Cookie-Einstellungen
Wembley Stadium
Manchester City
6:0
BEENDET
FC Watford
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Vincent Kompany darf als Kapitän natürlich als erster den Pokal in die Höhe reißen, die Feierlichkeiten auf der Empore können beginnen. Damit verabschiede ich mich von diesem FA-Cup-Finale, bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche noch einen schönen Abend. Bis bald!
City schafft damit, was zuvor noch kein englisches Team geschafft hat, nämlich das nationale Triple aus FA Cup, Ligapokal (EFL Cup) und der Meisterschaft. Gratulation zu dieser beeindruckenden Leistung. Dennoch wird man am 1. Juni wohl mit einem wehleidigen Blick das Champions-League-Finale verfolgen, das man mal wieder nicht erreichen konnte. Aber auch Watford darf sich nach dieser Saison durchaus über den zweiten Platz im FA Cup freuen. Das zeigen ihnen auch die mitgereisten Watford-Fans, die ihr Team trotz der Pleite heute bis zum Schluss feiern und bejubeln.
Direkt nach der Pause zeigte Watford, dass sie noch lange nicht geschlagen waren, kamen endlich zu Gelegenheiten und machten City das Leben schwer. Doch nach einer Stunde machte Kevin de Bruyne nach einem Konter und Zuspiel von Gabriel Jesus alle Träume und Hoffnungen zunichte. Spätestens als der Brasilianer acht Minuten später das 4:0 nachlegte, war alles klar. Danach spielte City wie im Rausch und Sterling schnürte noch den Dreierpack zum am Ende historschen 6:0. Gomes bewahrte sein Team zumindest noch vor dem siebten Gegentreffer, bevor Kevin Friend endlich Erbarmen hatte und das Spiel abpfiff.
90.+3. | Der sechste FA-Cup-Sieg für Manchester City ist endgütlig offiziell. Kevin Friend pfeift die Partie ab.
90.+2. | Riesenparade von Gomes, der hier das nächste Gegentor verhindert! Sterling fährt über rechts noch einmal einen Konter, legt uneigennützig rüber auf den mitgelaufenen Stones, der mit seinem halbhohen Schuss am Keeper scheitert, der den Ball über die Latte alenkt.