dortmund doch knapp mit 2:1 durch. Dabei taten sich die Skyblues im heimischen Etihad Stadium lange Zeit schwer. Ohne Frage hatten die Jungs von Pep Guardiola erwartungsgemäß die größeren Spielanteile, wussten mit dem Ball aber nicht viel anzufangen. Torgefahr blieb zunächst aus, die beschwörte auch der defensiver eingestellte BVB nicht herauf. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste mutiger, während den Citizens weiter nicht viel einfiel. Die Schwarz-Gelben suchten nun hin und wieder den Abschluss und gingen tatsächlich in Führung. Doch der Weg war zu diesem Zeitpunkt noch weit. Die Hausherren erhöhten den Druck immer mehr und bei den Borussen schwanden die Kräfte. Und so drehte Manchester letztlich noch das Spiel.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Abpfiff

90.+4.: Abpfiff!

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Foden

90.+4.: Auch Phil Foden wird verwarnt

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Meunier

90.+4.: Dann verstrickt sich der BVB noch ein wenig in Scharmützeln. Thomas Meunier holt sich Gelb ab.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel ManCity

90.+2.: Bei den Hausherren verlässt der vermeintliche Siegtorschütze Erling Haaland den Platz. Kalvin Phillips übernimmt.

90.: Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel BVB

88.: Und für Marco Reus kommt Youssoufa Moukoko. Die Kapitänsbinde von Reus soll zu Mats Hummels. Die Zeit aber möchte man sich sparen, also streift sich der 17-jährige Moukoko das Ding über den linken Arm.

88.: Dann wechselt Edin Terzic nochmals. Für eben jenen Salih Özcan kommt Karim Adeyemi.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Özcan

88.: Salih Özcan holt sich nach einem Foul an Bernardo Silva seine erste Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ab.

85.: Tatsächlich bietet sich dem BVB die Gelegenheit zur prompten Antwort. Marco Reus flankt von links. Nahe des rechten Torraumecks nimmt Thoams Meunier das Ding volley ab und verfehlt das kurze Eck.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Tor ManCity

84.: Tooooor! MANCHESTER CITY - Borussia Dortmund 2:1. Im linken Halbfeld hat Joao Cancelo Platz und Zeit, mit dem rechten Außenrist die gefühlvolle Flanke anzubringen. Auf Höhe des zweiten Pfostens springt Erling Haaland zwischen zwei Dortmunder Verteidigern zum Ball und befördert diesen mit dem rechten Fuß aus etwa fünf Metern in die Kiste. Der Norweger verkneift sich den überschwänglichen Jubel.

82.: Jetzt wollen die Citizens natürlich noch mehr. Der Druck bleibt hoch, die Dortmunder hängen in den Seilen.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Tor ManCity

80.: Tooooor! MANCHESTER CITY - Borussia Dortmund 1:1. Nach einer Spielverlagerung auf den rechten Flügel spielt Kevin De Bruyne zügig John Stones an. Der hat halbrechts in Strafraumnähe Platz und zieht mit dem rechten Fuß ab. Das stramme Geschoss schlägt unter der Latte ein.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel BVB

78.: Aufseiten der Gäste verlässt Anthony Modeste den Rasen, den dafür Nico Schlotterbeck betritt. Damit hat der BVB drei Innenverteidiger auf dem Platz.

77.: Standards helfen den Skyblues weiterhin nicht weiter. Die nächste Ecke von der rechten Seite verpufft.

75.: Natürlich erlangen die Hausherren jetzt immer mehr Spielanteile. Beinahe ausnahmslos hält man sich in Dortmunds Hälfte auf. Aktuell gibt es kaum Entlastung für den BVB. Wie lange geht das gut?

73.: Im Sechzehner kommt jetzt Bernardo Silva zum Linksschuss. Das Tor bedroht der Portugiese damit allerdings nicht.

72.: Urplötzlich kommt Tempo rein. Bernardo Silva kurbelt den Angriff über links an. Phil Foden spielt den Ball flach und scharf in die Mitte, wo natürlich unter anderem Erling Haaland lauert. Doch im allerletzten Moment rettet Mats Hummels mit einer Grätsche und klärt zur Ecke.

69.: City versucht, mehr Nachdruck zu entwickeln. Aus dem linken Halbfeld flankt Joao Cancelo. Auf Höhe des rechten Pfostens bemüht sich Kevin De Bruyne vergeblich um den Ball, der ins Toraus springt.

66.: Plötzlich eröffnet sich Manchester eine erste große Gelegenheit. Dortmund ist hinten schlecht sortiert. Kevin De Bruyne findet mit einem gefühlvollen Ball rechts in der Box Erling Haaland. Bei dessen Rechtsschuss dichtet Alexander Meyer das kurze Eck gut ab. Der Norweger trifft das Außennetz. Eventuell ist da auch der Außenpfosten noch mit im Spiel.

66.: Mittlerweile wirkt das recht einfallslos, was City veranstalten. Von der rechten Seite segelt eine Flanke in den Sechzehner und landet in den fangbereiten Armen von Alexander Meyer.

65.: Auf der rechten Seite erläuft Anthony Modeste den Ball und bringt den nicht ungefährlich zur Mitte. Marco Reus kommt der Hereingabe gut entgegen, erwischt das Ding aber knapp nicht.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel BVB

62.: Nun greift erstmals Edin Terzic ein. Giovanni Reyna macht zugunsten von Donyell Malen Platz.

60.: Natürlich haben die Citizens gleich wieder ausgiebig den Ball. Mehr aber tut sich nach wie vor nicht. Mittlerweile kommt der englische Meister kaum noch zum Abschluss.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Wechsel ManCity

58.: Als dritter Neuer steht bei den Hausherren Phil Foden bereit, der Jack Grealish ersetzt.

58.: Für Ilkay Gündogan kommt Bernardo Silva.

58.: Sofort reagiert Pep Guardiola. Anstelle von Riyad Mahrez soll ab sofort Julian Alvarez etwas bewegen.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Tor BVB

56.: Tooooor! Manchester City - BORUSSIA DORTMUND 0:1. Nach einer Ecke von der rechten Seite kommt Marco Reus links in der Box an den Ball und hat Zeit. Mit dem rechten Fuß bringt der BVB-Kapitän die Kugel scharf in Richtung Tor. Zwei Dortmunder stehen im Abseits, nicht aber Jude Bellingham . Der hält den Schädel rein und lenkt das Ding unhaltbar in die Maschen.

55.: Zweimal kurz nacheinander bietet sich Thomas Meunier gute Möglichkeiten zum Flanken. Doch der Belgier hat die Ruhe nicht und bringt die Hereingaben nicht zu einem Mitspieler.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Rodri

53.: Erstmals kramt Daniele Orsato den gelben Karton hervor. Den bekommt Rodri nach einem Foul an Jude Bellingham zu sehen.

52.: Plötzlich fährt der BVB einen großartigen Konter über die linke Seite Salih Özcan schickt Marco Reus ind en Sechzehner. Der schickt dort Manuel Akanji mit einer Finte ins Kino und verfehlt mit seinem Rechtsschuss aus spitzem Winkel das lange Eck.

51.: Mehr tut sich allerdings nicht. Nach wie vor gehen die Mannschaften vorsichtig zu Werke und entwickeln kaum Zug zum Tor und schon gar keine Torgefahr.

49.: Auf der rechten Seite wird Kevin De Bruyne in Szene gesetzt. Seine Hereingabe fängt der aufmerksame Alexander Meyer sicher ab.

46.: Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

46.: Jetzt rollt der Ball wieder im Etihad Stadium.

Halbzeitfazit: Noch sind keine Tore gefallen im Champions-League-Gruppenspiel zwischen Manchester City und Borussia Dortmund. Angesichts von lediglich fünf offiziell registrierten Torschüssen verwundert das nicht. Torraumszenen blieben eine Rarität, Chancen gab es nicht. Darüber hianus hatten erwartungsgemäß die Hausherren mehr vom Spiel, gingen geduldig zu Werke, fanden aber einfach keine Lücken. Auf der Gegenseite erwies sich der BVB defensiv orientiert. Dem Bundesligisten boten sich aber im Ansatz einige vielversprechende Umschaltsituationen. Die aber wurden nicht zielgerichtet zu Ende gespielt. Mit nur einem Torschuss hat sich nach vorn bei den Gästen nicht viel getan.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Halbzeitpause

45.+1.: Dann bittet Schiedsrichter Daniele Orsato die Profis recht püntklich zur Pause in die Kabinen.

43.: Nach einer Balleroberung setzt Niklas Süle im Mittelkreis zum Solo an, macht das zunächst gut. Auf der rechten Seite aber läuft der Innenverteidiger mit dem Ball ins Aus.

41.: Jetzt ist Reyna mal am Ball, bringt aus Nähe des rechten Strafraumecks eine gefühlvolle Flanke an. Auf Höhe des zweiten Pfostens lauert unter anderem Anthony Modeste auf eine Kopfballchance, tut das jedoch vergeblich.

39.: Spielerisch löst sich der BVB, trägt einen guten Angriff vor. Die Spielverlagerung von Jude Bellingham in Richtung von Gio Reyna funktioniert dann aber nicht.

37.: Auf dem linken Flügel bekommt Niklas Süle Kevin De Bruyne nicht gestellt. Dessen Flanke von der Grundlinie bewegt sich zumindest in die Nähe von Erling Haaland, der letztlich aber nicht zum Zug kommt.

35.: Wiederholt versucht sich links in der Box Jack Grealish. Wie vor zwei Minuten aber kommt dieser nicht durch, wird abgeblockt, holt aber erneut die Ecke raus. Die Standards helfen den Hausherren aber auch nicht weiter.

33.: Nach einem Stellungsfehler von Joao Cancelo hat Thomas Meunier auf rechts eine Menge Platz. Einige Mannschaftskollegen sind mit dabei, doch der flache Pass zur Mitte gerät zu unpräzise. Da hätte was draus werden können.

31.: Kurz darauf schließt sich eine erste Dortmunder Ecke an. Giovanni Reyna schreitet auf links zur Tat. Seine Hereingabe ist allerdings viel zu hoch angesetzt.

30.: Über eine Standardsituation versuchen die Borussen, in den Sechzehner zu gelangen. Der Freistoß von Marco Reus segelt herein, die Citizens sind aber mit dem Kopf zur Stelle.

26.: Aus der zweiten Reihe versucht sich Joao Cancelo. Dem Rechtsschuss fehlt es allerdings gehörig an Präzision. Da ist ein Eingreifen von Alexander Meyer nicht nötig

25.: Weiterhin gehen beide Mannschaften äußerst konzentriert zu Werke. So beibt das ein Abnutzungskampf fast ohne Torraumszenen. Die größeren Spielanteile sind ohne Frage aufseiten der Skyblues. Anzufangen wissen die Jungs von Pep Guardiola damit noch kaum etwas.

23.: Über einen Eckstoß nisten sich die Gastgeber vorn ein. Dann hat Kevin De Bruyne auf links Platz, sucht mit einer Flanke Riyad Mahrez. Beim Volleyversuch wird dieser gerade noch gestört.

20.: Aus dem rechten Halbfeld flankt Thomas Meunier. Im Zentrum holt Anthony Modeste zum Rechtsschuss aus, trifft dabei aber Manuel Akanji und bekommt das als Foul abgepfiffen.

18.: Manchester wird nun der erste Eckstoß dieser Partie zugesprochen. Kevin De Bruyne schreitet zur Tat, beschwört aber keinerlei Gefahr heraus.

16.: Auf der Gegenseite sorgt Salih Özcan für den ersten Dortmunder Torabschluss dieser Begegnung. Den Rechtsschuss links von der Strafraumgrenze pariert Ederson ohne große Mühe.

15.: Jetzt entwickeln die Hausherren ein wenig mehr Nachdruck. Rechts an der Grundlinie setzt Riyad Mahrez zur gefühlvollen Flanke an. Im Torraum schraubt sich Erling Haaland in die Höhe, doch Niklas Süle ist vorher zur Stelle und klärt per Kopf.

15.: Darüber hinaus findet das Abtasten eine Fortsetzung. Beide Mannschaften wirken sehr geduldig. Keiner will sich locken lassen oder gar ins offene Messer laufen.

13.: Joao Cancelo sucht sich auf links einen Weg, marschiert an der Grundlinie durch. Doch dabei rutscht ihm die Kugel ins Toraus, was mit etwas Verzögerung zu einem Abstoß für Dortmund führt.

10.: Inzwischen ist das ein vollständiges Belauern. Das Geschehen spielt sich zwischen den Strafräumen ab. Toraumszenen bleiben bislang komplett aus. Der BVB hat sich gut eingestellt.

8.: Jetzt verzeichnen die Dortmunder über einen längeren Zeitraum Ballbesitz. Besonders eilig haben es die Schwarz-Gelben dabei nicht.

6.: Erstmals deutet der BVB Konstruktivität an. Nach dem Ballverlust gehen die Borussen ins Gegenpressing, dennoch wechselt der Ballbesitz alsbald wieder dauerhaft zu den Citizens.

4.: Nach einem Diagonalball von Ilkay Gündogan sucht Riyad Mahrez auf rechts den Weg in den Sechzehner. Aus ungünstigem Winkel zieht dieser mit dem linken Fuß ab. Erneut agiert Meyer sehr sicher und fängt die Kugel

2.: Joao Cancelo bringt von der linken Seite eine erste Flanke an. Die fliegt aufs Tor zu und wird von Alexander Meyer sicher gehalten.

1.: Nach einer Schweigeminute für die verstorbene Queen Elizabeth II., ertönt nun der Anpfiff. Bei 16 Grad und bewölktem Himmel wird im Spielverlauf nicht mit Niederschlägen gerechnet.

Manchester City vs. BVB: Champions League JETZT im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Daniele Orsato. Der 46-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 51. Einsatz in der Champions League - inklusive Qualifikation. Zur Hand gehen ihm dabei als Assistenten die italienischen Landsleute Ciro Carbone und Alessandro Giallatini. Als vierter Offizieller verrichtet Luca Massimi seinen Dienst zwischen den Trainerbänken.

Vor Beginn: Zum fünften Mal stehen sich beide Klubs in einem Pflichtspiel gegenüber. Zuvor geschah das in der Gruppenphase 2012/2013, als dem BVB daheim der einzige Sieg gelang (1:0). Im Manchester holten die Borussen damals ein 1:1, wurden am Ende Gruppensieger und schafften es noch bis ins Finale (1:2 gegen Bayern München). Im Viertelfinale 2020/2021 behaupteten sich die Citizens mit zwei 2:1-Siegen und marschierten danach bis ins Endspiel (0:1 gegen Chelsea).

Vor Beginn: Manchester fing sich die einzige Saisonniederlage gleich zum Auftakt im Community Shield gegen den FC Liverpool ein (1:3). Wie im Jahr zuvor (0:1 gegen Leicester) verpassten die Skyblues diesen Titel also. Danach aber folgten sieben Pflichtspiele ohne Niederlage. In der Premier League ließ der Meister einzig in Newcastle (3:3) und bei Aston Villa (1:1) Punkte liegen. Tabellarisch muss man als Zweiter momentan lediglich dem FC Arsenal um einen Zähler den Vortritt lassen.

Vor Beginn: Im bisherigen Saisonverlauf fingen sich die Borussen bereits zwei schmerzliche Niederlagen ein. Vor allem die hergeschenkte 2:0-Führung zu Hause gegen Werder Bremen (2:3) sorgte für Aufsehen. Zuletzt hatten die Westfalen in Leipzig mit 0:3 das Nachsehen. Die übrigen sechs Pflichtspiele wurden gewonnen - drei davon auswärts. In der Bundesligatabelle werden die Schwarz-Gelben derzeit als Fünfter geführt. Da die Konkurrenz mitunter ebenfalls schwächelte, ist der Zug ganz nach vorn für den Vizemeister noch lange nicht abgefahren (zwei Punkte).

Vor Beginn: Unabhängig von den Personalien treffen hier zwei Sieger des Auftaktspieltages der Gruppe G aufeinander. Der Bundesligist landete gegen den FC Kopenhagen einen 3:0-Pflichterfolg. Manchester glänzte beim FC Sevilla und gewann eindrucksvoll mit 4:0. Der heutige Sieger würde sich also einen glänzende Ausgangsposition für den weiteren Verlauf der Gruppenphase schaffen. Sollte der BVB im Etihad verlieren, wäre das natürlich noch kein Beinbruch.

Vor Beginn: Wie gestern der FC Bayern München erleben also auch die Borussen ein recht zügiges Wiedersehen mit ihrem ehemaligen Starstürmer. Während Robert Lewandowski in Barcelona erwartungsgemäß funktioniert, in der Allianz Arena aber Ladehemmungen zeigte, schlug Erling Haaland in Manchester ein wie eine Bombe. Der Norweger schießt auf der Insel alles in Grund und Boden, erzielte in acht Pflichtspielen bereits zwölf Tore und setzte mit zwei Hattricks in Folge sowie zehn Saisontreffern insbesondere in der Premier League neue Maßstäbe. Beim BVB kennt man die Qualitäten der skandinavischen Urgewalt, die Citizens aber haben noch viel mehr Spieler von Format in ihren Reihen. Einer davon ist mit Manuel Akanji ein weiterer Dortmunder Abgang des Sommers.

Vor Beginn: Angepfiffen wird die Partie des 2. Spieltags heute um 21 Uhr im Etihad Stadium.

Vor Beginn: Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker der Partie in der Champions League zwischen Manchester City und Borussia Dortmund.

Manchester City vs. BVB: Champions League heute live im TV und Livestream

Die Übertragungsrechte für Manchester City vs. BVB liegen exklusiv bei DAZN. Die Liveübertragung des Streamingdienstes beginnt um 20.15 Uhr mit einer detaillierten Vorberichterstattung, durch die Euch der Moderator vor Ort Alex Schlüter, der Experte Sami Khedira und der Reporter vor Ort Daniel Herzog begleiten. In die Rolle des Kommentatoren schlüpft danach Jan Platte. City vs. BVB wird zudem auch in der Mittwochskonferenz gezeigt, die bereits um 18.15 Uhr losgeht und unter anderem auch Real Madrid gegen RB Leipzig beinhaltet.

Für ein DAZN-Abo gilt es monatliche Beträge in Höhe von 29,99 Euro oder jährlich 274,99 Euro zu zahlen.

Manchester City vs. BVB, Champions League - Offizielle Aufstellungen

  • Manchester City: Ederson - Joao Cancelo, Akanji, Stones, Aké - Rodrigo, De Bruyne, Gündogan - Mahrez, Haaland, Grealish
  • BVB: A. Meyer - Süle, Can, Hummels - Meunier, Bellingham, Özcan, Guerreiro, Reus, Reyna - Modeste

Champions League: Die Tabelle der Gruppe B

PlatzMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Manchester City11004:043
2Borussia Dortmund11003:033
3FC Kopenhagen10010:3-30
4Sevilla FC10010:4-40
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung