Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Leroy Sane? "Es gab Diskussionen"

Von SPOX
Könnte noch im Winter zum FC Bayern München wechseln: Leroy Sane.

Beim FC Bayern München hat man eine Verpflichtung von Leroy Sane im kommenden Sommer offenbar noch nicht gäznlich abgehakt. Währenddessen wird offenbar über drei mögliche Kandidaten für die vakante Trainerstelle diskutiert - darunter auch Pep Guardiola. Leon Goretzka erklärt die neue defensive Stabilität des deutschen Rekordmeisters.

Hier gibt es News und Gerüchte rund um den FC Bayern München.

FC Bayern: Transfer von Leroy Sane? "Es gab Diskussionen"

Bayern-Aufsichtsrat Edmund Stoiber hat angedeutet, dass ein Transfer von Leroy Sane zum FC Bayern München offenbar noch nicht zu den Akten gelegt ist. "Es gab Diskussionen. Man wird sehen, wie sich der Kontakt entwickelt", sagte der ehemalige Ministerpräsident von Bayern im Interview mit der Sport Bild.

Bereits im Sommer nahte ein Wechsel des Nationalspielers zum deutschen Rekordmeister, allerdings habe sich dieser "durch die unglückliche Verletzung und die Operation" erst mal zerschlagen, sagte Stoiber.

Sane hatte sich im August in der Anfangsphase des englischen Supercups zwischen Manchester City und dem FC Liverpool eine schwere Kreuzbandverletzung zugezogen und fällt seitdem aus. Ein Transfer kam zum FCB daher nicht zustande, allerdings verdichteten sich zuletzt die Anzeichen darauf, dass der 23-Jährige dennoch in naher Zukunft nach München wechseln könnte.

Wie The Athletic berichtete, sei der FCB in einer "starken Verhandlungsposition" in der Causa Sane, weil dessen Vertrag 2021 auslaufe und der Spieler nach wie vor nicht bereit sei, zu verlängern. Sogar ein Wechsel im Winter sei nicht ausgeschlossen. Ein Indiz dafür sei besonders das kolportierte Interesse der Skyblues an Offensiv-Juwel Mikel Oyarzabal von Real Sociedad San Sebastian.

FC Bayern auf Trainersuche: Auch Pep Guardiola ein Kandidat?

Auf der Suche nach einer langfristigen Lösung für den vakanten Trainerposten wird beim FC Bayern München offenbar auch der Name Pep Guardiola diskutiert. Das berichtet die Sport Bild am Mittwoch. Hier geht's zur ausführlichen News und den Hintergründen.

FC Bayern: Punktbeste FCB-Trainer der vergangene Jahre

PlatzTrainerAmtszeitSpielePunkte/Spiel
1Jupp Heynckes09.10.2017 - 30.06.2018412,49
2Jupp Heynckes01.07.2911 - 30.06.20131092,43
3Pep Guardiola01.07.2013 - 30.06.20161612,41
4Carlo Ancelotti01.07.2016 - 28.09.2017602,28
5Niko Kovac01.07.2018 - 03.11.2019652,26

Bayern-Spieler Leon Goretzka erklärt neue defensive Stabilität

Leon Goretzka hat sich gegenüber Sport1 zur neuen defensiven Stabilität des FC Bayern München unter Hansi Flick geäußert und dabei betont, dass die Spieler, die in den zwei Spielen unter dem Interimstrainer im Mittelfeld gespielt hätten, "sich 100 Prozent unterstützen".

Gegen Olympiakos Piräus und Borussia Dortmund hatte Flick anstelle von Philippe Coutinho und Thiago im Zentrum auf eine Doppelsechs mit Goretzka und Joshua Kimmich sowie Thomas Müller auf der Zehnerposition gesetzt. In beiden Spielen kassierten die Bayern keinen Gegentreffer, beim 4:0 gegen den BVB ließ der FCB nur einen Torschuss zu.

Dass es ausgerechnet mit den drei deutschen Spielern im Mittelfeld besser laufe, sei jedoch "kein Thema, was das Deutsch betrifft", stellte Goretzka klar. Es sei viel mehr "die Bereitschaft, zusammenzuarbeiten".

Goretzka hatte nach einer Oberschenkel-OP und Sprunggelenksproblemen eine Vielzahl der Spiele in der laufenden Saison verpasst und war erst Anfang Oktober ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Während er anschließend unter Niko Kovac nur auf Kurzeinsätze gekommen war, ist er unter Flick aktuell gesetzt.

FC Bayern: Spielplan in den kommenden Wochen

DatumUhrzeitWettbewerbGegner
23. November15.30 UhrBundesligaFortuna Düsseldorf (A)
26. November21 UhrChampions LeagueRoter Stern Belgrad
30. November18.30 UhrBundesligaBayer Leverkusen (H)
7. Dezember15.30 UhrBundesligaBorussia Mönchengladbach (A)
11. Dezember21 UhrChampions LeagueTottenham Hotspur (H)
14. Dezember15.30 UhrBundesligaWerder Bremen (H)
18. Dezember20.30 UhrBundesligaSC Freiburg (A)
21. Dezember15.30 UhrBundesligaVfL Wolfsburg (H)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung