Cookie-Einstellungen
Wintersport

Ski Alpin Live: Herren-Slalom (Chamonix) & Damen-Abfahrt (Garmisch-Partenkirchen) im Livestream & TV schauen

Von SPOX Österreich
Nicole Schmidhofer gewann in Garmisch-Partenkirchen.

Zur Abwechslung steigt der Ski-Weltcup erst am heutigen Samstag, nicht bereits am Freitag ein. Den Auftakt macht bei den Herren der Slalom von Chamonix, die Damen müssen, wie bereits die Herren letzte Woche, in der Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen ran (beides LIVE im Eurosport-Channel auf DAZN & im LIVETICKER).

Jetzt ein neues Konto bei DAZN eröffnen und im ersten Monat den kompletten Ski-Weltcup gratis im Eurosport-Channel live mitverfolgen!

Der zwischenzeitlich Führende Daniel Yule schied wie zahlreiche andere Läufer aus. Somit konnte Noel profitieren. Adrian Pertl verbesserte sich von Rangneun auf Platz drei. Alexis Pinturault hätte heute die Führung im Gesamtweltcup übernehmen können, aber auch er - wie Kristoffersen - machte aufgrund eines Einfädlers keine Punkte.

Bei den Österreichern konnte sich zudem Michael Matt stark verbessern zum ersten Durchgang, nutzt seine frühe Startnummer gut aus und konnte starke 13 Plätze gut machen. Marco Schwarz kann mit seinem zweiten Lauf hingegen gar nicht zufrieden sein, statt einem Angriff aufs Podest fiel er noch weiter zurück (+1.02). Für Fabio Gstrein (+1.73), Marc Digruber (+5.23) und Manuel Feller (ausgeschieden) verlief das Rennen ebenfalls nicht ganz nach Wunsch.

Herren-Slalom in Chamonix: Endstand

Platz

Läufer

Gesamt

Rückstand

1. DG

2. DG

1.

Clement Noel (FRA)

1:41,47

Min.

48,05

53,42

2.

Timon Haugan (NOR)

1:41,68

+00,21

48,90

52,78

3.

Adrian Pertl (AUT)

1:41,78

+00,31

48,82

52,96

4.

Michael Matt (AUT)

1:42,12

+00,65

49,48

52,64

5.

Ramon Zenhäusern (SUI)

1:42,17

+00,70

48,65

53,52

6.

Alexander Choroschilow (RUS)

1:42,22

+00,75

48,71

53,51

.

Sebastian Foss-Solevaag (NOR)

1:42,22

+00,75

48,63

53,59

8.

Marco Schwarz (AUT)

1:42,49

+01,02

48,63

53,86

9.

Andre Myhrer (SWE)

1:42,60

+01,13

49,24

53,36

10.

Jean-Baptiste Grange (FRA)

1:42,77

+01,30

49,63

53,14

11.

Federico Liberatore (ITA)

1:42,78

+01,31

50,09

52,69

12.

Jonathan Nordbotten (NOR)

1:42,99

+01,52

49,79

53,20

13.

Loic Meillard (SUI)

1:43,06

+01,59

49,56

53,50

14.

Fabio Gstrein (AUT)

1:43,20

+01,73

49,69

53,51

15.

Reto Schmidiger (SUI)

1:43,26

+01,79

49,83

53,43

16.

Anton Tremmel (GER)

1:43,49

+02,02

49,98

53,51

17.

David Ryding (GBR)

1:43,51

+02,04

49,00

54,51

18.

Stefan Hadalin (SLO)

1:43,63

+02,16

49,35

54,28

19.

Riccardo Tonetti (ITA)

1:44,83

+03,36

49,53

55,30

20.

Tommaso Sala (ITA)

1:46,05

+04,58

49,75

56,30

21.

Marc Digruber (AUT)

1:46,70

+05,23

49,91

56,79

Damen-Abfahrt Garmisch-Partenkirchen: Ergebnis

Die Weltcup-Führenden Federica Brignone (+0.61), Ester Ledecka (+0.83) und Sofia Goggia (+0.95) konnten heute mit dem Tempo von Rebensburg nicht mithalten, mussten teilweise hohe Rückstände hinnehmen. Damit konnte die Deutsche ihre erste Abfahrt gewinnen und dies ausgerechnet auf heimischem Boden. "Ich habe nicht einmal in meinen Träumen daran gedacht", so die Siegerin.

Platz

Läuferin

Zeit

Rückstand

1

Viktoria Rebensburg (GER)

1:41,94

2.

Federica Brignone (ITA)

1:42,55

+0,61

3.

Ester Ledecka (CZE)

1:42,77

+0,83

4.

Sofia Goggia (ITA)

1:42,89

+0,95

5.

Corinne Suter (SUI)

1:42,92

+0,98

6.

Ilka Stuhec (SLO)

1:43,46

+1,52

7.

Joana Hählen (SUI)

1:43,57

+1,63

8.

Petra Vlhova (SVK)

1:43,68

+1,74

9.

Francesca Marsaglia (ITA)

1:43,71

+1,77

10.

Elisabeth Reisinger (AUT)

1:43,74

+1,80

11.

Jasmine Flury (SUI)

1:43,84

+1,90

12.

Stephanie Venier (AUT)

1:43,86

+1,92

13.

Kira Weidle (GER)

1:44,05

+2,11

.

Marta Bassino (ITA)

1:44,05

+2,11

15.

Lara Gut-Behrami (SUI)

1:44,09

+2,15

16.

Nicole Schmidhofer (AUT)

1:44,21

+2,27

17.

Breezy Johnson (USA)

1:44,22

+2,28

18.

Nina Ortlieb (AUT)

1:44,24

+2,30

19.

Alice Merryweather (USA)

1:44,36

+2,42

20.

Elena Curtoni (ITA)

1:44,62

+2,68

21.

Wendy Holdener (SUI)

1:44,65

+2,71

22.

Kajsa Vickhoff Lie (NOR)

1:44,67

+2,73

23.

Tamara Tippler (AUT)

1:44,69

+2,75

24.

Michelle Gisin (SUI)

1:44,76

+2,82

25.

Michaela Wenig (GER)

1:44,79

+2,85

26.

Laura Pirovano (ITA)

1:45,02

+3,08

27.

Juliana Suter (SUI)

1:45,12

+3,18

28.

Tiffany Gauthier (FRA)

1:45,36

+3,42

29.

Romane Miradoli (FRA)

1:45,44

+3,50

30.

Anna Veith (AUT)

1:45,49

+3,55

Weiter:

35.

Mirjam Puchner (AUT)

1:45,94

+4,00

37.

Michaela Heider (AUT)

1:46,12

+4,18

Über den Eurosport-Channel seht ihr auf DAZN den gesamten Ski-Weltcup, sowie heute den Herren-Slalom in Chamonix und die Damen-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen live. Um 10:00 Uhr starten die Technik-Herren in den ersten Durchgang, in der Pause vor dem zweiten Durchgang sind die Speed-Damen an der Reihe.Herren-Slalom & Damen-Abfahrt: TV-Übertragung und Livestream

Außerdem zeigt der ORF die Rennen live auf ORF eins und in der TvThek.

UhrzeitOrtDisziplinLIVETICKERTV
10.00 UhrChamonix (FRA)Herren-Slalom 1. DGSPOXDAZN, ORF
11.30 UhrGarmisch-Partenkirchen (GER)Damen-AbfahrtSPOXDAZN, ORF
13.00 UhrChamonix (FRA)Herren-Slalom 2. DGSPOXDAZN, ORF

Slalom der Herren und Abfahrt der Damen im Liveticker

Für alle, die sämtliche Rennen nicht vor dem Fernseher verfolgen, bietet sich der SPOX-Liveticker als perfekte Alternative an, um auf dem aktuellsten Stand zu bleiben.

Die Chancen der ÖSV-Läufer und die Favoriten

Nachdem letzte Woche die Abfahrt der Damen in Rosa Khutor abgesagt werden musste - und in Crans-Montana nachgeholt wird - dürfen die Speed-Damen sofort wieder an den Start. Wie die Herren vergangene Woche, steht die Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen an. Auch hier ist wie üblich Nicole Schmidhofer die ÖSV-Läuferin mit dem größten Podest-Potenzial, sie konnte hier letztes Jahr sogar gewinnen. Mikaela Shiffrin geht aufgrund des tragischen Todes ihres Vaters dieses Wochenende nicht an den Start.

Bereits vor den Damen sind die Herren an der Reihe, diesmal mit dem Slalom in Chamonix. Zu den Topfavoriten zählen natürlich wieder Henrik Kristoffersen, Daniel Yule und auch die beiden Franzosen Clement Noel sowie Alexis Pinturault, welche das Heim-Publikum lautstark unterstützen wird. Marco Schwarz ist Österreichs heißestes Eisen.

Damen-Aufgebot für Speed-Wochenende

Für die beiden Speed-Bewerbe in Garmisch-Partenkirchen wurden vom sportlichen Leiter der ÖSV-Damen Christian Mitter folgende Athletinnen fixiert:
Michaela Heider, Nina Ortlieb, Mirjam Puchner, Elisabeth Reisinger, Christine Scheyer, Nicole Schmidhofer, Ramona Siebenhofer, Tamara Tippler, Anna Veith und Stephanie Venier.

Ski Alpin: Weltcup-Kalender im Februar

  • der Herren
DatumOrtDisziplinSieger
01.02.2020Garmisch-Partenkirchen (GER)AbfahrtDreßen (GER)
02.02.2020Garmisch-Partenkirchen (GER)RiesenslalomPinturault (FRA)
08.02.2020Chamonix (FRA)Slalom
09.02.2020Chamonix (FRA)Parallel-Riesenslalom
15.02.2020Yanqping (CHN)Abfahrtabgesagt
16.02.2020Yanqping (CHN)Super-Gabgesagt
22.02.2020Yuzawa Naeba (JAP)Riesenslalom
23.02.2020Yuzawa Naeba (JAP)Slalom
28.02.2020Hinterstoder (AUT)Kombination
29.02.2020Hinterstoder (AUT)Super-G
01.03.2020Hinterstoder (AUT)Riesenslalom

 

  • der Damen
DatumOrtDiziplinSiegerin
01.02.2020Rosa Khutor [Sotschi] (RUS)Abfahrtabgesagt
02.02.2020Rosa Khutor [Sotschi] (RUS)Super-GBrignone (ITA)
08.02.2020Garmisch-Partenkirchen (GER)Abfahrt
09.02.2020Garmisch-Partenkirchen (GER)Super-G
15.02.2020Maribor (SVN)Riesenslalom
16.02.2020Maribor (SVN)Slalom
22.02.2020Crans Montana (SUI)Abfahrt
23.02.2020Crans Montana (SUI)Kombination
29.02.2020La Thuile (ITA)Super-G
01.03.2020La Thuile (ITA)Kombination
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung