Eishockey

DEL: Red Bull München gewinnt auch das elfte Saisonspiel

SID
München hat den elften Sieg im elften Spiel eingefahren.

Red Bull München ist in der DEL weiter nicht zu stoppen. Der Vizemeister gewann am Sonntag 5:2 (1:1, 2:1, 2:0) gegen die Iserlohn Roosters und thront nach dem elften Sieg im elften Spiel weiter souverän an der Tabellenspitze.

Bereits mit ihrem Erfolg am vergangenen Spieltag hatten die Münchner einen DEL-Startrekord aufgestellt. Alle elf Erfolge feierte das Team in der regulären Spielzeit.

Titelverteidiger Adler Mannheim verlor 1:3 (0:0, 1:1, 0:2) bei den Straubing Tigers und rutschte in der Tabelle auf Platz fünf ab. Satte 14 Punkte liegt Mannheim bereits hinter München zurück. Straubing ist mit zwölf Zählern Rückstand Tabellenzweiter, punktgleich mit den Fischtown Pinguins, die 5:2 (1:0, 2:1, 2:1) bei den Grizzlys Wolfsburg gewannen.

DEL: Kölner Haie stoppen Negativlauf

Die Düsseldorfer EG gewann 3:2 (1:1, 1:0, 0:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen bei den Schwenninger Wild Wings. Für das Team von Chefcoach Harold Kreis war es der achte Saisonsieg und bereits der vierte nach Shootout.

Die DEG steht mit 20 Zählern auf dem vierten Rang, Schwenningen (8) bleibt Schlusslicht. Champions-League-Teilnehmer Augsburger Panther gewann gegen die Nürnberg Ice Tigers 5:1 (0:0, 2:0, 3:1).

Die Kölner Haie haben derweil nach zuvor fünf Niederlagen in Folge ihren dritten Saisonsieg gefeiert. Das Team von Cheftrainer Mike Stewart gewann bei den Krefeld Pinguinen 3:2 (3:1, 0:1, 0:0) und rückte in der Tabelle mit elf Punkten vor auf den elften Rang. Den Eisbären Berlin gelang mit dem 4:2 (0:1, 2:0, 2:1) beim ERC Ingolstadt der vierte Sieg nacheinander.

Für München trafen Yannick Seidenberg (11.), Konrad Abeltshauser (25.), Maximilian Daubner (38.), Philipp Gogulla (42.) und Maximilian Kastner (58.). Die Gäste waren anfangs durch Marko Friedrich (4.) in Führung gegangen, Jake Weidner (28.) gelang das zwischenzeitliche 2:2.

DEL: Die Ergebnisse im Überblick

HeimGastErgebnis
Grizzly WolfsburgBremerhaven2:5
MünchenIserlohn Roosters5:2
Straubing TigersAdler Mannheim3:1
ERC IngolstadtEisbären Berlin2:4
Schwenninger Wild WingsDüsseldorf2:3 n.P.
Krefeld PinguineKölner Haie2:3
Augsburger PantherNürnberg Ice Tigers5:1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung