Cookie-Einstellungen

Fahnenklau, Pferdekot und abgetrennter Fohlenkopf: Die größten Derby-Eklats zwischen Gladbach und Köln

 
Gladbach und Köln verbindet eine innige Abneigung. Heute wird das Spiel nur mit 300 Fans stattfinden. SPOX bietet ein Ersatzprogramm und blickt vor dem 92. Rheinischen Derby auf die größten Auseinandersetzungen und Eklats zwischen den Fanlagern zurück.
© getty

Gladbach und Köln verbindet eine innige Abneigung. Heute wird das Spiel nur mit 300 Fans stattfinden. SPOX bietet ein Ersatzprogramm und blickt vor dem 92. Rheinischen Derby auf die größten Auseinandersetzungen und Eklats zwischen den Fanlagern zurück.

1971: Vor einem Auswärtsspiel in Köln verschwindet der Mannschaftsbus der Fohlen samt Ausrüstung der Spieler. In kurzer Zeit mussten sowohl Ersatzkleidung als auch Schuhe besorgt werden. Der Bus wurde nach dem Spiel wiedergefunden.
© getty
1971: Vor einem Auswärtsspiel in Köln verschwindet der Mannschaftsbus der Fohlen samt Ausrüstung der Spieler. In kurzer Zeit mussten sowohl Ersatzkleidung als auch Schuhe besorgt werden. Der Bus wurde nach dem Spiel wiedergefunden.
20. März 2008: Die Ultras der Mönchengladbacher verlieren das "Herzstück" an den Erzfeind. Kölner hatten im Fahnenraum die größte Zaunfahne der Borussia-Ultras entwendet, die sich daraufhin auflöste.
© getty
20. März 2008: Die Ultras der Mönchengladbacher verlieren das "Herzstück" an den Erzfeind. Kölner hatten im Fahnenraum die größte Zaunfahne der Borussia-Ultras entwendet, die sich daraufhin auflöste.
7. April 2008: Die erbeutete Fahne wird während des Rheinischen Derbys in der Kölner Südkurve präsentiert. Die Gladbacher reagieren mit massivem Pyrotechnik-Einsatz.
© getty
7. April 2008: Die erbeutete Fahne wird während des Rheinischen Derbys in der Kölner Südkurve präsentiert. Die Gladbacher reagieren mit massivem Pyrotechnik-Einsatz.
4. Oktober 2008: Gladbacher Hooligans schießen mit Leuchtraketen auf Shuttlebusse voller Köln-Fans. Rund 200 von ihnen versuchen wenig später, das Fanhaus der Fohlen zu stürmen. Das Spiel kann erst später angepfiffen werden.
© getty
4. Oktober 2008: Gladbacher Hooligans schießen mit Leuchtraketen auf Shuttlebusse voller Köln-Fans. Rund 200 von ihnen versuchen wenig später, das Fanhaus der Fohlen zu stürmen. Das Spiel kann erst später angepfiffen werden.
14. März 2009: Als Reaktion auf die Angriffe in Gladbach beschießen Hooligans der Geißböcke eine Straßenbahn voller Gladbach-Anhänger. Neben etlichen Schlägereien versuchen dieselben Hooligans, auch noch den Fanblock der Gladbacher zu stürmen.
© getty
14. März 2009: Als Reaktion auf die Angriffe in Gladbach beschießen Hooligans der Geißböcke eine Straßenbahn voller Gladbach-Anhänger. Neben etlichen Schlägereien versuchen dieselben Hooligans, auch noch den Fanblock der Gladbacher zu stürmen.
24. Oktober 2009: Die Polizei versucht beim nächsten Derby, Krawalle gleich im Keim zu ersticken. Der Borussia-Park gleicht einem G20-Gipfel. Mehrere Sperrzonen sowie ein striktes Alkoholverbot sorgen dafür, dass es keine Ausschreitungen gibt.
© getty
24. Oktober 2009: Die Polizei versucht beim nächsten Derby, Krawalle gleich im Keim zu ersticken. Der Borussia-Park gleicht einem G20-Gipfel. Mehrere Sperrzonen sowie ein striktes Alkoholverbot sorgen dafür, dass es keine Ausschreitungen gibt.
4. März 2012: Gladbach spielt in Nürnberg, Köln in Hoffenheim. Auf der Heimreise drängen Kölner Ultras einen mit Gladbacher Fans besetzten Bus ab. Mit Baseballschlägern und Pflastersteinen werden die Fans angegriffen, die sich unversehrt retten können.
© getty
4. März 2012: Gladbach spielt in Nürnberg, Köln in Hoffenheim. Auf der Heimreise drängen Kölner Ultras einen mit Gladbacher Fans besetzten Bus ab. Mit Baseballschlägern und Pflastersteinen werden die Fans angegriffen, die sich unversehrt retten können.
21. September 2014: Rund 60 Gladbacher Ultras wollen vor Anpfiff die Kölner Südtribüne stürmen. Beide Lager gehen mit Dachlatten aufeinander los. Während des Spiels wird unter anderem ein abgerissener Fohlenkopf mit Gladbach-Schal gezeigt.
© imago images
21. September 2014: Rund 60 Gladbacher Ultras wollen vor Anpfiff die Kölner Südtribüne stürmen. Beide Lager gehen mit Dachlatten aufeinander los. Während des Spiels wird unter anderem ein abgerissener Fohlenkopf mit Gladbach-Schal gezeigt.
14. Februar 2015: Nachdem Granit Xhaka in der Nachspielzeit Gladbach zum Sieg schießt, stürmen 30 Kölner Ultras in Malerkitteln den Platz. Es kommt zu Jagdszenen. Die dafür verantwortliche Ultra-Gruppe "Boyz" wird aus dem Stadion verbannt.
© getty
14. Februar 2015: Nachdem Granit Xhaka in der Nachspielzeit Gladbach zum Sieg schießt, stürmen 30 Kölner Ultras in Malerkitteln den Platz. Es kommt zu Jagdszenen. Die dafür verantwortliche Ultra-Gruppe "Boyz" wird aus dem Stadion verbannt.
19. September 2015: Die Gladbacher Fans sollen weniger Karten bekommen und boykottieren daher das Derby. Im fast leeren Gästeblock hängt ein Plakat mit der Aufschrift "Wollt Ihr das?".
© getty
19. September 2015: Die Gladbacher Fans sollen weniger Karten bekommen und boykottieren daher das Derby. Im fast leeren Gästeblock hängt ein Plakat mit der Aufschrift "Wollt Ihr das?".
20 Februar 2016: Dieses Mal sollen die Kölner weniger Karten bekommen und bleiben deshalb dem Spiel fern. Die Gladbacher Ultras solidarisieren sich mit dem Erzrivalen, in dem sie zu einem Stimmungsboykott aufrufen.
© getty
20 Februar 2016: Dieses Mal sollen die Kölner weniger Karten bekommen und bleiben deshalb dem Spiel fern. Die Gladbacher Ultras solidarisieren sich mit dem Erzrivalen, in dem sie zu einem Stimmungsboykott aufrufen.
14. Januar 2018: Kölner Ultras verkleiden sich als Ordner, gelangen in den Gladbacher Fanblock und klauen dort eine Zaunfahne. Die Gladbacher Ultras wollen daraufhin den Platz stürmen.
© getty
14. Januar 2018: Kölner Ultras verkleiden sich als Ordner, gelangen in den Gladbacher Fanblock und klauen dort eine Zaunfahne. Die Gladbacher Ultras wollen daraufhin den Platz stürmen.
9. Mai 2019: Circa 15 Kölner Ultras greifen eine Gruppe Gladbacher an, die gerade Fahnen und Banner für ein anstehendes Auswärtsspiel packen. Beim Raubversuch gelingt es den Kölnern lediglich, Spraydosen zu entwenden.
© getty
9. Mai 2019: Circa 15 Kölner Ultras greifen eine Gruppe Gladbacher an, die gerade Fahnen und Banner für ein anstehendes Auswärtsspiel packen. Beim Raubversuch gelingt es den Kölnern lediglich, Spraydosen zu entwenden.
24. August 2019: Kölner versuchen, einen Gladbacher Ultra-Bus zu stürmen. Beide Lager liefern sich eine Massenschlägerei. Dabei wird ein Kölner Anhänger schwer verletzt.
© getty
24. August 2019: Kölner versuchen, einen Gladbacher Ultra-Bus zu stürmen. Beide Lager liefern sich eine Massenschlägerei. Dabei wird ein Kölner Anhänger schwer verletzt.
14. September 2019: 900 gewaltbereite Fans werden in Köln erwartet, 400 davon aus Mönchengladbach. Die Polizei rückt mit 1.500 Mann an, dazu kommen vier Wasserwerfer für den Ernstfall.
© getty
14. September 2019: 900 gewaltbereite Fans werden in Köln erwartet, 400 davon aus Mönchengladbach. Die Polizei rückt mit 1.500 Mann an, dazu kommen vier Wasserwerfer für den Ernstfall.
Und der tritt ein: In der zweiten Halbzeit fliegt aus dem Kölner Fanblock ein Böller Richtung Fotografen und Ordner. Die Explosion soll nach Polizei-Angaben zwölf Menschen verletzt haben.
© imago images
Und der tritt ein: In der zweiten Halbzeit fliegt aus dem Kölner Fanblock ein Böller Richtung Fotografen und Ordner. Die Explosion soll nach Polizei-Angaben zwölf Menschen verletzt haben.
Schon am Morgen des Derbys hatten die Kölner Fans den Gladbacher Gästen einen unangenehmen Empfang bereitet. Der Gästeblock soll vor Einlassbeginn mit Pferdekot und Buttersäure eingeschmiert worden sein.
© imago images
Schon am Morgen des Derbys hatten die Kölner Fans den Gladbacher Gästen einen unangenehmen Empfang bereitet. Der Gästeblock soll vor Einlassbeginn mit Pferdekot und Buttersäure eingeschmiert worden sein.
9. Februar 2020: Das Rückspiel war im Zuge des Orkantiefs "Sabine" ins Wasser gefallen. Eine Austragung der Partie war schlichtweg nicht möglich. Rund einen Monat später folgte das Nachholspiel, was zu einer Premiere im deutschen Oberhaus führte ...
© imago images
9. Februar 2020: Das Rückspiel war im Zuge des Orkantiefs "Sabine" ins Wasser gefallen. Eine Austragung der Partie war schlichtweg nicht möglich. Rund einen Monat später folgte das Nachholspiel, was zu einer Premiere im deutschen Oberhaus führte ...
11. März 2020: Das Derby fand unter Ausschluss der Fans statt und avancierte somit zum ersten Geisterspiel der Bundesliga-Geschichte! Der Startschuss einer langen Leidenszeit der Zuschauer aufgrund der Coronakrise. Die Fohlen siegten mit 2:1.
© imago images / Xinhua
11. März 2020: Das Derby fand unter Ausschluss der Fans statt und avancierte somit zum ersten Geisterspiel der Bundesliga-Geschichte! Der Startschuss einer langen Leidenszeit der Zuschauer aufgrund der Coronakrise. Die Fohlen siegten mit 2:1.
3. Oktober 2020: Obwohl in Köln am Freitag ein zu hoher Wert an Corona-Neuinfektionen festgestellt worden war (36,9 pro 100.000 Einwohner), sind für das Derby 300 Zuschauer zugelassen. Lange hatte es nach einem erneuten Geisterspiel ausgesehen.
© imago images / Horstmüller
3. Oktober 2020: Obwohl in Köln am Freitag ein zu hoher Wert an Corona-Neuinfektionen festgestellt worden war (36,9 pro 100.000 Einwohner), sind für das Derby 300 Zuschauer zugelassen. Lange hatte es nach einem erneuten Geisterspiel ausgesehen.
1 / 1
Werbung
Werbung