Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: VfL Wolfsburg heiß auf Felipe Melo

Von Alexander Maack
Felipe Melo (l.) steht bei Juventus unter Vertrag, ist aber aktuell an Galatasaray ausgeliehen
© getty

Der VfL Wolfsburg hat nach übereinstimmenden Medienberichten Interesse daran, Felipe Melo zu verpflichten. Der 29-jährige Brasilianer ist aktuell von Juventus an Galatasaray ausgeliehen.

Sowohl die "Wolfsburger Allgemeine Zeitung" als auch der "Kicker" berichten in ihren Montagsausgaben über die Transferbemühungen um Melo.

Er könnte bei den Niedersachsen zusammen mit Innenverteidiger Naldo und Diego im offensiven Mittelfeld eine zentrale Achse aus brasilianischen Nationalspielern bilden.

Der von Trainer Dieter Hecking und Geschäftsführer Klaus Allofs angekündigten Konzentration auf deutsche Talente würde eine mögliche Verpflichtung allerdings widersprechen.

Melo günstig zu haben?

Bisher absolvierte Melo 29 Spiele für die Selecao und stand zuletzt während der WM 2010 beim Viertelfinal-Aus gegen die Niederlande auf dem Feld. Der Mittelfeldspieler wechselte 2009 für geschätzte 25 Millionen Euro vom AC Florenz zu Juventus, konnte sich dort jedoch nicht etablieren und wurde im Sommer 2012 an Galatasaray verliehen.

Melos Vertrag bei der Alten Dame läuft noch bis 2015, Gala könnte ihn jedoch nach der laufenden Saison per Kaufoption fest verpflichten.

Bisher absolvierte der 29-Jährige 30 Pflichtspiele für den Tabellenführer der türkischen Süper Lig, darunter neun Champions-League-Partien. Allerdings flog Melo bereits zweimal vom Platz und wurde nach seiner Roten Karte wegen einer Unsportlichkeit gegen Besiktas für vier Spiele gesperrt.

Felipe Melo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung