Cookie-Einstellungen
Fussball

Bastian Schweinsteiger warnt den FC Bayern: "Die Krise ist noch nicht ganz bewältigt"

Von Felix Götz
Bastian Schweinsteiger hat seinen Ex-Verein FC Bayern gewarnt.

Bastian Schweinsteiger hat seinen Ex-Verein FC Bayern gewarnt. Gleichzeitig betonte der Weltmeister von 2014, dass er die aktuelle Lage der Münchner nicht so kritisch sehe.

"Die Krise ist noch nicht ganz bewältigt", sagte Schweinsteiger bei einem Sponsorentermin in Berlin und spielte damit auf die mit dem 4:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen durchbrochene Negativserie von zuvor vier Partien ohne Dreier in der Bundesliga an.

Man werde in den nächsten Begegnungen sehen, wie stark der FC Bayern wirklich ist, meinte der 38-Jährige und warnte speziell vor den ersten K.o.-Spielen in der Champions League im kommenden Jahr.

"Man muss aufpassen. Wenn man ins Champions-League-Achtelfinale kommt und gegen Mannschaften wie Villarreal spielt, dann kommt es auf Kleinigkeiten an", so Schweinsteiger: "Wenn du Fehler machst, wirst du bestraft, scheidest aus und die Saison ist mehr oder minder schlecht. Auch wenn du Meister wirst, ist man dann nicht glücklich in München."

In der vergangenen Saison waren die Bayern gegen Villarreal im Viertelfinale gescheitert. Nach einer 0:1-Niederlage im Hinspiel in Spanien hatte es im Rückspiel nur zu einem 1:1 gereicht.

Schweinsteiger: FC Bayern "natürlich nicht happy"

In der Bundesliga holten die Münchner in der laufenden Spielzeit aus acht Partien bislang lediglich 15 Punkte. Mit jeweils zwei Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Union Berlin und den SC Freiburg belegt der deutsche Rekordmeister den dritten Platz.

"Ich sehe es nicht so negativ, wie es diskutiert wird", sagte Schweinsteiger dazu: "Aber natürlich ist man nicht happy, wenn man vier Spiele nicht gewinnt."

Schweinsteiger spielte von 1998 bis 2015 für den FCB. Mit den Münchnern wurde er unter anderem achtmal Meister, siebenmal DFB-Pokalsieger und 2013 Champions-League-Sieger.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Union Berlin815:6917
2.Freiburg812:6617
3.Bayern München823:61715
4.Borussia Dortmund811:10115
5.Hoffenheim813:8514
6.Eintracht Frankfurt816:13314
7.Köln814:10413
8.Werder Bremen818:13512
9.Borussia M'gladbach811:10112
10.Augsburg88:12-412
11.RB Leipzig813:12111
12.Mainz 0588:12-411
13.Wolfsburg88:14-68
14.Hertha BSC88:10-27
15.Schalke 04810:17-76
16.Stuttgart89:13-45
17.Bayer Leverkusen89:16-75
18.Bochum85:23-181
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung