Formel 1

Formel 1 - Japan-GP: Valtteri Bottas siegt in Suzuka - Der LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX
Bottas, Vettel, F1

Valtteri Bottas hat den Großen Preis von Japan gewonnen und mit seinem Mercedes-Team zum sechsten Mal in Folge vorzeitig die Team-Weltmeisterschaft perfekt gemacht. Das F1-Rennen aus Suzuka könnt Ihr hier bei SPOX im LIVE-TICKER nachlesen.

Der Finne siegte beim fünftletzten Saisonrennen in Suzuka vor Ferrari-Pilot Sebastian Vettel (Heppenheim) und seinem Silberpfeil-Teamkollegen Lewis Hamilton (England). Damit steht auch bereits fest, dass der Fahrer-Weltmeister im sechsten Jahr in Folge in einem Mercedes sitzt.

Für Bottas ist es der sechste Grand-Prix-Erfolg und der dritte der Saison. Hamilton führt aber weiter klar in der WM vor seinem Teamkollegen (338:274 Punkte) und kann seinen sechsten Titel beim nächsten Lauf in Mexiko am 27. Oktober perfekt machen.

Vettels Teamkollege Charles Leclerc kollidierte beim Start mit dem Red Bull von Max Verstappen (Niederlande) und kam nicht über Rang sechs hinaus. Renault-Pilot Nico Hülkenberg wurde Neunter.

Formel 1: Der GP von Japan im LIVE-TICKER

  • Top10: 1. Bottas, 2. Vettel, 3. Hamilton, 4. Albon, 5. Sainz, 6. Leclerc, 7. Ricciardo, 8. Gasly, 9. Hülkenberg, 10. Stroll

Bottas gewinnt! Vettel bleibt vor Hamilton! Hamilton sichert sich aber den Extra-Punkt für die schnellste Runde. Mercedes gewinnt die Team-WM!

53/53: Perez schmeißt das Auto in Kurve 1 weg.

52/53: "Ich brauche mehr Power", schimpft Hamilton via Funk. Er kommt einfach nicht an Vettel vorbei.

51/53: Pech für Hamilton! Vettel darf selber das DRS nutzen, da er Gasly überrundet. So kommt Hamilton weiter nicht vorbei.

50/53: Der Ferrari von Vettel hat auf der Geraden zu viel Speed, sodass Hamilton einfach nicht vorbeikommt.

48/53: Hamilton kommt auf der Geraden noch nicht an Vettel vorbei. Bottas hat Leclerc überrundet.

47/53: Leclerc stoppt und geht auf die Schnellste Runde.

47/53: Ricciardo ist derweilen auf Rang 8 vorgefahren. Nun hängt er Gasly im Heck.

46/53: Vettel wird Hamilton kaum hinter sich halten. Der Vorsprung beträgt nur noch knapp eine Sekunde.

44/53: Hamilton liegt nun vier Sekunden hinter Vettel und legt gleich mit absoluter Bestzeit im ersten Sektor los.

42/53: Hamilton stoppt!

42/53: Hamilton führt mit acht Sekunden vor Bottas. Zehn Sekunden dahinter fährt Vettel.

40: Vettel schnappt sich auf den frischen weichen Reifen mal eben die neue schnellste Runde, aber den Rückstand auf Bottas kann er nur minimal reduzieren.

39: Unterdessen kommt Charles Leclerc mit Siebenmeilenstiefeln Carlos Sainz immer näher und hat den Rückstand von über 20 auf nur noch sieben Sekunden reduziert. Ein Überholmanöver kann nur noch eine Frage der Zeit sein.

39: Laut Funk soll Hamilton noch einmal stoppen. Ob das nun so stimmt, darf man natürlich bezweifeln.

37: Bottas stoppt und bekommt die Soften aufgezogen. 9,5 Sekunden hinter Hamilton.

36: Bottas bekommt via Funkt mitgeteilt, dass er diese Runde stoppen wird!

34: Leclerc hat sich nun bis auf Rang 6 vorgeschoben.

32: Vettel stoppt. Mal sehen, ob Mercedes nicht sogar Bottas reinholt, um Hamilton den Sieg zu bringen.

30: Ricciardo kommt nach 30 Runden zum ersten Mal zur Box.

27: Der Kampf um die Punkte ist durchaus entbrannt. Kwjat muss sich mit seinen alten Mediums erst Hülkenberg und Perez beugen, gegen Leclerc hat der Russe natürlich auch keine Chance.

26: Tolles Manöver von Hülkenberg, der in Kurve 13 innen an Norris vorbeizieht und sich dann auf der Geraden auch noch Perez schnappt.

26: Leclerc stoppt erneut und bekommt die Soften.

24: Sainz hält sich weiter auf einem bärenstarken vierten Platz, hat aber noch nicht gestoppt. Ähnlich sieht es bei Ricciardo aus, der nach seinem Start von P16 aus bereits zehn Plätze nach vorne gefahren ist und nun hinter Albon zurückgefallen ist.

22: Hamilton kommt zur Box und kommt elf Sekunden hinter Vettel heraus. Aber auch Hamilton bekommt die Gelben aufgezogen.

21: Bottas fliegt! Er ist knapp drei Sekunden schneller als Hamilton und knapp eine Sekunde als Vettel.

19: Doppelüberholmanöver der Ferraris: Vettel schnappt Sainz und Leclerc überholt Giovinazzi.

18: Bottas kommt in die Box, bekommt aber die Gelben aufgezogen. Via Funk bekommt er mitgeteilt, dass er auf Ein-Stopp-Strategie unterwegs ist.

17: Ferrari reagiert auf die langsamer Vettel-Zeiten und holt in die Box. Für gibt es erneut die Roten!

16: Albon kommt als erster Fahrer in die Box.

16: Lewis Hamilton ist im DRS-Fenster von Vettel!

15: Max Verstappen muss aufgeben.

14: Leclerc kommt endlich am Alfa von Räikkönen vorbei und auch für seinen Teamkollegen gibt es gute Nachrichten, denn die Rennleitung entscheidet, dass es kein Fehlstart von Vettel war.

12: Bottas kann sich von nun Vettel lösen. Der Finne liegt jetzt vier Sekunden vor Vettel.

11: Sollte Vettel wirklich bestraftet werden sein, müsste es auch für Bottas, der ebenfalls als Reaktion auf Vettel zu früh losgefahren ist, eine Strafe nach sich ziehen.

10: Hinten dem Spitzentrio liegt überraschend Carlos Sainz. Der McLaren-Pilot hat aber Albon im Heck.

10: Die Rennleitung ermittelt gegen Sebastian Vettel wegen einen möglichen Frühstart!

10: Leclerc fährt mit den Gelben starke Zeiten und hat gegen Verstappen mit offenem Flügel kein Problem, den Red Bull locker zu überholen.

9: Bottas fährt 2,5 Sekunden vor Vettel. Der wiederum ist knapp zwei Sekunden vor Hamilton.

8: Durch den Unfall von Leclerc würde sich Mercedes die Konstrukteur-WM holen.

6: Die Rennleitung ermittelt weiter, nun gegen den Unfall zwischen Verstappen und Leclerc.

5: Albon probiert es mit der Brechstange gegen Norris. Der McLaren muss aufs Gras ausweichen und fällt daher auf Rang 20 zurück. Die Rennleitung ermittelt.

4: Bottas führt mit knapp zwei Sekunden Vorsprung das Rennen an.

4: Leclerc boxt und bekommt die Mediums aufgezogen.

3: Ein Flügelteil von Leclerc hat sich aufgelöst und schießt den Spiegel von Hamilton ab.

3: Und dennoch bleibt der Ferrari-Pilot draußen. Derweilen hat sich Nico Hülkenberg auf Platz 10 vorgeschoben. Verstappen jagt dem Feld hinterher.

2: Leclerc bleibt überraschenderweise draußen. Sein Frontflügel hängt, er muss in die Box.

1: Der Frontflügel bei Leclerc sieht ordentlich demoliert aus. Er muss sicherlich an die Box. Für Max Verstappen geht es erstmal weiter.

1: Vettel kommt schlecht weg, der sofort von Bottas überholt wird. Verstappen fliegt nach vorne, wird aber von Leclerc abgeschossen.

Formel 1: Der GP von Japan heute im LIVE-TICKER - Vor Beginn

Vor Beginn: Die Autos sind unterwegs zur Formationsrunde.

Vor Beginn: Ein großer Respekt geht an die Crews von Kevin Magnussen und Robert Kubica, die die Boliden der Fahrer tatsächlich wieder renntauglich gemacht haben. Beim Dänen gibt es ein neues Getriebe, weswegen er eine überflüssige +5 in der Startaufstellung erhält, da er eh vom letzten Platz startet. Denn Kubica erhält neben einem neuen Getriebe sogar neue Chassisteile und muss aus der Boxengasse starten.

Vor Beginn: Die Top 10 startet einheitlich auf den roten und damit weichsten Reifen. Nach 24-27 Runden würde man bei einem Ein-Stopper in die Box kommen. Nach jeweils 20 Runden würden die Zwei-Stopper in die Boxengasse kommen.

Vor Beginn: Wahrscheinlich ist heute eine Ein-Stopp-Strategie. Nur geringfügig langsamer sollen laut Berechnungen zwei Stopps sein.

Vor Beginn: Der Wetterbericht für das heutige Rennen sieht trocken aus. Knapp zehn Prozent Regenwahrscheinlichkeit gibt es nur noch. Dafür ist aber reichlich Wind vorhanden.

Vor Beginn: Am Sonntagmorgen fuhr dann überraschend Sebastian Vettel auf Pole Position, vor seinem Teamkollegen Charles Leclerc und Valtteri Bottas. Erst dahinter folgt WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton vor den beiden Red Bulls von Max Verstappen und Alexander Albon. Nico Hülkenberg (Renault) wurde lediglich 14.

Vor Beginn: Der Taifun Hagibis hat den Zeitplan des Großen Preis von Japan erheblich durcheinandergebracht. Aufgrund der schwereren Unwetter musste das Qualifying auf Sonntag (3 Uhr MESZ) verlegt werden. Das 3. Freie Training wurde gestrichen.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Liveticker. Rennstart ist um 7.10 Uhr.

Formel 1: Die Startaufstellung

Sebastian Vettel startet vor Teamkollege Leclerc ins Rennen. Dahinter liegen die Mercedes, die allerdings im Training wesentlich schnell waren.

  • 1. Sebastian Vettel (Heppenheim) Ferrari 1:27,064 Minuten
  • 2. Charles Leclerc (Monaco) Ferrari 1:27,253
  • 3. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes 1:27,293
  • 4. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes 1:27,302
  • 5. Max Verstappen (Niederlande) Red Bull Honda 1:27,851
  • 6. Alexander Albon (Thailand) Red Bull Honda 1:27,851
  • 7. Carlos Sainz jr. (Spanien) McLaren Renault 1:28,304
  • 8. Lando Norris (Großbritannien) McLaren Renault 1:28,464
  • 9. Pierre Gasly (Frankreich) Toro Rosso Honda 1:28,836
  • 10. Romain Grosjean (Frankreich) Haas Ferrari 1:29,344
  • 11. Antonio Giovinazzi (Italien) Alfa Romeo Ferrari 1:29,254
  • 12. Lance Stroll (Kanada) Racing Point Mercedes 1:29,345
  • 13. Kimi Räikkönen (Finnland) Alfa Romeo Ferrari 1:29,358
  • 14. Daniil Kwjat (Russland) Toro Rosso Honda 1:29,563
  • 15. Nico Hülkenberg (Emmerich) Renault 1:30,112
  • 16. Daniel Ricciardo (Australien) Renault 1:29,822
  • 17. Sergio Perez (Mexiko) Racing Point Mercedes 1:30,344
  • 18. George Russell (Großbritannien) Williams Mercedes 1:30,364
  • 19. Kevin Magnussen (Dänemark) Haas Ferrari ohne Zeit
  • 20. Robert Kubica (Polen) Williams Mercedes ohne Zeit

Formel 1: Die Gesamtwertung nach dem GP von Japan

PlatzFahrerAutoPunkte
1Lewis HamiltonMERCEDES338
2Valtteri BottasMERCEDES274
3Charles LeclercFERRARI223
4Max VerstappenRED BULL RACING HONDA212
5Sebastian VettelFERRARI212
6Carlos SainzMCLAREN RENAULT76
7Pierre GaslySCUDERIA TORO ROSSO HONDA73
8Alexander AlbonRED BULL RACING HONDA64
9Daniel RicciardoRENAULT40
10Nico HulkenbergRENAULT35
11Sergio PerezRACING POINT BWT MERCEDES35
12Lando NorrisMCLAREN RENAULT35
13Daniil KvyatSCUDERIA TORO ROSSO HONDA33
14Kimi RäikkönenALFA ROMEO RACING FERRARI31
15Kevin MagnussenHAAS FERRARI20
16Lance StrollRACING POINT BWT MERCEDES19
17Romain GrosjeanHAAS FERRARI8
18Antonio GiovinazziALFA ROMEO RACING FERRARI4
19Robert KubicaWILLIAMS MERCEDES1
20George RussellWILLIAMS MERCEDES0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung