Wintersport

Ski-Alpin: Marco Schwarz verpasst Weltcup-Auftakt in Sölden

Von APA
Marco Schwarz wird beim City-Event in Stockholm Dritter.

Marco Schwarz ist für den Ski-Saisonstart nächste Woche in Sölden nicht rechtzeitig fit geworden. Der Technik-Spezialist, der gegen Ende der vergangenen Saison einen Kreuzbandriss erlitten hatte, verzichtet auf den Riesentorlauf am 27. Oktober. Katharina Liensberger steht nach gelöster Skischuh-Causa hingegen im Aufgebot.

"Mir geht es schon sehr gut, aber ich bin noch nicht so weit, dass ich Ende nächster Woche ein Weltcuprennen bestreiten kann", wurde Schwarz in einer Verbands-Aussendung zitiert. Er wolle sich noch Zeit geben, um für den ersten Saison-Slalom in Levi am 24. November zu hundert Prozent fit zu sein. Neben dem dreifachen Medaillengewinner von Aare fehlt dem ÖSV auf dem Rettenbachferner auch die zweifache Gesamtweltcupsiegerin Anna Veith. Auch sie arbeitet nach einer schweren Knieverletzung noch am Comeback.

Liensberger, deren Start aufgrund von Material-Streitigkeiten lange ungewiss gewesen war, steht hingegen im ersten Kader von Neo-Damenchef Christian Mitter.

Die ÖSV-Aufgebote für Sölden nach Trainings und interner Qualifikation

Männer: Manuel Feller, Stefan Brennsteiner, Roland Leitinger, Matthias Mayer, Dominik Raschner, Johannes Strolz, Patrick Feurstein, Magnus Walch;

Frauen: Eva-Maria Brem, Franziska Gritsch, Ricarda Haaser, Katharina Liensberger, Elisa Mörzinger, Bernadette Schild, Rosina Schneeberger, Ramona Siebenhofer und Katharina Truppe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung