Cookie-Einstellungen
Eishockey

DEL - Haie-Trainer Uwe Krupp: "Bedrohung für unsere Sportart"

SID
Kölner Haie, Uwe Krupp, Eishockey
© imago images

Der ehemalige Bundestrainer Uwe Krupp macht sich Sorgen um die Zukunft der Klubs aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL). "Im Moment ist überhaupt niemand sicher. Das ist eine Bedrohung für unsere Sportart, eine Bedrohung für das Überleben der einzelnen Vereine", sagte der Chefcoach der Kölner Haie bei Sky Sport News HD.

Der KEC sei keine Ausnahme. "Ich denke, da sind wir im gleichen Boot wie alle anderen Vereine auch", so Krupp. Klub-Geschäftsführer Philipp Walter blickt ebenfalls skeptisch in die Zukunft. "Es ist schon so, dass unsere Sportart definitiv gefährdet ist, wenn wir uns nicht proaktiv Gehör verschaffen", sagte Walter.

Der Ernst der Lage werde teilweise verkannt. "Man hat schon so ein bisschen das Gefühl, wir sind Gaukler, die Hofnarren die ein bisschen belächelt werden in dieser Branche. Aber das sehen wir natürlich komplett anders. Da hängen tausende Arbeitsplätze dran", sagte Walter, "wir sind ein wichtiger Wirtschaftszweig."

Die DEL hatte ihre Saison nach der Hauptrunde wegen der Coronakrise abgebrochen. Gernot Tripcke, Geschäftsführer der Liga, hatte zuletzt bekräftigt, dass die neue Saison regulär am 18. September beginnen soll.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung