Cookie-Einstellungen

Formel 1

Grand Prix der Emilia-Romagna Saison 2021

Formel 1 Live-Ticker

Italien, Imola 18.04.2021 15:00 - 17:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
Stopps 
Verstappen
33
Red Bull
2:2:34.598 
Hamilton
44
Mercedes
+ 22.000 
Norris
4
McLaren
+ 23.702 
Leclerc
16
Ferrari
+ 25.579 
Sainz
55
Ferrari
+ 27.036 
Ricciardo
3
McLaren
+ 51.220 
Stroll
18
Aston Martin
+ 51.959 
Gasly
10
AlphaTauri
+ 52.818 
Räikkönen
7
Alfa Romeo
+ 1:04.773 
10 
Ocon
31
Alpine F1 Team
+ 1:05.704 
11 
Alonso
14
Alpine F1 Team
+ 1:06.561 
12 
Perez
11
Red Bull
+ 1:07.151 
13 
Tsunoda
22
AlphaTauri
+ 1:13.184 
14 
Giovinazzi
99
Alfa Romeo
+ 1 Rd. 
15 
Vettel
5
Aston Martin
DNF 
16 
Schumacher
47
Haas F1
+ 2 Rd. 
17 
Mazepin
9
Haas F1
+ 2 Rd. 
18 
Bottas
77
Mercedes
DNF 
19 
Russell
63
Williams
DNF 
20 
Latifi
6
Williams
DNF 
 
LIVE
Runde:
63
63
Letzte Aktualisierung: 18:39:34
Auf Wiedersehen!

Wir verabschieden uns von einem spannenden Rennen der Formel 1 in Imola. Weiter geht es in zwei Wochen mit dem Portugal Grand Prix. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntagabend!
Tag zum Abhaken für deutsche Fahrer

Für die deutschen Fahrer war das Rennen in Imola hingegen ein Tag zum Vergessen. Für Sebastian Vettel fing es schon vor dem Rennen an. Wegen eines technischen Problems musste der Heppenheimer aus der Boxengasse starten. Anschließend gab es im Rennen noch eine Strafe, weil die Reifen beim 5-Minuten-Signal nicht am Auto warten. Die Zielflagge sah Vettel am Ende nicht, da er wegen Getriebeproblemen in der letzten Runde aufgeben musste. Mick Schumacher leistete sich seinerseits in der Safety-Car-Phase einen Fehler beim Reifenaufwärmen und rutschte in die Mauer. Dabei beschädigte er sich den Frontflügel und wurde durchgereicht. Das Rennen beendet Schumacher schließlich auf Platz 16 vor Teamkollege Mazepin.
Zweites Karriere-Podest für Norris

Lando Norris hatte früh im Rennen das Team über Funk gebeten, ihn an Ricciardo vorbeizulassen. Der richtige Call, wie sich später zeigte. Norris zeigte ein starkes Rennen, lieferte sich enge Zweikämpfe und leistete mit Position drei Wiedergutmachung für den Fehler im gestrigen Qualifying. "Ich bin glücklich. Es war eine tolle Rückkehr nach gestern. Ich bin nicht so gut gestartet, aber bin danach wieder nach vorne gekommen", analysierte der Brite sein Rennen. "Ich hatte eine gute Pace. Es ist schön, gegen diese Jungs zu kämpfen. Es ist toll, durch die Leistung und der Pace mitzumischen. Ich bin mit meinem dritten Platz zufrieden und keinesfalls enttäuscht. Es war klar, dass ich ihn nicht hinter mich halten kann."
Verstappen behält den Durchblick

Es war kein einfaches Rennen in Imola. Regen und viele Unfälle sowie eine Rotphase sorgen für Unruhe. Max Verstappen aber ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Der Niederländer setzte nach dem Start das Manöver gegenüber Hamilton, zog am Briten vorbei und konnte von da an das Rennen von der Spitze kontrollieren. Beim Restart nach der Rot-Unterbrechung hatte Verstappen einen kurzen Moment und rutschte bei der Vorbereitung weg, konnte die Spitze aber behaupten. Davon aber ließ er sich nicht aus der Ruhe bringen und war in der Schlussphase der schnellste Fahrer im Feld. Er baute den Vorsprung immer weiter aus und darf am Ende mit einem großen Vorsprung den ersten Sieg in dieser Saison feiern, nachdem ihn Hamilton in Bahrain die Show stahl. Die WM-Führung aber bleibt mit einem Punkt Vorsprung bei Hamilton, da er heute den Extrapunkt für die schnelle Runde mitnahm. "Es war sehr herausfordernd da draußen, vor allem am Anfang", erklärte Verstappen im FIA-Interview. "Ich denke, wir haben das gut hinbekommen, trotz des kleinen Augenblicks beim Restart."
Ende Rennen

Auch die restlichen Fahrer trudeln langsam ein. Vierter wird Charles Leclerc vor seinem Teamkollegen Carlos Sainz. Daniel Ricciardo belegt Position sechs. Lance Stroll bringt den Aston Martin auf Platz sieben durch. Gasly, Räikkönen und Ocon komplettieren die Punkteränge.
Max Verstappen gewinnt das Rennen des Imola Grand Prix

Max Verstappen ist durch und gewinnt das Rennen in Imola! 22 Sekunden hinter ihm überquert Lewis Hamilton die Linie. Die McLaren-Crew feiert Platz drei von Lando Norris an der Boxenmauer.
Nur noch wenige Kilometer

Es sind nur noch wenige Kilometer, die zwischen Max Verstappen und seinem Sieg liegen. 22 Sekunden führt er vor Hamilton. Norris dürfte Platz drei mitnehmen.
Dreher von Mazepin

Nikita Mazepin hatte sich schon im Bahrain den Ruf als der "Dreherkönig" eingeholt. Jetzt folgt der nächste Dreher des Russen. Er schlägt nirgendwo ein und kann weiterfahren.
Drei Runden noch

Der große Showdown ist eingeläutet! Max Verstappen wird niemand mehr den Sieg nehmen können, denn der hat drei Runden vor Ende 20 Sekunden Vorsprung. Lewis Hamilton dürfte Platz zwei nach Hause fahren. Norris kämpft gegen Leclerc um Platz drei. 1,5 Sekunden beträgt der Abstand zwischen den beiden Autos.
Überholmanöver von Lewis Hamilton

Lewis Hamilton schlägt jetzt zu! Er kommt mit viel Schwung von der Start-Ziel, setzt sich neben Norris und geht schließlich für Platz zwei vorbei.
Boxenfunk Lando Norris

Norris hat jetzt nicht nur mit Hamilton zu tun, sondern auch mit der Technik. Über Funk meldet er Probleme mit der Kupplung.
Norris hält dagegen

Leicht macht es Lando Norris dem Landsmann nicht. In den letzten Runden konnte Norris mit einer cleveren Linie Hamilton hinter sich halten. Etwas zurückgefallen ist Leclerc. 1,5 Sekunden liegt er inzwischen hinter diesem Duo.
Strafe für Yuki Tsunoda

Yuki Tsunoda wird von der Rennleitung bestraft! Wegen zu häufigem überschreiten der Tracklimits in Kurve 9 erhält er eine 5-Sekunden-Strafe. Freuen dürfte das Vettel, der aktuell 2,5 Sekunden hinter dem Rookie im AlphaTauri liegt.
Überholmanöver von Lewis Hamilton

Lewis Hamilton steht auf dem Podest! Der Brite drückt den DRS-Knopf runter und schnappt sich Leclerc. Nun liegt nur noch Norris zwischen ihm und Verstappen.
Noch zehn Runden

Die Schlussphase des Rennens ist eingeläutet: Nur noch zehn Runden verbleiben in diesem Rennen. Gerade die schnellste Rennrunde gefahren ist Verstappen, der 16,5 Sekunden vor Norris liegt.
Es bleibt spannend

Im Kampf um die Positionen hinter dem Führenden, Max Verstappen, bleibt es spannend. Charles Leclerc liegt innerhalb der DRS-Sekunde zu Lando Norris, der seinerseits hat Lewis Hamilton im Nacken. 1,6 Sekunden hinter dem Kampftrio folgt dann Sainz. Vettel ist 14,, Schumacher 16.
Boxenfunk Lando Norris

"Ich habe Vibrationen, kann aber nicht genau sagen, woher sie kommen", meldet Lando Norris über Funk an seine Box. Derzeit ist der Brite noch Zweiter, aber die Abstände sind gering. Sicher durch ist er noch nicht!
Überholmanöver von Lewis Hamilton

Im ersten Versuch hatte es für Lewis Hamilton nicht geklappt, beim zweiten Antritt gegen Sainz gibt es keinerlei Probleme und er übernimmt Platz vier. Der Weg zum nächsten Konkurrenten ist nicht weit, nur etwas mehr als eine Sekunde fehlt zu Leclerc.
Überholmanöver von Sergio Pérez

Wenig später ist es dann aber passiert und der Red Bull-Fahrer geht am Aston Martin von Vettel vorbei. Die beiden Piloten hatten um Position zwölf gekämpft.
Vettel behauptet sich gegen Pérez

Im Mittelfeld hat es Sebastian Vettel derweil mit Pérez zu tun. Der Mexikaner setzt zum Überholen an, muss aber zurückziehen, als Vettel ihm die Tür vor der Nase zuschlägt.
Leclerc übt Druck aus

Charles Leclerc hat sich mit schnellen Zeiten in den letzten Runden ins DRS-Fenster zu Lando Norris kämpfen können. Noch ist dem Briten das Podest alles andere als sicher! Verstappen hat seinen Vorsprung derweil auf zehn Sekunden vergrößert.
Boxenfunk Yuki Tsunoda

Für Rookie Tsunoda heißt es, jetzt aufpassen. Über Funk teilt man ihm mit, dass er auf die Streckenlimits in Kurve 9 achten soll, ansonsten drohe eine Strafe. Unmittelbar darauf gibt es auch die offizielle Verwarnung.
Hat McLaren die richtige Wahl getroffen?

Aktuell liegt Lando Norris auf dem zweiten Platz, doch zuletzt waren die Rundenzeiten ein wenig schlechter. Eventuell lässt da der Reifen schon nach. McLaren gehörte ja zu denen, die sich für die weiche Mischung beim Restart entschieden hatten.
Überholmanöver von Lewis Hamilton

Lewis Hamilton pflügt sich weiter durch das Feld und hat nun auch Daniel Ricciardo überholen können. Nächster Kandidat auf seiner Liste ist dann Carlos Sainz auf Platz vier.
Boxenstopp von Antonio Giovinazzi

Antonio Giovinazzi kommt kurz an die Box. Über Funk informiert ihn das Team, dass man Unregelmäßigkeiten an der Bremse festgestellt hat. Der Aufenthalt fällt kurz aus und er ist schon wieder auf der Strecke.
Boxenfunk Lance Stroll

Es scheint heute einfach nicht der Tag von Aston Martin zu sein. Nach den Problemen mit den Bremsen, beschwert sich Stoll jetzt über die Schaltung. "Was passiert da?", fragt er über Funk nach.
Überholmanöver von Lewis Hamilton

DRS ist wieder freigegeben und das nutzt Lewis Hamilton aus, um sich sofort den Aston Martin von Stoll zu holen. Nächster auf der Liste wäre dann Daniel Ricciardo im McLaren.
Gelbe Flagge

Es gibt wieder kurzzeitig Gelbe Flaggen! Sergio Pérez hatte sich weggedreht und landet als nächster Fahrer in einem der zahlreichen Kiesbetten. "Kein Schaden!", funkt er an die Box und schaufelt sich wieder frei. Der gute Platz aber ist dahin.
Hamilton hinter Stroll

Lewis Hamilton hängt seit dem Restart hinter Lance Stroll fest. Klar, die Ideallinie ist trocken, doch daneben sind noch viele nasse Stellen.
Verstappen verschafft sich Luft

An der Spitze hat sich Verstappen inzwischen ein wenig Luft verschaffen können. 1,7 Sekunden liegen nach einer schnellen Runde des Niederländers zwischen ihm und Norris.
Restart ist erfolgt!

Das Safety Car biegt ab, das Rennen läuft wieder! Vorne bleibt Verstappen vorne, dahinter hat sich Verstappen Leclerc geholt. Im Mittelfeld gibt es den nächsten Dreher! Tsunoda landet im Kies, kann sich aber wieder befreien und das Rennen fortsetzen.
Rutscher von Verstappen!

Erst hat Kimi Räikkönen so seine Probleme, kurz darauf dreht sich auch Verstappen vorne weg. Er kann aber seine Position behaupten und wird gleich das Feld beim Restart anführen.
Wo sind die deutschen Fahrer?

Bevor es dann gleich wieder richtig ernst wird, haben wir noch einmal Zeit, um auf die Positionen der deutschen Fahrer einzugehen. Vettel ist momentan 15., Mick Schumacher liegt auf Platz 16.
Es geht weiter!

Die überrundeten Fahrzeuge sind auf der Strecke, wenig später legt, angeführt von Max Verstappen, auch das restliche Feld los. Die Rennleitung informiert: Es wird einen Start hinter dem Safety Car geben.
Um 16:25 Uhr geht's weiter!

Es wird nicht mehr lange dauern, dann wird der Restart erfolgen. Um 16:25 Uhr soll es weitergehen. Zuvor sollen sich die überrundeten Autos zurückrunden.
Untersuchung nach dem Rennen

Die Rennleitung gibt gerade bekannt, dass man den Unfall zwischen Russell und Bottas nach dem Rennen untersucht werden wird. Hier möchte man sicherlich die Meinung beider Fahrer hören. Wann das Rennen fortgesetzt wird, ist aktuell noch nicht klar. Aktuell wird noch an der Unfallstelle gearbeitet.
Wer hatte Schuld?

Die Schuldfrage des Unfalls ist alles andere als einfach zu klären. Die Wiederholungen zeigen, dass Russell sich angesaugt hatte und überholen wollte. Bottas lässt ihm dabei wenig Platz, Russell kommt aufs Gras und verliert daraufhin die Kontrolle über seinen Wagen. Der Einschlag war heftig, aber Beide konnten schnell Entwarnung geben. Die Gemüter waren aber direkt erhitzt und Russell ging sofort zum Auto von Bottas, um ihm seine Meinung zu sagen.
Blick auf das Standing

Während alle Fahrer in der Box abwarten, wann das Rennen fortgesetzt wird, bleibt Zeit genug, um auf das aktuelle Standing zu schauen. Max Verstappen führt derzeit vor Leclerc und Norris. Hamilton ist nach seinem Fehler und dem Schaden am Frontflügel Neunter.
Viele Trümmerteile in Kurve 1

In Kurve 1 muss jetzt erst einmal fleißig gearbeitet werden. Da liegen nach dem Unfall zwischen Bottas und Russell richtig viele Trümmerteile herum. Wiederholungen zeigen auch, dass Mick Schumacher da richtig Glück hatte, nicht auch noch in den Unfall verwickelt worden zu sein. Der Haas-Pilot kam mit Teamkollege Mazepin kurz nach dem Zusammenstoß durch diese Kurve und wurde fast ebenfalls getroffen.
Rote Flagge

Rennabbruch in Imola! Die Roten Flaggen kommen raus und für die verbliebenen Fahrer heißt es sich, in der Boxengasse einfinden.
Crash zwischen Bottas und Russell!

Kurz darauf kracht es wieder! Die Wiederholungen zeigen, dass Russell versuchte, Bottas zu überholen, dann kam es zur Berührung und beide landeten im Kiesbett. Die Autos sind hinüber, keiner kann weiterfahren.
Unfall von Lewis Hamilton

Hamilton rutscht in Tosa von der Strecke ins Kiesbett und anschließend in den Reifenstapel. Er setzt den Rückwärtsgang und kann sich wieder befreien, doch der Frontflügel ist stark beschädigt. Einen Boxenstopp wird er nicht vermeiden können!
Fast alle auf Medium

Nachdem jetzt alle ihren Stopp absolviert haben ist klar, dass nun fast alle auf dem Medium sind. Einzig die Haas-Piloten sind auf einem gebrauchten Satz der Soft.
Boxenstopp von Lewis Hamilton

Eine Runde später kommt dann auch Lewis Hamilton an die Box und absolviert den Tausch auf die Slicks. Der Stopp dauert lange und so schaffte es Verstappen seine Führung zu behaupten! Gewechselt hatten auch Norris und Pérez. Letzterer stand ebenfalls länger, da er neues Lenkrad erhielt und seine Strafe absitzen musste.
Boxenstopp von Carlos Sainz

Auch weitere Fahrer aus den Top Ten entscheiden sich für einen Stopp und den Wechsel auf Trockenreifen. Sainz war drin und auch Ricciardo und Stroll haben gewechselt.
Boxenstopp von Max Verstappen

Über Funk wirkte Verstappen noch unsicher, am Ende der Runde kam er aber doch an die Boxengasse und holt sich Slicks ab. Mit Medium geht es wieder auf de Strecke. Hamilton indes bleibt draußen!
Überholmanöver von Carlos Sainz

Carlos Sainz geht ohne große Gegenwehr am zweiten McLaren von Daniel Ricciardo vorbei. Es ging um Platz sechs.
Boxenfunk Max Verstappen

Red Bull fragt über Boxenfunk nach, wie es auf der Strecke aussieht. "Es trocknet, aber noch nicht genug", lautet die Einschätzung des Führenden.
Vettel absolviert Strafe

Vettel biegt einmal mehr an die Box ab, dieses Mal, um seine Strafe zu absolvieren. Dadurch fällt er wieder auf Position 17 zurück.
Hamilton jetzt der Schnellere

Vorne hat Lewis Hamilton in der Zwischenzeit den Rückstand zu Verstappen auf 3,3 Sekunden verkürzen können. Noch ist der Rennsieg also nicht an den Niederländer vergeben!
Strafe für Sebastian Vettel

Dem Heppenheimer klebt weiter das Pech an den Sohlen! Er verlässt gerade seine Box, da leuchtet auf den Monitoren die Meldung auf, dass er eine 10-Sekunden-Stop-and-Go-Strafe erhält. Die Reifen waren vor dem Start beim 5-Minuten-Signal nicht montiert.
Boxenstopp von Sebastian Vettel

Sebastian Vettel kommt an die Box und spielt jetzt das Versuchskaninchen für das ganze Feld. Er bekommt als erste Fahrer Trockenreifen aufgezogen.
Vettel auf Platz 14

Sebastian Vettel liegt derzeit auf der 14. Position, aber auch er hat mit 4,7 Sekunden einen relativ großen Rückstand zum Fahrer vor ihm. Mick Schumacher ist 18.
Große Abstände vorne

An der Spitze bahnen sich aktuell keine Zweikämpfe an und die Fahrer sind vor allem darauf bedacht, die Reifen zu schonen, um so lange wie möglich zu fahren. Niemand liegt in den Top derzeit im DRS-Fenster zum Vordermann.
Boxenfunk Lando Norris

"Lando, wir wollen nicht die ersten sein, die auf Slicks gehen", funkt die McLaren-Box an Norris. Er soll versuchen, so lange wie möglich mit dem Intermediate zu fahren.
So sieht es an der Spitze aus

An der Spitze hat Max Verstappen weiterhin alles im Griff. Zwischenzeitlich hatte es so ausgesehen, als würde Hamilton näherkommen können. Doch in Runde 18 hat er seinen Vorsprung wieder auf über fünf Sekunden vergrößern können. Leclerc liegt schon 16 Sekunden hinter dem Duo.
Überholmanöver von Lando Norris

Es dauert nicht lange und schnell werden bei McLaren die Plätze getauscht. Lando Norris ist jetzt Fünfter, Ricciardo liegt auf Position sechs.
Boxenfunk Lando Norris

Auf der Strecke erfragt Lando Norris derweil eine versteckte Teamorder. "Ich habe sehr viel Geschwindigkeit in diesem Auto. Ich brauche nur frei Fahrt." Die hat er aktuell aber nicht, da Ricciardo direkt vor ihm fährt. Mal schauen, ob man gleich Ricciardo ein Kommando gibt.
Boxenstopp von Pierre Gasly

Pierre Gasly wird von seinem Team erlöst. Er kommt an die Box und holt sich erst einmal den Intermediate ab. Mit dem Trockenreifen versucht es noch niemand.
Sainz wieder im Kies

Carlos Sainz ist weiter vorne derweil einmal mehr im Kiesbett. Er kann sich wieder befreien, über Funk zeigt er sich aber mehr als frustriert. "Du bist zu schnell", redetet im das Team gut zu. "Bleib ruhig!"
Gasly wird durchgereicht

Pierre Gasly wird aktuell im Mittelfeld durchgereicht. Zuletzt war sein Teamkollege an ihm vorbeigezogen. Im Nacken hat er Vettel und Ocon. Der Franzose ist auf den Full-Wets, die jetzt nicht mehr viel hergeben.
Strafe für Sergio Pérez

Sergio Pérez wird von der Rennleitung bestraft. Der Mexikaner hatte während der Safety Car-Phase überholt. Wiederholung zeigen kurz darauf, wann genau. Nämlich, als er ins Kiesbett gefahren war und einige Fahrer an in diesem Zuge an ihm vorbeizogen.
Sainz im Kies

Carlos Sainz ist kurzzeitig auf Abwegen und rattert durch das Kiesbett. Auch Stroll rutscht kurzzeitig mal neben die Strecke.
Bottas abgeschlagen

Alles andere als optimal läuft es derzeit für Valtteri Bottas. Während Hamilton vorne mitmischen kann, kämpft er gerade im Mittelfeld um die Plätze. Derzeit ist Bottas nur Zehnter.
Verstappen zieht weg

Von all dem unbeeindruckt zeigt sich Max Verstappen an der Spitze. Der Niederländer hat sich schon mehr als fünf Sekunden von Lewis Hamilton absetzen können. Aber auch dahinter haben sich jetzt viele größere Lücken gebildet. Leclerc liegt 3,9 Sekunden zurück, Pérez schon über neun Sekunden.
Überholmanöver von Lando Norris

Eine Runde später hat sich Lando Norris dann allerdings auf Start-Ziel am AlphaTauri vorbeigekämpft. Wenig später muss Gasly dann auch Sainz ziehen lassen. Ist der Vorteil der Regenreifen schon wieder dahin?
Vettel auf Platz 17

Sebastian Vettel ist nach den hektischen ersten Minuten in diesem Rennen derzeit auf Platz 17 zu finden. Vor ihm fahren die beiden Alpine-Piloten Ocon und Alonso.
Restart ist erfolgt!

Das Rennen ist wieder freigegeben! Beim Restart hat Max Verstappen vorne keine Schwierigkeiten und kann seine Position halten. Dahinter bekommt Hamilton Druck durch Charles Leclerc, kann sich aber zunächst gegen den Monegassen behaupten.
Safety Car kommt rein

Die Rennleitung informiert, dass es am Ende dieser Runde wieder im Renntempo weitergehen soll. Das Safety Car kommt wieder an die Boxengasse.
Schumacher kämpft sich durch

Schumacher bleibt nichts anders übrig, als mit dem defekten Auto weiterzufahren. Das Team macht im Mut über Funk: "Wir haben nur zwei Positionen verloren", muntert man ihm auf. Noch sei nichts verloren.
Unfall von Mick Schumacher

Unfall von Mick Schumacher! Der Rookie aus Deutschland landet mit der Front in der Streckenbegrenzung. Er kann weiterfahren, der Frontflügel aber ist völlig hinüber.
Boxenstopp von Sebastian Vettel

Sebastian Vettel war gerade in der Box und hat sich neue Reifen geben lassen. Nach dem Defekt lief es für ihn eigentlich gar nicht so übel.
Boxenfunk Lewis Hamilton

Lewis Hamilton meldet derweil über Funk, dass sich sein Auto alles andere als gut anfühlte. Er hatte sich in der ersten Runde im Duell mit Verstappen den Frontflügel beschädigt.
So kam es zum Crash

Inzwischen zeigen Replays, wie es zum Crash gekommen war. Latifi hatte sich in Acque Minerali gedreht, als er wieder auf die Strecke kam, gab es eine Berührung mit Mazepin, wodurch er dann in der Mauer landet.
Safety Car kommt!

Hinten im Feld gibt es einen Unfall! Nicholas Latifi steht in der Mauer. Das Nicholas Latifi wird auf die Strecke kommen müssen. Hamilton meldet indes Schaden am Frontflügel.
Start Rennen

Die Ampeln stehen auf grün, der Start des Rennens in Imola ist erfolgt! Lewis Hamilton bekommt vorne direkt Druck von den beiden Red Bull. Verstappen setzt sich daneben und in Kurve eins fliegen Teile, als Hamilton über den Kerb gehen muss.
Gleich geht's los!

Es dauert nicht mehr lange, dann wird der Start erfolgen. Alle Autos sind zurück in ihren Grid-Positionen. Vettel wartet auch schon an der Boxenausfahrt, meldet aber über Funk, Probleme an der Bremse. Ob er da überhaupt mitmischen kann?
Leclerc rutscht raus!

Da hat der Ferrari-Star noch einmal Glück gehabt! Charles Leclerc dreht sich weg und landet im Kies. Der Monegasse kann sich aber wieder befreien und sortiert sich wieder ein.
Einführungsrunde läuft

Die Autos setzten sich in Bewegung und Angeführt von Lewis Hamilton geht es in die Einführungsrunde. Jetzt heißt es, sich noch einmal einen Überblick über die Streckenverhältnisse zu verschaffen. Vettel bleibt indes in der Box nur zusehen und hoffen, dass er dann beim Start mitmischen kann.
Vettel muss aus der Box starten!

Schlechte Neuigkeiten gibt es kurz vor dem Start für Sebastian Vettel! Wie bei Stroll hat es auch bei ihm Probleme an der Bremse gegeben. Das Team hat das nicht früh genug fertigbekommen und er wird aus der Box hinterherfahren müssen.
Was macht das Wetter?

Kopfzerbrechen wird den Teams indes das Wetter bereiten. Es tröpfelt weiterhin in Imola. Die Streckenverhältnisse sind je nach Streckenabschnitt unterschiedlich. Da dürfte es nicht einfach sein, die richtige Reifenwahl zu treffen und über die ersten Runden zu kommen. Offiziell beträgt die Regenwahrscheinlichkeit für das Rennen 80 Prozent.
Die Strecke

Die Strecke in Imola war zwischen 1980 und 2006 fester Teil des Rennkalenders. 2020 kehrte die Strecke dann aufgrund vieler Absagen durch die Corona-Pandemie zurück in den Kalender. Imola ist eine Oldschool-Strecke mit vielen Kiesbetten und Gras. Wenn man hier einen Fehler macht, könnte der hart bestraft werden. 63 Runden werden heute gefahren.
Schumacher von Platz 18

Mick Schumacher machte zu Bahrain ebenfalls einen Schritt nach vorne, wenn auch die Platzierung in der Startaufstellung das nicht wirklich hergibt. Auf die beiden Alfas fehlten am Ende nur zwei Zehntel. Auch den Teamkollegen hatte Schumacher wieder locker im Griff.
Vettel unterliegt Stroll

Sebastian Vettel kam zwar besser zurecht als in Bahrain, noch aber ist der Heppenheimer noch nicht da, wo er hinmöchte. Wie Vettel verriet, fehlt noch das letzte Vertrauen in das Auto. Losfahren wird Vettel heute von Position 13 und damit einmal mehr hinter Teamkollege Lance Stroll. Der schnappte sich Startplatz zehn. Momentan wird an seinem Auto allerdings gearbeitet, nachdem auf der Runde zum Grid die Bremse hinten rechts zu heiß wurde und Feuer fing.
Gasly lauert auf der Fünf

Mitmischen möchte auch Pierre Gasly im AlphaTauri, der wie schon in Bahrain gut lief und ihn auf Startplatz fünf brachte. Gespannt sein darf man auch auf Ferrari. In den Trainings waren gute Zeiten möglich, im Qualifying konnte sich dann aber einzig Charles Leclerc ganz vorne platzieren. Er wird das Rennen von Startplatz vier angehen. Carlos Sainz startet auf der Elf.
Norris verpasst zweite Reihe

Mit Frust im Bauch wird sicherlich Lando Norris das heutige Rennen angehen. Nachdem McLaren Freitag noch Probleme in Imola hatte, konnte der Brite gestern mit starken Fahrten überraschen und hätte im Qualifying fast Platz drei nach Hause gebracht. Aber nur fast, denn Norris fiel den Tracklimits in Kurve 9 zum Opfer. Da war er zu weit rausgefahren, womit die Bestzeit gestrichen wurde. Es ging auf Platz sieben zurück. Angesichts von Platz sieben und Position sechs durch Teamkollege Ricciardo hat McLaren heute aber durchaus noch Möglichkeiten im Rennen.
Verstappen denkt an Full-Wets, Alonso mit defektem Frontflügel!

Auch Max Verstappen war gerade kurz mal draußen, als die Boxengasse freigeben wurde. Über Funk ist die Einschätzung aktuell aber klar: Verstappen kommt rein und möchte auf Full-Wets wieder rausgehen. Mal schauen, wie sich das Ganze zum Start entwickelt. Fernando Alonso ist auf seiner Inspektionsrunde derweil der Erste, der sich neben der Strecke wiederfindet und in die Streckenbegrenzung rutscht. Er kann sich wieder befreien, doch der Frontflügel hat etwas abbekommen!
Macht Regen die Red Bull-Taktik zu Nichte?

Den Taktikspielchen von Red Bull könnte der Regen einen Strich durch die Rechnung machen. Um kurz nach 14:00 Uhr hat in Imola starker Regen eingesetzt. Das Schwierige daran: Einige Streckenteile sind komplett nass, andere fast trocken, wie unter anderem die Startgerade. Dennoch scheint es momentan eher unwahrscheinlich, dass überhaupt auf Slicks losgefahren wird. Da wird vermutlich zunächst der Intermediate oder Full-Wet zum Einsatz kommen. ?Viel Aquaplaning!?, meldete gerade Mick Schumacher auf seiner Outlap zum Grid.
Spannung an der Spitze

Spannender könnte die Ausgangslage für das Rennen in Imola nicht sein: Lewis Hamilton sicherte sich gestern zwar mit einem hauchdünnen Vorsprung die Pole, doch unmittelbar hinter ihm lauert Red Bull. Sergio Perez belegte den zweiten Platz, Max Verstappen war nach einem Fehler in Kurve drei dritter im Qualifying. Die Schützenhilfe von Bottas wird für Hamilton ausbleiben. Der Finne landete nur auf Platz acht. Auch in der Strategie hat Red Bull heute einen entscheidenden Vorteil: Die beiden Fahrer sind auf unterschiedlichen Startreifen. Perez startet auf Soft, Verstappen auf Medium. Damit kann man Mercedes mit zwei unterschiedlichen Strategien unter Druck setzen.
Herzlich willkommen!

Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Rennen der Formel 1 in der Saison 2021. Nach dem Auftakt in Bahrain vor drei Wochen steht heute der Grand Prix in Imola an. Um 15:00 Uhr geht's los!
M. Verstappen
-1 von auf 1
-17 von auf 17
4.
 
Leclerc
1:14.740
3.
 
Verstappen
1:14.498
20.
 
Tsunoda
19.
 
Mazepin
1:16.797
18.
 
Schumacher
1:16.279
17.
 
Giovinazzi
1:16.122
16.
 
Räikkönen
1:15.974
15.
 
Alonso
1:15.593
2.
 
Perez
1:14.446
14.
 
Latifi
1:15.593
13.
 
Vettel
1:15.394
12.
 
Russell
1:15.261
11.
 
Sainz
1:15.199
10.
 
Stroll
9.
 
Ocon
1:15.210
8.
 
Bottas
1:14.898
7.
 
Norris
1:14.875
6.
 
Ricciardo
1:14.826
5.
 
Gasly
1:14.790
1.
 
Hamilton
1:14.411