Basketball

Zirbes unaufhaltsam

SID
Das Pick-and-Roll mit Stefan Jovic und Maik Zirbes ist die beste Waffe der Belgrader
© getty

Gruppe D

Dinamo Banco Di Sardegna Sassari (0-8) - Maccabi Fox Tel Aviv (2-6) (BOXSCORE)

Es bleibt dabei. Auch im achten Spiel darf Sassari nicht jubeln. Gegen den Tabellenfünften aus Tel Aviv mussten die Italiener eine äußerst knappe Niederlage einstecken. Maccabi wahrt damit seine kleine Chance auf das Top 16.

Das Spiel war über 40 Minuten eng, erst spät konnte sich Tel Aviv ein wenig Luft verschaffen. MarQuez Haynes (26 Punkte) brachte Sassari kurz vor Schluss mit acht Punkten in Serie auf zwei Punkte heran. Da Taylor Rochestie (14 Punkte, 9 Assists) einen Dreier vergab, hatten die Gastgeber sogar noch die Chance zum Sieg, doch der Versuch von Joe Alexander verfehlte ebenfalls sein Ziel.

Auf Seiten der Israelis, die 39 Prozent von Downtown trafen, war neben Rochestie Sylven Landsberg mit 19 Punkten und 5 Rebounds am auffälligsten.

Brose Baskets Bamberg (5-3) - ZSKA Moskau (7-1) 88:100 (BOXSCORE)

Hier geht's zur Analyse

Darussafaka Dogus Istanbul (4-4) - Unicaja Malaga (6-2) 63:57 (BOXSCORE)

In der Volkswagen Arena von Istanbul entbrannte ein enger Kampf zwischen Darussakafa und Malaga. Die Hausherren übernahmen dank Semih Erden früh die Initiative und gingen mit einer 2-Punkte-Führung in die Halbzeit.

Das dritte Viertel gehörte den Spaniern, die vor allem dank Nemanja Nedovic (13 Punkte) leicht davonziehen konnten - die Antwort folgte aber im Schlussabschnitt.

Milko Bjelica (18 Punkte) und Reggie Redding (19 Punkte, 7/13 FG) befeuerten einen 14:0-Lauf für Darussafaka, der das Spiel zugunsten der Türken entschied. Ein weiterer Sieg und das Team steht sicher im Top 16.

Seite 1: Gruppe A

Seite 2: Gruppe B

Seite 3: Gruppe C

Seite 4: Gruppe D

Die Euroleague im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung