Cookie-Einstellungen
Fussball

ÖFB-Legionär Andreas Weimann nach Kreuzbandriss lange out

Von SPOX Österreich/APA
Andreas Weimann.

Andreas Weimann wird dem englischen Fußball-Zweitligisten Bristol wohl für den Rest der Saison fehlen. Wie der Club auf seiner Website bekanntgab, erlitt der 29-jährige Stürmer in der Vorwoche im Spiel gegen Swansea einen Kreuzbandriss und wird sich in der kommenden Woche einer Operation unterziehen. "Wir werden ihn vermissen. Er ist ein Anführer auf und neben dem Platz", wurde Bristol-Coach Dean Holden zitiert.

"Ich habe es zuerst gar nicht richtig gemerkt, aber ein Kollege, der fünf Meter weg stand, hat mir gesagt, er hat den Schnalzer gehört", erklärte der Wiener gegenüber der Kronen Zeitung. Im Gespräch mit Sky versicherte Weimann zudem: "Mir geht es den Umständen entsprechend gut, so gut es einem mit einem Kreuzbandriss eben gehen kann. Ich habe auch keine Schmerzen und kann eigentlich normal gehen."

Der 14-fache-ÖFB-Teamspieler Weimann kickt seit 2018 in Bristol, davor war der Wiener für Aston Villa, Watford, Derby County und Wolverhampton aktiv.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung