Wintersport

ÖSV-News: Christian Hirschbühl im Sölden-Training verletzt

Von APA
Christian Hirschbühl im Riesenslalom-Training.
© GEPA

Der bisherige Slalom-Spezialist Christian Hirschbühl hat sich am Freitag beim Training in Sölden eine Knochenprellung im linken Knie zugezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung in Innsbruck.

Der Vorarlberger Skirennläufer muss zwei Wochen Skipause einlegen. Eigentlich plante er in der neuen Saison, mehrere Auftritte im Riesenslalom zu wagen, wie er im Interview mit SPOX verriet.

"Der ÖSV hatte einen Quoten-Platz weniger zur Verfügung, zudem empfahlen sich die Jungs sich aus dem Europacup. Dadurch hat es nicht mehr gereicht. Ich werde mich aber wieder darauf vorbereiten, um konkurrenzfähig zu sein", sagte er. Für ihn geht der Weltcupwinter nun am 24. November mit dem Weltcup-Slalom in Levi los.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung