Tennis

French Open Saison 2019

French Open - 1. Runde

Paris, Frankreich26.05.2019 - 08.06.2019
A. Kerber
1. Satz
0:0
A. Potapova
A. Kerber
A. Potapova
 
1. Satz
4
6
Court Philippe-Chatrier | 1. Runde
Spielzeit: 00:37 h
Letzte Aktualisierung: 11:48:06
Kerber
Potapova
4:5
 
Und Potapova bleibt weiter aggressiv! Mit der Rückhand treibt sie die Deutsche tief hinter die Grundlinie, vollendet dann mit der Vorhand longline genau auf die Linie.
4:5
 
Doch die Russin ist noch nicht fertig mit diesem Spiel. Diesmal geht sie plötzlich wieder sehr aggressiv auf die Aufschläge von Kerber drauf, stellt mit sehenswertem Offensivspiel auf Einstand.
4:5
 
Aber Potapova hilft dabei gerne aus. Zunächst schnappt sich Kerber den Punkt mit dem Service-Winner, dann schenkt die Russin ihr aber mit einem schwachen Return ins Netz nach zweitem Aufschlag den nächsten Punkt.
4:5
 
Und Kerber tut ihr den Gefallen, verschlägt die Rückhand ins Netz. Nun muss sie das Aufschlagspiel durchbringen, sonst war es das mit dem ersten Satz.
4:4
 
Den nächsten potentiellen Winner aber jagt Kerber ungezwungen ins Aus, Potavpova sichert sich mit starkem Grundlinienspiel und anschließendem Vordringen ins Feld und dem Winner per Inside-Out gegen die Laufrichtung von Kerber zwei Spielbälle.
4:4
 
Potapova sichert sich gleich mit einer krachenden Vorhand longline den ersten Punkt, aber Kerber kontert genauso sehenswert mit ihrer Rückhand.
4:4
 
Doch für den Spielgewinn sorgt dann eben Potapova, die einen leichten Fehler auf der Vorhand begeht und den Ball ohne Not ins Aus befördert.
3:4
 
Zwei schnelle Fehler der Russin bescheren Kerber das 40:0, aber die Deutsche kann den Sack noch nicht zumachen, verschlägt die Vorhand hinter die Grundlinie.
3:4
 
Starker Beginn von Kerber. Vom Aufschlag weg spielt sie mit viel Selbstbewusstsein, geht ins Feld rein und jagt Potapova mit der Vorhand longline den Ball um die Ohren.
3:4
 
Und mit einem starken Return gegen den zweiten Aufschlag von Potapova gegen deren Laufrichtung macht die Deutsche alles klar. Die 18-Jährige kann nur noch ins Netz retournieren.
2:4
 
Und jetzt wird Kerber wieder aggressiver, setzt Potapova mit zwei tollen Schlägen auf die Linie unter Druck, sichert sich mit dem Vorhand-Winner zwei Breakchancen.
2:4
 
Die beginnt weiter stark, dominiert den ersten Punkt von der Grundlinie, will beim zweiten Punkt allerdings zuviel, schickt die Rückhand longline seitlich an der Linie vorbei.
2:4
 
Und dann geht es plötzlich ganz schnell. Kerber ist völlig von der Rolle, setzt zwei weitere Schläge, jeweils einmal mit der Vorhand und einmal mit der Rückhand ins Netz. Erneutes Break für Potapova.
2:3
 
Und Kerber macht sich das Leben selber schwer. Potapova steht schon beinahe hinten an der Feldbegrenzung, doch die Deutsche will das Spiel schnell machen, nimmt den Return per Volley und setzt diesen seitlich ins Aus.
2:3
 
Potapova attackiert den zweiten Aufschlag von Kerber sofort aggressiv, schickt Kerber hin und her und setzt anschließend den ersten erfolgreichen Stopp perfekt hinter das Netz.
2:3
 
Aber Potapova schüttelt sich kurz, serviert zweimal stark und macht mit dem Service-Winner nach außen alles klar. Der Return von Kerber landet weit seitlich im Aus.
2:2
 
Doch Kerber dreht den Spieß um, steht nun ihrerseits weiter im Feld, zwingt Potapova in die Defensive und setzt im Anschluss den nächsten Überkopf-Smash ins Feld zum 30 beide.
2:2
 
Jetzt scheint Potapova wieder obenauf zu sein. Die Russin steht immer einen Schritt im Feld und drückt Kerber nach Belieben in die Ecken, bis eben der Fehler der Deutschen folgt.
2:2
 
Dort profitiert sie erneut vom einfachen Fehler der Russin, die die Rückhand aus dem Halbfeld ins Netz verschlägt. Per Überkopf-Smash sichert sich Kerber dann das Spiel zum 2:2.
1:2
 
Kerber zeigt bei eigenem Aufschlag erneut Schwäche. Zunächst begeht sie den zweiten Doppelfehler, im Anschluss setzt sie die Rückhand seitlich ins Aus. Deuce!
1:2
 
Potapova dominiert auch die nächste Ralley, der letzte Schlag der Russin landet allerdings zu weit im Feld, Kerber nutzt dies sofort, geht nach vorne und setzt die Rückhand cross perfekt ins Feld.
1:2
 
Vierter Fehler in Folge von Potapova. Der Return nach dem Aufschlag landet direkt im Netz. Kerber antwortet freundlicherweise mit einem Doppelfehler. 15 beide.
1:2
 
Und Potapova verteilt weiter Geschenke. Mit der Rückhand treibt sie Kerber eigentlich wieder tief in die Defensive, haut die Rückhand dann aber von der T-Linie ins Netz. Ganz wichtig nun für Kerber, die ihr erstes Spiel aufs Tableau bekommt.
0:2
 
Jetzt hat Kerber das Glück auf ihrer Seite. Potapova hat das Feld völlig offen vor ihr, schickt die Rückhand longline die Linie herunter, landet aber ganz knapp seitlich im Aus.
0:2
 
Kerber macht auch beim gegnerischen Service da weiter, wo sie gerade aufgehört hat, nämlich mit eigenen Fehlern. Die nächste Rückhand geht ohne Not hinten über die Grundlinie hinaus.
0:2
 
Und da ist es geschehen! Ein weiterer Fehler von Kerber auf der Rückhand, der Ball fliegt ins Aus und die Russin schnappt sich gleich das erste Break.
0:1
 
Und da ist auch schon die erste Breakchance. Kerber liest den Stopp von Potapova zunächst gut, stellt auf Deuce. Beim anschließenden Aufschlag aber verreißt sie die Vorhand ins Aus.
0:1
 
Über den zweiten Aufschlag aber zeigt die Russin gar keine Furcht, haut der Deutschen die kraftvollen Schläge um die Ohren, schickt Kerber immer weiter in die Ecke und macht dann mit dem Inside-In den Punkt klar.
0:1
 
Das Aufschlagspiel von Kerber kommt langsam ins Rollen. Wenn der erste kommt, hat Potapova Probleme, den Return platziert zurückzubekommen.
0:1
 
Doch die Russin erwischt Kerber auf dem falschen Fuß, sichert sich den ersten Spielball und vollendet diesen mit einem starken Grundlinienschlag, dem die Deutsche vergeblich hinterherhechtet.
0:0
 
Aber Kerber kommt gleich zurück, retourniert zweimal stark und stellt auf 30 beide.
0:0
 
Und die Russin beginnt gleich mit ihren kraftvollen Schlägen von der Grundlinie, zwingt Kerber zu zwei Fehlern. Der erste Schlag der Deutschen landet im Aus, der zweite im Netz.
1. Satz
 
Anastasia Potapova beginnt mit dem Aufschlag. Auf geht es in dieses Match!
Einschlagen
 
Die beiden Spielerinnen haben sich auf dem Philippe Chatrier eingefunden, die Platzwahl vollzogen und beginnen nun mit dem Einschlagen. Gleich kann es hier losgehen.
Head-2-Head
 
Ein direktes Duell zwischen den beiden gab es bisher noch nicht, der erste Vergleich findet also direkt auf der ganz großen Bühne statt.
Potapova
 
Die 18-jährige Russin Anastasia Potapova hingegen ist ein noch relativ unbeschriebenes Blatt. Bei den Australian Open überstand sie zwar ihr Auftaktmatch gegen eine höher gesetzte Spielerin, scheiterte aber in der zweiten Runde an der US-Amerikanerin Madison Keys. Im anschließenden Turnier in Budapest reichte es zumindest für einen Halbfinaleinzug. Auf Sand spielte sie nur in Istanbul und Prag im Hauptfeld, schied aber jeweils in der ersten, respektive zweiten Runde aus. In Madrid und Rom reichte es nicht bis ins Hauptfeld, denn dort war die Hürde der Qualifikation zu hoch. Dennoch darf man die Russin nicht schon vor dem Match abschreiben, denn Kerber hatte bereits mehrfach mit der ersten Runde in Paris zu kämpfen.
Kerber in Paris
 
Generell liegen ihr die French Open nicht sonderlich. Nicht nur ist es das einzige Grand-Slam-Turnier, bei dem sie noch nicht den Titel gewann, bisher reichte es sogar immer nur maximal für das Viertelfinale, wie auch im letzten Jahr. In den beiden Jahren davor setzte es sogar Auftaktniederlagen, das gilt es heute natürlich zu vermeiden.
Kerber 2019
 
Für unsere deutsche Hoffnung Angie Kerber sollte die erste Hürde dieser French Open eigentlich eine gut überwindbare sein, wird ihre Gegnerin doch nur auf Rang 81 der Weltrangliste geführt. Allerdings läuft es in diesem Jahr noch nicht allzu rund für die Deutsche. Zu Beginn des Jahres gelangen ihr noch drei ungefährdete Siege bei den Australian Open, im Achtelfinale setzte es dann allerdings gegen die ungesetzte US-Amerikanerin Danielle Collins eine böse Klatsche. In Indian Wells verpasste sie zudem im Finale den ersten Turniersieg 2019 knapp gegen die Kanadierin Andreescu in einem Dreisatz-Krimi. Im Anschluss folgte noch ein Halbfinale in Monterrey bevor die Sandplatzsaison begann. Auf dem langsamen Belag spielte Kerber allerdings nur zwei Turniere, jeweils in Halle und Madrid, schied aber beide Male in der zweiten Runde bereits aus.
1. Runde
 
Gleich sieben Damen befinden sich im Hauptfeld der French Open. Neben der an Position 5 gesetzten Kerber ist mit Julia Görges an Nummer 18 noch eine weitere gesetzte Spielerin dabei. Mona Barthel und Antonia Lottner müssen ihrerseits in der ersten Runde gegen eine gesetzte Kontrahentin ran, während Andrea Petkovic, Tatjana Maria und Laura Siegemund machbare Aufgaben in der ersten Runde zugelost bekommen haben.
Philippe Chatrier
 
Noch ist das Dach nicht drauf, das soll im nächsten Jahr dann endlich der Fall sein, aber es gibt dennoch schon einige Veränderungen auf Philippe Chatrier zu beobachten. Die offenen Ecken waren einmal, nun gibt es ein geschlossenes System auf den Zuschauerrängen. Und, was wohl noch mehr ins Auge sticht, die grünen Sitze gehören nun auch der Vergangenheit an und wurde durch markante Holzsitze ausgetauscht, die in einer braunen Optik daherkommen. Auch sonst gibt es Veränderungen auf dem Gelände zu sehen, unter anderem gibt es Court 2 gar nicht mehr und auch auf Court 1 wird in diesem Jahr das letzte Mal gespielt. Dafür gibt es mit dem Simonne Mathieu einen ganz neuen Court - neben sechs weiteren neuen Plätzen.
Favoritinnen 2019
 
Die Sandplatzsaison findet damit also wie jedes Jahr seinen Höhepunkt in der französischen Hauptstadt, nachdem diese Anfang Mai in Madrid und Rom endgültig Fahrt aufgenommen hat. In Spanien triumphierte die Niederländerin Kiki Bertens gegen die Titelverteidigerin von Paris, Simona Halep, in Italien ging Karolina Pliskova als Siegerin hervor. Neben der Weltranglistenersten Naomi Osaka gelten diese drei wohl als die Favoritinnen auf den diesjährigen Titel. Für Angie Kerber reichte es bisher noch nie weiter als das Viertelfinale. Es wird Zeit, dies zu ändern.
French Open
 
Das Tournoi de Roland Garros, benannt nach dem französischen Luftfahrtpionier Roland Garros, findet nun bereits zum 118. Mal im 16. Arrondissement in Paris statt. Das erste Turnier wurde 1891 ausgetragen, die ersten Jahrzehnte übrigens noch auf Rasen. Erst 1928 wurde ein neues Stadion erbaut, dem man den Namen des Kampffliegers aus dem ersten Weltkrieg gab. Als Untergrund wählte man den Belag, der heute als das Markenzeichen des Turniers gilt: terre battue - die Rote Asche. Rekordsieger bei den Männern ist Rafael Nadal mit elf Titeln, bei den Frauen ist es die Amerikanerin Christine Evert mit sieben Erfolgen. Im Jahr 2000 gewann mit Mary Pierce die letzte Französin die French Open, genau ein Jahr nach dem letzten deutschen Erfolg durch Steffi Graf.
Bonjour!
 
Bonjour und herzlich willkommen zu den diesjährigen French Open. Der zweite Grand Slam nach den Australian Open steht unmittelbar vor seinem Beginn und die Tore in Paris sind natürlich schon längst geöffnet. 256 Athletinnen und Athleten kämpfen in den kommenden zwei Wochen um den Titel von Rolland Garros, dem wohl schwierigsten der vier Grand-Slam-Turniere.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den French Open zur Erstrundenpartie zwischen Angelique Kerber und Anastasia Potapova.
N. Osaka [1]
A. Schmiedlo.
J. Ostapenko
V. Azarenka
E. Rybakina [Q]
K. Siniakova
A. Tatishvil.
M. Sakkari [29]
C. Garcia [24]
M. Barthel
A. Blinkova [Q]
M. Gasparyan
T. Babos [L]
P. Hon [W]
E. Rodina
M. Keys [14]
S. Williams [10]
V. Diatchenk.
K. Nara [Q]
D. Jakupovic
G. Gatto-Mon. [Q]
S. Kenin
M. Bouzkova [L]
B. Andreescu [22]
S. Hsieh [25]
V. Golubic
A. Riske
A. Petkovic
D. Collins
T. Maria
J. Pegula
A. Barty [8]
S. Halep [3]
A. Tomljanov.
C. Paquet [W]
M. Linette
D. Gavrilova
A. Krunic
E. Bouchard
L. Tsurenko [27]
D. Kasatkina [21]
J. Paolini [Q]
M. Puig
K. Flipkens
I. Swiatek
S. Janicijev. [W]
S. Zheng
Q. Wang [16]
A. Sabalenka [11]
D. Cibulkova
A. Anisimova
H. Tan [W]
I. Begu
L. Zhu
K. Muchova
A. Kontaveit [17]
M. Buzarnesc. [30]
E. Alexandro.
B. Strycova
S. Stosur
A. Bolsova [Q]
V. Zvonareva
S. Cirstea
P. Kvitova [6]
S. Stephens [7]
M. Doi
S. Tormo
A. Uytvanck
J. Brady
I. Jorovic
P. Hercog
A. Sasnovich [32]
G. Muguruza [19]
T. Townsend
M. Rybarikov.
J. Larsson
B. Pera [Q]
K. Kozlova
V. Williams
E. Svitolina [9]
B. Bencic [15]
J. Ponchet [W]
L. Siegemund
S. Zhuk [Q]
Y. Putintsev.
R. Peterson
L. Samsonova [Q]
D. Vekic [23]
J. Konta [26]
A. Lottner [Q]
L. Davis [W]
K. Pliskova
V. Kuzmova
A. Cornet
P. Parmentie.
K. Bertens [4]
A. Kerber [5]
A. Potapova
4
6
Y. Wang
M. Vondrouso.
A. Sharma
S. Rogers
D. Yastremsk.
C. Navarro [28]
E. Mertens [20]
T. Zidansek
D. Parry [W]
V. Lapko
A. Pavlyuche.
M. Minella
L. Kumkhum
A. Sevastova [12]
C. Wozniacki [13]
V. Kudermeto.
Z. Diyas
A. Albie [W]
S. Zhang
V. Lepchenko [Q]
K. Kanepi
J. Görges [18]
P. Martic [31]
O. Jabeur
F. Ferro
K. Mladenovi.
S. Kuznetsov.
K. Kucova [Q]
M. Brengle
K. Pliskova [2]
Weltrangliste
Spielerprofile
A. Kerber
Ranking:
5
Geburtsd.:
18.01.1988
Größe:
1.73
Gewicht:
68
Bilanz:
18-8
Preisgeld:
USD 28.263.838
A. Potapova
Ranking:
81
Geburtsd.:
30.03.2001
Größe:
1.75
Gewicht:
Bilanz:
5-5
Preisgeld:
USD 393.092