Cookie-Einstellungen

Tennis

Saison 2019

- Halbfinale

, -
D. Thiem
[1]
Match beendet
 
L. Sonego
[7]
D. Thiem
L. Sonego
 
 
1. Satz
2. Satz
6
78
3
66
Centre Court | Halbfinale
Spielzeit: 01:42 h
Letzte Aktualisierung: 05:35:42
Thiem
Sonego
Abschied
 
Thiem scheint also Favorit zu sein, das Match wird aber sicherlich kein einfaches. Im Vergleich zu gestern hat sich der Österreicher deutlich verbessert. Morgen wird er dann noch einmal seine Performance steigern müssen. Damit verabschiede ich mich aus Kitzbühel und wünsche allen Lesern einen hoffentlich regenarmen Abend!
Ausblick
 
Für Sonego ist das Turnier also gelaufen. Thiem hat jetzt nach 2014 erneut im Finale die Chance auf seinen ersten Titel auf österreichischem Boden. Morgen trifft er dann auf seinen spanischen Kontrahenten Albert Ramos-Vinolas, der sich in der Weltrangliste auf dem 69. Platz befindet.
Fazit II
 
Für einen Weltklasse-Spieler wie Thiem ist Sonego einfach zu uninspiriert. Nur gute Aufschläge reichen da nicht. Wenn der Italiener über den zweiten Aufschlag gehen musste, kam er nur in 48 Prozent der Fälle zum Erfolg. Im ersten Satz lag dieser Wert noch bei nur 25 Prozent.
Fazit I
 
Es war eine sehr zähe Angelegenheit. Nachdem das Match bereits im Vorfeld um mehrere Stunden verschoben werden musste, gab es vor dem Tie-Break nochmals eine Regenpause. Thiem konnte sich den ersten Durchgang nach anfänglichen Problemen noch souverän sichern, im zweiten Satz entwickelte sich dann ein Kopf-an-Kopf-Rennen! Beide kamen mit Breaks in den Satz, dann musste letztlich der Tie-Break herhalten. Thiem hat das etwas glücklichere Händchen, der Sieg geht am Ende aber auch in Ordnung.
6:3, 7:6
Da ist der Sieg! Ein guter Aufschlag reicht, der Return geht lang ins Aus und Dominic Thiem steht im Finale!
6:3, 6:6
 
Thiem holt sich das nächste Mini-Break und somit den nächsten Matchball! Er wird richtig emotional, hebt die Arme und reißt das Publikum mit! Das wird jetzt der Sieg sein, die Körpersprache spricht für den Österreicher!
6:3, 6:6
 
Sonego wehrt den ersten Matchball ab! Er muss über den zweiten Aufschlag gehen, Thiem geht mit der Vorhand ins Risiko und Sonego kann mit etwas Glück und relativ unkonventionell den Ball zurück auf die Linie spielen. 6:6.
6:3, 6:6
 
Ein Service-Winner beschert Thiem jetzt den ersten Matchball! 6:5 für den Österreicher!
6:3, 6:6
 
Und jetzt macht das Publikum wieder mit! Thiem gleicht zum 5:5 aus und hat jetzt wieder Selbstvertrauen getankt!
6:3, 6:6
 
Aber Sonego kann richtig gut servieren. Das zeigt er in diesem Tie-Break erneut. Beide Male kommt er ans Netz. Beim ersten Mal klappts, beim zweiten Mal nicht. 4:5.
6:3, 6:6
 
Jetzt muss Thiem beide Aufschläge verwerten, damit er hier weiter im Rennen bleibt. Auch der zweite sitzt, nachdem Sonego den Ball nicht richtig trifft. 3:4.
6:3, 6:6
 
Service-Winner kann Thiem auch. Sonego kann den Ball nicht ins Feld zurück spielen. 2:4.
6:3, 6:6
 
Ein weiterer Service-Winner beschert Sonego eine nette Führung von 1:4.
6:3, 6:6
 
Sonego praktiziert das Serve-and-Volley-Spiel richtig gut. Hier führt es ihn zum 1:3.
6:3, 6:6
 
Starker Aufschlag von Thiem, Sonego retourniert ins Netz. 1:2.
6:3, 6:6
 
Bei eigenem Aufschlag geht eine Thiem-Vorhand lang ins Aus. 0:2.
6:3, 6:6
 
Thiem schickt die Rückhand ins Netz, 0:1.
Weiter gehts!
 
Sonego hat Aufschlag, der Tie-Break kann beginnen!
Neuer Versuch, neues Glück!
 
Die Spieler betreten erneut den Court. Der Regen hat zwar nachgelassen, ist aber immer noch da. Daher werden die Athleten auch mit Regenschirmen begleitet. Jetzt gehts weiter mit dem Tie-Break!
Stadionsprecher weiß Bescheid
 
Der Stadionsprecher ist hier die Wetterfee. Die Wetterfee sagt, dass in fünf Minuten weitergespielt werden kann. Als Meteorologe scheint eine Umschulung zum Stadionsprecher also durchaus sinnvoll.
Plane ist wieder da!
 
Die Plane gefällt mir nicht, aber ob des starken Regens ist sie zwingend notwendig. Das muss man wohl so anerkennen. Man weiß nicht, wie lange diese Unterbrechung jetzt ausfällt. Hier werdet ihr auf jeden Fall auf dem neusten Stand gehalten.
6:3, 6:6, Unterbrechung1
Ich glaub mein Schwein pfeift. Jetzt haben wir das Spiel doch ordentlich durchgezogen, da entscheidet sich der Chair Umpire bei Beginn des Tie-Breaks für die nächste Regenunterbrechung. Das ist bitter!
6:3, 6:6
 
Da ist das Spiel. Mit einer starken Vorhand cross sichert sich Thiem den Tie-Break im zweiten Satz. Los gehts!
6:3, 5:6
 
Jetzt geht das Publikum komplett mit dem Weltranglistenvierten. Der Österreicher läuft sich die Lunge aus dem Hals und setzt Sonego am Netz unter Druck. Er hat jetzt zwei Spielbälle, um den Tie-Break zu erreichen. 40:15.
6:3, 5:6
 
Sonego tut alles, was in seiner Macht steht. Er geht mit 6:5 in Front und jetzt ist es an Thiem, einen Tie-Break zu beschwören.
6:3, 5:5
 
Wir sehen den zweiten Doppelfehler des Spiels, den ersten für Sonego. 40:30.
6:3, 5:5
 
Sonego übt Druck aus, geht ans Netz und versenkt einen Volley longline auf die Linie zum 40:15.
6:3, 5:5
 
Ein Volley am Netz von Sonego geht knapp auf die Linie. Wieder gibt es einen wütenden Blickaustausch zwischen Chair Umpire und Thiem. Die werden heute keine Freunde mehr. Das sah verdächtig nach Aus aus. Der Punkt geht an Senogo.
6:3, 5:5
 
Kein Problem für den Italiener, mit einem Service-Winner gleicht er aus. 15:15.
6:3, 5:5
 
Nach einem Slice-Abtausch geht die Rückhand von Sonego longline ins Aus. 0:15.
6:3, 5:5
 
Thiem kann sein Aufschlagspiel zu 30 über die Bühne bringen. Mit einem Stopp und anschließender Vorhand longline geht es mit 5:5 weiter.
6:3, 4:5
 
Derweil packen die Zuschauer wieder ihre Regencapes aus. Der nächste Regenschauer startet und provoziert womöglich eine baldige Pause. Wir hoffen, dass es nicht soweit kommt.
6:3, 4:5
 
Die Vorhand cross landet aber neben dem Feld und beschert Sonego immerhin den ersten Punkt in diesem Aufschlagspiel.
6:3, 4:5
 
Unter Beifall der Zuschauer zieht Thiem sein Aufschlagspiel schnell und schnörkellos durch. Es steht bereits 40:0.
6:3, 4:5
 
Thiem geht volles Risiko beim Return und schlägt die Rückhand fast auf die Tribüne. 4:5 steht es jetzt, es bleibt sehr spannend!
6:3, 4:4
 
Sonego hat mit seinem Aufschlagspiel weniger Probleme und geht mit 40:0 in Front.
6:3, 4:4
 
Weiter gehts mit einem Service-Winner zum Spielball! Den versenkt der Österreicher standesgemäß ebenfalls per Service-Winner zum 4:4!
6:3, 3:4
 
Thiem antwortet mit einem Aufschlag nach außen, anschließend muss er den Return nur noch ins offene Feld kontern. 30:30.
6:3, 3:4
 
Auch der zweite Punkt geht an Sonego. Thiem jetzt sichtlich nervös. Er hat allerdings Glück, dass der Italiener einen Rahmenball schlägt und seine Situation auf 15:30 besänftigt.
6:3, 3:4
 
Jetzt wird es entscheidend für Thiem. Er muss seinen Service unbedingt durchbringen und steht somit leicht unter Druck. Der erste Punkt geht jedenfalls an Sonego, nachdem Thiem seine Vorhand unbedrängt rechts neben das Feld bringt.
6:3, 3:4
 
Aber auch Sonego zieht sein Aufschlagspiel zu Null durch. Es ist im zweiten Durchgang tatsächlich ein Kopf-an-Kopf-Rennen! 3:4.
6:3, 3:3
 
Jetzt spitzt sich der zweite Satz zu. Sonego muss liefern, sonst gerät er in Bedrängnis. Aber die ersten beiden Punkte gehen an ihn. 30:0.
6:3, 3:3
 
Thiem gibt sich keine Blöße. Souverän zieht er sein Aufschlagspiel zu Null durch!
6:3, 2:3
 
Thiem ist äußerst unzufrieden mit den Entscheidungen des Chair Umpires. Einen Aufschlag von Sonego sah er im Aus, anschließend schimpft er mit El Jennati. Nützt alles nichts, Sonego holt sich mit zwei Service-Winnern das Spiel.
6:3, 2:2
 
Thiem holt sich nach einem offenen Schlagabtausch auch den nächsten Punkt und gleicht zum 40:40 aus!
6:3, 2:2
 
Sonego kommt ans Netz und spielt seine Vorhand bewusst gegen die Laufrichtung von Thiem, der Glück hat, dass sein Kontrahent den Ball etwas zu weit spielt. 40:30.
6:3, 2:2
 
Thiem mit der Vorhand ins Netz. Beim Stand von 40:15 gibt es zwei Spielbälle für Sonego.
6:3, 2:2
 
Die Aufschläge von Sonego sind echte Waffen. Nachdem der erste Punkt an Thiem ging, nutzt der Italiener die Aufschläge und stellt schnell auf 30:15.
6:3, 2:2
 
Thiem sichert sich mit einem Ass den Ausgleich zum 2:2.
6:3, 1:2
 
Thiem fühlte sich schon sicher, als er am Netz den Volley spielte. Sonego kommt aber noch hin und spielt den Lob. Anschließend geht der Thiem-Tweener lang ins Aus. 40:30. Nach einer Thiem-Rückhand ins Netz gelangt Sonego sogar noch zum Ausgleich. 40:40.
6:3, 1:2
 
Thiem startet gut in seinen Service. Sonego retourniert, der Österreicher spielt einen wunderbaren Stopp. Keine Chance für den Italiener da noch hin zu kommen. Anschließend geht auch der zweite Punkt an Thiem. 30:0!
6:3, 1:2
 
Sonego spielt einen guten Aufschlag. Thiem retourniert gut. Der Italiener setzt seine Vorhand dann cross ins Aus. Da ist das Re-Break für Thiem!
6:3, 0:2
 
Thiem kommt dennoch über eine starke Laufleistung zum nächsten Punkt und sichert sich einen Breakball!
6:3, 0:2
 
Sonego kämpft sich zurück. Nach einem Service-Winner zum 15:30, entwickelt sich ein offener Schlagabtausch. Sonego geht ans Netz, Thiem mit dem Passierball, aber Sonego antwortet stark mit einem Volley ins leere Feld.
6:3, 0:2
 
Jetzt erwarten die Zuschauer eine Antwort des Weltranglistenvierten. Der erste Punkt geht an den Österreicher, dann muss Sonego wieder über den zweiten Aufschlag gehen. Wie so oft agiert er nach seinem Aufschlag mit einem Stopp. Das riecht Thiem mittlerweile, kein Problem für ihn. 0:30.
6:3, 0:2
 
Sonego geht volles Risiko und trümmert seine Vorhand cross gegen den Aufschlag von Thiem. Der Österreicher kann nichts machen, Sonego holt auch das zweite Spiel und führt jetzt mit 2:0 im zweiten Satz.
6:3, 0:1
 
So sichert sich Sonego mit einer starken Rückhand links ins Feld zwei Breakbälle!
6:3, 0:1
 
Thiem ist mit der Performance der Linesman nicht zufrieden. Er hat seinen Aufschlag zum 0:15 im Aus gesehen, aber das war er laut Referee nicht. Der zweite Punkt geht ebenfalls an Sonego, Thiem ist nicht ganz bei der Sache.
6:3, 0:1
 
Thiem mit dem Aufschlag durch die Mitte, der kommt stramm auf die Linie. Nach dem Return hat er alle Möglichkeiten, setzt seine Vorhand aber ins Netz. Da war mehr drin. 0:15.
6:3, 0:1
 
Thiem spielt einen Rahmenball. Sonego mit der Chance auf das erste Spiel. Das sichert er sich dann auch, obwohl es über den zweiten Aufschlag geht.
6:3, 0:0
 
Wenn der erste Aufschlag kommt, dann gewinnt Sonego bisher 93 Prozent der Punkte. Schnell stellt er hier auf 30:15. Wenn es über den zweiten Aufschlag geht, dann sind es übrigens nur 22 Prozent gewonnene Punkte.
6:3, 0:0
 
Sonego schlägt jetzt das erste Mal im zweiten Satz auf. Der erste Versuch geht allerdings ins Netz. Dann erwischt er im Schlagbtausch den Ball nur mit dem Rahmen. 0:15.
Fazit Satz 1
 
Thiem kam nach dieser langen Unterbrechung nicht ideal in die Begegnung. Die ersten beiden Aufschlagspiele haperten noch, da machte Sonego mit seinen brachialen Services einen besseren Eindruck. Allerdings reagierte Thiem, stellte sich fortan tiefer bei den Aufschlägen und kann seither auch besser punkten. Die Aufschläge und die Vorhand sitzen richtig gut, der Satzgewinn ist verdient. Es ist im Vergleich zu gestern definitiv eine Leistungssteigerung zu erkennen, die in diesem Ausmaß auch angebracht war.
6:3
Sonego setzt die Vorhand links neben das Feld, Thiem gewinnt den ersten Satz mit 6:3!
5:3
 
Thiem bringt sein Aufschlagspiel souverän über die Bühne und hat beim Stand von 40:15 jetzt zwei Satzbälle.
5:3
 
Thiem machts! Er sichert sich das erste Break des Spiels verdient und kann jetzt zum Satzgewinn aufschlagen!
4:3
 
Jetzt wirds interessant! Sonego spielt die Vorhand ins Netz. Thiem jetzt mit drei Breakchancen!
4:3
 
Hier erntet Thiem die ersten Standing Ovations seiner Anhänger - zu Recht! Er platziert sich beim Aufschlag bereits wieder sehr tief, Sonego spielt anschließend einen Stopp. Dann entwickelt sich ein kleines Gefecht am Netz, das Thiem mit einem starken Einsatz für sich entscheidet!
4:3
 
Der Österreicher hat sich jetzt warmgeschossen. Die Vorhand zieht einfach so am Italiener vorbei, da hat der Underdog keine Chance, etwas zu machen. Zu null geht das Aufschlagspiel an Thiem, der Österreicher produzierte indes das erste Ass des Matches.
3:3
 
Mit etwas Glück spielt Thiem einen Stopp an die Netzkante. Sonego kommt dennoch an die Kugel, den anschließenden Passierball kann er aber nicht erreichen. 15:0.
3:3
 
Erneut geht der Return lang ins Aus. 3:3.
3:2
 
Chance vertan. Ein Return von Thiem geht lang ins Aus, Spielball für Sonego.
3:2
 
Sonego gleicht mit zwei Service-Winnern aus. Da kann Thiem selbst mit seiner neuen Taktik nichts dagegen setzen.
3:2
 
Thiem stellt sich bei des Gegners Aufschlägen jetzt weiter hinter die Grundlinie und hat somit mehr Zeit zu reagieren. In längeren Rallys hat er dann die Nase mit starken Vorhänden vorne. 30:0!
3:2
 
Wow! Sonego setzt Thiem sofort unter Druck, spielt auf dessen Rückhand und kommt ans Netz. Aber Thiem produziert eine unglaublich starke Rückhand und setzt sie cross auf die Linie! 0:15!
3:2
 
Das war mal ein richtig souveränes Aufschlagspiel von Dominic Thiem. Er lässt seinem Gegenüber überhaupt keine Chance und holt sich seinen Service zu null. 3:2 für den Österreicher!
2:2
 
Ein Service-Winner sorgt für zwei Spielbälle für den Italiener. Er verwandelt gleich den ersten, als Thiem einen Stoppball lang über das Feld hinaus zurück spielt. 2:2.
2:1
 
Die Aufschlage von Sonego sind echte Waffen. Durch einen Vorhand-Fehler geht der erste Punkt an Thiem, anschließend spielt Sonego ein perfektes Serve and Volley und gleicht zum 15:15 aus.
2:1
 
Thiem kommt mit einem blauen Auge davon. Sonego schießt seine Vorhand ins Netz, somit führt Thiem jetzt mit 2:1. Im Aufschlag hat der Österreicher aber mehr Probleme als sein Gegenüber.
1:1
 
Der Österreicher geht ans Netz und setzt Sonego unter Druck. Mit einem souveränen Volley holt er sich den Vorteil.
1:1
 
Doppelfehler Thiem, 40:40.
1:1
 
Jetzt geht die brachiale Vorhand aber deutlich über das Ziel hinaus. 40:30 für Thiem.
1:1
 
Thiem bleibt aber standhaft und gleicht mit einem Service-Winner zum 30:30 aus!
1:1
 
Wow! Was ein Hammer von Sonego! Mit der Vorhand erzielt er longline das 30:15 und hat die Chance auf einen Breakball. Das war wirklich ein richtig starker Schlag!
1:1
 
Sonego kommt ans Netz und kontert den Passierschlag von Thiem ins leere Feld. 15:15.
1:1
 
Es entwickelt sich das erste Mal eine längere Rally, Sonego versucht erneut den guten Stopp. Der Ball geht aber an die Netzkante und springt zurück ins eigene Feld. Der Ansatz war aber ein guter, 15:0.
1:1
 
228 Kilometer pro Stunde beträgt der Aufschlag von Sonego. Problemlos bringt er seinen Service zu null ins Ziel. Starke Leistung!
1:0
 
Sonego bringt den Aufschlag stramm ins Feld, den Return kontert er mit einem Stopp, den Thiem nicht im Ansatz versucht zu erreichen. Nice Touch von Sonego!
1:0
 
Das erste Spiel geht nach einem weiteren Service-Winner an Dominic Thiem.
0:0
 
Schnell geht Thiem mit 40:0 in Front, aber Sonego zeigt eine sehr starke und platzierte Vorhand, die Thiem nur noch ins Netz bringen kann. 40:15.
1. Satz
 
Dominic Thiem schlägt unter Beifall des Publikums auf und punktet prompt durch einen Service-Winner. Schnell erhöht er auf 30:0.
Coin Toss
 
Sonego gewinnt den Toss, er entscheidet sich für den Rückschlag zu Beginn.
Chair Umpire
 
Der Mann auf dem hohen Stuhl ist heute Mohamed El Jennati. Wir freuen uns auf ein spannendes Match, jetzt kommt erst einmal der Coin Toss!
Thiem betritt den Court
 
Auch Dominic Thiem betritt den Court. Damit währen alle nötigen Spieler für dieses Match anwesend. Nach dem Coin Toss und dem Warmspielen kann es dann endlich losgehen!
Lorenzo Sonego ist da!
 
Und man glaubt seinen Augen kaum, tatsächlich betritt Lorenzo Sonego den Court! Gleich folgt dann mit Dominic Thiem der Favorit und Publikumsliebling hier in Österreich!
Juhu, es geht los!
 
Offenbar kann es dann jetzt los gehen! Super! Der Stadionsprecher heizt ein, die Zuschauer sollen nach Wohnort nacheinander aufstehen und die Spieler begrüßen!
Spätestens um 19 Uhr...
 
...soll es gar nicht mehr so übel aussehen, sagt der Stadionsprecher. Wir werden also das Match heute auf jeden Fall zu sehen bekommen. Da freuen wir uns doch, auch wenn es dann eventuell mit vier Stunden Verspätung statt findet. Wir sind ja geduldig...
Die Entscheidung naht
 
Die werten Mitarbeiter des Turniers begeben sich auf den Court und entfernen Bank und Steinplatten von der Plane...womöglich wird es also zeitnah eine Entscheidung geben, ob das Turnier jetzt fortgesetzt wird.
Wetteraussichten
 
Der aktuelle Wetterbericht sieht übrigens gar nicht so gut aus. Um 20:42 Uhr soll die Sonne untergehen, bis dahin ist Regen angesagt. Man darf also bezweifeln, ob der Veranstalter heute überhaupt noch einmal Bock hat, das Match auszutragen.
Mindestens eine Stunde Pause
 
Der Veranstalter schickt die Meldung rein, dass der Start in frühestens einer Stunde erfolgen wird.
Kein Start, dafür Regen!
 
Leider ist der Start nicht in Sicht, dafür aber der böse Regen. Daher wird der Court jetzt abgedeckt und das Spiel verzögert sich auf unbestimmte Zeit. Sobald es Neuigkeiten gibt, werdet ihr natürlich hier versorgt.
Start nicht in Sicht
 
Der Start ist weiterhin nicht in Sicht. Viel lieber praktiziert der Stadionsprecher mit den Zuschauern Spielchen, bei denen die Zuschauer einen Aufschlag in einen von drei Mülltonnen versenken müssen. Ehrlich gesagt wäre mir die Darbietung der Profis jetzt lieber, aber Spaß muss sein.
Ruud gegen Ramos-Vinolas
 
Ramos-Vinolas serviert für den Sieg und gewinnt letztlich auch den zweiten Satz mit 6:4. Jetzt können wir dann mit unserem Spiel beginnen!
Verzögerung
 
Die Kontrahenten des ersten Halbfinals wollen natürlich beide ins Finale. Deshalb duellieren sie sich so sehr, dass das Match zwischen Thiem und Sonego noch etwas auf sich warten muss. Derzeit ist es auf 15:30 Uhr angesetzt. Wenn Ruud aber den zweiten Satz für sich entscheidet, könnte es auch in Richtung 16:15 Uhr gehen.
Erstes Halbfinale
 
Übrigens findet derzeit auf dem Center Court das andere Halbfinale statt. Dort wird zwischen dem Norweger Casper Ruud (ATP 65.) und dem Spanier Albert Ramos-Vinolas (ATP 69.) der erste Finalist ermittelt. Der erste Satz ging mit 7:5 an den Spanier.
Favoritenrolle
 
Als topgesetzter Spieler und Lokalmatador ist Dominic Thiem hier sicherlich der Favorit auf den Sieg. Dennoch darf man Sonego nicht unterschätzen, nachdem er Verdasco gestern souverän besiegte. Zudem zeigte Thiem bisher nicht sein bestes Tennis. In den letzten Jahren verlor die Nummer 4 der Welt auch gegen vermeintlich schwächere Gegner im Achtelfinale, wie Klizan 2018 oder Melzer 2016. Ein Sieg des Underdogs ist also sicherlich nicht im Bereich des Unmöglichen.
Lorenzo Sonego
 
Lorenzo Sonego ist an 7. Stelle bei diesem Turnier gesetzt. Während Thiem im 16el-Finale noch aussetzen durfte, gewann der 24-jährige Italiener gegen Federico Delbonis in drei Sätzen. Im Achtelfinale brauchte Sonego ebenfalls drei Sätze, um Roberto Carballes Baena zu bezwingen. Gestern gab es dann gegen Fernando Verdasco, der immerhin an 3. Stelle gesetzt war, den glatten Sieg in zwei Durchgängen.
Dritte Halbfinal-Teilnahme
 
Es ist nach 2014 und 2015 die dritte Halbfinal-Teilnahme bei den Generali-Open für Thiem. 2014 scheiterte er im Finale am Belgier David Goffin in drei Sätzen. Im Jahr darauf war im Halbfinale Schluss, als Kohlschreiber, der spätere Sieger des Turniers, Thiem in zwei Sätzen schlug.
Ich habe mich durchgekrampft
 
Dominic Thiem musste gegen den Spanier Pablo Andujar in beiden Sätzen Breaks hinterher laufen, konnte sich letztlich aber durchsetzen. Er selber zeigte sich nach dem Match, das er mit 7:6 und 6:4 für sich entschied, erleichtert: "Ich habe sicher nicht mein bestes Tennis gespielt, mich eher durchgekrampft", so die Nummer 4 der Weltrangliste. Weiter sagte er, solche Matches seien bei einem Turnier immer dabei: "Hauptsache gewonnen".
Dominic Thiem
 
Thiem wartet immernoch auf seinen ersten Titel auf österreichischem Boden, zugleich also auch auf den ersten Titel bei den Generali Open. Allerdings ist es jetzt seine dritte Halbfinal-Teilnahme. Überzeugend war seine Performance gegen Andujar gestern allerdings nicht.
Generali Open
 
Die Generali Open sind Teil der ATP Tour 2019 und werden traditionell auf Sand ausgetragen. Titelverteidiger des ATP-250-Turnier ist Martin Klizan, der im vergangenen Jahr im Finale gegen Denis Istomin in zwei Sätzen gewann. Heute kämpfen dann Dominic Thiem und Lorenzo Sonego um den Einzug ins Finale des mit 586.000 Euro dotierten Turniers.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim ATP-Turnier in Kitzbühel zur Halbfinalpartie zwischen Dominic Thiem und Lorenzo Sonego.
Weltrangliste
Spielerprofile
D. Thiem
Ranking:
5
Geburtsd.:
03.09.1993
Größe:
1.85
Gewicht:
79
Bilanz:
48-18
Preisgeld:
USD 22.132.368
L. Sonego
Ranking:
56
Geburtsd.:
11.05.1995
Größe:
1.91
Gewicht:
76
Bilanz:
20-23
Preisgeld:
USD 967.729