Formel 1

Grand Prix der Steiermark Saison 2020

Formel 1 Live-Ticker

Österreich, Spielberg 11.07.2020 15:00 - 16:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Hamilton
44
Mercedes
1:19.273 
 
Verstappen
33
Red Bull
1:20.489 
 
Sainz
55
McLaren
1:20.671 
 
Bottas
77
Mercedes
1:20.701 
 
Ocon
31
Renault
1:20.922 
 
Norris
4
McLaren
1:20.925 
 
Albon
23
Red Bull
1:21.011 
 
Gasly
10
AlphaTauri
1:21.028 
 
Ricciardo
3
Renault
1:21.192 
 
10 
Vettel
5
Ferrari
1:21.651 
 
11 
Leclerc
16
Ferrari
OUT 
 
12 
Russell
63
Williams
OUT 
 
13 
Stroll
18
Racing Point
OUT 
 
14 
Kwjat
26
AlphaTauri
OUT 
 
15 
Magnussen
20
Haas F1
OUT 
 
16 
Räikkönen
7
Alfa Romeo
OUT 
 
17 
Perez
11
Racing Point
OUT 
 
18 
Latifi
40
Williams
OUT 
 
19 
Giovinazzi
99
Alfa Romeo
OUT 
 
20 
Grosjean
8
Haas F1
OUT 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 19:21:08
Ende
Ein spannender und langer Samstag in Spielberg ist vorbei, der Regen wirbelte viel durcheinander, morgen sollte es dann aber pünktlich losgehen. Um 15:10 Uhr geht die Ampel aus, wir sind wie immer eine halbe Stunde vorher für Sie live dabei. Machen Sie es gut, bis morgen!
Ausblick
Damit können sich die Fahrer doch noch einzig und allein auf das Rennen morgen vorbereiten und müssen keine Extra-Session einlegen. Laut Wetterbericht soll es trocken bleiben, die Temperaturen liegen aber dennoch weit unter denen der Vorwoche - besser könnten die Zeichen für Mercedes also nicht stehen.
Fazit
Pole Nummer 89 für einen sichtlich glücklichen Lewis Hamilton, der morgen sogar noch zwei Puffer zwischen dem eigenen Teamkollegen hat. Bei Ferrari muss man sich weiter Gedanken machen, welches Wetter der Scuderia jetzt noch helfen kann, die große Enttäuschung des Tages war aber heute Racing Point, das mit den Witterungsbedingungen überhaupt nicht zurechtkam.
 
Carlos Sainz liefert McLaren ein super Ergebnis mit P3, Ocon wird in letzter Sekunde noch von Bottas auf P5 vertrieben. Norris fährt die sechstschnellste Zeit, muss aber morgen noch drei Plätze zurück. Siebter wird Albon vor Gasly und Ricciardo, Vettel muss sich mit P10 begnügen, mehr war für den Ferrari nicht drin.
Ende Q3
Nein! Verstappen legt alles rein, fliegt aber ab. Hamilton demontiert die Konkurrenz sogar nochmal und verbessert seine Bestzeit - 1,2 Sekunden liegt er vor dem Niederländer.
12/12 Min.
Verstappen mit Bestzeit in Sektor 1, kann er Hamilton noch gefährlich werden?
12/12 Min.
Vettel springt auf P8, wird aber direkt von Ricciardo vertrieben. Dessen Teamkollege Ocon springt mit einer Fabelzeit sogar auf P3!
11/12 Min.
Wahnsinnsrunde jetzt aber von Hamilton, der Verstappen acht (!) Zehntel abnimmt. Bottas und Albon fahren vergeblich hinterher.
10/12 Min.
Starke Zeit von Sainz und Gasly, aber noch besser ist die von Verstappen! P1 mit einer 1:20,4.
9/12 Min.
Albon mit einer starken Zeit, schlägt Verstappen um eineinhalb Zehntel. Bottas mit leichter Verbesserung, aber an den Teamkollegen kommt er nicht heran.
8/12 Min.
Das lässt sich Hamilton nicht zweimal sagen und vertreibt Bottas um vier Zehntel auf P2. Vettel kommt indes überhaupt nicht klar und dümpelt auf P9 herum.
7/12 Min.
Bottas mit absoluter Bestzeit, zwei Zehntel vor dem Teamkollegen. Verstappen mit knapp vier Zehnteln Rückstand auf P3.
6/12 Min.
Norris mit bärenstarkem zweiten Sektor, reicht aber nur für P4 - weil er direkt von Ocon vertrieben wird.
5/12 Min.
Verstappen verbessert sich um drei Zehntel, Gasly schiebt sich auf P3, aber ganz vorne toppt Hamilton mit 1:21,2 alle.
4/12 Min.
Die Konkurrenz bleibt aber auch zunächst vorsichtig, was auch an der nasseren Strecke liegt. Hamilton mit 0,2 Sekunden Rückstand, Bottas sogar mit 0,4 Sekunden.
3/12 Min.
Verstappen mit einer ersten vorsichtigen Zeit: 1:21,8.
2/12 Min.
Ricciardo und Vettel haben sich ein wenig Zeit gelassen und fahren als Letzte auf die Strecke, aber die Fahrer versuchen sich so gut es geht zu verteilen.
1/12 Min.
Carlos Sainz bekommt direkt die Info auf die Ohren, dass der Regen wieder stärker werden soll. Bisher waren die Streckenbedingungen aber noch recht konstant.
Start Q3
Da waren es nur noch Zehn! Verstappen steht ganz vorne an der Ampel, der Kampf um die Pole ist eröffnet.
 
Hamilton und Verstappen fahren bislang in ihrer eigenen Welt und gelten als klare Favoriten für die Pole. Bottas fährt seinem Teamkollegen im Regen um acht Zehntel hinterher.
 
Der Rückstand auf Vettel beträgt für den Monegassen zwar nur 83 Tausendstel, aber das reicht eben auch. Russell fehlten auf P12 auch nur 91 Tausendstel auf den Heppenheimer, dahinter scheitern Stroll, Kwjat und Magnussen ebenfalls an der Hürde Top 10. Schnellster der Session war erneut Hamilton vor Verstappen.
Ende Q2
Aber das wird nichts mehr! Diesmal scheitert Leclerc auf P11, Vettel rettet sich gerade so in Q3. Erneut nur ein Ferrari in der letzten Session.
15/15 Min.
Doch nicht die letzte Chance, er schafft es gerade noch rechtzeitig über den Strich, jetzt muss die Runde aber sitzen.
15/15 Min.
Letzte Chance für Leclerc - müssen sich die Ferraris erneut von einem Fahrer in Q2 verabschieden?
14/15 Min.
Albon verbessert sich auf P7, gut für ihn, ändert aber nichts für die letzten Fünf.
13/15 Min.
Verstappen und Hamilton fahren vorne in einer eigenen Welt, dahinter liegen Bottas und beide McLarens ebenfalls auch Kurs Q3. Für Ricciardo, Albon und natürlich auch Vettel könnte es eng werden.
12/15 Min.
Russel liegt nicht einmal eine Zehntel hinter Vettel auf P12, dazwischen liegt auch noch Leclerc. Stroll, Kwjat und Magnussen müssen ebenfalls noch nachlegen.
11/15 Min.
Und die kommt auch von Hamilton. 1:17,8 - der Konter des Niederländers bleibt aus. Leclerc kommt indes an die Box für frische Reifen.
10/15 Min.
Vorne liegt Verstappen vor Hamilton und Norris, aber die Zwischenzeiten versprechen bei den Erstgenannten neue Bestzeiten.
9/15 Min.
Gasly schiebt sich auf P9 vorbei an beiden Ferraris und schiebt Leclerc in die Eliminierungszone.
8/15 Min.
Ocon fährt vor auf P7, Leclerc schafft es nur auf Rang 10, einen Platz hinter Vettel. Wird das ein erneutes Drama für Ferrari?
7/15 Min.
Leclerc, Ocon, Kwjat, Magnussen und Russel wären aktuell raus, Pierre Gasly liegt auf dem riskanten 10. Platz.
6/15 Min.
1:18,1 von Verstappen, die Streckenbedingungen scheinen also konstant zu Q1 zu sein. Ricciardo auf P4 vor beiden McLaren und Vettel.
5/15 Min.
Stroll, letztes Eisen von Racing Point, fährt für den Moment vor auf P4, Leclerc auf P3, aber mit großem Abstand auf die Mercedes.
4/15 Min.
Vettel setzt die erste Zeit, aber Bottas pulverisiert sie umgehend. 1:19,0. In Q1 war die Bestzeit am Ende knapp eine Sekunde schneller.
2/15 Min.
Wieder gehen alle Fahrer sofort auf die Strecke und will die bestmöglichen Bedingungen nutzen.
1/15 Min.
Vettel steht wieder ganz vorne an der Ampel und führt das Feld auf die Strecke.
Start Q2
15 Fahrer, 15 Minuten - Q2 läuft!
 
Schnellster der Session war am Ende übrigens Lewis Hamilton vor Max Verstappen. Vettel und Leclerc mussten mit P11 und P13 beinahe noch zittern sind aber ebenfalls in Q2 vertreten - genau wie George Russell im Williams, der zum ersten Mal in seiner Karriere die zweite Qualifying-Session bestreiten darf! Und wer weiß, vielleicht geht im Regen sogar noch mehr?
Ende Q1
Wie üblich kommt die Meldung, dass die Session nicht mehr wiederaufgenommen wird. Damit ändert sich nichts mehr an den Platzierungen. Wir verabschieden uns von beiden Alfas, Latifi, Grosjean und überraschenderweise auch von Sergio Perez.
18/18 Min.
13 Sekunden vor Schluss werden Rote Flaggen geschwenkt. Giovinazzi muss seinen Alfa nach dem Crash zuvor am Streckenrand abstellen.
18/18 Min.
Gasly verbessert sich auf P10, schickt Magnussen auf den heißen Stuhl. Räikkönen, Perez, Latifi, Giovinazzi und Grosjean müssen noch.
17/18 Min.
Fieser Abflug von Giovinazzi, der sogar die Wand küsst, aber er bekommt den Alfa zurück auf die Strecke.
16/18 Min.
Perez kommt einfach nicht mit den Bedingungen zurecht, verbessert sich nur auf P17. Viel Zeit bleibt ihm nicht mehr.
15/18 Min.
Hamilton wieder auf P1, Mercedes, McLaren und Renault sehen sehr sicher aus. Perez und Gasly tun sich weiter schwer, wären aktuell mit Giovinazzi, Latifi und Grosjean nicht in Q2.
14/18 Min.
Sicher ist aber eigentlich noch nichts, denn die Zeiten verbessern sich mit jedem zweiten Fahrer, der über den Strich fährt. Erst ist es Hamilton, dann setzt Sainz die neue Bestzeit: 1:18,7.
13/18 Min.
Ausrufezeichen von Norris! 1:19,1 - eine halbe Sekunde schneller als beide Mercedes. Ferrari fährt nur hinterher, mit Q2 sollte es aber reichen.
12/18 Min.
Kwjat tut dies, P9, Gasly liegt weiter nur auf P18. Perez verbessert sich, es reicht aber nur für P17 - der Racing Point hat Probleme im Regen.
11/18 Min.
Magnussen P10, auch die Williams machen einen Sprung in die Top 15. Beide Alpha Tauris rutschen dafür raus und müssen nachlegen.
10/18 Min.
Die Strecke wird besser - und die Zeiten auch! Verstappen verbessert sich auf P2, Bottas mit der neuen Bestzeit, 1:19,7. Ricciardo schiebt sich indes vor auf P14.
9/18 Min.
Grosjean hat noch gar keine Zeit, Perez auch noch mit Problemen und beide Williams wären aktuell genau wie Magnussen draußen. Ricciardo sitzt auf dem heißen Stuhl.
8/18 Min.
Jetzt kommt der Brite aber, ist kurzzeitig Schnellster, wird aber von Leclerc umgehend kassiert - 1:20,8.
6/18 Min.
Hamilton liegt mit seiner ersten Zeit noch in der Eliminierungszone, aber das wird nicht so bleiben. Teamkollege Bottas platziert sich auf P7.
5/18 Min.
Russel ist kurz auf P1, aber jetzt nimmt das Risiko bei den Fahrern zu. Leclerc fährt mit 1:23,0 an die Spitze.
4/18 Min.
1:24,2 für Vettel, der der erste Fahrer mit einer Zeit ist. Giovinazzi kommt mit einer Zehntel Rückstand über den Strich.
3/18 Min.
Grosjean ist gleich der Erste, der abfliegt, aber es bleibt beim Ausflug in den Kies.
2/18 Min.
Bottas wird gleich über den Funk mitgeteilt, am besten so schnell wie möglich eine Zeit zu setzten, denn der Regen soll schon wieder zunehmen.
1/18 Min.
Die neuen Autos wurden bisher noch nie im Regen mit Wets getestet, für alle Fahrer ist die Situation also ein Novum.
Start Q1
Die Uhr läuft! 18 Minuten gibt es in Q1.
Reifen
Die Boliden reihen sich jetzt schon vor der Ampelanlage in der Boxengasse auf, ganz vorne stehen die beiden Ferraris. Bei allen Fahrern sieht man die blauen Wets.
Strecke
Die guten Nachrichten sind, dass die Strecke nach dem abgesagten FT3 vergleichsweise schnell abtrocknete. Dennoch ist das Zeitfenster, in dem es nicht regnen soll, nicht allzu groß.
Update
Q1 wird in zehn Minuten starten! Die schönsten Worte, die wir heute hören und lesen durften!
Fans
Werfen wir schon mal einen kleinen Blick in die Zukunft. Fans sind zwar auch beim Rennen nicht erlaubt, aber sie sollen morgen zumindest mit einbezogen werden. Auf einer Tribüne wurde eine riesige LED-Wand angebracht, auf die morgen die Initialen des Fahrers angezeigt werden, der in den Sozialen Medien im Trend liegt.
Medical Car
Anstatt Bernd Mayländer testet Alan van der Merwe im Medical Car die Strecke, aber selbst sein Wagen leidet auf der Strecke schon unter Aquaplaning. Weiterhin gibt es keine Meldung der Rennleitung, die zehn Minuten vor der Aufnahme von Q1 Bescheid geben will.
Zak Brown
Laut Zak Brown, Teamchef von McLaren, lässt das Wetterradar in etwa 30 Minuten auf Besserung hoffen, dann soll der Regen schwächer werden oder im besten Fall sogar aufhören, aber selbst dann ist die Strecke natürlich immer noch nass. Für den Moment regnet es weiter fröhlich weiter.
Morgen
Beim Gespräch mit Michael Masi, FIA-Rennleiter, lässt dieser verlauten, dass man das Qualifying morgen früh um 10:00 Uhr Ortszeit nachholen könnte, also fünf Stunden vor dem Rennen. Noch ist aber keine Entscheidung gefallen, wir warten weiter auf die Aufnahme von Q1.
Safety Car
Bernd Mayländer kehrt von einer weiteren Testfahrt zurück, bringt aber keine guten Nachrichten mit. Das klingt weiterhin nach Wasserstandsmeldung. Statt Rennfahrerschuhen und Helm sind aktuell eher Flip Flops und Schnorchel angesagt.
Portimao
Neben den zwei bereits bestätigten neuen Rennen in Mugello und Sotschi, gab es auch Gerüchte um den Hockenheim, Imola und auch Portimao. Da herrschen gerade übrigens 27 Grad und strahlender Sonnenschein. Nach einem Chaos wie heute dürfte das doch ein ziemliches Pro-Argument sein.
Christian Horner
Red Bulls Teamchef sagte am Rande der Strecke eben in einem Interview: "Die Strecke hat sich deutlich verschlechtert, die Verzögerung war als unvermeidlich. Es sieht nicht danach aus, als gäbe es große Lücken zwischen Regenphasen, wir könnten also eine Weile hier sein."
Verzögerung
Das Safety Car kommt soeben von der Testfahrt auf der Strecke zurück und anscheinend ist sie nicht befahrbar. Das Start des Qualifyings verzögert sich um unbestimmte Zeit.
Wetter 2
Zu früh gefreut, in diesem Moment fängt es auch schon wieder an zu regnen, ein Update der Rennleitung bezüglich des Starts des Qualifyings steht aber noch aus.
Wetter
Der Regen hat aufgehört, Wolken hängen aber noch immer am Himmel der Steiermark. Erneute Schauer sind nicht auszuschließen. Die Temperatur beträgt frische 14 Grad.
Reifen
C2, C3 und C4 stehen den Fahrern an diesem Wochenende an Reifen zur Verfügung. Mit abtrocknender, aber immer noch feuchten Strecke dürften zunächst aber auch noch Intermediates, oder sogar Wets zum Einsatz kommen.
Norris
Für Lando Norris wird es morgen so oder so allerdings drei Plätze in der Startaufstellung zurückgehen, denn er missachtete gestern in FT1 Gelbe Flaggen und überholte zwei andere Boliden. Bitter für den McLaren-Piloten, aber sowohl er als auch sein Team akzeptierten die Strafe ohne Murren. Gute Nachrichten gibt es aber bezüglich seiner Schmerzen in der Brust, der Brite betonte, dass es ihm nun deutlich besser gehe.
Ausblick
Dennoch, um es nochmal zu erklären, sollte das Qualifying doch nicht ausgetragen werden können, besteht die Möglichkeit, dieses morgen vor dem Rennen nachzuholen wie zuletzt 2019 in Suzuka. Sollte das aber auch nicht möglich sein, würden die Zeiten aus dem letzten absolvierten Freien Trainings genommen. Das wäre FT2 von gestern mit Max Verstappen vor Valtteri Bottas auf der Pole. Hamilton würde sogar nur von P6 ins Rennen starten, Ferrari wird noch mehr auf eine Quali hoffen, denn sonst bleibt Charles Leclerc auf P8 und Sebastian Vettel auf P16.
Rückblick
Am Freitag dominierten erneut Mercedes, Red Bull und Racing Point, das können wir aber jetzt über den Haufen werfen, denn wir sind fernab von einem normalen Qualifying-Samstag. Bisher saß heute noch kein Fahrer im Cockpit, aber es sieht danach aus, als wäre die Strecke demnächst befahrbar.
Spielberg
Das Abschlusstraining fiel bereits ins Wasser, können die 20 Fahrer wenigstens jetzt auf der Strecke die Startaufstellung für morgen herausfahren? Verstappen und Hamilton haben in ihrer Karriere schon die ein oder andere grandiose Leistung im Regen gezeigt, aber unter solchen Bedingungen kann für jedes Team alles drin sein.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Spielberg beim Qualifying zum Großen Preis der Steiermark.
Grand Prix der Steiermark