Die U21-Stürmer mit dem größten Potenzial bei FIFA 08

 
Welche U21-Stürmer verfügten bei FIFA 08 über die höchsten Potenzial-Werte? Das Ranking von damals im Überblick - und was aus den Spielern wurde.
© imago images
Welche U21-Stürmer verfügten bei FIFA 08 über die höchsten Potenzial-Werte? Das Ranking von damals im Überblick - und was aus den Spielern wurde.
Platz 20: Kevin Mirallas (damaliger Verein: LOSC Lille) - Gesamtstärke: 73, Potenzial: 84. Auf seine Zeit in Lille folgten mehrere Leihen. Er war unter anderem bei Everton und beim AC Florenz unter Vertrag. Heute Angreifer bei Royal Antwerpen.
© imago images
Platz 20: Kevin Mirallas (damaliger Verein: LOSC Lille) - Gesamtstärke: 73, Potenzial: 84. Auf seine Zeit in Lille folgten mehrere Leihen. Er war unter anderem bei Everton und beim AC Florenz unter Vertrag. Heute Angreifer bei Royal Antwerpen.
Platz 20: Edinson Cavani (damaliger Verein: Palermo) - Gesamtstärke: 74, Potenzial: 84. Spätestens beim SSC Neapel entwickelte sich Cavani zu einem Topstürmer. Seine größten Erfolge feierte er bei PSG (sechs Meisterschaften), wo er bis heute spielt.
© imago images
Platz 20: Edinson Cavani (damaliger Verein: Palermo) - Gesamtstärke: 74, Potenzial: 84. Spätestens beim SSC Neapel entwickelte sich Cavani zu einem Topstürmer. Seine größten Erfolge feierte er bei PSG (sechs Meisterschaften), wo er bis heute spielt.
Platz 20: Jeremy Menez (damaliger Verein: AS Monaco) - Gesamtstärke: 75, Potenzial: 84. Menez ging 2008 für eine Ablöse von 12 Mio. Euro zur Roma. Später gewann er mit PSG mehrere Titel. Landete 2019 beim Zweitligisten Paris FC.
© imago images
Platz 20: Jeremy Menez (damaliger Verein: AS Monaco) - Gesamtstärke: 75, Potenzial: 84. Menez ging 2008 für eine Ablöse von 12 Mio. Euro zur Roma. Später gewann er mit PSG mehrere Titel. Landete 2019 beim Zweitligisten Paris FC.
Platz 20: James Vaughan (damaliger Verein: FC Everton) - Gesamtstärke: 75, Potenzial: 84. Bei Everton wurde Vaughan mehrmals ausgeliehen. Heute stürmt der ehemalige U21-Nationalspieler Englands für den Drittligisten Tranmere Rovers.
© imago images
Platz 20: James Vaughan (damaliger Verein: FC Everton) - Gesamtstärke: 75, Potenzial: 84. Bei Everton wurde Vaughan mehrmals ausgeliehen. Heute stürmt der ehemalige U21-Nationalspieler Englands für den Drittligisten Tranmere Rovers.
Platz 20: Gabriel Agbonlahor (damaliger Verein: Aston Villa) - Gesamtstärke: 76, Potenzial: 84. Der ehemalige englische Nationalspieler war bis 2018 Stürmer bei Aston Villa. Für den Klub traf er insgesamt 86-mal. Bei Villa endete auch seine Karriere.
© imago images
Platz 20: Gabriel Agbonlahor (damaliger Verein: Aston Villa) - Gesamtstärke: 76, Potenzial: 84. Der ehemalige englische Nationalspieler war bis 2018 Stürmer bei Aston Villa. Für den Klub traf er insgesamt 86-mal. Bei Villa endete auch seine Karriere.
Platz 20: Valeri Bojinov (damaliger Verein: Manchester City) - Gesamtstärke: 79, Potenzial: 84. Der bulgarische Wandervogel wurde bei keinem Verein so wirklich zufrieden. Spielt seit Februar 2020 bei Pescara in der italienischen Serie B.
© imago images
Platz 20: Valeri Bojinov (damaliger Verein: Manchester City) - Gesamtstärke: 79, Potenzial: 84. Der bulgarische Wandervogel wurde bei keinem Verein so wirklich zufrieden. Spielt seit Februar 2020 bei Pescara in der italienischen Serie B.
Platz 17: Guilherme Gusmao (damaliger Verein: Cruzeiro Belo Horizonte) - Gesamtstärke: 70, Potenzial: 85. Der Brasilianer gewann Titel in der Ukraine, Russland und Brasilien. Er war jedoch nie bei einem Verein der europäischen Topligen.
© imago images
Platz 17: Guilherme Gusmao (damaliger Verein: Cruzeiro Belo Horizonte) - Gesamtstärke: 70, Potenzial: 85. Der Brasilianer gewann Titel in der Ukraine, Russland und Brasilien. Er war jedoch nie bei einem Verein der europäischen Topligen.
Platz 17: Chinedu Obasi (damaliger Verein: TSG Hoffenheim) - Gesamtstärke: 71, Potenzial: 85. Der Nigerianer stürmte bis Sommer 2015 in 100 Bundesliga-Partien für die TSG Hoffenheim und FC Schalke. Ist nach mehreren Stationen im Ausland vereinslos.
© imago images
Platz 17: Chinedu Obasi (damaliger Verein: TSG Hoffenheim) - Gesamtstärke: 71, Potenzial: 85. Der Nigerianer stürmte bis Sommer 2015 in 100 Bundesliga-Partien für die TSG Hoffenheim und FC Schalke. Ist nach mehreren Stationen im Ausland vereinslos.
Platz 17: Adrian Lopez (damaliger Verein: Deportivo La Coruna) - Gesamtstärke: 73, Potenzial: 85. Der heute 32-Jährige wechselte nach mehreren Leihen ablösefrei zu Atletico, wo er 2013/14 die spanische Meisterschaft gewann. Ist seit 2019 bei Osasuna.
© imago images
Platz 17: Adrian Lopez (damaliger Verein: Deportivo La Coruna) - Gesamtstärke: 73, Potenzial: 85. Der heute 32-Jährige wechselte nach mehreren Leihen ablösefrei zu Atletico, wo er 2013/14 die spanische Meisterschaft gewann. Ist seit 2019 bei Osasuna.
Platz 13: Manuel Fischer (damaliger Verein: VfB Stuttgart) - Gesamtstärke: 62, Potenzial: 86. Der Mittelstürmer kam nur dreimal in der Bundesliga zum Einsatz. Er spielte nach Stuttgart nie wieder erstklassig. 2018 war dann Schluss mit Fußball.
© imago images
Platz 13: Manuel Fischer (damaliger Verein: VfB Stuttgart) - Gesamtstärke: 62, Potenzial: 86. Der Mittelstürmer kam nur dreimal in der Bundesliga zum Einsatz. Er spielte nach Stuttgart nie wieder erstklassig. 2018 war dann Schluss mit Fußball.
Platz 13: Radamel Falcao (damaliger Verein: River Plate) - Gesamtstärke: 68, Potenzial: 86. Er begann seine europäische Karriere in Porto, wechselte danach zu mehreren Topklubs. Gehörte jahrelang zu den besten Stürmern Europas, heute bei Galatasaray.
© imago images
Platz 13: Radamel Falcao (damaliger Verein: River Plate) - Gesamtstärke: 68, Potenzial: 86. Er begann seine europäische Karriere in Porto, wechselte danach zu mehreren Topklubs. Gehörte jahrelang zu den besten Stürmern Europas, heute bei Galatasaray.
Platz 13: Aaron Hunt (damaliger Verein: Werder Bremen) - Gesamtstärke: 76, Potenzial: 86. Spielte von 2004 bis 2014 für Werder. War insgesamt bei zwei DFB-Pokal-Erfolgen mit dabei (mit Werder und Wolfsburg) und ist aktuell Kapitän beim HSV.
© imago images
Platz 13: Aaron Hunt (damaliger Verein: Werder Bremen) - Gesamtstärke: 76, Potenzial: 86. Spielte von 2004 bis 2014 für Werder. War insgesamt bei zwei DFB-Pokal-Erfolgen mit dabei (mit Werder und Wolfsburg) und ist aktuell Kapitän beim HSV.
Platz 13: Steven Naismith (damaliger Verein: Kilmarnock) - Gesamtstärke: 85, Potenzial: 86. Er wechselte 2007 zu den Glasgow Rangers, danach zu Everton und Norwich City. Erfolge feierte er jedoch nur in Schottland, wo er seit 2019 auch wieder spielt.
© imago images
Platz 13: Steven Naismith (damaliger Verein: Kilmarnock) - Gesamtstärke: 85, Potenzial: 86. Er wechselte 2007 zu den Glasgow Rangers, danach zu Everton und Norwich City. Erfolge feierte er jedoch nur in Schottland, wo er seit 2019 auch wieder spielt.
Platz 10: Jonathan Soriano (damaliger Verein: Espanyol Barcelona) - Gesamtstärke: 70, Potenzial: 87. Soriano spielte einst für Barcas B-Mannschaft, den Sprung zur Ersten schaffte er jedoch nicht. In Salzburg traf er nach Belieben, heute bei Girona.
© imago images
Platz 10: Jonathan Soriano (damaliger Verein: Espanyol Barcelona) - Gesamtstärke: 70, Potenzial: 87. Soriano spielte einst für Barcas B-Mannschaft, den Sprung zur Ersten schaffte er jedoch nicht. In Salzburg traf er nach Belieben, heute bei Girona.
Platz 10: Ciprian Marica (damaliger Verein: VfB Stuttgart) - Gesamtstärke: 74, Potenzial: 87. Er spielte sechs Jahre in der Bundesliga. Zunächst beim VfB, später beim FC Schalke. Seit 2016 im Ruhestand.
© imago images
Platz 10: Ciprian Marica (damaliger Verein: VfB Stuttgart) - Gesamtstärke: 74, Potenzial: 87. Er spielte sechs Jahre in der Bundesliga. Zunächst beim VfB, später beim FC Schalke. Seit 2016 im Ruhestand.
Platz 10: Gonzalo Higuain (damaliger Verein: Real Madrid) - Gesamtstärke: 77, Potenzial: 87. Der Argentinier spielte bei einigen Topklubs in Europa. Mit Juve und Real holte er jeweils die Meisterschaft. 2014 spielte er das WM-Finale.
© imago images
Platz 10: Gonzalo Higuain (damaliger Verein: Real Madrid) - Gesamtstärke: 77, Potenzial: 87. Der Argentinier spielte bei einigen Topklubs in Europa. Mit Juve und Real holte er jeweils die Meisterschaft. 2014 spielte er das WM-Finale.
Platz 9: Billy Sharp (damaliger Verein: Sheffield United) - Gesamtstärke: 75, Potenzial: 88. Der Engländer blieb seine ganze Karriere über auf der Insel, war mehrmals Torschützenkönig in der zweithöchsten Spielklasse. Heute wieder bei Sheffield United.
© imago images
Platz 9: Billy Sharp (damaliger Verein: Sheffield United) - Gesamtstärke: 75, Potenzial: 88. Der Engländer blieb seine ganze Karriere über auf der Insel, war mehrmals Torschützenkönig in der zweithöchsten Spielklasse. Heute wieder bei Sheffield United.
Platz 7: Karim Benzema (damaliger Verein: Olympique Lyon) - Gesamtstärke: 80, Potenzial: 89. Ging 2009 zum spanischen Rekordmeister Real Madrid und gewann dort alles, was es zu gewinnen gibt - darunter viermal die Champions League.
© imago images
Platz 7: Karim Benzema (damaliger Verein: Olympique Lyon) - Gesamtstärke: 80, Potenzial: 89. Ging 2009 zum spanischen Rekordmeister Real Madrid und gewann dort alles, was es zu gewinnen gibt - darunter viermal die Champions League.
Platz 7: Sergio Aguero (damaliger Verein: Atletico) - Gesamtstärke: 82, Potenzial: 89. Aguero wechselte 2011 zu Man City, wo er viermal englischer Meister wurde. 2014/15 wurde er mit 26 Treffern Torschützenkönig. Genießt bei den Citizens Legendenstatus.
© imago images
Platz 7: Sergio Aguero (damaliger Verein: Atletico) - Gesamtstärke: 82, Potenzial: 89. Aguero wechselte 2011 zu Man City, wo er viermal englischer Meister wurde. 2014/15 wurde er mit 26 Treffern Torschützenkönig. Genießt bei den Citizens Legendenstatus.
Platz 5: Marcelo Moreno (damaliger Verein: Cruzeiro Belo Horizonte) - Gesamtstärke: 77, Potenzial: 90. Der bolivianische Nationalspieler war 2009 für eine halbe Saison an Werder ausgeliehen. Seit 2020 wieder bei Cruzeiro.
© imago images
Platz 5: Marcelo Moreno (damaliger Verein: Cruzeiro Belo Horizonte) - Gesamtstärke: 77, Potenzial: 90. Der bolivianische Nationalspieler war 2009 für eine halbe Saison an Werder ausgeliehen. Seit 2020 wieder bei Cruzeiro.
Platz 5: Carlos Eduardo (damaliger Verein: Gremio Porto Alegre) - Gesamtstärke: 78, Potenzial: 90. Spielte danach in der Bundesliga bei der TSG Hoffenheim. Verbrachte den Rest seiner Karriere größtenteils in Brasilien, ist im Moment vereinslos.
© imago images
Platz 5: Carlos Eduardo (damaliger Verein: Gremio Porto Alegre) - Gesamtstärke: 78, Potenzial: 90. Spielte danach in der Bundesliga bei der TSG Hoffenheim. Verbrachte den Rest seiner Karriere größtenteils in Brasilien, ist im Moment vereinslos.
Platz 3: Hatem Ben Arfa (damaliger Verein: Olympique Lyon) - Gesamtstärke: 76, Potenzial: 91. Der ehemalige französische Nationalspieler wechselte 2008 zu Marseille. Nach mehreren weiteren Vereinswechseln momentan bei Real Valladolid.
© imago images
Platz 3: Hatem Ben Arfa (damaliger Verein: Olympique Lyon) - Gesamtstärke: 76, Potenzial: 91. Der ehemalige französische Nationalspieler wechselte 2008 zu Marseille. Nach mehreren weiteren Vereinswechseln momentan bei Real Valladolid.
Platz 3: Wayne Rooney (damaliger Verein: Manchester United) - Gesamtstärke: 90, Potenzial: 91. Die Vereinslegende legte bei United eine erfolgreiche Karriere hin. Gewann fünfmal die Meisterschaft und einmal die Champions League. Heute Kapitän bei Derby.
© imago images
Platz 3: Wayne Rooney (damaliger Verein: Manchester United) - Gesamtstärke: 90, Potenzial: 91. Die Vereinslegende legte bei United eine erfolgreiche Karriere hin. Gewann fünfmal die Meisterschaft und einmal die Champions League. Heute Kapitän bei Derby.
Platz 2: Bojan Krkic (damaliger Verein: FC Barcelona) - Gesamtstärke: 76, Potenzial: 92. Der in La Masia ausgebildete Krkic konnte den Erwartungen nie gerecht werden. Aktuell ist der ehemalige spanische Nationalspieler bei Montreal Impact unter Vertrag.
© imago images
Platz 2: Bojan Krkic (damaliger Verein: FC Barcelona) - Gesamtstärke: 76, Potenzial: 92. Der in La Masia ausgebildete Krkic konnte den Erwartungen nie gerecht werden. Aktuell ist der ehemalige spanische Nationalspieler bei Montreal Impact unter Vertrag.
Platz 1: Alexandre Pato (damaliger Verein: AC Milan) - Gesamtstärke: 81, Potenzial: 93. Der Golden-Boy-Gewinner (bester U21-Spieler Europas) von 2009 schöpfte nie sein volles Potenzial aus. Spielt heute in seinem Heimatland beim FC Sao Paulo.
© imago images
Platz 1: Alexandre Pato (damaliger Verein: AC Milan) - Gesamtstärke: 81, Potenzial: 93. Der Golden-Boy-Gewinner (bester U21-Spieler Europas) von 2009 schöpfte nie sein volles Potenzial aus. Spielt heute in seinem Heimatland beim FC Sao Paulo.
1 / 1
Werbung
Werbung