Cookie-Einstellungen

Tennis

Saison 2019

- 1. Runde

, -
A. Popyrin
Match beendet
 
M. Zverev
A. Popyrin
M. Zverev
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
7
79
6
5
67
4
Court 13 | 1. Runde
Spielzeit: 01:59 h
Letzte Aktualisierung: 02:48:22
Popyrin
Zverev
Ende
 
Damit verabschiede ich mich von Court 13, wird sind aber gegen 11:00 Uhr wieder für Sie da, wenn ebenjener Thiem mit seinem Match auf dem Centre Court den Tag abrundet. Bis gleich!
Fazit
Am Ende war Popyrin schlichtweg der konstantere Spieler bei eigenem Aufschlag, ließ Zverev zu keinem Zeitpunkt wirklich nah herankommen und meisterte auch die zwei Satzbälle gegen sich hervorragend. Er trifft nun in der zweiten Runde entweder auf Dominic Thiem oder Benoit Paire.
7:5, 7:6, 6:4
Mit einem Ass beendet der Lokalmatador ein zweites Grand-Slam-Match der Karriere erfolgreich. Ein blitzsauberer Erfolg für den 19-Jährigen.
7:5, 7:6, 5:4
 
Es ist soweit! Nach fast zwei Stunden hat Popyrin nach einem zu langen Return von Zverev drei Matchbälle.
7:5, 7:6, 5:4
 
Mit einem Ass stellt Zverev nochmal auf 4:5, muss nun aber ausgerechnet das schaffen, was ihm bisher noch in keinem einzigen Spiel gelungen ist: Popyrin breaken.
7:5, 7:6, 5:3
 
Mit einem Ass und damit seinem 16. Punkt bei 16 Ballwechseln bei eigenem Aufschlag stellt Popyrin auf 5:3 - der Australier ist ein Spiel von seinem ersten Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier entfernt.
7:5, 7:6, 4:3
 
Zverev zieht sich zwar am Ende mit seinem punktuell starken Netzspiel aus der Affäre, muss Popyrin aber weiterhin mindestens einmal breaken, um nochmal in die Partie zurückzukommen.
7:5, 7:6, 4:2
 
Popyrin schlägt den nächsten Vorhand-Winner die Linie runter, der Australier hat damit seine nächste Breakchance. Zverev wehrt diese im Anschluss aber mit einem souverän Volley zunächst ab - Einstand!
7:5, 7:6, 4:2
 
Es ist das dritte Aufschlagspiel Popyrins - und zum dritten Mal gelingt Zverev kein einziger Punkt. Das Break ist bestätigt, der Deutsche wirkt ziemlich ratlos.
7:5, 7:6, 3:2
 
Und den nutzt Popyrin! Der Australier geht nach einem guten Return ans Netz, wehrt zwei Passierbälle von Zverev ab und punktet per Rückhand-Volley.
7:5, 7:6, 2:2
 
Licht und Schatten bei Zverev. Erst holt sich der Deutsche per Service Winner den Einstand, bevor er mit einem Netzfehler den nächsten Breakball zulässt.
7:5, 7:6, 2:2
 
Es wird wieder spannend. Zverev setzt eine Rückhand zu kurz ins Feld von Popyrin, der erst per Vorhand longline auf 30:30 stellt und sich mit einem Passierball cross dann den Breakball sichert.
7:5, 7:6, 2:2
 
Für den Deutschen wird es allerdings schwierig, wenn er nicht mal an die Aufschläge seines Gegenübers herankommt. Popyrin holt erneut zu Null den Spielausgleich, darf sich nun erneut am Break probieren.
7:5, 7:6, 1:2
 
Zverev kommt ebenfalls wieder in einen Rhythmus, streut diesmal sogar zwei Asse ein und geht wieder in Führung. Der Deutsche ist noch nicht geschlagen, muss nun aber spätestens die Wende einleiten.
7:5, 7:6, 1:1
 
Und der Australier bleibt auch souverän, lässt keinen einzigen Punkt zu und gleicht nach Spielen aus. Das Selbstvertrauen bei Popyrin ist weiterhin groß.
7:5, 7:6, 0:1
 
Zverev darf den dritten Durchgang beginnen - und setzt sch recht souverän durch. Kommt der erste Aufschlag beim Deutschen, ist ihm schwer beizukommen. Ansonsten hat Popyrin gute Chancen, mitzuhalten.
Fazit
Popyrin belohnt sich damit für die leicht ausgeglichenere Spielweise im zweiten Satz. Der junge Australier ist bei Aufschlag Zverev besser im Spiel, hat ein gutes Gefühl für Lobs und Passierbälle - und geht in den richtigen Momenten ans Netz. Zverev dagegen setzt nur auf Serve-and-Volley - und scheitert zu häufig mit dieser Strategie.
7:5, 7:6
Und der Netzvolley des Australiers sitzt! Seinen insgesamt vierten Satzball verwandelt er damit - Zverev ist nun gehörig unter Druck.
7:5, 6:6
 
Der Deutsche kontert ebenfalls mit einem Service Winner - verliert dann aber bei eigenem Aufschlag das Netzduell. Popyrin hat Satzball bei eigenem Aufschlag.
7:5, 6:6
 
Jetzt hat der Australier einen Satzball, ein Service Winner schiebt den Druck auf Zverev.
7:5, 6:6
 
Mit einem starken Passierball holt sich Popyrin aber das Break zurück - und donnert dann bei eigenem Aufschlag einen Volley zum 6:6 in Feld. Es ist ein Thriller auf Court 13!
7:5, 6:6
 
Und der nächste Netzfehler bringt zwei Satzbälle für Zverev.
7:5, 6:6
 
Zverev holt sich das Mini-Break! Popyrin ist überraschend von einem kurzen Return des Deutschen, den er mit der Vorhand nicht mehr richtig erwischt. 5:4 Zverev!
7:5, 6:6
 
Beide Spieler sind bei eigenem Aufschlag bisher sehr souverän, geben dem Gegner kaum Chancen auf Punkte. Nach vier Aufschlägen ist noch alles in der Reihe - 2:2.
7:5, 6:6
 
Diesmal lässt sich der 31-Jährige aber nicht aus der Ruhe bringen, gleich zu Null auf 6:6 aus. Tiebreak!
7:5, 6:5
 
Zverev bekommt die starken Aufschläge seines Gegenübers erneut nicht retourniert, hat bisher überhaupt nur fünf Punkte bei Aufschlag Popyrin im zweiten Satz gemacht. Nun serviert der Deutsche erneut gegen den Satzverlust.
7:5, 5:5
 
Interessant bei Popyrin: Der 19-Jährige lässt sich überhaupt nicht von seinen vergebenen Chancen herunterziehen, sondern spielt einfach weiter. Schon wieder steht es 30:0 bei Aufschlag des Australiers.
7:5, 5:4
 
Zverev kommt aber erneut zurück, stellt mit einem Service Winner auf Einstand. Zwei Aufschläge später ist der Spielgewinn nach einem Netzfehler Popyrins eingetütet.
7:5, 5:4
 
Erneut wackelt Zverev in einer Drucksituation. Ein schwacher Angriffsball wird dem Deutschen zum Verhängnis, per Vorhand cross stellt Popyrin auf 40:15 und hat damit zwei Satzbälle-
7:5, 5:4
 
Ein Return-Fehler von Zverev bringt dem Australier schließlich ein fünftes Aufschlagspiel, damit kann er Zverev nun erneut zum Satzgewinn breaken.
7:5, 4:4
 
Popyrin geht mutig ans Netz und wehrt diesen per Volley ab, anschließend holt er sich mit einem Ass den Spielball.
7:5, 4:4
 
Nun sitzt mal der Lob bei Zverev, der nach Spielball Popyrin damit auf Einstand stellt - und nach einem missglückten Abwehrversuch eines Volleys zum ersten Mal einen Breakball gegen sich hat.
7:5, 4:4
 
Es bleibt spannend bei Aufschlag Popyrin, der Australier wackelt plötzlich ein wenig auf der Vorhand, stellt nach 0:30 aber per Passierball auf 30:30.
7:5, 4:4
 
Aber auch Zverev wird jetzt flotter bei eigenem Service, lässt diesmal ebenfalls nur einen Punkt zu - beide Spieler steuern schon wieder auf einen Tiebreak zu.
7:5, 4:3
 
Mit einem Ass stellt Popyrin aber schnell und zu Null auf 4:3, der Australier erledigt seine Aufschlagsarbeit deutlich schneller und kompromissloser als Zverev.
7:5, 3:3
 
Diesmal funktioniert das Netzspiel bei Zverev besser, der Deutsche hat weniger Probleme bei seinem Aufschlag und lässt nur einen Punkt zu. Popyrin hat diesmal keine Chance auf ein Break.
7:5, 3:2
 
Das Aufschlagspiel des Australiers ist erneut eine schnelle Angelegenheit, mit einem Service Winner und zu Null geht Popyrin wieder in Führung.
7:5, 2:2
 
Mit einer Vorhand die Linie runter stellt Zverev dann doch auf 2:2 - Popyrin macht im Moment aber dennoch den besseren Eindruck.
7:5, 2:1
 
Beim Deutschen wechseln sich im Moment Licht und Schatten ab, auf gute Aufschläge folgen einfache Netzfehler. Es geht bereits zum dritten Mal über Einstand.
7:5, 2:1
 
Aber Zverev hämmert zwei Asse ins Feld - 30:30.
7:5, 2:1
 
Der 19-Jährige spielt exzellentes Tenis, da macht Zverev nichts. Ein nächster Lob bring aus Sicht des Deutschen schon wieder das 0:30, er läuft im Moment ständig einem Rückstand hinterher.
7:5, 2:1
 
Aber Popyrin schlägt im Moment zu stark auf, streut zwei Asse ein und stellt schnell auf 2:1. Der Australier hat mächtig Selbstvertrauen, Zverevs Netzspiel wirkt zu unausgegoren.
7:5, 1:1
 
Eine viel zu lange Vorhand von Popyrin bringt dem Deutschen dann tatsächlich das 1:1. Nochmal Glück gehabt.
7:5, 1:0
 
Aber Zverev kommt zurück! Drei Winner-Versuche von Popyrin landen im Aus, anschließend holt sich Zverev mit einem schönen Rückhand-Volley seinen ersten Spielball.
7:5, 1:0
 
Doppelfehler Zverev! Der Deutsche schenkt Popyrin damit schon zu Satzbeginn drei weitere Breakbälle.
7:5, 1:0
 
Zverev dagegen zeigt Nerven! Erst kassiert der Deutsche einen genau platzierten Lob, dann bekommt er seinen nächsten Volley nicht über das Netz - 0:30.
7:5, 1:0
 
Der Australier scheint nun mächtig Selbstvertrauen getankt zu haben, holt sich bei nur einem Punktverlust direkt sein nächstes Aufschlagspiel und schiebt den Druck wieder auf die Gegenseite.
7:5, 0:0
 
Weiter geht's! Popyrin darf aufgrund des Breaks zum Satzgewinn erneut zuerst servieren.
Fazit
Der 31-Jährige versuchte sich vor allem in der zweiten Hälfte des ersten Satzes zu sehr an das Spiel von Popyrin anzupassen, ging satte 29 Mal ans Netz, verwandelte aber nur knapp zwei Drittel seiner Chancen. Popyrin wurde dagegen immer sicherer in Sachen Passier- und Angriffsbällen, sodass er den Deutschen gut aushebeln konnte.
7:5
Popyrin nutzt seine Chance! Ein Netzfehler von Zverev bringt dem Australier seinen ersten Satzgewinn, Zverev dagegen ist noch nicht so richtig in der Partie.
6:5
 
Satzball Popyrin! Der Australier rettet sich zunächst mit einem schönen Passierball in den Einstand, dann kontert er Zverevs Angriffsball mit einer Vorhand cross.
6:5
 
Zverev gerät unter Druck! Ein misslungener Rückhand-Volley des Deutschen bringt das 0:30 aus einer Sicht, Popyrin ist zwei Punkte vom Satzgewinn entfernt.
6:5
 
Mit einem Ass beendet Popyrin seine reguläre Aufschlagsarbeit im ersten Durchgang, Zverev muss nach dem Seitenwechsel nun seinen Aufschlag durchbringen, um sich in einen Tiebreak zu retten.
5:5
 
Aber der Deutsche findet nach zwei kritischen Aufschlagspielen wieder seinen Rhythmus, gleicht zu Null auf 5:5 aus. Es riecht im Moment nach Tiebreak, beide Spieler haben das Risiko auch ein wenig zurückgeschraubt.
5:4
 
Popyrin ballt die Faust, mit einem Service Winner holt er sich zu Null sein fünftes Aufschlagspiel - und kann Zverev nun zum Satzgewinn breaken.
4:4
 
Unter Druck funktioniert das Netzspiel des 31-Jährigen dann aber, Popyrin kommt nicht mehr an ihm vorbei oder kann in die Offensive gehen. Erneut sind es drei Punkte in Serie für Zverev, der auf 4:4 stellt.
4:3
 
Erneut kommt der Deutsche mit seinem Passierball nicht an Popyrin vorbei, der sich seine zweite Breakchance erarbeitet. Zverev gerät zunehmend unter Druck.
4:3
 
Zverev bekommt im Moment bei Aufschlag seines Gegenübers keine Chancen, macht dabei zu viele eigene Fehler. Eine Vorhand im Netz besiegelt den Spielverlust, es geht Richtung Satzende.
3:3
 
Mit einem Stopp und seinem dritten Punkt in Serie meistert Zverev die Drucksituation aber hervorragend, gewinnt auch sein drittes Aufschlagspiel. Dennoch: Beide Spieler gehen früh und häufig ans Netz, was die Partie unberechenbar macht.
3:2
 
Die erste Breakmöglichkeit der Partie geht an den Australier! Erneut zieht es Popyrin ans Netz. ein Lob-Versuch von Zverev landet im Aus - 30:40.
3:2
 
Popyrin spielt sehr kompromisslos, war bereits sieben Mal am Netz. Das führt ab und an zu einem leichten Fehler, ist für Zverev aber dennoch unangenehm zu bespielen. Der Australier geht wieder mit 3:2 in Führung.
2:2
 
Zverev wirkt bei eigenem Aufschlag aber ein Stück souveräner, lässt diesmal nur einen Punkt zu und schiebt den Druck schnell wieder rüber zum 19-jährigen Popyrin.
2:1
 
Nach dreimal Einstand setzt sich Popyrin erneut mit einem Volley am Netz durch, der Australier tritt bisher sehr mutig auf - und wird dafür belohnt.
1:1
 
Das wird ein heißer Tanz auf Court 13! Erneut prescht Popyrin ans Netz vor, wird von Zverev dann aber mit dem starken Rückhand-Lob wieder zurückgedrangt. Der Deutsche geht im Anschluss nach vorne, der Lob seines Gegenübers landet im Aus - erneut Einstand.
1:1
 
Und wir gehen tatsächlich das erste Mal über Einstand. Zverev retourniert schon deutlich besser, kriegt Popyrin in die langen Rallyes und provoziert so einen Netzfehler.
1:1
 
Popyrin wirkt zum ersten Mal etwas verunsichert. Beim Gang zum Netz setzt er den Volley einmal rechts ins Aus, einmal ins Netz - Zverev lauert bei 40:30.
1:1
 
Aber auch Zverev beginn stark, serviert sehr gut über den ersten Aufschlag und gleicht ohne Punktverlust aus. Beide Spieler wirken zu Beginn sehr fokussiert.
1:0
 
Und der Australier gibt sich keine Blöße, serviert bei nur einem Punktverlust und tütet damit sicher das erste Spiel der Begegnung ein.
0:0
 
Los geht's! Popyrin darf mit eigenem Aufschlag beginnen.
vor Beginn
 
Dementsprechend geht Zverev favorisiert in die Partie, Popyrin könnte aber speziell mit den heimischen Fans im Rücken für eine Überraschung sorgen. In der zweiten Runde könnte mit Dominic Thiem direkt ein großer Brocken warten.
vor Beginn
 
Der erst 19-jährige Popyrin gewann das Junioren-Turnier bei den French Open 2017, verlor bei seiner bisher einzigen Grand-Slam-Teilnahme im Vorjahr bei den Australien Open ebenfalls in der ersten Runde.
vor Beginn
 
Sein Gegenüber ist einer der größeren Außenseiter in Melbourne, Alexei Popyrin hat als Australier aber die Unterstützung der heimischen Fans sicher. Die Nummer 149 der Welt gewann im Vorjahr in Jinan sein erstes Challenger-Turnier und zählt zu den zahlreichen australischen Tennis-Talenten.
vor Beginn
 
Bei den Australian Open erreichte der 31-Jährige 2017 immerhin sein bisher einziges Grand-Slam-Viertelfinale, Zverev fühlt sich im Melbourne Park wohl. Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres ist zugleich Zverevs erster Auftritt auf der Tour im Jahr 2019.
vor Beginn
 
Der ältere Bruder von Mit-Favorit Alexander ist nach seinem Höhenflug von 2017 etwas in der Weltrangliste abgerutscht, nur noch die Nummer 70 der Welt. Zverev gewann 2018 aber immerhin in Eastbourne seinen ersten Tour-Titel und will 2019 wieder oben angreifen.
vor Beginn
 
Tag zwei im Melbourne Park, die Spannung auf den Plätzen in der australischen Metropole reißt aber noch lange nicht ab. Mit Mischa Zverev steigt der nächste Deutsche ins Turnier ein - auf geht's!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den Australian Open zur Erstrundenpartie zwischen Alexei Popyrin und Mischa Zverev.
Weltrangliste
Spielerprofile
A. Popyrin
Ranking:
149
Geburtsd.:
05.08.1999
Größe:
1.96
Gewicht:
77
Bilanz:
12-18
Preisgeld:
USD 174.084
M. Zverev
Ranking:
213
Geburtsd.:
22.08.1987
Größe:
1.91
Gewicht:
88
Bilanz:
3-12
Preisgeld:
USD 5.519.747