Cookie-Einstellungen

FC Bayern München: Gewinner und Verlierer der Vorbereitung

 
Die vier Testspiele sind vorüber, der Pflichtspielstart für den FC Bayern am 6. August gegen den Bremer SV im DFB-Pokal rückt näher. Wer sind die Gewinner und Verlierer der Vorbereitung unter Neu-Trainer Julian Nagelsmann?
© getty
Die vier Testspiele sind vorüber, der Pflichtspielstart für den FC Bayern am 6. August gegen den Bremer SV im DFB-Pokal rückt näher. Wer sind die Gewinner und Verlierer der Vorbereitung unter Neu-Trainer Julian Nagelsmann?
GEWINNER - DAYOT UPAMECANO: Der Neuzugang aus Leipzig präsentiert sich seit Tag eins der Vorbereitung in starker Verfassung. In den Testspielen strahlte er große Sicherheit aus, überzeugte mit gutem Stellungsspiel und guter Spieleröffnung.
© getty
GEWINNER - DAYOT UPAMECANO: Der Neuzugang aus Leipzig präsentiert sich seit Tag eins der Vorbereitung in starker Verfassung. In den Testspielen strahlte er große Sicherheit aus, überzeugte mit gutem Stellungsspiel und guter Spieleröffnung.
TANGUY NIANZOU: Der 19-Jährige agierte in den Tests meist an Upamecanos Seite in der Innenverteidigung und wusste überwiegend zu überzeugen. Beim 2:2 gegen Ajax erzielte Nianzou sogar ein Tor. Die Chance, als Stammkraft in die Saison zu gehen, ist groß.
© imago images
TANGUY NIANZOU: Der 19-Jährige agierte in den Tests meist an Upamecanos Seite in der Innenverteidigung und wusste überwiegend zu überzeugen. Beim 2:2 gegen Ajax erzielte Nianzou sogar ein Tor. Die Chance, als Stammkraft in die Saison zu gehen, ist groß.
JOSIP STANISIC: Das Eigengewächs erhielt gerade erst einen Profivertrag. In den Tests avancierte er zur zuverlässigen Allzweckwaffe, agierte als Rechts- und Linksverteidiger sowie als Sechser grundsolide. Hat gute Aussichten auf einen festen Kaderplatz.
© getty
JOSIP STANISIC: Das Eigengewächs erhielt gerade erst einen Profivertrag. In den Tests avancierte er zur zuverlässigen Allzweckwaffe, agierte als Rechts- und Linksverteidiger sowie als Sechser grundsolide. Hat gute Aussichten auf einen festen Kaderplatz.
TORBEN RHEIN: Der Mittelfeldspieler (18) aus der Zweiten durfte in allen Testspielen ran und hinterließ auch im Training einen reifen Eindruck. Durch den Engpass im Mittelfeld darf er sich Hoffnungen auf viele Minuten zu Saisonbeginn machen.
© getty
TORBEN RHEIN: Der Mittelfeldspieler (18) aus der Zweiten durfte in allen Testspielen ran und hinterließ auch im Training einen reifen Eindruck. Durch den Engpass im Mittelfeld darf er sich Hoffnungen auf viele Minuten zu Saisonbeginn machen.
ARMINDO SIEB: Ein weiteres verheißungsvolles Talent vom Campus. Gut möglich, dass der 18-jährige Offensivspieler den Platz des vierten Außenstürmers im Kader einnimmt. Sieb war in drei Testspielen dabei (1 Tor). Nagelsmann hält große Stücke auf ihn.
© getty
ARMINDO SIEB: Ein weiteres verheißungsvolles Talent vom Campus. Gut möglich, dass der 18-jährige Offensivspieler den Platz des vierten Außenstürmers im Kader einnimmt. Sieb war in drei Testspielen dabei (1 Tor). Nagelsmann hält große Stücke auf ihn.
VERLIERER - CHRIS RICHARDS: Kehrte mit Vorschusslorbeeren von Hoffenheim nach München zurück. Konnte wegen kleinerer Wehwechen nur selten voll trainieren und zeigte sich in 135 Minuten defensiv nicht immer sicher. Unklar, ob er bleibt.
© imago images
VERLIERER - CHRIS RICHARDS: Kehrte mit Vorschusslorbeeren von Hoffenheim nach München zurück. Konnte wegen kleinerer Wehwechen nur selten voll trainieren und zeigte sich in 135 Minuten defensiv nicht immer sicher. Unklar, ob er bleibt.
MARC ROCA: Schon jetzt der große Pechvogel. Machte sich im Sommer fit und verzichtete auf Olympia, um unter Nagelsmann durchzustarten. Zog sich noch vor dem ersten Test eine Außenbandverletzung im Sprunggelenk zu und kommt wohl erst im September zurück.
© getty
MARC ROCA: Schon jetzt der große Pechvogel. Machte sich im Sommer fit und verzichtete auf Olympia, um unter Nagelsmann durchzustarten. Zog sich noch vor dem ersten Test eine Außenbandverletzung im Sprunggelenk zu und kommt wohl erst im September zurück.
CHRISTOPHER SCOTT: Begabter und flexibler Offensivpieler der FCB-Amateure, dem im Vorfeld der Vorbereitung viel zugetraut wurde. Verletzte sich aber im ersten Test gegen Köln und bekam kaum mehr die Möglichkeit, sich in Abwesenheit der Stars zu zeigen.
© getty
CHRISTOPHER SCOTT: Begabter und flexibler Offensivpieler der FCB-Amateure, dem im Vorfeld der Vorbereitung viel zugetraut wurde. Verletzte sich aber im ersten Test gegen Köln und bekam kaum mehr die Möglichkeit, sich in Abwesenheit der Stars zu zeigen.
MICHAEL CUISANCE: Wollte nach seiner misslungenen Saison bei Olympique Marseille einen zweiten Versuch in München starten. Seine Leistungen ließen in allen Testspielen jedoch zu wünschen übrig. Eine erneute Leihe scheint wahrscheinlich.
© getty
MICHAEL CUISANCE: Wollte nach seiner misslungenen Saison bei Olympique Marseille einen zweiten Versuch in München starten. Seine Leistungen ließen in allen Testspielen jedoch zu wünschen übrig. Eine erneute Leihe scheint wahrscheinlich.
JOSHUA ZIRKZEE: Ähnlicher Fall wie Cuisance. Drängte sich In den Tests zu wenig auf, hinzu kam der leichtfertig vergebene Hochkaräter gegen Ajax. Die Konkurrenz im Angriff ist für den Niederländer (20) zu groß, deshalb steht eine Leihe nach Anderlecht an
© getty
JOSHUA ZIRKZEE: Ähnlicher Fall wie Cuisance. Drängte sich In den Tests zu wenig auf, hinzu kam der leichtfertig vergebene Hochkaräter gegen Ajax. Die Konkurrenz im Angriff ist für den Niederländer (20) zu groß, deshalb steht eine Leihe nach Anderlecht an
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung