Cookie-Einstellungen

Formel 1

Grand Prix von Singapur Saison 2022

Formel 1 Live-Ticker

Singapur, Marina Bay 02.10.2022 14:00 - 16:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
Stopps 
Perez
11
Red Bull
2:02:15.238 
Leclerc
16
Ferrari
+ 7.595 
Sainz
55
Ferrari
+ 15.305 
Norris
4
McLaren
+ 26.133 
Ricciardo
3
McLaren
+ 58.282 
Stroll
18
Aston Martin
+ 61.330 
Verstappen
1
Red Bull
+ 63.825 
Vettel
5
Aston Martin
+ 65.032 
Hamilton
44
Mercedes
+ 66.515 
10 
Gasly
10
AlphaTauri
+ 74.576 
11 
Bottas
77
Alfa Romeo
+ 93.844 
12 
Magnussen
20
Haas F1
+ 97.610 
13 
Schumacher
47
Haas F1
+ 1 Rd. 
14 
Russell
63
Mercedes
+ 2 Rd. 
15 
Tsunoda
22
AlphaTauri
DNF 
16 
Ocon
31
Alpine F1 Team
DNF 
 
17 
Albon
23
Williams
DNF 
18 
Alonso
14
Alpine F1 Team
DNF 
 
19 
Latifi
6
Williams
DNF 
20 
Zhou
24
Alfa Romeo
DNF 
 
ENDE
Runde:
61
61
Letzte Aktualisierung: 16:42:37
Auf Wiedersehen!

Wir verabschieden uns von einem langen Nachmittag in Singapur. Weiter geht es bereits in einer Woche mit dem Rennwochenende in Japan. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntagabend!
Der WM-Stand

Sollte Pérez seinen Sieg nach der Untersuchung nicht doch noch an Leclerc verlieren, reist Max Verstappen mit 104 Punkten Vorsprung nach Japan an. Pérez hat nun 235 Punkte und damit nur noch zwei Zähler Rückstand auf Leclerc. George Russell hält Platz 4 der WM mit einem Punkt Vorsprung zu Sainz. Großer Verlierer des Wochenendes ist Alpine, die Franzosen gingen komplett leer aus und fallen damit hinter McLaren zurück. Vettel und Aston Martin dagegen gehören zu den Gewinnern, springen in der Team-Wertung an Haas und Alpha Tauri vorbei auf Platz 7.
Punkte für Vettel

Sebastian Vettel konnte bei seinem letzten Rennen in Singapur immerhin Platz acht mit nach Hause nehmen. Der Deutsche fuhr ein sauberes Rennen und fast wäre sogar der siebte Rang möglich gewesen. Doch auf den letzten Metern griff Verstappen noch an und zog vorbei. Pech hatte Mick Schumacher. Auch er war auf dem Weg zu einer guten Position. Nach einer Berührung mit Russell musste er aber erneut stoppen und mehr als Platz 13 war nicht mehr in Reichweite.
Verstappen nach Fehler Siebter

Max Verstappen dürfte froh sein, wenn er Singapur hinter sich lässt. Nachdem es gestern im Qualifying nach einem Teamfehler nicht lief, war es heute Verstappen, der die Fehler machte. Am Start kam der Niederländer erst nicht weg, später leistete er sich einen dicken Verbremser, der einen zweiten Stopp notwendig machte und ihn weit zurückgeworfen hatte. Mehr als Platz sieben war so nicht drin. Ähnlich sah es bei Hamilton aus. Auch er riskierte im Nassen beim Überholen zu viel und wurde dadurch nach hinten durchgereicht.
Pérez dominiert nach dem Start

Sergio Pérez hatte sich auf nasser Strecke Charles Leclerc am Start geschnappt und von da an das Rennen in Singapur im Griff gehabt und sich auch von mehreren Zwischenfällen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Ärger droht dem Mexikaner aber dennoch. Es läuft eine Untersuchung wegen eines Vergehens unter dem Safety Car. Dort hatte Pérez einen zu großen Abstand gelassen. Bei Red Bull und Ferrari rechnet man mit einer Fünf-Sekunden-Strafe, weshalb der Sieg auch nach der Strafe bei Pérez bleiben dürfte. "Sicherlich meine beste Leistung", äußerte sich Pérez im Siegerinterview. "Ich habe das Rennen kontrolliert, die letzten paar Runden waren so intensiv. Ich habe heute alles für den Sieg gegeben. Ich habe keine Ahnung, um was es bei der Untersuchung geht, mir wurde nur gesagt, ich solle den Abstand vergrößern. Alles in allem war es ein fantastischer Tag."
Ende Rennen

Das Rennen auf dem Marina Bay Street Circuit ist beendet. Lando Norris und Daniel Ricciardo sorgen mit den Rängen vier und fünf für Jubel bei McLaren. Lance Stroll wird Sechster. Sebastian Vettel musste auf den letzten Metern Max Verstappen noch ziehen lassen und wird Achter vor Lewis Hamilton und Pierre Gasly. Bei Mick Schumacher endet der Singapur Grand Prix auf Rang 13.
Sergio Pérez gewinnt das Rennen des Singapur Grand Prix

Die Zeit ist abgelaufen und die letzte Runde ist gefahren! Sergio Pérez gewinnt mit 7,5 Vorsprung vor Charles Leclerc. Sollte es die Fünf-Sekunden-Strafe geben, von der alle sprechen, dann würde er seinen Sieg also behalten. Das Podest komplettiert Carlos Sainz im zweiten Ferrari.
Die letzte Minute läuft

Die letzte Minute ist angebrochen. Bald ist das Rennen in Singapur beendet. Sergio Pérez hat sich inzwischen um über sechs Sekunden von Leclerc abgesetzt. Sollte es also eine Fünf-Sekunden-Strafe geben, dann ist er sicher.
Überholmanöver von Max Verstappen

Lewis Hamilton verbremst sich und schenkt dadurch Max Verstappen den achten Platz. Der dürfte jetzt noch versuchen, an Vettel vorbeizugehen.
Sergio Pérez baut den Vorsprung aus

Sergio Pérez baut seinen Vorsprung ganz vorne weiterhin aus. Sein Ziel ist es, aus dem Fünf-Sekunden-Fenster herauszufahren, da man mit einer Fünf-Sekunden-Strafe für ein Vergehen unter dem Safety Car rechnet.
Verstappen im DRS-Zug

Max Verstappen ist inzwischen an Hamilton herangefahren. Der Brite seinerseits hängt aber direkt hinter Vettel, wodurch sich ein kleiner DRS-Zug gebildet hat.
Die Minuten ticken runter

Die Minuten bis zum Rennende ticken weiter runter. Noch knapp sechs Minuten sind es, bis die Zwei-Stunden-Marke erreicht ist.
Boxenstopp von George Russell

George Russell kommt an die Box und wechselt einmal mehr die Reifen. Es war bereits der vierte Stopp des Briten, der einen Tag zum Vergessen erlebt.
Boxenfunk Sergio Pérez

Auch der Führende wird über die Untersuchung informiert. "Für was?", schimpft Pérez direkt. Für ihn wird es jetzt wichtig sein, einen großen Vorsprung herauszufahren.
Boxenfunk Charles Leclerc

Charles Leclerc wird über Funk mitgeteilt, dass man davon ausgeht, dass Pérez nach dem Rennen vermutlich eine Fünf-Sekunden-Strafe wegen des Vorfalls unter dem Safety Car bekommen wird. Er soll unbedingt in diesem Fenster bleiben. Bei einer Strafe würde der Sieg dann nämlich an ihn gehen.
Überholmanöver von Max Verstappen

Max Verstappen macht einen weiteren Platz gut und verbessert sich auf Platz neun. Nächster auf der Liste ist dann Lewis Hamilton.
Überholmanöver von Max Verstappen

Max Verstappen ist inzwischen in den Top Ten angekommen, nachdem er gerade Valtteri Bottas überholt hat. Bis zu Gasly ist es auch nicht mehr lang. Sebastian Vettel ist auf Platz sieben aktuell sicher vor Hamilton. Der hat 1,4 Sekunden Rückstand.
Pérez-Untersuchung nach dem Rennen

Die Rennleitung informiert darüber, dass es nach dem Rennen die Untersuchung gegen Pérez geben wird. Es geht um ein Vergehen unter dem Safety Car.
Pérez verschafft sich Luft

Pérez hat sich and er Spitze nach einem Fehler von Charles Leclerc wieder etwas mehr Luft verschaffen können. Der Ferrari-Fahrer rutscht aus dem DRS-Fenster und liegt 1,5 Sekunden hinter dem Mexikaner.
Gibt es noch einen Punkt für den WM-Führenden?

Max Verstappen seinerseits müht sich nach seinem Verbremser ab, zumindest noch in die Punkte zu kommen. 5,8 Sekunden liegt er hinter Bottas.
Pérez mit Verbremsern

Sergio Pérez gerät immer mehr unter Druck von Leclerc und da hilft es auch nicht, dass er sich jetzt zweimal hintereinander einen Verbremser geleistet hat.
Renndistanz wird nicht voll gefahren

Die Renndistanz von 61 Runden wird heute nicht voll gefahren werden. Die Zwei-Stunden-Grenze ist in Singapur in knapp 21 Minuten erreicht.
Leclerc jagt die Führung

Charles Leclerc macht immer mehr Druck in Richtung der Führung und setzt zum ersten Überholvorgang an. Im Fall zwischen Russell und Schumacher hat die Rennleitung derweil entschieden, dass es keine Strafen geben wird.
Vettel gegen Hamilton

Sebastian Vettel bekommt seinerseits inzwischen Druck von Lewis Hamilton. Der Brite liegt nur 0,8 Sekunden hinter dem Deutschen.
Geht noch was für Norris?

Geht bei Lando Norris noch etwas in Richtung Podium? Er ist derzeit 1,3 Sekunden hinter Carlos Sainz, der momentan den letzten Podestplatz innehat.
DRS freigegeben

Die Rennleitung gibt das DRS frei und jetzt könnte es in den Positionskämpfen noch einmal enger zugehen, wo die Fahrer Überholhilfe haben.
Boxenfunk Sergio Pérez

Gibt es Probleme beim Führenden? Sergio Pérez beklagt sich über Probleme mit seinem Motor. Neun Zehntelsekunden trennen den Mexikaner von Leclerc, der inzwischen von hinten ranrauscht.
Boxenstopp von Mick Schumacher

Mick Schumacher war in der Box und hat sich neue Reifen abgeholt. Auch George Russell war drin, um den beschädigten Reifen zu tauschen. Beide können also zumindest weiterfahren. 14 Autos sind zum aktuellen Zeitpunkt noch im Rennen.
Auch Schumacher langsam!

Und auch Mick Schumacher ist jetzt langsam unterwegs. Scheint, als hätte er sich bei dem Crash mit Russell ebenfalls das Auto beschädigt.
Unfall von George Russell

George Russell ist langsam unterwegs! In den TV-Wiederholungen ist zu sehen, wie Russell in Kurve 1 mit Schumacher zusammenstößt, als er ihn überholen möchte.
Boxenstopp von Max Verstappen

Max Verstappen kommt noch einmal an die Box, nachdem er sich seinen Reifensatz völlig zerstört hatte.
Untersuchung gegen Pérez

Sergio Pérez befindet sich in einer Untersuchung. Es geht um ein Vergehen unter dem Safety Car.
Verbremser von Verstappen!

Massiver Verbremser von Max Verstappen! Der Niederländer möchte in Kurve 5 vorbeigehen, verschätzt sich völlig und mit qualmenden Reifen geht es in Richtung Notausgang. Er kann wenden, verliert aber einige Plätze.
Rennen ist freigegeben

Das Rennen ist wieder freigegeben. Pérez kommt vorne gut weg und hält Charles Leclerc auf Abstand. Dahinter folgen Sainz und Norris, der Verstappen im Rücken hat.
Safety Car endet

Das Safety Car kommt am Ende dieser Runde zurück an die Boxengasse. "Respektiere den Abstand mit dem Safety Car", wird Pérez über Funk erinnert.
Tsunoda-Auto am Haken

Das Auto von Yuki Tsunoda ist am Haken und wird jetzt hinter die Streckenbegrenzung transportiert. Lange wird das Safety Car nicht mehr dauern.
Boxenfunk Lewis Hamilton

"Sorry Jungs, ich hab es so richtig versaut", meldet sich Lewis Hamilton über Funk und entschuldigt sich für seinen Crash.
Boxenstopp von Lando Norris

Lando Norris kommt jetzt zu seinem Boxenstopp. Vom Inter geht es auf den Mediumreifen. Wo kommt er wieder raus? Platz vier hinter Carlos Sainz. Direkt danach fertigt McLaren Daniel Ricciardo ab. Auch George Russell hat noch einmal gestoppt.
Safety Car

Das Safety Car kommt auf die Strecke! Ein Vorteil für diejenigen, die noch nicht bei ihrem Stopp gewesen sind. Gerade gewechselt hatte Verstappen, gleich dürften dann Norris und Ricciardo kommen.
Unfall von Yuki Tsunoda

Unfall von Yuki Tsunoda! In Kurve 10 steht Yuki Tsunoda in der Mauer. Sein Rennen ist beendet!
Boxenstopp von Sergio Pérez

Jetzt ist die Phase der Boxenstopps angebrochen! Sergio Pérez kommt rein und auch Carlos Sainz wechselt seine Reifen.
Boxenstopp von Sebastian Vettel

Sebastian Vettel war auch schon zu seinem Reifenwechsel und ist wie der Großteil der Stopper nun auf dem Medium. Auch Schumacher hat von Inter auf Medium getauscht. Abgebogen ist auch Hamilton, für den es neben Reifen den neuen Frontflügel gibt.
Boxenstopp von Charles Leclerc

Charles Leclerc kommt an die Box. Er holt sich den Medium ab und ist damit jetzt auch auf Slicks. Auch im hinteren Feld waren einige Fahrer zu ihrem Stopp.
Boxenfunk Max Verstappen

Max Verstappen schimpft über Funk, dass Lewis Hamilton mit dem beschädigten Frontflügel vor ihm fährt. "Das ist gefährlich. Er wird abfallen!"
Boxenstopp von Pierre Gasly

Pierre Gasly kommt an die Box und wechselt auf den Slickreifen. Mit Medium geht es wieder auf die Strecke. Bald dürften weitere Fahrer folgen.
Der Slick kommt langsam

Die Zeiten von George Russell zeigen, dass der Trockenreifen so langsam zu kommen scheint. Die letzte Runde war auf einem Niveau der anderen und jetzt gibt es eine Sektorenbestzeit.
Unfall von Lewis Hamilton

Unfall von Lewis Hamilton! Der Brite hängt mit der Front in der Mauer in Kurve 7. Er kann sich wieder befreien, doch der Frontflügel scheint beschädigt zu sein.
Boxenfunk Sergio Pérez

"Wird es besser?", fragt Sergio Pérez über Funk. Gemeint sind die Zeiten von George Russell. Die Antwort dürfte ihm nicht gefallen, denn bisher ist er noch nicht schneller auf seinem Reifensatz.
Vettel weiter auf Platz acht

Sebastian Vettel liegt weiterhin auf dem achten Platz der Zwischenwertung. Nach vorne fehlen ihm 1,4 Sekunden. Nach hinten hat er knapp sechs Sekunden Luft zu Teamkollege Lance Stroll.
Enge Szene auch weiter hinten

"Das war sehr gefährlich", sagt Norris über Funk. Die Wiederholungen zeigen, dass Verstappen ihn in der vorherigen Runde fast überholt hätte, als sie noch unter VSC-Bedingungen fuhren. Die Rennleitung dürfte dort sicher noch einmal draufschauen.
VSC ist beendet

Das virtuelle Safety Car ist beendet. Zuvor hatte es eine Szene zwischen Lewis Hamilton und Carlos Sainz gegeben. Der Brite war da fast neben den Spanier gefahren. Hamilton beschwert sich Funk über einen Bremstest von Sainz.
Virtuelles Safety Car

Es gibt wieder das virtuelle Safety Car, damit das Auto von Ocon weggeräumt werden kann. 15 Autos sind noch im Rennen. Kommt dieses Mal jemand zum Wechsel?
Defekt bei Esteban Ocon

Es gibt den nächsten Zwischenfall! Esteban Ocon rollt aus und es qualmt am Heck seines Boliden. Die gelben Flaggen kommen raus.
Strecke wieder freigegeben

Die Strecke ist derweil wieder freigegeben. Sergio Pérez führt weiterhin vor Charles Leclerc und Carlos Sainz.
Aufgabe von Alex Albon

Alex Albon kommt an die Box. Er bekommt einen neuen Frontflügel und Slocks, dann aber geht der Motor aus. Er gibt das Rennen auf!
Virtuelles Safety Car

Das virtuelle Safety Car kommt einmal mehr zum Einsatz. Nutzt das jemand, um Reifen zu wechseln? Bisher scheinen die noch nicht den ganz großen Vorteil zu bringen.
Unfall von Alex Albon

Unfall von Alex Albon! Der Thailänder rutscht in die Streckenbegrenzung. Er kann sich wieder befreien und weiterfahren, der Frontflügel ist jedoch hinüber.
Red Bull die schnellsten Autos

In den Trainings fahren die Ferrari besonders stark, im Rennen sind die schnellsten Autos derzeit die beiden Red Bull. Sowohl Verstappen als auch Pérez können gute Runden fahren.
Hamilton an Sainz dran

Lewis Hamilton hat den Abstand in Richtung Carlos Sainz verringert und liegt innerhalb einer Sekunde zum zweiten Ferrari. Max Verstappen nutzt die freie Fahrt indes, um zwei Sektorenbestzeiten hinzusetzen.
Strecke wieder freigegeben

Das VSC endet und es darf wieder Vollgas gegeben werden. George Russell meldet seinerseits über Funk, dass er keinen Grip hat. Da werden die anderen Fahrer sicher noch was länger warten, bis sie ihre Entscheidung treffen.
Boxenstopp von George Russell

George Russell kommt an die Box und zieht als erster Fahrer die Slickreifen auf! Mit einem Medium wird er wieder auf die Strecke geschickt.
Virtuelles Safety Car

Das virtuelle Safety Car kommt zum Einsatz, damit das Auto sicher geborgen werden kann. Für Fernando Alonso findet sein 350. Grand-Prix-Start indes ein frühes Ende.
Defekt bei Fernando Alonso

Defekt bei Fernando Alonso! Der Spanier rollt in Kurve 10 aus. "Motor, Motor", funkt er an seine Box.
Pérez baut weiter aus

Sergio Pérez baut seinen Vorsprung mit einer schnellen Runde weiter aus. 2,5 Sekunden liegt er nun schon vor Charles Leclerc.
Verstappen steckt fest

Max Verstappen hängt seinerseits weiterhin hinter Fernando Alonso fest und findet einfach keinen Weg vorbei am Alpine. Sebastian Vettel hat zuletzt in Richtung Gasly abreißen lassen. Mick Schumacher ist 13.
Pérez baut Abstand aus

Sergio Pérez hat seinen Abstand an der Spitze inzwischen etwas ausbauen können. 1,7 Sekunden liegt er nun schon vor Charles Leclerc. Carlos Sainz ist schon 9,5 Sekunden zurückgefallen in Richtung Leclerc.
Boxenfunk Carlos Sainz

Gibt es bald die ersten Boxenstopps. "Nicht mehr lange, bis zum Slick", verkündet Carlos Sainz über seinen Funk.
Boxenfunk Lando Norris

Ob der Reifenzustand diese Taktik zulässt? Lando Norris erklärt, dass sich der Reifen immer mehr wie ein Slick anfühlen würde. "Mehr Grip auf den trockenen Streckenabschnitten, aber rutschiger auf den feuchteren Teilen der Strecke", so der Eindruck des Briten.
Boxenfunk Lando Norris

"Das Ziel ist, mit dem Inters länger zu fahren als alle anderen", funkt man Lando Norris in sein Cockpit. Einen Plan, den heute wohl auch alle anderen verfolgen dürften.
Boxenfunk Carlos Sainz

Die Strecke trocknet immer mehr ab und so wird jetzt auch die Überhitzung der Intermediate ein Thema. Carlos Sainz wird über Funk angewiesen, dass er über die nassen Stellen fahren soll, da seine Reifentemperatur hochgeht.
Kommt Hamilton ran?

Lewis Hamilton hat seinen Abstand zu Sainz auf gut 1,1 Sekunden verkleinern können. Gibt es gleich auch vorne wieder ein Fahrerduell? Bislang waren dort die Abstände ja relativ groß.
Keine Strafe gegen Verstappen

Die Rennleitung hat sich die Startszene zwischen Verstappen und Magnussen noch einmal angesehen und kommt zu dem Schluss, dass keine Strafe notwendig ist.
Vettel lauert auf Gasly

Sebastian Vettel ist mit einigen schnellen Runden an den AlphaTauri an Pierre Gasly herangefahren, doch kommt er auch vorbei? Überholen ist hier nicht einfach. Das bekommt gerade auch Verstappen zu spüren, der einen Weg vorbei an Alonso sucht.
Pérez reißt wieder Lücke

Sergio Pérez reißt nach dem Restart bereits wieder eine kleine Lücke in Richtung Charles Leclerc. Auch dahinter tun sich die Lücken auf. Enger geht es erst ab Platz sechs zu. Verstappen hängt am Heck von Alonso.
Überholmanöver von Max Verstappen

Wenig später geht es für Verstappen dann auch an Pierre Gasly vorbei. Die Rennleitung hat inzwischen auch bekanntgegeben, dass es eine Untersuchung wegen der Berührung von Verstappen und Magnussen beim Rennstart geht. Relativ spät, immerhin sind schon elf Runden gefahren.
Restart erfolgt!

Der Restart ist erfolgt, fällt allerdings wenig spektakulär aus, da Sergio Pérez bereits eine große Lücke gerissen hatte zu den Fahrern dahinter. Weiter hinten überholt Verstappen den Aston Martin von Vettel.
Safety Car kommt rein

Das Safety Car kommt am Ende dieser Runde an die Box. Nun ist es dann Sergio Pérez, der das Tempo vor dem Restart angibt.
Verbremser von Russell

Während das Safety Car weiterhin draußen ist, zeigt eine Wiederholung, dass sich in Runde 7 auch George Russell und Valtteri Bottas in die Quere kamen. Russell wollte überholen, schaffte die Kurve aber nicht und fuhr geradeaus in den Notausgang, berührte dabei aber den Frontflügel von Bottas.
Aufgabe von Nicholas Latifi

Nicholas Latifi ist in der Box angekommen, schnell ist aber klar, dass auch sein Rennen nach dem Crash mit Zhou vorbei ist. 18 Autos sind noch im Rennen, die gerade vom Safety Car eingesammelt werden.
Safety Car

Das Safety Car kommt auf die Strecke, da das Auto des Chinesen an einer unpraktischen Stelle steht. Latifi kann weiterfahren und ist auf dem Weg in Richtung Boxengasse.
Unfall von Guanyu Zhou

Inzwischen gibt es eine Wiederholung von dem Vorfall! Zhou, der in Kurve 5 an der Außenseite von Latifi vorbei möchte, wird in die Mauer gequetscht und die Berührung bricht seine Radaufhängung! Sein Rennen ist vorbei.
Gelbe Flagge

Es gibt gelbe Flaggen! Guanyu Zhou steht mit Reifenschaden in Kurve 5. Auch Latifi ist langsam unterwegs. Gab es da einen Kontakt zwischen den beiden Piloten?
Magnussen muss an die Box kommen

Die Rennleitung zeigt Kevin Magnussen die schwarze Flagge mit orangem Kreis . Er ist mit einem Schaden an seinem Frontflügel unterwegs.
Verstappen sucht den Weg vorbei

Max Verstappen ist indes weiterhin auf der Suche nach einem Weg vorbei an Sebastian Vettel. Den verfolgt er nun bereits seit drei Runden.
Boxenfunk Lando Norris

"Wie ihr sehen könnt, trocknet es nicht sehr schnell ab", funkt Lando Norris an sein Team. Er fährt derzeit mit großen Abständen nach vorne und nach hinten auf Platz fünf.
Lücke hinter Spitzenduo

Hinter den beiden führenden Fahrzeugen von Pérez und Leclerc hat sich eine kleine Lücke aufgetan. Bereits 5,9 Sekunden fehlen Carlos Sainz im zweiten Ferrari zu seinem Teamkollegen. Lewis Hamilton liegt weitere drei Sekunden dahinter.
Leichter Einschlag von Albon

Wiederholungen von der Startphase geben Aufschluss darüber, wieso Alex Albon derzeit auf dem letzten Platz fährt. Er hatte sich gedreht und war leicht mit dem Heck eingeschlagen. Reparaturen waren nicht nötig.
Überholmanöver von Max Verstappen

Max Verstappen macht seinerseits eine weitere Position gut. Es geht an Yuki Tsunoda vorbei und der Niederländer ist jetzt Neunter hinter Vettel.
Der Blick nach vorne

Ganz vorne hat Sergio Pérez einen Abstand von knapp einer Sekunde zu Charles Leclerc. Dritter ist Carlos Sainz vor Lewis Hamilton. Seinen Überholvorgang gegen den Mercedes hat sich die Rennleitung gerade noch einmal angeschaut. Mit dem Ergebnis, dass keine größere Untersuchung nötig ist. Norris, Alonso, Gasly und Vettel rangieren dahinter.
Überholmanöver von Max Verstappen

Jetzt geht es auch für Max Verstappen wieder nach vorne. Erst geht es an Magnussen vorbei, wenig später holt er sich den Aston Martin von Stroll. Platz zehn steht zu Buche.
Vettel macht fünf Plätze gut

Während Verstappen am Start gleich einmal vier Plätze verloren hat, lief es bei Sebastian Vettel richtig gut! Er konnte fünf Plätze aufholen und liegt jetzt auf dem achten Rang.
Start Rennen

Die Ampeln sind aus, das Rennen in Singapur ist gestartet! Sergio Pérez kommt gut weg und setzt sich direkt von Charles Leclerc. Dahinter gibt es die ersten Berührungen. Hamilton und Sainz geraten da aneinander. Durchgereicht wird Verstappen, der nun nur noch Zwölfter ist.
Bald geht's los!

Die ersten Autos kehren zurück in die Startaufstellung. Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum Rennstart in Singapur!
Einführungsrunde gestartet

Das Feld setzt sich in Bewegung und Charles Leclerc führt das Feld ein letztes Mal vor dem Start über die Strecke. Alle Fahrer sind auf dem Intermediate.
Nicht mehr lange

Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum Rennstart in Singapur. Die Bedingungen sind herausfordernd und versprechen zusätzliche Spannung in einem ohnehin schon anstrengenden Rennen für die Fahrer.
Der Blick auf das Wetter

Der Regen hat sich inzwischen vollständig verzogen. Die Strecke ist auf der Rennlinie zum Großteil bereits angetrocknet, es gibt aber auch noch feuchte Stellen und natürlich müssen die Fahrer auf die Kerbs aufpassen. Die Streckentemperatur liegt bei 30 Grad. Die Lufttemperatur bei 26 Grad.
Boxengasse geschlossen

Die Boxengasse ist inzwischen seit einigen Minuten geschlossen und alle Fahrer mit Ausnahme George Russell, der aus der Box starten wird, machen sich in der Startaufstellung bereit. Die Inspektionsrunden verliefen relativ ruhig. Kurz im Notausgang war Max Verstappen mit dem Intermediate. Passiert ist dabei aber nichts.
Verstappen auf dem Weg zum Titel

Noch insgesamt sechs Rennen warten in der Saison 2022 auf die Teams und Fahrer. Der Weltmeister scheint mit Verstappen dabei eigentlich schon festzustehen. Theoretisch kann Max Verstappen in Singapur bereits den Sack zumachen. Dafür müsste allerdings viel zusammenpassen und seine Konkurrenten nur wenig Punkte, so dass eigentlich von einer Entscheidung zu einem späteren Zeitpunkt auszugehen ist.
Die Boxengasse ist geöffnet

Die Boxengasse ist inzwischen geöffnet und die Autos bewegen sich auf die Strecke. Viele dürften zunächst eine Inspektionsrunde machen, ehe es dann schließlich in die Startaufstellung geht.
Motorenwechsel bei George Russell

Das Rennen vom letzten Platz angehen wird George Russell im zweiten Mercedes. Der Brite hatte sich zwar auf Position elf qualifiziert, wurde nach einem Motorwechsel aber zurückversetzt und steht nun hinter den beiden Williams von Albon und Latifi.
Schumacher und Vettel im Mittelfeld

Für Mick Schumacher und Sebastian Vettel geht es beim spektakulären Nachtrennen in Singapur aus dem Mittelfeld ins Rennen. Bei Mick Schumacher sprang im Haas der zwölfte Platz heraus. Sebastian Vettel startet direkt dahinter auf Platz 13. Der Heppenheimer hatte es im Q2 auf nasse Strecke bereits mit Softreifen versucht. Das Risiko wurde allerdings nicht belohnt.
Zweiter Red Bull in Reihe eins

Während es für Verstappen von Platz acht losgeht, steht der zweite Red Bull Sergio Pérez, der das Qualifying nur knapp hinter Leclerc beendet hatte, auf Platz zwei. Stark unterwegs war auch Lewis Hamilton. Der Brite bestätigte seinen Trainingsleistungen mit Platz drei im Qualifying und dürfte heute alles daransetzen, mit der Konkurrenz um den Sieg zu fighten. Neben Hamilton in Reihe zwei steht Carlos Sainz. Fernando Alonso und Lando Norris belegen die Ränge fünf und sechs vor Pierre Gasly und Verstappen. Komplettiert wird die Top Ten durch Singapur-Experte Kevin Magnussen und Yuki Tsunoda.
Formationsrunde um 15:05 Uhr

Es gibt Neuigkeiten von der Rennleitung. Das Startprozedere soll um 14:05 Uhr beginnen. Um 14:25 Uhr wird dann die Boxengasse geöffnet, ehe schließlich in etwas mehr als einer Stunde, um 15:05 Uhr, die Formationsrunde losgehen soll.
Strecke wird gereinigt

Auf der Strecke wird inzwischen fleißig gearbeitet. Die Streckenhelfer sind mit Besen bewaffnet und versuchen, das stehende Wasser von dem Kurs zu bekommen.
Mehr Regen kommt nicht

Die Vorhersagen für die nächsten Stunden sehen gut aus. Die Regenfront ist bald vorübergezogen und die Regenwahrscheinlichkeit beträgt für das Rennen gerade einmal 20 Prozent.
Nächstes Update um 13:55 Uhr

Die Rennleitung schickt das nächste Update. Viel enthält das aber nicht. Man möchte in zehn Minuten die nächste Information geben. Das Safety Car ist gerade auf der Strecke und die TV-Bilder machen deutlich, dass viel Wasser auf der Strecke ist. Der Regen hat aber inzwischen deutlich nachgelassen.
Der Regen lässt nach

Der Regen lässt langsam nach, dennoch wird es noch ein dauern, bis man losfahren kann. Auf der Strecke steht noch viel Wasser.
Startaufstellung verspricht Spannung

Nicht nur die Streckenbedingungen, sondern auch die Startaufstellung verspricht Spannung beim Grand Prix in Singapur. Charles Leclerc startet das heutige Rennen von der Pole, während Max Verstappen nach einem alles andere als perfekten Qualifying nur auf Platz acht steht. Der Weltmeister hatte eine Runde selbst durch einen Fehler abbrechen müssen, ehe er auch die letzte Runde nicht beenden konnte. Sein Rennstall hatte die Benzinmenge in seinen Boliden falsch berechnet. Fatal, denn Verstappen war bis zum Abbruch auf einer schnellen Runde.
Nächste Information um 13:45 Uhr

Noch regnet es stark in Singapur, weshalb die Rennleitung weiterhin abwartet, wie sich die Verhältnisse entwickeln. Ein neues Update gibt es in 15 Minuten.
Gänsehautfeeling garantiert

Der Große Preis von Singapur bedeutet Spannung und Gänsehaut. Das Nachtrennen sorgt für ein Feeling bei Fans und Fahrer und wäre das nicht genug, sorgt auch die Charakteristik der Strecke für Höchstspannung. Der Marina Bay Circuit zählt aufgrund seiner Länge und seiner vielen Kurven zu den schwierigsten Stadtkursen überhaupt und verlangt den Piloten alles ab, denn viele Passagen zum Ausruhen gibt es nicht. Dazu kommen warme Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit und heute eben auch eine nasse Strecke. Selbst wenn es aufhört zu regnen, dürfte das Rennen nicht auf Slicks losgehen.
Startprozedere verschoben

Schon jetzt ist klar, pünktlich wird es in Singapur nicht losgehen können. Knapp eine Stunde vor dem Rennstart hat es heftige Regenfälle gegeben. Die Rennleitung hat daher bereits bekanntgegeben, dass sich die Boxengasse später öffnen und das Startprozedere sich verzögern wird. Ein Update soll es um 14:30 Uhr geben.
Herzlich willkommen!

Hallo und herzlich willkommen zum Nachtrennen der Formel 1 in Singapur und dem Endspurt der Saison 2022! Um 14:00 Uhr geht's los!
D. Ricciardo
+11 von 16 auf 5
L. Hamilton
-6 von 3 auf 9
4.
 
Sainz
1:49.583
3.
 
Hamilton
1:49.466
20.
 
Russell
1:54.012
19.
 
Latifi
1:57.532
18.
 
Albon
1:56.985
17.
 
Ocon
1:56.337
16.
 
Ricciardo
1:56.226
15.
 
Bottas
1:56.083
2.
 
Perez
1:49.434
14.
 
Zhou
1:55.518
13.
 
Vettel
1:54.380
12.
 
Schumacher
1:54.370
11.
 
Stroll
1:54.211
10.
 
Tsunoda
1:51.983
9.
 
Magnussen
1:51.573
8.
 
Verstappen
1:51.395
7.
 
Gasly
1:51.211
6.
 
Norris
1:50.584
5.
 
Alonso
1:49.966
1.
 
Leclerc
1:49.412