Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1, Qualifying beim GP von Zandvoort: Eine Hundertstel trennt die Top 3 - Schumacher stark

Von SPOX

Beim GP von Zandvoort hat sich Max Verstappen die nächste Poleposition gesichert. Mick Schumacher rast in die Top 10. Das komplette Qualifying gibt es hier zum Nachlesen im Liveticker.

Max Verstappen haderte, bei Red Bull rätselte man über fehlende Zehntelsekunden, der Party in Orange drohte ein gewaltiger Dämpfer - und dann war am Samstagnachmittag doch alles wie erwartet. Der Weltmeister startet bei seinem Heim-Grand-Prix von der Pole Position, auf den letzten Kilometern fand Verstappen doch noch seine Geschwindigkeit und sorgte für lauten Jubel der 100.000 Fans in Zandvoort.

"Es ist ein super Gefühl, das vor so viel Oranje zu schaffen", sagte Verstappen, "wir haben viel geändert im Vergleich zu gestern, und ich bin froh, dass wir uns aus diesem kleinen Loch herauskämpfen konnten."

Es war eine Punktlandung. In den freien Trainings war er langsamer als Charles Leclerc, teilweise deutlich, auch im Qualifying wirkte der Ferrari-Pilot stark. Im letzten Abschnitt allerdings schlug Verstappen zu, mit 21 Tausendsteln Vorsprung setzte er sich noch vor Leclerc.

Am Sonntag (15.00 Uhr) wird Verstappen ein paar Konkurrenten im Nacken haben. Carlos Sainz im zweiten Ferrari wurde Dritter, Lewis Hamilton im Mercedes Vierter, erst dahinter folgte Red-Bull-Kollege Sergio Perez.

F1-Qualifying: "Vielleicht geht da noch was" für Mercedes

Anders als zuletzt in Spa, als Verstappen aufgrund einer Rückversetzung als 14. startete und trotzdem überlegen gewann, wirken die Topteams in Zandvoort beinahe auf Augenhöhe. Es sei "sehr, sehr eng" gewesen, sagte Leclerc. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff sah gar den Silberpfeil als schnellstes Auto, "vielleicht geht da doch was morgen", sagte er bei Sky.

Mick Schumacher indes schüttelte all den Druck der vergangenen Tage und Wochen ab und überzeugte als Achter. Sein Vertrag bei Haas läuft aus, das Team will ausdrücklich abwarten, wie sich der Deutsche in den kommenden Rennen schlägt. Schumacher wirkte am Freitag und nun auch am Samstag stark, zog ins finale Q3 ein.

Besonders wichtig dabei: Wie schon in den vergangenen Wochen war er deutlich schneller als sein Teamkollege Kevin Magnussen. Der Däne schied bereits im Q1 aus und landete nur auf Platz 18.

Für Sebastian Vettel verlief auch das Qualifying von Zandvoort enttäuschend. Der Ex-Weltmeister, der seine Karriere nach dieser Saison beenden wird, scheiterte im Aston Martin ebenfalls im Q1. Durch einen Fahrfehler verdarb er sich seine letzte schnelle Runde.

"Ich war ein bisschen überrascht, da war Sand auf der Strecke, keine Sekunde später habe ich dann das Heck verloren", sagte er. Letztlich wurde Vettel 19., im schwachen Aston Martin braucht er viele Überholmanöver auf einer äußerst engen Strecke. Ein schwieriges Unterfangen.

Die Stimmung auf den Tribünen passte indes zum Ergebnis - und in mehrfacher Hinsicht erinnerte sie an ein Fußballstadion: Zu Beginn des Q2 flog eine orange Rauchfackel auf die Strecke, die Session musste kurzzeitig unterbrochen werden. "Das ist dumm, das hilft niemandem", sagte Verstappen später: "Bitte lasst das sein."

Formel 1: Qualifying beim GP von Zandvoort zum Nachlesen im Liveticker

Ende Qualifying: Das Qualifying auf dem Circuit Park Zandvoort ist beendet. Neben Sainz wird Lewis Hamilton in der zweiten Reihe stehen. Sergio Pérez war Fünfter vor George Russell und Lando Norris. Mick Schumacher wird Achter vor Yuki Tsunoda und Lance Stroll.

Max Verstappen gewinnt das Qualyfing des Niederlande Grand Prix: Max Verstappen darf beim Heimspiel in Zandvoort also über die Pole jubeln. Der Niederländer setzt sich mit 0,021 Sekunden knapp gegen Charles Leclerc durch. Dritter wird Carlos Sainz, dem am Ende 0,092 Sekunden fehlten. Knappe Angelegenheit also!

Dreher von Sergio Pérez: Und damit ist die Pole bei Verstappen! Teamkollege Sergio Pérez dreht sich, nachdem er kurz in den Kies kommt und sorgt für gelbe Flaggen im letzten Sektor!

Neue Bestzeit von Max Verstappen in Q3: Max Verstappen zeigt eine Topzeit und brennt die 1:10.342 hin! Kann das jetzt noch jemand schlagen?! Leclerc kam vor Verstappen durch, Sainz und die Mercedes sind noch auf der Strecke.

Gelbe Flagge: Es gibt kurzzeitig gelbe Flaggen. Wieder war eine Rauchfackel an der Strecke gelandet. Da werden die Sicherheitsleute sicherlich morgen noch mal verstärkt schauen. Stimmung hin oder her!

Es geht in den Showdown! Jetzt wird es noch einmal spannend in Zandvoort! Der finale Showdown um die Pole Position beginnt! Charles Leclerc fährt als Erster raus. Dahinter folgen Norris und Schumacher. Verstappen wird als vierter Pilot seine Zeit setzen. Mercedes wartet länger ab.

Defekt bei Lance Stroll: Ärgerlich! Aston Martin teilt gerade über Twitter mit, dass Lance Stroll nach einem technischen Problem im Q3 nicht mehr fahren kann.

Alle zurück in der Box: Nach den ersten Runs sind alle zurück in der Boxengasse. Es führt Leclerc vor Verstappen und Hamilton. Mick Schumacher ist derzeit Neunter.

Neue Bestzeit von Charles Leclerc in Q3: Charles Leclerc zeigt, dass er Verstappen die Pole nicht kampflos übergeben wird! Mit einem hauchdünnen Vorsprung von 59 Tausendstel zieht er an Verstappen vorbei und übernimmt die Bestzeit. Lewis Hamilton ist Dritter vor Carlos Sainz.

Was kommt von der Konkurrenz: Jetzt wird sich zeigen, was die Verstappen-Runde wirklich wert ist. Die Fahrer, die auf einem frischen Soft sind gehen auf ihre fliegenden Runden. Alle anderen Zeiten neben Verstappens wurden bisher auf gebrauchten Softs gesetzt.

Neue Bestzeit von Max Verstappen in Q3: Max Verstappen haut direkt mal eine gute Zeit heraus und es gibt die 1:10.415 von dem Niederländer. Kein Wunder, dass da auf den Tribünen Ausnahmestimmung herrscht. Ferrari geht gerade auf die Outlap. Auch hier sind beide Fahrer direkt auf einem frischen Soft.

Verstappen legt los: Max Verstappen legt als erster Fahrer im Q3 los und eröffnet die Jagd um die Pole. Ihm folgen Sergio Pérez und Mick Schumacher. Der Deutsche ist zunächst auf einem gebrauchten Satz der Softs.

Q3 gestartet: Start von Q3. In den nächsten zwölf Minuten geht es um die Pole Position im morgigen Rennen! Bringt Max Verstappen die Massen zum Jubeln oder können Mercedes und Ferrari die niederländische Party heute crashen?

Q2 beendet: Q2 ist beendet und mit Platz neun reicht es für Mick Schumacher! Pierre Gasly scheidet auf Platz elf mit nur 0,092 Sekunden Rückstand zu Schumacher aus. Neben Gasly sind auch Esteban Ocon, Fernando Alonso, Guanyu Zhou und Alex Albon sind ausgeschieden.

Formel 1: Qualifying beim GP von Zandvoort JETZT im Liveticker - Ende Q2

Neue Bestzeit von Carlos Sainz in Q2: Carlos Sainz legt im zweiten Ferrari nach und mit einer 1:10.814 übernimmt er die Führung. Auch Mick Schumacher ist auf einer guten Runde. Kann er sich einen Platz in den Top Ten sichern?

Leclerc nur knapp dahinter: Charles Leclerc kann sich auf dem frischen Soft jetzt verbessern und bleibt mit 0,061 Sekunden nur knapp hinter Verstappen zurück.

Verstappen bleibt in der Box: Max Verstappen bleibt auch dieses Mal wieder in der Box und bleibt in der Box. Er spart lieber Reifen, anstatt hier noch mal in Richtung Q3 zu testen. Seine Zeit dürfte locker reichen.

Albon bleibt Zehnter: Alex Albon kann seine Rundenzeit zwar verbessern, es bleibt aber für den Williams-Piloten bei Platz zehn und dem Zittern um das Weiterkommen.

Albon eröffnet die finalen Runs: Alex Albon fährt auf frischen Softs wieder raus und eröffnet die finale Phase im Q2. Die könnte richtig spannend werden, denn die Abstände im Mittelfeld waren zuletzt richtig eng.

Ferrari noch zurück: Carlos Sainz und Charles Leclerc liegen nach den ersten Runs im Q2 derzeit noch weit zurück. Beide waren auf gebrauchten Reifen und liegen derzeit auf den Rängen sieben und acht. Ausgeschieden sind derzeit Zhou, Tsunoda, Schumacher und Alonso.

Hamilton auf Platz zwei: Lewis Hamilton setzt sich nach seiner ersten Runde auf den zweiten Platz. 0,148 Sekunden fehlen zu Verstappen. Allerdings war er auch schon auf einem frischen Soft.

Neue Bestzeit von Max Verstappen in Q2: Unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer setzt Max Verstappen mit einer 1:10.927 eine der ersten Zeiten im Q2 hin. Mit 0,387 Sekunden Rückstand kommt Sergio Pérez über die Linie.

Immer mehr legen los: Immer mehr Fahrer kommen aus ihren Boxen und beginnen das Q2. Auch Mick Schumacher ist unterwegs. Der startet auf einem frischen Soft.

Die Zeit läuft wieder: Die Strecke ist wieder freigegeben und die Zeit läuft wieder. Alex Albon geht wieder als erster Fahrer raus. Dicht dahinter folgt dann Max Verstappen.

Taubenjagd in Zandvoort: Während die Strecke wegen der Rauchfackel noch gesperrt ist, kümmert sich einer der Marshals um das Taubenproblem und jagt sie weg. Wie lange, das bleibt abzuwarten.

Rote Flagge: Es bleibt bei einer kurzen Freigabe! Es gibt rote Flaggen. Warum ist zunächst nicht klar, dann fangen die Kameras aber ein Bengalo auf der Strecke ein. Ärgerlich für Albon, der damit seinen ersten Run verschenkt. Auf der Rückfahrt zur Box berichtet der Williams-Fahrer zudem über ein anders Problem: Tauben. Die hatten sich schon in den Trainings immer mal wieder direkt an der Strecke aufgehalten.

Q2 gestartet: Weiter geht es mit dem Q2 und dem Kampf um die Top Ten. Der dürfte richtig eng werden, denn im Q1 lagen gerade einmal 0,131 Sekunden zwischen Platz zehn und Position 15. Ein kleiner Fehler kann also schon den Unterschied machen. Alex Albon geht als Erster auf die Strecke.

Q1 beendet: Q1 ist beendet. Ausgeschieden sind Valtteri Bottas, Kevin Magnussen, Daniel Ricciardo sowie Sebastian Vettel und Nicholas Latifi. Eine Wiederholung zeigt, wie Vettel in Kurve 13 durch das Kiesbett muss und damit seine Runde versaut. Dürfte ihn ärgern, denn da war einiges möglich. Die Bestzeit war Max Verstappen gefahren.

Formel 1: Qualifying beim GP von Zandvoort JETZT im Liveticker - Ende Q1

Vettel vermasselt finalen Sektor: Puh! Die Runde hatte eigentlich richtig gut begonnen! Dann aber leistet sich Vettel einen langsamen im letzten Sektor und kann sich nicht verbessern. Ist das bitter, denn unter normalen Umständen hätte diese Zeit locker gereicht zum Weiterkommen.

Schumacher in den Top Ten: Mick Schumacher kann ebenfalls deutlich zulegen und ist jetzt der neue Achte! Eigentlich sollte das für das Weiterkommen reichen. Auch Vettel ist derzeit auf einer guten Runde.

Albon mit deutlicher Steigerung: Alex Albon kann sich mit dem neuen Satz noch einmal deutlich steigern und übernimmt Platz sieben im Zwischenklassement. Viele sind wieder rausgefahren. Einzig Verstappen und Leclerc sind in der Box geblieben.

Es geht in die finale Phase: Es geht in die finale Phase von Q1. Können sich Sebastian Vettel und Mick Schumacher noch in das Q2 hieven oder ist ihr Qualifying früher zu Ende als erhofft?

Wer ist derzeit draußen? Knapp vier Minuten verbleiben noch im Q1. Derzeit ausgeschieden sind Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo, Alex Albon, Mick Schumacher und Nicholas Latifi.

Pérez springt vor: Sergio Pérez kann sich mit Platz fünf ebenfalls verbessern. Allerdings musste dafür auch schon ein neuer Reifensatz her. Optimal sieht also anders aus.

Verbesserung von Leclerc: Charles Leclerc kann sich noch einmal verbessern und liegt jetzt auf Platz zwei. Mit 0,126 Sekunden kann er Verstappen aber nicht gefährlich werden.

Vettel und Schumacher unter Druck: Sebastian Vettel und Mick Schumacher geraten gleich einmal unter Druck! Beide sind auf den Plätzen 16 und 19 derzeit ausgeschieden. Auch Sergio Pérez ist im zweiten Red Bull weit zurück. Nur Position 15 steht für ihn derzeit zu Buche.

Boxenfunk Max Verstappen: "Großer Moment da in der letzten Kurve", funkt Max Verstappen seinem Team. Die TV-Bilder zeigen, was gemeint war. Fast wäre der Niederländer dort abgeflogen.

Schumacher auf der Zwölf: Mick Schumacher liegt aktuell auf dem zwölften Platz und damit gut 0,2 Sekunden hinter Teamkollege Magnussen. Ungewöhnlich, denn den hatte er in den Trainings eigentlich im Griff.

Untersuchung gegen Lando Norris: Lando Norris könnte heute noch Ärger drohen. Nach dem Qualifying wird es eine Untersuchung wegen einer Unsafe Release geben.

Verstappen mit der klaren Führung: Max Verstappen brennt eine 1:11.317 hin und setzt sich damit gleich mal 0,450 Sekunden vor Carlos Sainz. Charles Leclerc ist Dritter.

Neue Bestzeit von Daniel Ricciardo in Q1: Daniel Ricciardo kann die Aston Martin mit einer 1:12.490 von der Spitze verdrängen. Aber auch das sollte nur eine Momentaufnahme sein, wenn man sich die Zwischenzeiten ansieht.

Neue Bestzeit von Lance Stroll in Q1: Lance Stroll markiert eine neue Bestzeit in Q1 mit einer 1:12.505. 0,085 Sekunden langsamer war Sebastian Vettel, der kurz vor Stroll über die Linie gekommen war. Bald dürften dann auch die Zeiten der Topfahrer kommen.

Immer mehr fahren raus: Die Strecke beginnt sich langsam immer mehr zu füllen. Auch Ferrari und Red Bull haben ihre Fahrer jetzt auf die Strecke geschickt.

Neue Bestzeit von Guanyu Zhou in Q1: Guanyu Zhou markiert eine neue Bestzeit in Q1 mit einer 1:12.641. Eine Zeit gesetzt haben acht Fahrer. Gerade rausgefahren sind Vettel und Stroll. Gut die Hälfte steht noch in der Garage.

Erste Rundenzeiten im Q1 stehen: Die ersten Rundenzeiten im Q1 sind gefahren. Eine 1.12.680 gab es von Magnussen. Mick Schumacher ist knapp 0,1 Sekunden langsamer als der Teamkollege.

Haas macht den Anfang: Die beiden Haas-Piloten machen den Anfang und brechen die Stille auf der Strecke. Dann dauert es aber nicht lange und weitere Boliden begeben sich auf den Kurs.

Start: Die Ampeln stehen auf grün, der Start des Qualifyings in Zandvoort ist erfolgt. In den nächsten 18 Minuten geht es um die 15 Plätze im Q2.

Formel 1: Qualifying beim GP von Zandvoort heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Die Bedingungen in Zandvoort sind weiterhin gut. Die Strecke hat sich inzwischen auf 39 Grad aufgewärmt und die Lufttemperatur liegt bei 32 Grad. Regen wird für das Wochenende nicht erwartet.

Vor Beginn: Der 4,259 Kilometer lange Kurs ist in den Dünen angelegt und gilt trotz Umarbeiten zu den Oldschool-Strecken im Kalender. Der wird von zahlreichen Kiesbetten und engen Stellen geprägt, hat dadurch allerdings wenige Überholmöglichkeiten. Die letzte Kurve ist für die Formel-1-Rückkehr im letzten Jahr zur Steilkurve umgewandelt worden, welche eine Kurvenüberhöhung von circa 19 Grad besitzt. Auch Kurve 3 besitzt nun eine Neigung.

Vor Beginn: Nicht nur um die Plätze ganz vorne könnte es spannend werden im Qualifying, auch die Startplätze in den Top Ten dürften hartumkämpft sein. Mittendrin waren Sebastian Vettel und Mick Schumacher, die im 3. Training auf den Positionen acht und neun gelandet waren. Ein Ergebnis, welches sie sicherlich auch im Qualifying wiederholen wollen. Leicht wird es aber nicht, denn von hinten drücken einige Fahrer nach, die nur knapp im Training nur knapp an den Top Ten gescheitert waren.

Vor Beginn: McLaren war am Freitag überraschend nah dran an der Spitze und Lando Norris konnte Leclerc und Co. herausfordern. Der Samstag brachte ein wenig Ernüchterung für das Team und Lando Norris kam gerade so in die Top Ten hinein, während Daniel Ricciardo nur 17. geworden war. Kämpft die beiden Fahrer also doch nur um den Einzug ins Q3 anstatt der vorderen Startplätze?

Vor Beginn: Die beste Runde im 3. Training heute morgen konnte Charles Leclerc verbuchen mit einer Zeit von 1:11.632, dahinter folgten George Russell, Max Verstappen und Carlos Sainz. Sebastian Vettel und Mick Schumacher landeten auf Platz 8 und 9.

Vor Beginn: Die Augen der Fans sind heute vor allem auf Lokalmatador Max Verstappen gerichtet. Der amtierende Weltmeister zeigte sich zuletzt in dominanter Form, beim vergangenen GP in Spa stellte er seinen Red Bull in Q3 auf Platz eins. Er ist mit Ferrari-Pilot Charles Leclerc einer der Topfavoriten auf die Pole. Aber auch die Mercedes haben an diesem Wochenende in Zandvoort Pace gefunden. Wer steht nach dem Qualifying heute ganz oben?

Vor Beginn: Die 15. Qualifying-Session der Saison startet heute um 15 Uhr auf dem Circuit Zandvoort.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Qualifyings beim GP von Zandvoort.

Formel 1: Qualifying beim GP von Zandvoort heute live im TV und Livestream

In Deutschland zeigt Sky das Qualifying beim GP von Zandvoort exklusiv im TV und Livestream. Der Pay-TV-Sender beginnt mit seiner Übertragung um 14.30 Uhr auf Sky Sport F1 (HD). Mit WOW oder der Sky-Go-App könnt Ihr das Qualifying heute im Livestream erleben.

In Österreich zeigt sich der ORF für die Übertragung des Qualifyings zuständig. Der Sender zeigt die Vorberichte heute ab 14.45 Uhr. In der ORF-TVthek findet Ihr zudem den kostenlosen Livestream des Senders. F1TV zeigt das Qualifying heute ebenfalls für Bestandskunden live und vollumfänglich im Livestream.

Formel 1: Der WM-Stand (nach 14 von 22* Rennen)

  • Fahrerwertung:
PlatzFahrerTeamPunkte
1Max VerstappenRed Bull284
2Sergio PerezRed Bull191
3Charles LeclercFerrari186
4Carlos SainzFerrari171
5George RussellMercedes170
6Lewis HamiltonMercedes146
7Lando NorrisMcLaren76
8Esteban OconAlpine64
9Fernando AlonsoAlpine51
10Valtteri BottasAlfa Romeo41
  • Konstrukteurswertung:
PlatzTeamPunkte
1Red Bull475
2Ferrari357
3Mercedes316
4Alpine115
5McLaren95
6Alfa Romeo51
7Haas34
8AlphaTauri29
9Aston Martin24
10Williams4
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung