Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Darum zeigt RTL das Rennen beim GP von Singapur heute nicht live im TV und Livestream

Von Filip Knopp
Max Verstappen steht vor seinem zweiten WM-Titel in der Formel 1.

In Singapur findet heute das nächste Rennen in der Formel 1 statt. Von RTL wird der Grand Prix allerdings nicht im TV und Livestream übertragen. SPOX erklärt, warum das so ist und wo man trotzdem nichts verpasst.

Nach einer dreiwöchigen Pause heulen die Motoren in der Formel 1 wieder auf. Auf den Großen Preis von Monza in Italien folgt am heutigen Sonntag, den 2. Oktober das Rennen in Singapur. Es ist der 17. von insgesamt 22 GPs in der Saison, die sich damit allmählich ihrem Ende nähert.

Der Startschuss auf dem Marina Bay Street Circuit fällt heute um 14 Uhr, vor Ort ist es dann bereits 20 Uhr. 61 Runden werden die Piloten absolvieren müssen, dabei legen sie auf der 5.063 Meter langen Strecke eine Distanz von 309 Kilometern zurück.

Eine der Fragen, die sich im Vorfeld stellt: Gibt es die Formel 1 diesmal im Free-TV zu sehen oder geht lediglich das Pay-TV live auf Sendung? SPOX verrät es.

Formel 1: Darum zeigt RTL das Rennen beim GP von Singapur heute nicht live im TV und Livestream

RTL war über Jahrzehnte hinweg die erste Anlaufstelle, wenn man die Formel 1 in Deutschland live im Fernsehen schauen wollte. Inzwischen ist das aber nicht mehr der Fall. Die Exklusivrechte liegen bei Sky, wobei der Pay-TV-Sender mit RTL vereinbarte, dass vier Rennen pro Saison auch parallel im Free-TV bei RTL gezeigt werden.

Das Singapur-Wochenende gehört nicht dazu, stattdessen betrifft das nach Imola (24. April), Silverstone (3. Juli) und Zandvoort (4. September) nur noch Sao Paulo (13. November).

Wichtig zu wissen: Wenn RTL an einem Renn-Wochenende ebenfalls mit von der Partie ist, dann auch wirklich nur zu den Großen Preisen. Selbst dann wird es die Trainingseinheiten sowie die Qualifyings ausschließlich bei Sky zu verfolgen geben.

Bei dem Bezahlfernsehsender startet die Formel-1-Übertragung heute um 12.30 Uhr, einschalten müsst Ihr bei Sky Sport F1. Kommentator ist Sascha Roos, Experte Ralf Schumacher. Nach dem Rennen bekommt Ihr bei Sky auch alles Weitere mit: Interviews, Analysen und die Pressekonferenz, ab 17.30 Uhr gibt es den GP dann in der Wiederholung zu sehen.

Es besteht wie gewohnt auch die Möglichkeit, das Sky-Programm via Livestream abzurufen. Hierfür stehen die Plattformen Sky Go und WOW zur Verfügung.

Formel 1: GP von Singapur heute im Liveticker

Bestens zum Rennen aufgehoben seid Ihr auch bei SPOX. Hier steht nämlich ein Liveticker zur Verfügung, der umgehend schriftlich über das Geschehen auf der Strecke in Singapur informiert. Hier geht's zum Liveticker.

Formel 1: Darum zeigt RTL das Rennen beim GP von Singapur heute nicht live im TV und Livestream - Infos in der Übersicht

  • Runde: 17. Grand Prix der Saison 2022
  • Datum: 2. Oktober 2022
  • Start: 14.00 Uhr
  • Ort: Marina Bay Street Circuit, Singapur
  • TV-Übertragung DE: Sky
  • Livestream DE: Sky Go, WOW, F1TV (nur für Bestandskunden)
  • TV-Übertragung AT: ORF, Sky
  • Livestream AT: TVthek, Sky Go, WOW, F1TV (nur für Bestandskunden)

Formel 1: Charles Leclerc siegt im Qualifying - die Startaufstellung

Charles Leclerc hat die Pole Position für den Großen Preis von Singapur erobert, Max Verstappen droht statt des vorzeitigen Titelgewinns dagegen ein Pleiten-Wochenende. Der Weltmeister im Red Bull musste seine beiden letzten schnellen Runden im Qualifying abbrechen und startet nur von Rang acht - offenbar ging im letzten Versuch das Benzin zur Neige.

Leclerc indes verwies auf abtrocknender Strecke Verstappens Teamkollegen Sergio Perez und Rekordweltmeister Lewis Hamilton auf die Plätze zwei und drei. Carlos Sainz im zweiten Ferrari wurde Vierter - in einem engen Qualifying bewegte sich das Führungsquartett innerhalb von weniger als zwei Zehntelsekunden. Verstappen lag auf Bestzeitkurs, als er die Runde abbrechen musste.

Damit rückt der vorzeitige erneute Titelgewinn beim Nachtrennen am Sonntag (14.00 Uhr MEZ/Sky) in einige Ferne. Verstappen müsste gewinnen, gleichzeitig dürften Perez nicht über Platz vier und Leclerc nicht über Platz acht hinauskommen. Eine Aufholjagd, wie sie Verstappen in den letzten Monaten häufig zeigte, ist auf dem Stadtkurs deutlich schwieriger möglich als auf gewöhnlichen Rennstrecken.

Mick Schumacher startet bei seinem ersten Auftritt in Singapur von Rang 13. Der Haas-Pilot steigerte sich auf der ihm noch unbekannten Strecke von Session zu Session, lag letztlich aber noch hinter seinem Teamkollegen: Kevin Magnussen wurde Neunter.

Schumacher landete allerdings vor Sebastian Vettel. Der Rekordsieger von Singapur holte im Aston Martin bei seinem letzten Auftritt im Stadtstaat lediglich Rang 14. Fünfmal hat er hier gewonnen, Ende des Jahres beendet er seine Formel-1-Karriere.

PlatzFahrerZeit
1Leclerc1:49.412
2Pérez+ 0.022
3Hamilton+ 0.054
4Sainz+ 0.171
5Alonso+ 0.554
6Norris+ 1.172
7Gasly+ 1.799
8Verstappen+ 1.983
9Magnussen+ 2.161
10Tsunoda+ 2.571
11RusselAus in Q2
12StrollAus in Q2
13SchumacherAus in Q2
14VettelAus in Q2
15ZhouAus in Q2
16BottasAus in Q3
17RicciardoAus in Q3
18OconAus in Q3
19AlbonAus in Q3
20LatifiAus in Q3

Formel 1: Aktueller Stand in der Fahrer-WM

Max Verstappen ist auf dem besten Wege, seinen Titel zu verteidigen und zum zweiten Mal F1-Weltmeister zu werden. Theoretisch kann es sogar heute schon so weit sein. Dafür müssten Charles Leclerc und Sergio Pérez das Podium beide aber klar verfehlen, was eher unwahrscheinlich ist.

PlatzFahrerPunkte
1Max Verstappen335
2Charles Leclerc219
3Sergio Pérez210
4George Russell203
5Carlos Sainz187
6Lewis Hamilton168
7Lando Norris88
8Esteban Ocon66
9Fernando Alonso59
10Valtteri Bottas46
11Pierre Gasly22
12Kevin Magnussen22
13Sebastian Vettel20
14Daniel Ricciardo19
15Mick Schumacher12
16Yuki Tsunoda11
17Guanyu Zhou6
18Lance Stroll5
19Alexander Albon4
20Nyck de Vries2
21Nicholas Latifi0
22Nico Hülkenberg0
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung