Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1 - Virtueller Grand Prix von China: Ort, Datum, TV-Übertragung

Von SPOX
Der 1000. Grand Prix der Formel 1 findet in China statt.

Die Virtual Grand Prix Series der Formel 1 geht in die dritte Runde. Wann es losgeht, auf welchem virtuellen Kurs gefahren wird und wo Ihr das Rennen live im TV und Livestream verfolgen könnt, erfahrt Ihr hier.

Formel 1 - Virtual Grand Prix von China: Datum und Uhrzeit

Da sich der Rennkalender der virtuellen Formel 1 am ursprünglichen orientiert, steht das nächste Rennen am Sonntag, den 19. April an.

Gefahren wird daher auch auf der Strecke von Shanghai, wo eigentlich der vierte Saisonlauf ausgetragen worden wäre. Los geht's, wie bei allen Virtual Grand Prix, um 21 Uhr deutscher Zeit.

Formel 1: Die virtuellen Rennen im TV und Livestream sehen

Wer live dabei sein möchte, wenn die virtuellen Motoren starten, hat eine Vielzahl an Optionen - allerdings nur per Livestream.

So bietet etwa RTL eine Übertragung mit den Moderatoren Florian König und Christian Danner an. Zu empfangen ist der Stream via TVNow für 4,99 Euro/Monat.

Eine kostenfreie Alternative bietet die Formel 1, die das Rennen auf ihrem Youtube-Kanal zeigt.

Formel 1 - Virtual Grand Prix: Termine, Daten, Sieger

Zwei Rennen wurden bereits gefahren, bei der bisher letzten Ausgabe konnte sich Charles Leclerc durchsetzen.

DatumOrtSieger
22. MärzBahrainZhou Guanyu
5. AprilVietnam (ersetzt durch Australien)Charles Leclerc
19. AprilChina
3. MaiZandvoort (wird ersetzt)
10. MaiBarcelona
24. MaiMonaco

Formel 1 - Virtueller Grand Prix von China: Fahrer, Modus

Das Interesse der Formel-1-Piloten an den virtuellen Rennen ist überschaubar. Mit Max Verstappen hatte früh ein bekennender eSport-Fan abgelehnt, teilzunehmen. Als Grund gab der Niederländer an, mit dem verwendeten Spiel F1 2019 nicht genügend vertraut zu sein.

Dennoch sind vereinzelt bekannte Namen vertreten. In der vergangenen Ausgabe etwa fuhren gleich sechs Stammfahrer mit - in Charles Leclerc kürte sich sogar einer von ihnen zum Sieger.

In dieser Woche sind neben Leclerc mit Lando Norris, Antonio Giovinazzi und Nicholas Latifi vier Formel-1-Piloten vertreten.

Sie alle werden 28, und damit die Hälfte der in real vorgesehenen, Runden auf dem virtuellen Kurs von Shanghai drehen.

Formel 1: Wie sieht der Rennkalender aus?

Der neue Plan der FIA sieht vor, dass die Formel-1-Saison 2020 Ende Juni in Frankreich startet. Durch die neuerlichen Maßnahmen von Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron wackelt dieses Rennen aber nun auch schon.

Grand-PrixDatum
Frankreich - Le Castellet28. Juni
Österreich - Spielberg5. Juli
Großbritannien - Silverstone19. Juli
Ungarn - Budapest2. August
Belgien - Spa-Francorchamps30. August
Italien - Monza6. September
Singapur20. September
Russland - Sotschi27. Russland
Japan - Suzuku11. Oktober
USA - Austin25. Oktober
Mexiko - Mexiko-City1. November
Brasilien - Sao Paulo15. November
VAE - Abu Dhabi29. November
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung