Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Geplanter Saisonauftakt, Rennkalender, Fahrer, virtuelle Rennen

Von SPOX
Ursprünglich sollte der erste Grand Prix in der Saison 2020 im Albert Park in Melbourne stattfinden.

Die Formel 1 hat aufgrund des Coronavirus mehrere Rennen verschoben, den traditionsreichen Grand Prix von Monaco sogar abgesagt. Nun soll die Formel 1 Saison 2020 am Kaspischen Meer in Baku, Aserbaidschan, starten. Wann der Saisonauftakt stattfindet, wie der Rennkalender aussieht und welche Fahrer an den Start gehen, erfahrt Ihr hier.

Wann und wo startet die Formel 1-Saison 2020 ?

Nach dem eigentlich geplanten Saisonstart in Australien im März waren auch die Rennen in Bahrain (22. März), das Debüt in Vietnam (5. April) sowie der China GP (19. April) wegen der Coronakrise verschoben worden. Wie die Formel 1 weiter mitteilte, werden Optionen geprüft, die Rennen soweit möglich später im Jahr nachzuholen.

Der legendäre Monaco-GP musste mangels Alternativ-Terminen komplett abgesagt werden. Außerdem sind der Europaauftakt in Zandvoort sowie das Rennen in Barcelona verschoben worden.

Nun soll voraussichtlich die Formel-1 Saison am 14. Juni in Montral beginnen. In der gesamten Geschichte der Formel 1 gab es keinen späteren Saisonstart.

Formel 1-Saison: Der ursprünglich geplante Rennkalender in der Übersicht

Nachdem der Auftakt in Melbourne, Australien vertagt wurde, plant die FIA im Juni in die Saison zu starten. Die geplante Sommerpause wurde bereits annulliert.

  • Alle Rennen im Überblick

Rennen

Datum

Grand Prix

Status

1

15. März

Australien, Melbourne

verschoben

2

22. März

Bahrain, Sachir

verschoben

3

5. April

Vietnam, Hanoi

verschoben

4

19. April

China, Shanghai

verschoben

5

3. Mai

Niederlande, Zandvoort

verschoben

6

10. Mai

Spanien, Barcelona

verschoben

7

24. Mai

Monaco, Monte Carlo

abgesagt

8

7. Juni

Aserbaidschan, Baku

verschoben

9

14. Juni

Kanada, Montreal

offen

10

28. Juni

Frankreich, Le Castellet

offen

11

5. Juli

Österreich, Spielberg

offen

12

19. Juli

Großbritannien, Silverstone

offen

13

2. August

Ungarn, Budapest

offen

14

30. August

Belgien, Spa

offen

15

6. September

Italien, Monza

offen

16

20. September

Singapur, Singapur

offen

17

27.September

Russland, Sochi

offen

18

11.Oktober

Japan, Suzuka

offen

19

25.Oktober

USA, Austin

offen

20

1. November

Mexiko, Mexiko-Stadt

offen

2115. NovemberBrasilien, Sau Paulo

offen

2229. NovemberVAE, Abu Dhabi

offen

Formel 1: Fahrer und Konstrukteure im Überblick

In der Saison 2020 gab es einige Änderungen unter den Fahrern. Neue Teams sind nicht hinzugestoßen. Lediglich die Scuderia Toro Rosso hat sich in Alpha Tauri umbenannt. Der deutsche Pilot Niko Hülkenberg musste seinen Sitz bei Renault abgeben.

  • Alle Fahrer und Teams
TeamNameNationalitätBoliden-Name
MercedesLewis HamiltonEnglandF1 W11 EQ Performance
MercedesValtteri BottasFinnlandF1 W11 EQ Performance
FerrariSebastian VettelDeutschlandSF1000
FerrariCharles LeclercMonacoSF1000
Red BullMax VerstappenNiederlandeRB16
Red BullAlexander AlbonThailandRB16
McLarenLando NorrisEnglandMCL35
McLarenCarlos Sainz Jr.SpanienMCL35
RenaultDaniel RicciardoAustralienR.S. 20
RenaultEsteban OconFrankreichR.S. 20
Alpha TauriDaniil KvyatRusslandAT01
Alpha TauriPierre GaslyFrankreichAT01
HaasKevin MagnussenDänemarkVF-20
HaasRomain GrosjeanFrankreichVF-20
Alfa RomeoKimi RaikönnenFinnlandC39
Alfa RomeoAntonio GiovinazziItalienC39
WilliamsGeorge RussellEnglandFW43
WilliamsNicholas LatifiKanadaFW43
racing pointSergio PerezMexikoRP20
racing pointLance StrollKanadaRP20

F1 virtuelles Racing : Erstes Rennen in Bahrain

Die Formel 1 hat alle aktiven Formel-1-Fahrer zu dem Rennen eingeladen. Die Rückmeldung hält sich jedoch in Grenzen. Max Verstappen von Red Bull hat für die virtuelle Formel 1 abgesagt. Er sei mit dem Spiel "F1 2019" nicht genug vertraut, teilte er Liberty Media, dem Veranstalter der virtuellen Formel 1, mit.

Stattdessen hat Red Bull bekannt gegeben, das DTM-Pilot Philipp Eng und Radprofi Chris Hoy für das Team ins Rennen gehen werden.

Der erste virtuelle Grand-Prix fand am 22. März in Bahrain statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung